Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alonso verlässt die Formel 1 +++ Wawrinka erhält Wildcard für US Open

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

14.08.18, 17:44


Alonso nicht mehr in der Formel 1

Fernando Alonso verabschiedet sich am Ende dieser Saison aus der Formel 1. Diesen Entscheid teilte der 37-jährige Spanier mit. «Mal sehen, was die Zukunft so bringt; es warten neue aufregende Herausforderungen», erklärte der zweifache Weltmeister, der in dieser Saison für McLaren-Renault fährt.

Alonso hatte in Australien 2001 sein erstes Formel-1-Rennen bestritten. Zuletzt war immer wieder über seinen Ausstieg spekuliert worden. Ein grosses Ziel Alonsos ist der Gewinn der Triple Crown. Dieses Kunststück beinhaltet Siege bei den Klassikern Indy500, dem Grossen Preis von Monaco in der Formel 1 und in Le Mans. Das Indy500 fehlt dem Spanier noch. (pre/sda)

Wawrinka erhält Wildcard für US Open

Stan Wawrinka hat von den Organisatoren des am 27. August beginnenden US Open erwartungsgemäss eine von acht Wildcards erhalten. Für den dreifachen Grand-Slam-Sieger, der derzeit in der Weltrangliste nur an 151. Position klassiert ist, wird es in New York der erste Auftritt seit seinem Finalsieg 2016 gegen Novak Djokovic. Im Vorjahr hatte der 33-jährige Waadtländer das US Open wegen einer Knieverletzung verpasst.

Bei den Frauen wurden unter anderen die Weissrussin Victoria Asarenka (WTA 87), zweimalige US-Open-Finalistin (2012 und 2013) und ehemals die Weltnummer 1, und die Russin Swetlana Kusnezowa (88) mit einer Wildcard ausgestattet. Kusnezowa gewann 2004 im Alter von 19 Jahren am US Open ihren ersten von zwei Grand-Slam-Einzeltiteln. (pre/sda)

Küng glückt EM-Revanche

Erfolgreiche EM-Revanche von Stefan Küng: Der Thurgauer lässt an der Benelux-Rundfahrt im Zeitfahren Europameister Victor Campenaerts hinter sich und feiert seinen fünften Sieg auf Stufe World Tour.

Küng holte auf dem 12,7 Kilometer langen und komplett flachen Parcours im niederländischen Venray 14 Sekunden auf den zweitplatzierten  Campenaerts heraus. Bereits im Vorjahr hatte Küng an der in den Niederlanden und in Belgien ausgetragenen Benelux-Rundfahrt das Einzelzeitfahren gewonnen. (pre/sda)

Nati-Rücktritt von Mandzukic

Mario Mandzukic hat seinen Rücktritt aus der kroatischen Nationalmannschaft erklärt. Der Stürmer von Juventus Turin begründete seine Entscheidung in einem offenen Brief auf der Website des Verbands. «So sehr mich die Silbermedaille mit neuer Energie erfüllt hat – sie hat es mir einfacher gemacht, diese schwierige Entscheidung zu treffen», schrieb der 32-Jährige.

«Diese Worte fallen mir schwerer, als gegen einen Gegner zu grätschen oder ein Sprint nach 120 Minuten anzuziehen», so Mandzukic weiter. «Es ist härter, weil ich weiss, dass dies das Ende ist und es kein Zurück mehr gibt: Ich verabschiede mich aus der kroatischen Nationalmannschaft.»

In der Nationalmannschaft hatte der Stürmer vor elf Jahren beim 2:0-Sieg im EM-Qualifikationsspiel gegen Mazedonien debütiert. Seither stand der kopfballstarke Angreifer in 89 Spielen für das Nationalteam im Einsatz, wobei ihm 33 Treffer glückten.(pre)

Ronaldo scheint Lungenentzündung überstanden zu haben

Der frühere brasilianische Stürmerstar Ronaldo scheint seine Lungenentzündung überstanden zu haben. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP erfahren hat, hat der 41 Jahre alte Südamerikaner das Spital auf Ibiza wieder verlassen können. Durch einen Seiteneingang, von Fotografen und Journalisten unbemerkt, sei Ronaldo am Dienstagvormittag aus dem Spital abgereist.

Ronaldo, der auf Ibiza ein Ferienhaus besitzt, wurde dreimal zum Weltfussballer des Jahres gewählt. Er spielte während seiner Karriere unter anderem für den FC Barcelona und Real Madrid. Im Final der WM 2002 in Japan schoss er die brasilianische Mannschaft mit zwei Toren zum Sieg gegen Deutschland. (abu/sda/afp)

Ein Beitrag geteilt von Ronaldo (@ronaldo) am

Pliskova beendet Zusammenarbeit mit Trainer

Die tschechische Tennisspielerin Karolina Pliskova hat das Ende ihrer Zusammenarbeit mit Trainer Tomas Krupa bekannt gegeben. Die ehemalige Nummer 1 der Weltrangliste und US-Open-Finalistin 2016 wurde seit November von ihrem 45 Jahre alten Landsmann trainiert.

«Meine Ergebnisse und Gefühle waren nicht so, wie ich es von mir erwarte», erklärte die 26-Jährige. Die Tschechin war zuletzt sowohl in Wimbledon als auch beim WTA-Turnier in Montreal der gleichaltrigen Niederländerin Kiki Bertens unterlegen. (abu/sda)

Karolina Pliskova, of the Czech Republic returns to compatriot Katerina Siniakova during their first round match at the Rogers Cup tennis tournament in Montreal, Monday, Aug. 6, 2018. (Graham Hughes/The Canadian Press via AP)

Bild: AP/The Canadian Press

Revolution im Davis Cup?

Nachdem der Internationale Tennis Verband (ITF) an der letztjährigen Generalversammlung mit Reformvorschlägen für den Davis Cup – unter anderem einer Reduktion auf zwei Gewinnsätze und einem Finalturnier für Männer und Frauen – nicht durchgedrungen war, glaubt er nun das Ei des Kolumbus gefunden zu haben.

Eine vom Barcelonas Fussballstar Gerard Piqué gegründete Investorengruppe namens Kosmos bietet der ITF für einen 25-Jahr-Vertrag drei Milliarden Dollar. Das neue Format des Wettbewerbs, der als «World Cup of Tennis» verkauft wird, sieht wie folgt aus: Anstelle einer Weltgruppe mit 16 Teams, die an vier Terminen in Achtel-, Viertel-, Halbfinals und Final ihren Champion küren, gibt es eine Qualifikation von 24 Teams (12 Begegnungen mit Heimrecht für eines der beiden Teams) im Februar. Die 12 Sieger qualifizieren sich für das Finalturnier Ende Jahr, dazu kommen die vier Halbfinalisten des Vorjahres und zwei Wildcard-Empfänger. Das Finalturnier wird in sechs Dreiergruppen gespielt, danach folgen in der gleichen Woche Viertelfinals, Halbfinals und Final.

Die Begegnungen der Qualifikation bestehen aus vier Einzeln und einem Doppel (jeweils auf zwei Gewinnsätze) an zwei Tagen, die Partien des Finalturniers aus zwei Einzeln und einem Doppel, jeweils an einem Tag. Durch die geringere Belastung – und ein üppiges Preisgeld – sollen wieder mehr Stars animiert werden, am Teamwettbewerb teilzunehmen. (abu/sda)

Swiss Davis Cup team members Marco Chiudinelli, Roger Federer, Swiss Davis Cup Team captain Severin Luethi, Stanislas Wawrinka and Michael Lammer pose while holding the Davis Cup trophy, after wining the Davis Cup Final between France and Switzerland, at the Stadium Pierre Mauroy in Lille, France, Sunday, November 23, 2014. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Bild: KEYSTONE

Stan Wawrinka überzeugt in Cincinnati

Stan Wawrinka hat beim Masters-1000-Turnier von Cincinnati nach einem harten Kampf gegen Diego Schwartzman (ATP 12) die 2. Runde erreicht. Der 33-jährige, in der Weltrangliste derzeit nur auf Platz 151 geführte Waadtländer setzte sich in 115 Minuten mit 6:2, 4:6, 6:3 gegen den Argentinier durch.

Wawrinka zeigte eine überzeugende Leistung. Im ersten Satz spielte der dreifache Major-Sieger sogar ganz gross auf und zeigte herrliche Schläge. Der 25-jährige Schwartzman, der die bisher beste Saison seiner Karriere zeigt, war chancenlos. Dann wurden Wawrinkas Schläge phasenweise etwas ungenauer, speziell zum Ende des zweiten Satzes, den er mit drei unerzwungenen Fehlern abschloss. Im Entscheidungssatz hatte Wawrinka wieder deutliche Vorteile und setzte den Südamerikaner bei dessen Service fast konstant unter Druck.

Als nächstes trifft Wawrinka, der nur dank einer Wildcard direkt ins Haupttableau vorstiess, auf den Japaner Kei Nishikori (ATP 23). Gegen den US-Open-Finalisten von 2014 hat der Schweizer schon acht Mal gespielt, unter anderem 2012 auch in Cincinnati. Damals kam er zu einem von insgesamt vier Siegen gegen Kei Nishikori. Den bedeutendsten feierte Wawrinka 2016 im Halbfinal des US Open auf dem Weg zu seinem dritten Major-Sieg. (sda)

Stan Wawrinka of Switzerland celebrates breaking the serve of Thomas Fabbiano of Italy during their men's singles match on the third day at the Wimbledon Tennis Championships in London, Wednesday July 4, 2018. (AP Photo/Tim Ireland)

Bild: AP/AP

Eröffnung von Spurs-Stadion verschoben

Die für den 15. September geplante Eröffnung des neuen Stadions von Tottenham Hotspur wird aufgrund von Sicherheitsproblemen im Neubau auf einen noch unbekannten Zeitpunkt verschoben.

«Jüngste Test- und Überwachungsbesuche haben Fehler im Sicherheitssystem aufgedeckt», teilte der Premier-League-Klub aus London mit.

Wegen der durch diese Probleme verursachten Verzögerungen finden die Heimspiele gegen Liverpool am 15. September und gegen Cardiff am 6. Oktober im Wembley statt. (abu/sda)

Vögele scheitert nach vergebenem Matchball

Stefanie Vögele (WTA 77) scheitert beim Turnier von Cincinnati in der 1. Runde nach einem vergebenen Matchball unglücklich.

Die Aargauerin unterlag der zweifachen Major-Siegerin Swetlana Kusnezowa (WTA 88) aus Russland nach 2:13 Stunden Spielzeit und einem vergebenen Matchball mit 4:6, 6:2, 6:7 (5:7). Vögele hatte sich über die Qualifikation souverän ins Hauptfeld gespielt, wo sie die einzige Schweizerin war. (sda)

Stefanie Voegele of Switzerland, looks disappointed after loosing the 1/8 finals game against Tamara Korpatsch Of Germany (not pictured) at the WTA Ladies Championship tennis tournament in Gstaad, Switzerland, this Wednesday, July 18, 2018. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Bild: KEYSTONE

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert von

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
52
Um mit zu diskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
Hier gehts zu den Kommentarregeln.
52Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • c_meier 31.07.2018 23:24
    Highlight Damit steht der Schweizer Bobverband Swiss Sliding ohne einen einzigen Weltcup-Piloten da.
    ---
    Kann nicht Hausi Leutenegger mit Clemens Bracher ein Privat-Team aufbauen?
    Motivieren kann er sicher... :)
    10 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • länzu 19.07.2018 10:39
    Highlight Da verkommt ja das Olympische Frauenturnier für Eishockey noch mehr zu einem "Ängeliturnen" für alle. Ernst nehmen konnte ich das noch nie.
    4 3 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Avalanche89 08.07.2018 18:35
    Highlight Der Grand Prix in Silverstone war das beste Rennen in dieser Saison. Die Spannung in der Schlussphase, einfach nur geil!
    7 1 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • el heinzo 02.07.2018 12:29
    Highlight Na dann, viel Vergnügen bei den zu erwartenden Urinduschen, Herr Froome.
    21 2 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • The Origin Gra 31.05.2018 12:31
    Highlight Schade tritt Florence Schelling zurück.
    Aber 25 Jahre sind eine Lange Zeit.
    4 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Luca Brasi 30.05.2018 09:47
    Highlight Haha. Wenn Albanien und Kosovo an einem Wochentag bei einem Freundschaftsspiel aufeinandertreffen, sind weitaus mehr Zuschauer da als bei einem Zürcher Derby am Wochenende.
    12 14 Melden
    • greeZH 30.05.2018 16:17
      Highlight Die Anreise der Hoppers ist wahrscheinlich auch um einiges länger als diejenige der Albaner. :) Und das Derby findet 4-5 Mal pro Jahr statt.
      23 5 Melden
    • maricana 15.07.2018 17:28
      Highlight @Luca Brasi: Für Kosovo-Albaner sind Freundschaftsspiele schon aus Prinzip nie freundschaftlich.
      9 2 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • el heinzo 26.05.2018 18:07
    Highlight Schaut eigentlich noch jemand ernsthaft Radsport? Rein statistisch gesehen ist das der einzige Behindertensport, der auf Topnivea bezahlt wird. Haben ja alle letales Asthma 5. Grades.

    🙄
    39 41 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Luzi Fair 26.05.2018 16:53
    Highlight Ist jetzt eigentlich Aston Martin Red Bull. Auch wenn der Motor noch von Renault kommt und den Namen TAG Heuer trägt.
    6 3 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Chili5000 26.05.2018 13:32
    Highlight Wieso wird immernoch über Radsport berichtet? Diese Sportart hat sich doch erledigt?
    23 35 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • stadtzuercher 26.05.2018 12:41
    Highlight Hope Solo, Häusliche Gewalt: "Über ihre Anwälte legte Solo so lange Rekurse gegen den Prozess ein, bis die Zeugen darauf verzichteten, sich zu äussern."

    Man muss sich mal vorstellen, ein Mann hätte so lange die Zeugen eingeschüchtert, bis der Prozess eingestellt worden wäre. Ein Fall für metoo. Aber eben: Häusliche Gewalt von Frauen kann und darf es nicht geben.
    42 4 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Raembe 07.05.2018 21:21
    Highlight Nice, Timo kommt!
    10 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • niklausb 07.05.2018 20:24
    Highlight Ou doch Muri wird sich über die reduktion extrem freuen
    2 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Luca Brasi 05.05.2018 22:37
    Highlight Oh! Hoffen wir, dass es Sir Alex bald wieder besser geht. Ich drücke die Daumen.
    5 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Nosgar 05.05.2018 13:10
    Highlight Ich würde gerne mal die Schweiz an der Copa America sehen.
    5 6 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Yakari 21.04.2018 23:59
    Highlight Dieses Barca hätte ich gerne gegen die Roma gesehen. Tolles Spiel.
    2 9 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • länzu 20.04.2018 23:42
    Highlight Fischer zusammen mit jenen, die seine Vertragsverlängerung zu verantworten haben, möglichst sofort entlassen, sonst steigt die Nati noch in die B-Gruppe ab.
    10 8 Melden
    • Hayek1902 27.05.2018 06:52
      Highlight Der Kommentar ist schlecht gealtert.
      8 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Áfram Ísland 12.04.2018 00:31
    Highlight Hab ich was verpasst? Die Panthers sind doch gar kein Playoff-Teilnehmer dieses Jahr.
    12 1 Melden
    • knip 12.04.2018 12:31
      Highlight Ich denke, die Panthers wollen das Risiko einer Verletzung tief halten, da sie künftig mit Malgin planen. Anders kann ich es mir nicht zurechtreimen...
      10 0 Melden
    • Áfram Ísland 12.04.2018 15:06
      Highlight Das ist mir schon klar, aber im Beitrag steht NHL-Playoff-Teilnehmer (wie man im Screenshot sieht). Darum der Kommentar, da Florida halt eben kein Playoff-Teilnehmer ist.
      10 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Ketchum 09.04.2018 12:52
    Highlight Feierabend für Denise - wann hört Skifahrer Küng endlich auf?
    4 23 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Hugeyun 08.04.2018 18:59
    Highlight Tja, der letzte Fahrer, der für Sauber in die Punkteränge fuhr, war Wehrlein, aber den hatte man ja nicht halten wollen....
    2 7 Melden
    • Raembe 09.04.2018 09:17
      Highlight Was hast Du erwartet? Schwedische Chefs bevorzugen halt den Landsmann und Ferrari und Alfa pochten auf Leclerc.
      11 1 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • welefant 07.04.2018 23:29
    Highlight erklärbart, messi kann auch deinen messieren 😘
    9 3 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • spring1 07.04.2018 17:41
    Highlight Der Einzelrichter hat Klein nicht gesperrt. Dann hat der SCB beim Verbands-Sportgericht Rekurs eingereicht. Jetzt kann er heute nicht spielen. Keine aufschiebender Rekurs vom ZSC möglich. Wenn man bedenkt, wie viele Provokateure der SCB hat: Rüfenacht/Schervey und 3/4 der Mitarbeiter des Verbandes eine SCB-
    Vergangenheit haben, kann das nicht erstaunen. Der SCB lässt nichts unversucht um wieder Meister zu werden.
    10 31 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • davej 07.04.2018 15:16
    Highlight SEHV wieder für den SCB entschieden. Lächerlich!
    6 19 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Warumdennnicht? 07.04.2018 12:35
    Highlight Was für eine Frecheit!
    In der ganzen Daison haben 6 Zürcher soch eine Hornerschütterung zugezogen. NIE gab es eine Sperre. Aber wenn ein zürcher einen Checkt, dann kann man natürlich mit dem Artztzeugnis hingehen und sofort ist der Zürcher gesperrt. Lächerliche Hockeyjustiz
    63 64 Melden
    • Vivalavida 07.04.2018 13:05
      Highlight Wie war das noch es gebe keinen Berner Bonus?
      47 32 Melden
    • Altorez 07.04.2018 13:11
      Highlight Wenn Hischier heute Abend spielt versteh ich die Welt nicht mehr.
      35 9 Melden
    • desmond_der_mondbaer 07.04.2018 16:20
      Highlight Beruhig dich mal. So sind halt die Regeln. Mit einem Arztzeugniss hätte Zürich das gleiche erwirken können. Aber ihr Zürcher interessiert euch ja bekanntlich nicht für Regeln oder allg. korrektes Verhalten.
      14 32 Melden
    • fandustic 07.04.2018 16:38
      Highlight Die Regelung bei Verletzungsfolge ist klar. Weiss nicht was es nun hier zu husten gibt!?
      13 7 Melden
    • MARC AUREL 07.04.2018 17:03
      Highlight So sind die Regeln! So wird es gehandhabt! Also nicht weinen für nix!
      9 17 Melden
    • MARC AUREL 07.04.2018 17:05
      Highlight Er spielt nicht! Aber klar der SCB ist so mächtig und die Züzis soooo klein und haben NATÜRLICH kein Einfluss.😂
      10 14 Melden
    • Dreizehn 07.04.2018 17:28
      Highlight warum legten denn die Zürcher keine Arztzeugnisse vor ?....
      Arzt im Urlaub oder gab es für den Arzt gar nichts zu bezeugen ?...
      8 7 Melden
    • Vivalavida 08.04.2018 19:24
      Highlight Bern hat alles versucht,trotzdem nicht gerreicht, bis nächstes Jahr
      10 5 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Dogbone 05.04.2018 19:57
    Highlight Schickt bitte endlich jemand Patrick Fischer nach Hause? Ich kann nicht mehr zusehen, wie der die Nati komplett zu Boden reitet :-\
    42 42 Melden
    • Dubliner 30.05.2018 23:33
      Highlight Im nachhinein ziemlich witzig ;)
      3 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Hoppla! 05.04.2018 16:59
    Highlight Grid Kids... Hört doch auf!

    Stellt von mir aus einen Nummernständer vor das Fahrzeug oder lasst es ganz sein wenn man politisch oberkorrekt sein will, aber irgendwelche lustigen Kinder als Nummernhalter einzusetzen ist doch lächerlich.
    20 1 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Sir Konterbier 05.04.2018 14:03
    Highlight «Wir kommen hierher um Fussball zu spielen [...]», sagte Guardiola nach der 0:3-Niederlage"

    ...davon hab ich aber gar nichts mitbekommen🤔😂
    21 3 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Dynamischer-Muzzi 04.04.2018 15:00
    Highlight .....Das entsprechende Verfahren wegen eines möglichen Vergehens aus Spiel 4 der Halbfinalserie (5:1 für Lugano; 2:2 in der Serie) wurde nach «eingehender Prüfung» eingestellt.......
    Die einzig richtige Entscheidung, da wirklich auf keinem einzigen Video zu sehen war, ob oder ob nicht!
    6 2 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • manolo 19.03.2018 16:58
    Highlight das ist eine absolute sauerei und eine frecheit! der Davoser
    hat den kopf ja fast auf dem eis und maurer mit 190cm kann ja da nichts dafür! hier wir wieder einmal durch den richter ein urteil gesprochen die die ganzen PO verfälscht!
    26 18 Melden
    • riqqo 19.03.2018 17:56
      Highlight Genau, ist der Kopf also unten, darf der Spieler beliebig gecheckt und verletzt werden? :-) Zudem war Frehner (nicht Fischer) ja auch ganz klar in Scheibenbesitz, gäll. ;-)

      Unglücklich? Ja
      Check gegen den Kopf? Ja
      Deswegen keine Sperre? Nein
      16 16 Melden
    • Darkside 19.03.2018 19:44
      Highlight Harter Hit, aber korrekt. Wenn solche Sachen sanktioniert werden können wir bald Frauenhockey schauen, da sind Checks auch verboten. Und dann wieder jammern wenn die Nati an grossen Turnieren mit der internationalen Härte nicht klar kommt, da sie das weichste Team ist. Unverständlich, aber das kennt man ja von unserem unfähigen Verband.
      20 14 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Willy Tanner 19.03.2018 15:30
    Highlight Weiss jemand was die Yakins gegen die Schiedsrichter verbrochen haben, dass sie fast gleich hart bestraft werden, wie wenn man einen TV-Experten niederschlägt? ;-)
    181 7 Melden
    • Raembe 19.03.2018 17:46
      Highlight Glaube aufs gröbste beschimpft.
      8 1 Melden
    • Hans Jürg 19.03.2018 18:06
      Highlight Würde mich ja schon wunder mehmen, was er gesagt hat. Dann könnte ich eventuell meinen Wortschatz erweitern.
      24 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Nosgar 19.03.2018 15:26
    Highlight Die Spielsperren gegen Maurer sind ein Skandal. Das war ein korrekter Open-Ice-Hit gegen einen Gegner, der absolut unbegreiflicherweise seinen Kopf fast am Boden hält.
    55 31 Melden
    • alterecht? 19.03.2018 16:36
      Highlight Seh das Problem auch nicht... ???
      17 4 Melden
    • ujay 19.03.2018 17:11
      Highlight Jup....
      10 2 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • winglet55 19.03.2018 11:58
    Highlight go Domifighter77, guter Start in die Saison, wenn man die chaotische Vorbereitung in Betracht zieht.
    3 2 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.

Für Juso-Chefin Tamara Funiciello ist der Sommerhit «079» von Lo & Leduc sexistisch

Nach dem brutalen Angriff vor einem Genfer Nachtclub auf fünf Frauen in der vergangenen Woche – eine befindet sich weiterhin in kritischem Zustand im Spital – diskutiert die Schweiz über das Thema Gewalt an Frauen. Am Sonntag folgten hunderte von Frauen in mehreren Städten dem Aufruf von SP und Juso, unter dem Motto #allefüreine für «ein Ende der Gewalt gegen Frauen» zu demonstrieren.

An der Kundgebung in Bern sagte Juso-Präsidentin Tamara Funiciello, Gewalt gegen Frauen sei wie eine …

Artikel lesen