DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport-News

Zug kann gegen den SCB wieder spielen +++ Sakkari als erste Griechin an den WTA Finals

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
21.10.2021, 17:21

Liveticker: Sport-News, 21.10.2021

Schicke uns deinen Input
avatar
Sakkari als erste Griechin für WTA Finals qualifiziert
Maria Sakkari hat sich als erste Griechin für das Jahresend-Turnier der besten acht Spielerinnen qualifiziert. Die 26-Jährige aus Athen hat ihren Platz in Guadalajara dank ihrer Viertelfinal-Qualifikation beim Turnier in Moskau auf sicher, obwohl sie in diesem Jahr noch ohne Titel dasteht. In Roland Garros und am US Open erreichte sie aber die Halbfinals.

Die WTA Finals wurden wegen der Corona-Pandemie von China nach Mexiko verlegt und finden vom 10. bis 17. November statt. Vor Sakkari hatten sich bereits Ashleigh Barty, Aryna Sabalenka, Barbora Krejcikova und Karolina Pliskova für das Saisonfinale qualifiziert. (pre/sda)
Zug vs. Bern kann stattfinden
Nach weiteren Coronatests beim EV Zug steht fest, dass dem Schweizer Meister genügend Spieler zur Verfügung stehen, um am Freitagabend zum National-League-Spiel gegen den SC Bern antreten zu können.

Nach einer Champions-League-Partie gegen Red Bull München letzte Woche waren bei Zug insgesamt vier Personen aus dem Team und seinem Umfeld positiv auf das Coronavirus getestet und in Isolation versetzt worden, obwohl die Mannschaft komplett durchgeimpft ist. Ob bei den zusätzlichen Tests am Mittwoch noch weitere dazu kamen, liess der Verein offen. (pre/sda)
Zugs Jerome Bachofner, links, Berns Miro Zryd, Mitte, und Berns Calle Andersson, rechts, kaempfen um den Puck, im sechste Eishockey Playoff Viertelfinalspiel der National League zwischen dem SC Bern und dem EV Zug, am Freitag, 23. April 2021, in der Postfinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Anthony Anex)
Bild: keystone
Gottéron eine Weile ohne Bykow
Fribourg-Gottéron muss die nächsten vier bis sechs Wochen ohne Andrej Bykow auskommen. Der Stürmer des Leaders der National League zog sich beim Sieg gegen den SC Bern am Dienstag eine Verletzung am Oberkörper zu, wie der Verein mitteilt. (ram/sda)
Gotterons Andrey Bykov reagiert enttaeuscht im Eishockeyspiel der National League zwischen den EV Zug und Fribourg-Gotteron am Samstag, 18. September 2021, in der Bossard Arena in Zug. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Bild: keystone
Verpatzter Mehrkampf-Final von Stefanie Siegenthaler
Stefanie Siegenthaler erlebt an den Weltmeisterschaften in Kitakyushu im Mehrkampf-Final eine Enttäuschung. Die Zürcher Oberländerin belegt nach einem missglückten Wettkampf den 24. und letzten Platz.

Das Unheil kündigte sich bei Siegenthaler früh an. Zum Auftakt am Boden stürzte sie bereits nach der ersten Diagonalen. Mit 46,432 Punkten blieb die 23-Jährige knapp zweieinhalb Zähler unter ihrem Total aus der Qualifikation.

Im Kampf um den Titel wurde Angelina Melnikowa ihrer Favoritenrolle gerecht. Die 21-jährige Russin siegte knapp vor den Amerikanerinnen Leanne Wong und Kayla DiCello und holte erstmals in ihrer Karriere WM-Gold. (abu/sda)
 Turn WM Stuttgart 2019 SIEGENTHALER Stefanie SUI - Turn-WM 2019 Stuttgart bei der Turn WM Stuttgart 2019. Stuttgart. 05.10.19 Turnen WM , Stuttgart Baden Wuerttemberg Deutschland  Gymnastics WM Stuttgart 2019 SIEGENTHALER Stefanie SUI Gymnastics WM 2019 Stuttgart at the Gymnastics WM Stuttgart 2019 Stuttgart 05 10 19 Gymnastics WM , Stuttgart Baden Wuerttemberg Germany
Bild: imago images/masterpress
Auslosung für WM in Katar am 1. April 2022
Die Vorrundengruppen für die WM 2022 in Katar werden am 1. April in Doha ausgelost, einen Tag nach dem FIFA-Kongress am gleichen Ort. Die WM findet vom 21. November bis 18. Dezember 2022 statt.

Bislang sind neben Gastgeber Katar erst Deutschland und Dänemark für die WM qualifiziert. Die Schweiz duelliert sich mit Italien um die direkte Qualifikation; dem Gruppen-Zweiten winkt ausserdem die Qualifikations-Chance über ein Playoff.Zum Zeitpunkt der Auslosung werden noch nicht alle 32 Teilnehmer feststehen, die letzten beiden Mannschaften werden erst im Juni in interkontinentalen Playoffs ermittelt. (sda)
Alle Stadien der WM 2022 in Katar
16 Bilder
<strong>Lusail Iconic Stadium, Lusail:</strong> Kapazität: 86'250 (Neubau).
Zur Slideshow
Schweiz gewinnt einen Platz
Die Schweiz macht im FIFA-Ranking im Vergleich zum September einen Rang gut und belegt neu den 14. Platz. Das Team von Nationaltrainer Murat Yakin überholte Uruguay.

An der Spitze liegt nach wie vor Belgien vor Brasilien, neu Dritter ist Weltmeister Frankreich. Italien, der grosse Schweizer Rivale in der WM-Qualifikation, nimmt den 4. Platz ein. (abu/sda)
Julian Nagelsmann positiv auf Corona getestet
Beim 4:0-Sieg auswärts bei Benfica Lissabon befand sich Bayern-Trainer Julian Nagelsmann nicht im Stadion. Wegen Grippesymptomen blieb der 34-Jährige vorsichtshalber im Hotelzimmer. Nun bestätigt der Klub: Nagelsmann wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Der Trainer besitze einen kompletten Impfschutz, schreiben die Bayern in der Mitteilung. Wegen des positiven Tests werde er nun getrennt von der Mannschaft in einem Ambulanzflieger nach München fliegen und sich dort in Isolation begeben. (abu)
Kanton gibt grünes Licht für Skirennen in Adelboden und Wengen
Im Januar können in Adelboden und Wengen wieder Skiweltcup-Rennen stattfinden. Der Kanton Bern hat die beiden internationalen Sportanlässe bewilligt. Er kann die Bewilligung allerdings widerrufen, sollte dies die Epidemielage dannzumal erfordern, wie die bernische Gesundheitsdirektion am Donnerstag mitteilte.

Die Rennen am Adelbodner Chuenisbärgli finden am 8. und 9. Januar statt. Eine Woche später stehen die Lauberhornrennen in Wengen auf dem Programm. Bei Grossveranstaltungen mit internationalem Charakter muss der Regierungsrat gemäss der kantonalen Covid-Verordnung seine Zustimmung geben. Die entsprechenden Bewilligungen stellen dann die Regierungsstatthalterämter aus. (abu/sda)
ARCHIVBILD ZUR ANSTEHENDEN SKI-WM IN CORTINA D'AMPEZZO --- Ramon Zenhaeusern of Switzerland clears a gate during the second run of the men's slalom race at the Alpine Skiing FIS Ski World Cup in Adelboden, Switzerland, Sunday, January 10, 2021. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
Bild: keystone
Olten erfüllt Pflichtaufgabe im Tessin
Der EHC Olten baute seine Führung an der Spitze der Swiss League wieder auf vier Punkte aus. Die Solothurner gewannen bei den Ticino Rockets im einzigen Spiel vom Mittwoch ohne zu glänzen 2:1. Lukas Lhotak und Joel Scheidegger sorgten im ersten Drittel für eine 2:0-Führung. (pre/sda)
WM-Bestresultat für den Bahnvierer
Der Schweizer Bahnvierer hat den Einzug in die Medaillenrennen an der WM in Roubaix knapp verpasst. Mit Platz 5 fuhren die Schweizer aber das beste WM-Resultat seit der Neulancierung des Projekts vor 14 Jahren heraus. Claudio Imhof, Valère Thiébaud, Alex Vogel und Lukas Rüegg, der an der EM noch gefehlt hatte, verpassten in der Hauptrunde in der Zeit von 3:52,569 den Einzug in den kleinen Final um weniger als drei Zehntel.

Zuletzt hatten die Schweizer in der Teamverfolgung an Weltmeisterschaften viermal in Folge Platz 6 erreicht. Nun verbesserten sich die EM-Zweiten von Grenchen um eine Position; so gut klassiert war die im Vergleich zu den Olympischen Spielen in Tokio (8.) neu aufgestellte Schweizer Mannschaft in der jüngeren Vergangenheit noch nie. (pre/sda)
Riders of Zwitzerland compete during the women's team sprint race at the UCI Track Cycling World Championship in Roubaix, north of France, Thursday, Oct. 21, 2021. (AP Photo/Thibault Camus)
Bild: keystone
Klub-WM Anfang 2022 in den Emiraten statt in Japan
Nach der Absage aus Japan wird die Klub-WM der FIFA Anfang 2022 in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfinden. Das Turnier sollte ursprünglich im Dezember in Japan stattfinden, das im September jedoch wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt hatte. (pre/sda)
Baumann erreicht den WM-Final am Barren
Christian Baumann kämpft an den Kunstturn-Weltmeisterschaften im japanischen Kitakyushu am Barren um die Medaillen. Der EM-Dritte von Basel belegte in der Qualifikation den 7. Rang und schaffte mit 14,841 Punkten den Einzug in den Final vom Sonntag souverän.

Henji Mboyo, der als einziger der sechs Schweizer Starter den Mehrkampf turnte, erreichte den guten 14. Rang und qualifizierte sich damit für den Final der besten 24 vom Freitag. (pre/sda)
Christian Baumann of Switzerland performs on the parallel bars during the men's Artistic Gymnastics Team Final at the 2020 Tokyo Summer Olympics in Tokyo, Japan, on Monday, July 26, 2021. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Bild: keystone
Zwei weitere Corona-Fälle beim EV Zug
Obwohl der EV Zug zu 100 Prozent durchgeimpft ist, lässt das Coronavirus den Sportbetrieb nicht in Ruhe. Die Ergebnisse der am Dienstag durchgeführten Testreihe bestätigten zwei weitere positive Fälle, nachdem bereits am Montag zwei Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Die Tests waren nötig geworden, weil am Dienstag bei einem Spieler ein Antigen-Schnelltest positiv ausgefallen war und weitere Spieler leichte Symptome aufgewiesen hatten. Aus diesen Grund entschied die Liga in Rücksprache mit den Teams, das Spiel Zug - Davos vom Dienstagabend auf den 16. November zu verschieben. Mittlerweile sind vier Personen des EVZ-Teams Corona-positiv, weswegen der Klub am Donnerstag eine weitere Testreihe durchführen wird.

Die Ansteckungen dürften ihren Ursprung beim Champions-League-Spiel vergangene Woche in München gehabt haben. Beim DEL-Topklub wurden in den letzten Tagen insgesamt 16 Spieler und 6 Mitglieder aus dem Betreuer-Kreis positiv auf Corona getestet. (pre/sda)
Samuel Kreis, center, of EV Zug looks dejected after loosing the Champions Hockey League ice hockey game between EV Zug and EHC Red Bull Muenchen at Bossard Arena, on Wednesday, 13 October 2021, in Zug, Switzerland. (KEYSTONE/Philipp Schmidli)
Bild: keystone
Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Werden bei einem Nein zum Covid-Gesetz Reisen in Europa unmöglich? 5 Fragen und Antworten

Mit einem Nein zum Covid-Gesetz dürfte der Bund keine neuen Covid-Zertifikate mehr ausstellen. Was hat das für Auswirkungen für Reisen in Europa? Fünf Fragen und Antworten.

Justizministerin Karin Keller-Sutter warnt im Interview mit CH Media vor den Konsequenzen eines Volks-Nein zum Covid-Gesetz Ende November: «Das Reisen wäre erschwert. Wir hätten Probleme im EU-Raum, weil wir das Zertifikat gegenseitig anerkennen», so Keller-Sutter.

Aber stimmt das? Wäre das Schweizer Covid-Zertifikat bei einem Nein wirklich auf einen Schlag ungültig und damit Reisen in Europa für Schweizerinnen und Schweizer Reisen eingeschränkt?

Die Antworten auf die wichtigsten fünf Fragen.

Ja. …

Artikel lesen
Link zum Artikel