Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wanders mit Weltrekord über 5 km +++ Fünfter Aarau-Sieg in Folge

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.



Peier knapp an Top Ten vorbei

Killian Peier beendete die WM-Hauptprobe von Willingen im 11. Rang. Der Waadtländer flog mit 134 und 137,5 m nur knapp am sechsten Top-Ten-Platz der Saison vorbei. Gleichwohl darf der Romand konstatieren, dass die Form stimmt. In den letzten drei Wettkämpfen gab's die Plätze 8, 8, und 11.

Simon Ammann nähert sich der Spitze derzeit nicht weiter an. Er musste mit Position 23 vorliebnehmen. Rechtzeitig zu den Titelkämpfen findet der Japaner Ryoyu Kobayashi wieder seine Traumform. Der Japaner legte mit 146 und 144 m in beiden Umgängen die Bestweite in den Hang. Der elffache Saisonsieger deklassierte Markus Eisenbichler um 22,4 Punkte. (ram/sda)

epa07377400 Killian Peier of Switzerland competes in the men's large hill individual competition of the FIS Ski Jumping World Cup in Willingen, Germany, 17 February 2019.  EPA/FRIEDEMANN VOGEL

Bild: EPA

Aaraus Aufholjagd geht weiter

Der FC Aarau ist in der Challenge League nicht zu bremsen. Nach einem katastrophalen Saisonstart war das 1:0 gegen Chiasso der fünfte Sieg in Folge. Der Österreicher Stefan Maierhofer erzielte vor knapp 3800 Fans im Brügglifeld den goldenen Treffer.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: sfl

Aarau belegt damit aktuell Rang 4. Für den Barrageplatz (Lausanne-Sport) fehlen den Rüebliländern noch fünf Punkte, Leader Servette Genf ist noch neun Punkte entfernt. (ram)

Edimilson Fernandes trifft erneut

Mit seinen zweiten Meisterschaftstor innerhalb von zwei Wochen leitete Edimilson Fernandes für Fiorentina bei SPAL Ferrara die Wende zum 4:1-Sieg nach einem 0:1-Rückstand ein. Unmittelbar vor der Pause wagte der Schweizer Internationale einen Vollristschuss aus 18 Metern. (ram/sda)

abspielen

Video: streamja

SPAL Ferrara - Fiorentina 1:4 (1:1)
Tore: 36. Petagna 1:0. 44. Edimilson Fernandes 1:1. 79. Veretout 1:2. 81. Simeone 1:3. 88. Gerson 1:4. - Bemerkungen: Fiorentina bis 82. mit Edimilson Fernandes (verwarnt). (sda)

Colognas Poker geht nicht auf

Dario Cologna erlitt bei der WM-Hauptprobe im italienischen Cogne eine herbe Niederlage. Der vierfache Olympiasieger muss über 15 km klassisch mit dem 25. Rang vorliebnehmen. Colognas Poker mit der Skiwahl ging nicht auf. Der Bündner wählte einen Skating-Ski, obwohl es auf dem eher flachen Parcours auch Technikzonen gab, die im Diagonalschritt bewältigt werden mussten.

Der Russe Alexander Bolschunow feierte seinen 5. Weltcupsieg. Er distanzierte den Finnen Iivo Niskanen, den Olympiasieger über 50 km klassisch, um 43 Sekunden. Als 29. lief auch Ueli Schnider in die Weltcup-Punkteränge. (ram/sda)

Dario Cologna of Switzerland reacs during the quarter finals of the sprint of the 3rd stage of the Tour de Ski, in Tschierv, Switzerland, Tuesday, January 1, 2019. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller).

Bild: KEYSTONE

Heimniederlage für Real

Der Rückstand von Real Madrid auf Leader Barcelona beträgt wieder neun Punkte. Die «Königlichen» verloren zuhause mit 1:2 gegen Girona und ihr Captain Sergio Ramos sah kurz vor dem Ende Gelb-Rot. Es war sein erster Platzverweis in dieser Saison und der insgesamt 25. seiner Karriere.

Casemiro hatte den Favoriten nach 25 Minuten im Anschluss an einen Corner in Führung gebracht. Wegen eines Hands von Ramos konnte Girona in der 65. Minute einen Penalty treten, welchen Cristhian Stuani zu Ausgleich nutzte. Zehn Minuten später erzielte Portu den Siegtreffer. (ram)

abspielen

1:0 Real: Casemiro (25.). Video: streamja

abspielen

1:1 Girona: Stuani (65.). Video: streamja

abspielen

1:2 Girona: Portu (75.). Video: streamja

abspielen

Ramos sieht Gelb-Rot (90.). Video: streamja

Real Madrid - Girona 1:2 (1:0)
68'099 Zuschauer. - Tore: 25. Casemiro 1:0. 65. Stuani (Handspenalty) 1:1. 75. Portu 1:2. - Bemerkungen: 90. Gelb-rote Karte gegen Ramos (Real Madrid).

Die Tabellenspitze

Bild

tabelle: srf

Wanders läuft Weltrekord

Julien Wanders gewann den 5-km-Strassenlauf in Monaco. Der 22-jährige Genfer siegte in 13:29 Minuten. Neun Tage nach seinem Europarekord im Halbmarathon von Ras al Khaimah (59:13) lieferte Wanders einen weiteren Beweis seiner Klasse ab. Er zog souverän durch und liess keine Zweifel aufkommen, wer der stärkste Läufer ist.

Der Weltverband IAAF anerkennt seit diesem Jahr über 5 km auf der Strasse Weltrekorde. Zunächst herrschte noch keine Einigkeit darüber, welche Zeit als Referenzwert für den ersten offiziellen Weltrekord gilt. Nun aber ist klar: Der junge Schweizer darf sich nicht nur zweifacher Europarekordhalter (Halbmarathon und 10 km), sondern auch Weltrekordhalter nennen. (ram/sda)

Zwei Skicrosser auf dem Podest

Romain Detraz und Ryan Regez wurden beim Skicross-Weltcup im deutschen Feldberg Zweiter und Dritter. Sie mussten sich nur dem Franzosen Jean-Frédéric Chappuis, dem Olympiasieger von 2014, geschlagen geben. Regez bestätigte damit seinen eher überraschenden ersten Weltcupsieg gestern am gleichen Ort (Bild). Routinier Alex Fiva als Sechster rundete das hervorragende Schweizer Ergebnis ab.

16.02.2019, Baden-Wuerttemberg, Feldberg: Ski Cross: Weltcup. Sieger Ryan Regez aus der Schweiz jubelt bei der Siegerehrung auf dem Podest. (KEYSTONE/DPA/Patrick Seeger)

Bild: dpa

Bei den Frauen wurde Sanna Lüdi beste Schweizerin. Sie gewann den kleinen Final und wurde Fünfte. Den Sieg holte sich die schwedische Ex-Weltmeisterin Sandra Näslund. (ram)

Fähndrich so gut wie noch nie

Nadine Fähndrich steigt im italienischen Cogne erstmals in ihrer Karriere auf das Weltcup-Podest. Die 23-jährige Luzernerin belegte im Rennen über 10 km klassisch den 2. Rang, der Rückstand auf die Siegerin Kerttu Niskanen aus Finnland betrug drei Sekunden.

Die Schweizerin nutzte beim Rennen mit Einzelstart den Umstand, dass zahlreiche Skandinavierinnen die WM-Hauptprobe ausliessen. Nathalie von Siebenthal, der eigentliche Schweizer Trumpf in Distanzrennen, kam im ausgedünnten Feld überhaupt nicht auf Touren und belegte den 20. Rang. (viw/sda)

epa07355388 Nadine Faehndrich of Switzerland in action during the women's 1.6km Sprint quarter finals at the FIS Cross Country Skiing World Cup in Lahti, Finland, 09 February 2019.  EPA/MARKKU OJALA

Bild: EPA/COMPIC

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

So würde es aussehen, wenn Fussballer im Büro arbeiten würden:

abspielen

Video: watson/Angelina Graf

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Trump ruft den nationalen Notstand aus – wir beantworten 6 Fragen in 9 Tweets und 4 Videos

US-Präsident Donald Trump hat einen Nationalen Notstand angekündigt, um seine Pläne für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko voranzutreiben. Im Rosengarten des Weissen Hauses kündigte Trump am Freitag an, die Erklärung noch im Laufe des Tages zu unterzeichnen.

Trump will durch die Notstandserklärung Geld aus anderen Töpfen - vor allem aus dem Budget des Verteidigungsministeriums - umwidmen und so insgesamt rund acht Milliarden Dollar für den Bau von Grenzsicherungsanlagen …

Artikel lesen
Link zum Artikel