DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport-News

Duell Salah gegen Mané um WM-Ticket +++ Fünfter Weltcup-Sieg für Ryan Regez

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
22.01.2022, 23:38

Liveticker: Sport-News, 22.1.22

Schicke uns deinen Input
avatar
Duell Salah gegen Mané um WM-Ticket
Die beiden Liverpooler Stürmer Mo Salah und Sadio Mané treffen in der WM-Qualifikation mit Ägypten und Senegal aufeinander. Dies ergab die Auslosung am Samstag für die fünf Partien, in denen die fünf afrikanischen Startplätze für die Weltmeisterschaft in Katar vergeben werden.

In den weiteren Begegnungen stehen sich Kamerun und Algerien, Nigeria und Ghana, der Kongo und Marokko sowie Mali und Tunesien gegenüber. Die Spiele sollen im März stattfinden. (dab/sda/dpa)
Bild: keystone
Kloten und Olten fahren Siege ein
Kloten feierte in der Swiss League mit einem 7:0 gegen Sierre den fünften Sieg in Serie und liegt weiter fünf Punkte vor Olten, das bei den GCK Lions 2:1 gewann - die Solothurner haben zwei Partien weniger ausgetragen.

Der kanadische Stürmer Eric Faille steuerte vor 4897 Zuschauern zwei Tore und einen Assist zum Klotener Sieg bei. Auch Alexei Dostoinov hatte bei drei Treffern den Stock im Spiel. Olten sicherte sich die drei Punkte erst 22 Sekunden vor dem Ende dank einem Powerplay-Tor von Garry Nunn. (dab/sda)

Silber für Gremaud bei den X-Games
Die Schweizer Freestyle-Skifahrerin Mathilde Gremaud holt bei den X-Games in Aspen eine weitere Medaille. Die 21-Jährige belegte im Slopestyle den 2. Rang hinter der Französin Tess Ledeux. Es war bereits ihr vierter Podestplatz beim jährlich stattfindenden Anlass in den Rocky Mountains.

Am Freitag hatte Gremaud im Big Air, den sie in Aspen schon zweimal gewonnen hat, nach zwei misslungenen Sprüngen auf weitere Versuche verzichtet. Beste Schweizerin war in jenem, ebenfalls von Ledeux gewonnenen Wettbewerb Giulia Tanno als Fünfte. (dab/sda)
Mathilde Gremaud of Switzerland, makes a run in the slopestyle finals, Friday, Dec. 17, 2021, during the Dew Tour freestyle skiing event at Copper Mountain, Colo. (AP Photo/Hugh Carey)
Bild: keystone
Gregor Deschwanden springt auf Platz 15
In Abwesenheit von Killian Peier war Gregor Deschwanden beim Skisprung-Weltcup in Titisee-Neustadt der beste Schweizer. Der 30-Jährige belegte den 15. Platz.

Deschwanden konnte seine gute Ausgangsposition nach dem ersten Sprung nicht zum zweiten Top-10-Platz der Saison nutzen. Nachdem er mit 128,5 m als Neunter in den Final der besten 30 vorgestossen war, gelang ihm der zweite Sprung mit 125 m nicht optimal. Der Sieg ging an den Deutschen Karl Geiger.

Die beiden anderen Schweizer verpassten im ersten von zwei Springen im deutschen Kurort den Finaldurchgang der besten 30. Dominik Peter belegte den 35. Rang und Simon Ammann den 44. Platz. (dab/sda)
epa09702414 Gregor Deschwanden of Switzerland is airborne during the first round of the men's single competition at the FIS Ski Jumping World Cup in Titisee-Neustadt, Germany, 22 January 2022.  EPA/RONALD WITTEK
Bild: keystone
Rublew scheitert an Cilic
Der Russe Andrej Rublew muss weiter auf den grossen Durchbruch an einem Grand-Slam-Turnier warten. Die Nummer 6 der Welt scheiterte in der 3. Runde in der Night-Session am Kroaten Marin Cilic in vier Sätzen. Rublew, im Oktober 24 Jahre alt geworden, kam an einem Major-Turnier bislang noch nie über die Viertelfinals hinaus. Letztmals hatte er die Runde der letzten acht vor einem Jahr in Melbourne erreicht. Cilic, der 2018 in Melbourne erst im Final Roger Federer in fünf Sätzen unterlag, trifft nun auf Auger-Aliassime. (dab/sda)
Marin Cilic, right, of Croatia is congratulated by Andrey Rublev of Russia following their third round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Saturday, Jan. 22, 2022. (AP Photo/Andy Brownbill)
Bild: keystone
Regez präsentiert sich bereit für Olympia
Der Schweizer Ryan Regez feiert beim Weltcuprennen der Skicrosser im schwedischen Idre Fjäll seinen fünften Weltcupsieg.

Dem Berner Oberländer gelingt knapp zwei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in Peking im Final ein Start-Ziel-Sieg. Regez, der bereits in der Qualifikation der Schnellste gewesen war, setzte sich bei seinem zweiten Saisonerfolg vor dem Franzosen Terence Tchiknavorian und dem Österreicher Adam Kappacher, der erstmals auf das Podest fuhr, durch. Romain Détraz fuhr als zweitbester Schweizer auf Rang 7.

Bei den Frauen feierte die Dominatorin Sandra Näslund einen weiteren Sieg, den achten in dieser Saison. In Abwesenheit der verletzten Fanny Smith siegte die Schwedin überlegen. Dank Alexandra Edebo durfte sich der Gastgeber über einen Doppelsieg freuen. Die beiden Schweizerinnen Sanna Lüdi und Saskja Lack scheiterten in den Viertelfinals. (dab/sda)
Switzerland's Regez Ryan reacts after winning the men's big final during the FIS Freestyle Ski Cross World Cup, in Idre, Sweden, Saturday, Jan. 22, 2022. (Anders Wiklund/ TT News Agency via AP)
Bild: keystone
Shaun White für Winterspiele in Peking nominiert
Der Traum von Snowboard-Star Shaun White von seiner fünften Olympia-Teilnahme ist wahr geworden. Der amerikanische Verband nominierte den 35-jährigen dreifachen Olympiasieger für den Halfpipe-Wettbewerb in Peking.

White hat seinen Sport geprägt wie kein anderer. 2006 in Turin, 2010 in Vancouver und 2018 in Pyeongchang holte er jeweils Olympia-Gold in der Halfpipe. Bei den Spielen 2014 in Sotschi wurde White in dem von Iouri Podladtchikov gewonnen Wettkampf Vierter.

In diesem Winter sah es lange Zeit nicht so aus, als könne White sich das Ticket nach China noch ergattern. Unter anderem warfen den Kalifornier eine Knöchelverletzung und eine Corona-Infektion zurück. In Laax sprang er zuletzt wieder auf das Podest. (sda/dpa)
Bild: keystone
Medwedew und Tsitsipas stehen in den Achtelfinals
Am Australian Open in Melbourne schaffen in der unteren Tableauhälfte der Männer die Favoriten den Einzug in die zweite Turnierwoche ohne grosse Probleme.

Vorjahresfinalist Daniil Medwedew, der mit einem Turniersieg erstmals die Nummer 1 der Welt werden könnte, benötigte nur gerade knapp zwei Stunden, um sich in drei Sätzen gegen Botic van de Zandschulp durchzusetzen. Der Sieg gegen den Niederländer ist ein gutes Omen für Medwedew, schlug der Russe doch Van de Zandschulp bereits auf dem Weg zu seinem Sieg am US Open im September in New York.

Weniger überzeugend war der Auftritt des Griechen Stefanos Tsitsipas. Die Nummer 4 der Welt siegte gegen Benoït Paire 6:3, 7:5, 6:7 (2:7), 6:4 und trifft nun auf den Amerikaner Taylor Fritz. (sda/bal)
18. Saisontor für Michael Frey
Michael Frey erzielte am Freitag beim 2:1-Sieg von Royal Antwerpen in der belgischen Meisterschaft gegen Ostende seinen 18. Saisontreffer. Der Berner Stürmer führt damit zusammen mit Denis Undav vom Tabellenführer Royale Union Saint Gilloise die Torschützenliste an. Royal Antwerpen liegt mit sieben Punkten Rückstand auf Rang 2. (sda)
epa09603622 Michael Frey of Antwerp reacts during the UEFA Europa League group D soccer match between Eintracht Frankfurt and Royal Antwerp FC in Frankfurt, Germany, 25 November 2021.  EPA/FRIEDEMANN VOGEL
Bild: keystone
Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ryding siegt in Kitzbühel als erster Brite im Weltcup – Meillard und Rochat in den Top 10

Dave Ryding gewinnt den turbulent verlaufenen Slalom in Kitzbühel. Der Engländer sorgt für den ersten Weltcup-Sieg eines Briten.

Zur Story