DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport-News

Ibrahimovic mehrere Monate out +++ Das sind die Gruppen der Champions Hockey League

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
25.05.2022, 17:21
Schicke uns deinen Input
avatar
FC Lugano bald mit weiteren Partnerklubs
Der amerikanische Besitzer Joe Mansueto stattete dem FC Lugano erstmals einen Besuch ab. Der Milliardär, der den Klub im letzten Sommer gekauft hat, zeigte sich sehr erfreut über die ersten Monate unter seiner Führung. Der Aufstieg des Vereins solle in den nächsten Jahren kontinuierlich und ohne Hast erfolgen.

Dass mit dem Cup bereits ein erster Titel gewonnen wurde, sei völlig überraschend. «Damit habe ich nicht gerechnet», sagte Mansueto, der sich sehr detailliert über die Mannschaft äusserte. Von der Stadt Lugano, die er trotz dem Kauf des Klubs zum ersten Mal besuchte, zeigte er sich sehr angetan. Er versicherte, dass der FC Lugano nicht als Farmklub konzipiert ist. «Er ist auf einer Stufe mit den Chicago Fire». Mansueto plant, mittelfristig weitere Klubs zu kaufen. (ram/sda)
Der Besitzer des FC Lugano Joe Mansueto posiert an der Seepromenade, am Mittwoch, 25. Mai 2022, in Lugano. (KEYSTONE/Ti-Press/Alessandro Crinari)
Bild: keystone
Carapaz bleibt in Rosa
Richard Carapaz behauptete sich im Giro d'Italia auch in der drittletzten Bergetappe als Leader. Der Mann aus Ecuador liess sich in der 17. Etappe von Ponte di Legno nach Lavarone nicht abschütteln.

Carapaz erreichte das Ziel nach 168 km zeitgleich mit Jai Hindley, dem im Gesamtklassement unmittelbar hinter ihm klassierten Australier. Dadurch gab es auf den ersten beiden Positionen keine Verschiebung. Carapaz liegt als Leader weiterhin drei Sekunden vor Hindley, dahinter folgt mit einem Rückstand von 1:05 Minuten neu der Spanier Mikel Landa. Zu den Verlierern des Tages gehörte der Portugiese João Almeida, der über eine Minute auf Carapaz verlor und in den 4. Gesamtrang zurückfiel.

Etappensieger wurde aus einer ursprünglich 25 Fahrer starken Fluchtgruppe heraus Landas Teamkollege Santiago Buitrago. Der 22-jährige Kolumbianer aus der Equipe Bahrain-Victorious schüttelte im Anstieg zum Monterovere, dem letzten Hindernis des Tages, kurz vor dem Gipfel seinen letzten Begleiter Gijs Leemreize ab und fuhr in der kurzen Abfahrt bis ins Ziel einen Vorsprung von 35 Sekunden auf den zweitplatzierten Niederländer heraus. (ram/sda)
Ecuador's Richard Carapaz wears the pink jersey of the overall leader as he celebrates after completing the 16th stage of the Giro D'Italia cycling race, from Sal
Bild: keystone
Die Gruppen der Champions League
Die fünf Schweizer Teilnehmer kennen ihre Gruppengegner bei der kommenden Champions Hockey League. Der Meister EV Zug trifft auf Wolfsburg, Olimpija Ljubljana und die Finnen von TPS Turku.

Auch Fribourg-Gottéron und die Rapperswil-Jona Lakers haben finnische Gegner gezogen. Die Freiburger spielen gegen Ilves Tampere, RB Salzburg und die Norweger von Stavanger Oilers. Die Lakers sind in einer Gruppe mit Tappara Tampere, RB München und Slovan Bratislava.

Die ZSC Lions haben in ihrer Gruppe den schwedischen Titelverteidiger Rögle, Achtelfinal-Gegner der Zürcher im letzten Jahr, Fehervar aus Ungarn und die Polen aus Katowice. Der HC Davos trifft auf die Schweden von Skelleftea, die Belfast Giants und Ocelari Trinec aus Tschechien.

Die Gruppenphase beginnt am 1. September und endet am 12. Oktober. Die zwei bestklassierten jeder Gruppe stehen nach sechs Runden im Achtelfinal. (ram/sda)
Ibrahimovic mehrere Monate out
Wenige Tage nach der Titelfeier mit dem neue italienischen Meister AC Milan, musste sich Zlatan Ibrahimovic am linken Knie operieren lassen. Der 40-jährige Schwede wird sieben bis acht Monate lang pausieren müssen.

Ibrahimovic hatte bereits im letzten Sommer einen chirurgischen Eingriff am linken Knie vornehmen müssen und dadurch die Europameisterschaft verpasst. Vor der neuerlichen OP hatte er seine Zukunft offen gelassen. Die Rückkehr des Routiniers dürfte vom Heilungsverlauf abhängig sein. (ram/sda/afp)
epa09969413 Milan's Zlatan Ibrahimovic celebrates the Italian Serie A championship title after the Italian Serie A soccer match US Sassuolo vs AC Milan at Mapei Stadium in Reggio Emilia, Italy, 22 May 2022 (issued 23 May 2022).  EPA/SERENA CAMPANINI
Bild: keystone
Braizat übernimmt Stade Lausanne
Der Franzose Anthony Braizat tritt die Nachfolge von Meho Kodro als Trainer von Stade Lausanne-Ouchy an. Der ehemalige Spieler und Trainer von Servette kommt von Stade Nyonnais aus der Promotion League zum Challenge-League-Klub. Der Vertrag mit Kodro war nicht verlängert worden. (ram/sda)
Der Trainer von Nyon, Anthony Braizat verfolgt einen Spielzug im Fussball Meisterschaftsspiel der Promotion League des FC Breitenrain gegen den FC Stade Nyonnais, auf dem Spitalacker in Bern, am Samstag, 12. Maerz 2022. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
Bild: keystone
Von Bergen wird YB-Sportchef
Rochade bei den Young Boys: Steve von Bergen wird neuer Sportchef. Der frühere Verteidiger der Berner folgt auch Christoph Spycher. Dieser bleibt im Verein: Spycher steigt in den Verwaltungsrat und in die Geschäftsführung auf. Dort bleibt er Verantwortlicher für den Sportbereich bei YB. (ram)
Hurricanes müssen Ausgleich hinnehmen
Die Carolina Hurricanes mit Nino Niederreiter verlieren bei den New York Rangers die vierte Partie des Playoff-Viertelfinals 1:4. Die Hurricanes müssen somit in der Best-of-7-Serie den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen. Niederreiter erhielt mit gut 13 Minuten nicht sonderlich viel Spielzeit. Zudem verliess er das Eis mit einer Minus-2-Bilanz. Die Leistungen der Hurricanes in Heimspielen und Auswärtsspielen driften stark auseinander. Zuhause haben sie alle sechs Partien in den Playoffs gewonnen, auswärts alle fünf verloren. Gemäss dieser Statistik müsste in der Nacht auf Sonntag wieder ein Sieg her. (pre/sda)
Mavericks wenden vorzeitiges Aus ab
Die Dallas Mavericks verhinderten in den Playoff-Halbfinals gegen die Golden State Warriors das vorzeitige Aus. Die Texaner gewannen gegen das Team aus San Francisco 119:109 und verkürzten in der Best-of-7-Serie auf 1:3.

Am Ende des dritten Viertels lagen die Mavericks mit 29 Punkten in Führung. Als Dallas im Schlussviertel etwas zu früh die Luft rausnahm, kamen die Warriors drei Minuten vor Ende noch einmal bis auf acht Punkte heran. Golden State, der Meister der Jahre 2015, 2017 und 2018, hat nun in der Nacht auf Freitag in der eigenen Halle die nächste Chance, um den Einzug in den NBA-Final perfekt zu machen. (pre/sda)
Kaiserslautern kehrt in die 2. Bundesliga zurück
Nach vier Jahren in der 3. Liga kehrt der 1. FC Kaiserslautern in die 2. Bundesliga zurück. Der vierfache deutsche Meister setzte sich in der Barrage gegen Dynamo Dresden, den Drittletzten der 2. Bundesliga, durch. Nach dem torlosen Remis daheim gewann Kaiserslautern auswärts 2:0. (dab/sda)
Premier League stimmt dem Verkauf von Chelsea zu
Der Verkauf des FC Chelsea rückt näher. Die Premier League hat der Übernahme des Londoner Vereins durch das Konsortium um die Milliardäre Todd Boehly aus den USA und dem Schweizer Hansjörg Wyss zugestimmt. Dieses hat 4,25 Milliarden Pfund (rund 5,2 Milliarden Franken) geboten.

Ausstehend ist das Okay der britischen Regierung, die sicherstellen will, dass der bisherige russische Besitzer Roman Abramowitsch keinen Erlös aus dem Verkauf erzielt. (sda/afp)
Bild: keystone
Hirt gewinnt Königsetappe, Kampf um Rosa spitzt sich zu
Richard Carapaz verteidigt seine Leader-Position in der 16. Etappe des Giro d'Italia, die von Salo über den Mortirolo-Pass hinauf nach Aprica führte. Die Königsetappe endet mit einem tschechischen Ausreissersieg.

Carapaz schloss die mit 202 km längste Bergetappe dieser Italien-Rundfahrt als Tages-Vierter ab, zeitgleich hinter dem Australier Jai Hindley. Dieser sicherte sich als Dritter noch vier Bonussekunden und rückte in der Gesamtwertung bis auf drei Sekunden an den Träger der Maglia Rosa heran.

Den Tagessieg in Aprica im Norden Italiens sicherte der Tscheche Jan Hirt solo. Der 31-Jährige vom belgische Team Intermarché war im mit über 5200 Höhenmetern gespickten Spektakel Teil einer grösseren Fluchtgruppe. Er verwies den Niederländer Thymen Arensman um sieben Sekunden auf Platz 2 und feierte den bislang grösste Erfolg seiner Karriere, nachdem er am Giro 2019 als Etappenzweiter dem ganz grossen Triumph bereits einmal sehr nahe gekommen war.

(sda)
epa09972449 Ecuadorean rider Richard Carapaz of INEOS Grenadiers team crosses the finish line during the 16th stage of the 105th Giro d'Italia cycling tour over 202km from Salo to Aprica, Italy, 24 May 2022.  EPA/MAURIZIO BRAMBATTI
Bild: keystone
Tschechischer Sieg in der Königsetappe, Carapaz bleibt Leader
Richard Carapaz verteidigt seine Leader-Position in der 16. Etappe des Giro d'Italia, die von Salo über den legendären Mortirolo-Pass hinauf nach Aprica führte. Der Mann aus Ecuador schloss die Königsetappe als Vierter ab, zeitgleich hinter dem Australier Jai Hindley. Dieser sicherte sich als Dritter noch einige Bonussekunden und schloss in der Gesamtwertung bis auf drei Sekunden zu Carapaz auf.

Den Tagessieg in der mit 202 km längsten Bergetappe dieser Italien-Rundfahrt sicherte sich solo der Tscheche Jan Hirt. Der 31-Jährige vom belgische Team Intermarché gehörte ursprünglich einer grösseren Fluchtgruppe an und verwies am Ende den Niederländer Thymen Arensman um sieben Sekunden auf Platz 2.

Das 17. Teilstück vom Mittwoch führt erneut durchs Hochgebirge und hält ein attraktives Etappenfinale bereit: Im letzten Drittel der 168 km langen Strecke müssen die Fahrer zwei Bergwertungen der 1. Kategorie bewältigen. Die letzten 4 km bis ins Ziel nach Lavarone führen allerdings fast nur bergab. (zap/sda)
Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Schweizer sind gegen die USA Favorit – aber sind sie es tatsächlich?
Alle Beobachter sind einer Meinung und die Statistiken bestätigen ihre Ansicht: Die Schweiz ist im Viertelfinal gegen die USA Favorit. Und doch bleibt eine bange Frage: Wie stark sind die Schweizer tatsächlich? «Pausenplatz-Hockey» auf höchstem Niveau bahnt sich an.

Der Mittwoch beginnt in Helsinki mit strahlendem Sonnenschein. Gegen Mittag steigt die Temperatur auf gut 20 Grad. Schöneres Wetter ist nicht denkbar.

Zur Story