DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport-News

Bencic, Teichmann und Alcaraz am Sonntag im Einsatz ++ Tiger Woods in den Finalrunden

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
21.05.2022, 16:34
Schicke uns deinen Input
avatar
Bencic, Teichmann und Alcaraz am Sonntag im Einsatz
Belinda Bencic und Jil Teichmann steigen am French Open bereits am Sonntag ins Turnier. Teichmanns Spiel gegen die Amerikanerin Bernarda Pera (WTA 122) wurde von den Organisatoren als dritte Partie des Tages auf Court 7 angesetzt und dürfte frühestens um 14.30 Uhr beginnen. Wohl nicht vor 16.30 Uhr wird Belinda Bencic auf Court 14 gegen die Ungarin Reka Luca Jani (WTA 128) ins Geschehen eingreifen.

Internationales Highlight am ersten Spieltag ist der Einsatz des 19-jährigen spanischen Mitfavoriten Carlos Alcaraz gegen den Argentinier Juan Ignacio Londero (ATP 141). (zap/sda)
epa09922622 Switzerland's Belinda Bencic in action during her women's singles round of 32 match against Tunisia's Ons Jabeur at the Mutua Madrid Open's tennis tournament at the Caja Magica in Madrid, Spain, 02 May 2022.  EPA/EMILIO NARANJO
Bild: keystone
Tiger Woods doch noch in den Finalrunden
Dank einer prächtigen Steigerung in der zweiten Runde bringt es Tiger Woods an der US PGA Championship in Tulsa, Oklahoma, in das Feld der Finalisten.

Der 46-jährige Superstar, der erst sein zweites Turnier seit Dezember 2020 bestreitet, kann nicht mehr in den Kampf um den Sieg eingreifen. Dafür ist sein Rückstand zu gross. Er liegt vor den beiden Finalrunden zwölf Schläge hinter dem allein führenden amerikanischen Aussenseiter Will Zalatoris zurück. Aber nach den schweren Beinverletzungen, die er sich beim schweren Autounfall im Februar 2021 zuzog, spielt Woods schon wieder auf gutem Niveau mit. Dies allein stellt ihm ein ausgezeichnetes Zeugnis aus.

Enttäuschend verlief das zweite Majorturnier des Jahres dagegen für den Weltranglisten-Ersten Scottie Scheffler. Der vierfache Saisonsieger und Gewinner der US Masters im April schied nach zwei Runden aus. (zap/sda)
epa09961880 Tiger Woods of the US hits from the fairway on the seventh hole during the second round of the 2022 PGA Championship golf tournament at the Southern Hills Country Club in Tulsa, Oklahoma, USA, 20 May 2022.  The PGA Championship runs from 19 May through 22 May.  EPA/TANNEN MAURY  EPA-EFE/TANNEN MAURY
Bild: keystone
7:47
Nino Niederreiter mit Hurricanes auf Halbfinalkurs
Nino Niederreiter befindet sich auf gutem Weg, zum zweiten Mal nach 2019 mit den Carolina Hurricanes in die Halbfinals der NHL-Playoffs einzuziehen.

Die Hurricanes gewannen gegen die New York Rangers mit 2:0 auch das zweite Spiel.

Es war der sechste Sieg für Carolina im sechsten Playoff-Heimspiel der Saison. Matchwinner vor knapp 20'000 Zuschauern in der PNC Arena in Raleigh waren Stürmer Sebastian Aho mit einem Tor und einem Assist sowie Goalie Antti Raanta mit seinem ersten Playoff-Shutout. Dem finnischen Keeper gelangen 21 Paraden. Spiel 3 der Best-of-7-Serie findet am Sonntagabend Schweizer Zeit statt.

In der Serie zwischen den Calgary Flames und den Edmonton Oilers steht es derweil 1:1. Den Oilers gelang mit einem 5:3-Auswärtssieg das erste Break. (sda)
Carolina Hurricanes right wing Nino Niederreiter (21) plays the puck against New York Islanders right wing Oliver Wahlstrom (26) during the first period of an NHL hockey game, Sunday, April 24, 2022, in New York. (AP Photo/Noah K. Murray)
Bild: keystone
Dritter Etappensieg von Démare
Bei der wohl zweitletzten Chance für die Sprinter schlug Arnaud Démare im Giro d'Italia noch einmal zu. Der Franzose gewann die 13. Etappe über 150 km von Sanremo nach Cuneo knapp vor dem Deutschen Phil Bauhaus und dem britischen Ex-Weltmeister Mark Cavendish. Démare hatte zuvor bereits das 5. und das 6. Teilstück für sich entschieden, insgesamt steht der 30-Jährige nun bei acht Etappensiegen.

Im Gesamtklassement führt weiterhin der Spanier Juan Pedro Lopez zwölf Sekunden vor den zeitgleichen Richard Carapaz aus Ecuador und João Almeida aus Portugal. Für den Gesamtsieg nicht mehr infrage kommt Romain Bardet. Der Franzose, mit 14 Sekunden Rückstand auf Lopez als Gesamtvierter zur 13. Etappe gestartet, musste unterwegs krankheitsbedingt aufgeben. (ram/sda)
Ruud in Genf erneut im Final
Der Titelverteidiger Casper Ruud hat bei den Geneva Open als erster Spieler den Final erreicht. Die Nummer 8 der Welt aus Norwegen bestand im Genfer Parc des Eaux-Vives auch ihre bisher grösste Prüfung. Gegen den 2,11-m-Riesen Reilly Opelka (ATP 18) musste Ruud zwar bis zum zweitletzten Game warten, ehe ihm ein Break gelang, insgesamt war er beim 7:6 (7:2), 7:5 aber ungefährdet.

In den letzten zwei Jahren hat der 23-jährige Skandinavier beim ATP-Turnier am Genfersee nur einen Satz verloren, in der aktuellen Ausgabe noch keinen. Er gehört beim am Sonntag beginnenden French Open zu den gefährlichsten Aussenseitern. Im Final trifft Ruud auf den französischen Altstar Richard Gasquet (ATP 75) oder den Portugiesen João Sousa (ATP 79), den Finalisten von 2015. (ram/sda)
Casper Ruud, of Norway, celebrates after defeating Reilly Opelka, of USA, during their semi-final match, at the ATP 250 Geneva Open tournament in Geneva, Switzerland, Friday, May 20, 2022. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)
Bild: keystone
Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was wir an der WM bislang über die Hockey-Nati gelernt haben
Die Schweizer Nati ist beinahe perfekt in die Eishockey-WM gestartet. Diese Dinge sind in den ersten vier Spielen aufgefallen.

Vier Spiele, vier Siege. Der Schweizer Nationalmannschaft ist der Einstieg in die Weltmeisterschaft in Finnland bestmöglich geglückt. Doch jetzt folgen die ersten grösseren Aufgaben: Heute Nachmittag (15.20 Uhr) trifft Patrick Fischers Team auf den amtierenden Weltmeister Kanada. Und am Dienstag wartet Erzrivale Deutschland.

Zur Story