Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Noch eine Medaille

Cancellara ist zum neunten Mal Schweizer Meister im Zeitfahren

25.06.14, 17:28 26.06.14, 10:59
Fabian Cancellara, Mitte, wird Schweizermeister im Zeitfahren vor Stefan Kueng, links, und Silvan Dillier, rechts, beim Zeitfahren der Maenner an den Rad Schweizermeisterschaften in Roggliswil LU, am Mittwoch 25. Juni 2014.    (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Das Siegertrio Küng, Cancellara und Dillier auf dem Podest. Bild: KEYSTONE

Fabian Cancellara hat bereits zum neunten Mal SM-Gold im Zeitfahren gewonnen. Der 33-jährige Berner siegte in Roggliswil LU mit 49 Sekunden Vorsprung vor Stefan Küng und 1:07 Minuten vor Silvan Dillier.

Cancellara entschloss sich erst am Montag definitiv zum Start. «Es war nicht einfach, fehlte mir doch etwas die Erholung. Doch zu gewinnen, ist natürlich immer schön», so der Schweizer Meister nach seinem dritten Sieg in Serie zufrieden.

Mathias Frank, der Gesamtzweite der Tour de Suisse, startete am Mittwoch nicht zum Zeitfahren. Der aus Roggliswil stammende Captain des IAM-Cycling-Teams, der seit zehn Tagen Vater einer Tochter ist, gab den Verzicht kurzfristig bekannt. Am Strassenrennen am Sonntag will Frank hingegen teilnehmen. (dux/si)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hier springt ein verrückter BMX-Fahrer über das Feld der Tour der France

So etwas hat man an der Tour de France noch nie gesehen. Bei der zehnten Etappe von Annecy nach Le Grand-Bornand flog bei einem Aufstieg plötzlich etwas über die Köpfe der Fahrer hinweg. Erst beim zweiten Blick erkennt man: Das war ein BMX-Fahrer, der den kleinen Abhang am rechten Rand der Strasse als Schanze nutzte. Glücklicherweise sprang er hoch und weit genug. Die Fahrer sind derzeit noch immer unterwegs. (abu)

Artikel lesen