wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Sport-News

Sportnews: Langläuferin Kälin holt Bronze an der Junioren-WM

Sport-News

Langläuferin Kälin holt Bronze an der Junioren-WM +++ Mbappé fällt wochenlang aus

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
02.02.2023, 21:41
Schicke uns deinen Input
avatar
WM-Bronze für Juniorin Marina Kälin
Das Bündner Langlauf-Talent Marina Kälin feierte an der Junioren-WM im kanadischen Whistler ihren bislang grössten Erfolg. Die 19-jährige Engadinerin gewann Bronze über 10 km Skating mit Einzelstart.

«Ich reiste eigentlich mit der Hoffnung auf eine Top-10-Platzierung nach Whistler. Dass nun eine Medaille herausschaute, ist einfach nur toll», sagte Kälin gegenüber Swiss-Ski.

Mit ihrem Exploit tritt die mehrfache U20-Schweizer-Meisterin in die Fussstapfen von Siri Wigger. Die Zürcher Oberländerin errang 2020 als 16-Jährige Bronze sowohl über 15 km als auch im Sprint, zudem triumphierte sie mit der Teamstaffel. (dab/sda)
Nadja Kaelin of Switzerland during the women?s sprint race of the Tour de Ski, in Tschierv, Switzerland, Saturday, December 31, 2023. (KEYSTONE/Mayk Wendt).
Bild: keystone
Schweizerinnen für WM qualifiziert
Für das Schweizer Unihockey-Nationalteam der Frauen war auch die Qualifikation für die WM 2023 im Dezember in Singapur Formsache. Die Equipe von Trainer Oscar Lundin sicherte sich das WM-Ticket am Qualifikationsturnier im italienischen Lignano Sabbiadoro mit drei Siegen aus den ersten drei Gruppenspielen vorzeitig. Nach einem 12:2 gegen Estland und einem 33:0 gegen die Ukraine machten es die Schweizerinnen gegen die Slowakei zumindest im designierten Duell um den Gruppensieg spannend. Seraina Fitzi glückte der Siegtreffer zum 7:6 erst 47 Sekunden vor Schluss.

Zum Abschluss steht am Freitag noch die Partie gegen Spanien auf dem Programm. An der letzten WM belegten die Schweizerinnen vor zwei Jahren den 3. Rang. (dab/sda)
Switzerland's head coach Oscar Lundin during the friendly floorball game between Switzerland and Czech Republic at the Euro Floorball Tour, on Friday, September 2, 2022, in St. Gallen, Switzerland. (K ...
Bild: keystone
Lore Hoffmann mit Topzeit über 1500 m
Lore Hoffmann brillierte am Hallenmeeting in Ostrava mit einer starken Leistung über 1500 m. Die 26-jährige Mittelstreckenläuferin aus dem Wallis lief in 4:09,02 Minuten auf den 2. Platz und realisierte damit die drittbeste Zeit einer Schweizerin der Hallen-Historie.

Nur zwei Schweizerinnen, Sandra Gasser in 4:07,98 und Selina Rutz-Büchel in 4:08,95, bewältigten die 1500 m in der Halle schneller. Unter freiem Himmel weist Hoffmann, deren Paradedisziplin die 800 m sind, eine persönliche Bestzeit von 4:07,09 vor. (dab/sda)
Switzerland's Lore Hoffmann during the Women's 800 m Round 1 competition of the 2022 European Championships Munich at the Olympiastadion in Munich, Germany, on Thursday, August 18, 2022. (KEYSTONE/Geo ...
Bild: keystone
PSG im Hinspiel gegen Bayern ohne Mbappé
Paris Saint-Germain muss im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Bayern München ohne Kylian Mbappé auskommen. Der französische WM-Torschützenkönig und mit sieben Treffern beste Torschütze der Pariser im laufenden Wettbewerb verletzte sich am Wochenende im Ligaspiel gegen Montpellier am linken Oberschenkel und fällt rund drei Wochen aus.

Das erste Duell mit den Bayern findet am 14. Februar in Paris statt, das Rückspiel am 8. März in München. (abu/sda/afp)
PSG's Kylian Mbappe reacts after missing a chance during the French League One soccer match between Montpellier and Paris Saint-Germain at the State La Mosson stadium in Montpellier, France, Wednesday ...
Bild: keystone
Ermittlungen gegen Mason Greenwood eingestellt
Nach gut einem Jahr hat die britische Justiz die Ermittlungen gegen den englischen Fussballprofi Mason Greenwood von Manchester United eingestellt. Die Anklagen, die unter anderem auf versuchte Vergewaltigung und Körperverletzungen lauteten, würden nicht weiter verfolgt, teilte die Polizei in Manchester mit. Der Entscheid sei nicht leicht gefallen.

Die Staatsanwaltschaft Crown Prosecution Service betonte: «In diesem Fall führte eine Kombination aus dem Rückzug wichtiger Zeugen und neuem Material, das bekannt wurde, dazu, dass keine realistische Aussicht auf eine Verurteilung mehr bestand.» Deshalb sei die Behörde verpflichtet, den Fall einzustellen.

Manchester United hatte den 21-jährigen Mittelfeldspieler suspendiert, kurz nachdem die Vorwürfe gegen ihn publik geworden waren. (abu/sda/dpa)
epa09718478 (FILE) - Manchester United's Mason Greenwood reacts during the English FA Cup third round soccer match between Manchester United and Aston Villa in Manchester, Britain, 10 January 2022 (re ...
Bild: keystone
Ajax bis Saisonende mit Heitinga als Interimscoach
Ajax Amsterdam setzt mindestens bis zum Saisonende auf Interimscoach John Heitinga. Der 39-Jährige war vor einer Woche für den entlassenen Alfred Schreuder eingesprungen und darf sich nun länger an der Seitenlinie des niederländischen Rekordmeisters beweisen.

Heitinga war bislang als Nachwuchscoach in Amsterdam tätig. Am letzten Wochenende gewann er sein erstes Spiel als Interimscoach der ersten Mannschaft mit 4:1 bei Excelsior Rotterdam. Der frühere niederländische Nationalspieler wird Ajax damit auch im Sechzehntelfinal der Europa League gegen Union Berlin betreuen. (abu/sda/dpa)
epa10438737 Ajax interim coach John Heitinga during the Dutch premier league match between sbv Excelsior and Ajax Amsterdam, in Rotterdam, Netherlands, 29 January 2023. EPA/GERRIT VAN KEULEN
Bild: keystone
Varane nicht mehr für Frankreich
Raphaël Varane hat seinen Rücktritt aus der französischen Nationalmannschaft erklärt. Der 29-jährige Innenverteidiger in Diensten von Manchester United zog damit nach zehn Jahren und 93 Länderspielen einen Schlussstrich. Zuvor hatte bereits Torhüter Hugo Lloris seine Laufbahn in der Equipe Tricolore beendet.

Varane hatte 2018 mit Frankreich den WM-Titel geholt. An der Endrunde in Katar Ende des vergangenen Jahres verpasste er im Final gegen Argentinien im Penaltyschiessen den erneuten Titelgewinn knapp. Mit Real Madrid gewann Varane ausserdem viermal die Champions League, bevor er 2021 nach England wechselte. (nih/sda/afp/dpa)
FILE - France's Raphael Varane waves at the end of the World Cup round of 16 soccer match between France and Poland, at the Al Thumama Stadium in Doha, Qatar, Sunday, Dec. 4, 2022. France defender Rap ...
Bild: keystone
Durrer siegt erstmals im Europacup
Delia Durrer hat zum ersten Mal ein Rennen im Europacup gewonnen. Die 20-jährige Innerschweizerin siegte im französischen Châtel in der Abfahrt. Sie distanzierte die zweitplatzierte Österreicherin Christina Ager um sechs Hundertstel. Für Durrer war es nach drei dritten Rängen der vierte Podestplatz auf dieser Stufe (alle in der Abfahrt), der zweite in dieser Saison. Auch im Weltcup fuhr sie in dieser Saison schon regelmässig in die Punkteränge.

Mit Juliana Suter als Sechste schaffte eine zweite Schweizerin in Châtel den Sprung in die Top Ten. (nih/sda)
epa10404765 Juliana Suter (L), Stephanie Jenal (C) and Delia Durrer (R) of Switzerland celebrate after the women's Super G race at the FIS Alpine Skiing World Cup in St. Anton am Arlberg, Austria, 14  ...
Bild: keystone
Braathen verpasst wohl WM
Lucas Braathen verpasst mit grosser Wahrscheinlichkeit die am Montag beginnende Ski-WM in Courchevel und Méribel. Der 22-jährige Norweger musste sich notfallmässig einer Blinddarm-Operation unterziehen, wie er in den sozialen Medien mitteilte. «Ich hoffe, in ein paar Wochen zurück zu sein», schrieb Braathen.

Der WM-Riesenslalom findet am 17. Februar statt, der Slalom zwei Tage später. Braathen stand in der laufenden Weltcup-Saison sechsmal auf dem Podest – dreimal zuoberst. Im Slalom führt er die Gesamtwertung an. (nih/sda)
Hüsler beginnt gegen Otte, dann Wawrinka – Zverev
Am ersten Tag der Davis-Cup-Begegnung zwischen Deutschland und der Schweiz in Trier eröffnet die Schweizer Nummer 1 Marc-Andrea Hüsler (ATP 53) das Duell gegen Oscar Otte (ATP 80). Anschliessend folgt das mit viel Spannung erwartete zweite Einzel zwischen dem deutschen Teamleader Alexander Zverev (ATP 14) und dem Davis-Cup-Rückkehrer Stan Wawrinka (ATP 135). Gespielt wird am Freitag ab 17.00 Uhr.

Am Samstag stehen dann erst ein Doppel (13.00 Uhr) und anschliessend je nach Bedarf zwei weitere Einzel zwischen den jeweiligen Nummern 1 respektive 2 im Programm. Der Sieger qualifiziert sich für die Gruppenphase der 16 besten Teams im September, der Verlierer spielt im Herbst um den Verbleib in der obersten Klasse. (nih/sda)
Nationalgoalie Eder beendet Karriere
Unihockey-Nationalgoalie Patrick Eder hört am Ende dieser Saison auf. Der 33-jährige Berner bestritt im November an der Heim-WM im «kleinen» Final gegen Finnland (3:5) sein 50. Länderspiel. Insgesamt nahm er an drei Weltmeisterschaften teil. Mit seinem Stammverein Köniz gewann er 2018 und 2021 den Meistertitel. (nih/sda)
Bern, 30.03.2019, Unihockey Herren, Play-off Halbfinal Spiel 2, Floorball Koeniz - SV Wiler-Ersigen, Patrick Eder (30, Koeniz). (Fabian Trees / www.imagepower.ch)
Bild: Fabian Trees / imagepower.ch
Entscheidung über vierten Startplatz im WM-Super-G gefallen
An der am nächsten Montag startenden WM in Courchevel und Méribel werden im Super-G vier Schweizer um den Titel fahren. Dass drei der Startplätze an Marco Odermatt, Stefan Rogentin und Loïc Meillard gehen, war bereits bekannt. Nun soll Swiss-Ski die Entscheidung über den vierten Startplatz gefällt haben. Dies berichtet der «Blick».

Demnach habe Gino Caviezel den Vorzug gegenüber Justin Murisier bekommen. Caviezel fuhr im Super-G in dieser Saison dreimal unter die Top-10, sein bestes Ergebnis war ein vierter Platz in Beaver Creek. Murisier, der einen siebten Platz zuletzt in Cortina als Bestergebnis vorweisen kann, zeigte sich enttäuscht, aber verständnisvoll: «Aufgrund meiner ansteigenden Form habe ich darauf gehofft, dass ich mit Gino im Kombi-Super-G um den letzten Startplatz im Spezial-Super-G stechen darf. Gleichzeitig habe ich auch Verständnis dafür, dass die Trainer in dieser Angelegenheit schon vor WM-Beginn Klarheit schaffen wollten.» Murisier bleibt die Hoffnung, sich in der Abfahrt gegen die Konkurrenten durchzusetzen. Dort sind einzig Odermatt und Niels Hintermann gesetzt. In der Kombination hat Murisier einen Startplatz auf sicher. (nih)
Switzerland's Gino Caviezel celebrates in the finish line of an alpine ski, men's World Cup giant slalom in Schladming, Austria, Wednesday, Jan. 25, 2023. (AP Photo/Giovanni Auletta)
Bild: keystone
Ostlastige Auslosung für Schweizer Fussball-U21
Die Schweiz trifft in der Qualifikation für die U21-EM im Jahr 2025 in der Slowakei in der Gruppe E auf Rumänien, Finnland, Albanien, Montenegro und Armenien.

Die neun Gruppensieger und die besten drei Gruppenzweiten erreichen direkt die Endrunde, die restlichen sechs Zweitplatzierten bestreiten eine Barrage.

Das im UEFA-Ranking auf dem 11. Platz liegende Schweizer U21-Nationalteam möchte sich zwischen März 2023 und Oktober 2024 zum sechsten Mal, zum dritten Mal in Folge, für die EM der ältesten Nachwuchs-Auswahlen qualifizieren. In diesem Sommer findet das Turnier in Georgien und Rumänien statt. Dann sind in der Vorrunde in Cluj-Napoca Frankreich, Italien sowie Norwegen die Gegner der Mannschaft von Trainer Patrick Rahmen. (nih/sda)
Switzerland's U21 goalie Amir Saipi, center left, shakes hand with Dan Ndoye, right, during the U21 soccer European under 21 Championship qualifying match Switzerland - Bulgaria, in Lugano, Switzerlan ...
Bild: keystone
Saisonende für Marco Pedretti
Für Lausannes Stürmer Marco Pedretti ist die Saison vorzeitig beendet. Der 31-Jährige verletzte sich am 28. Januar im Auswärtsspiel gegen die ZSC Lions am Knie und könnte erst in etwa drei Monaten wieder eingesetzt werden. Pedretti kam in dieser Saison in 40 Partien zum Einsatz, in denen er vier Tore und einen Assist erzielte. (nih/sda)
L'attaquant lausannois Marco Pedretti, gauche, lutte pour le puck avec le defenseur bernois Romain Loeffel, droite, lors du match du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le  ...
Bild: keystone
FC Luzern reagiert auf Alpstaeg-Klage: «Vorgang, der seinesgleichen sucht»
Die FCL Holding AG bezeichnet die Einflussnahme von Hauptaktionär Bernhard Alpstaeg betreffend der Lizenzerteilung bei der Swiss Football League in einer Stellungnahme als «Vorgang, der seinesgleichen sucht». Damit gefährde er die Zukunft des FCL.

Alpstaeg hatte sich schriftlich an die Lizenzkommission der Swiss Football League gewandt und diese dazu aufgefordert, die Vorgänge beim FC Luzern und dessen wirtschaftliche Lage vor der Erteilung einer Spielberechtigung für die Saison 2023/24 genau unter die Lupe zu nehmen. «Das Vorgehen von Bernhard Alpstaeg belegt, dass er am Wohlergehen des FC Luzern nicht interessiert ist und dieses rücksichtslos seinen eigenen Interessen opfert», steht in der Stellungnahme. Der Verwaltungsrat der FCL Holding AG führte zudem aus, dass Aktionär Josef Bieri die nötigen Bankgarantien für die Lizenzerteilung für die Saison 2023/24 allein zur Verfügung stellen werde.

Zur Strafanzeige und zivilrechtlichen Klage Alpstaegs bezog der Verwaltungsrat keine Stellung. Mit diesem Schritt wehrt sich Alpstaeg dagegen, dass die FCL Holding AG ihm im Dezember unmittelbar vor der Generalversammlung die Hälfte seines Aktienpakets und seiner Stimmrechte aberkannt hat. (nih/sda)
Atlanta mit problemlosem Sieg
Nach zwei Niederlagen gewann Clint Capela mit den Atlanta Hawks in der NBA bei den Phoenix Suns 132:100. Die Gäste dominierten die Partie von A bis Z, lagen nie Rückstand. Capela steuerte neun Punkte und zehn Rebounds zum 26. Sieg im 52. Saisonspiel bei. (nih/sda)
Erster Bayern-Sieg für Yann Sommer
In seinem vierten Einsatz für Bayern kann Yann Sommer den ersten Sieg feiern. Nach drei 1:1-Unentschieden in Serie gewinnen die Münchner den Cup-Achtelfinal gegen Mainz klar 4:0.

Viel zum Erfolg beitragen konnte der Schweizer Nationaltorhüter nicht. Die harmlosen Mainzer kreierten im heimischen Stadion kaum gefährliche Torszenen. Nur ein Schuss musste Sommer im ganzen Spiel abwehren.

Die Mainzer Defensive mit den beiden Schweizer Nationalspieler Silvan Widmer und Edimilson Fernandes wurde derweil vor allem in der ersten Halbzeit überrollt. Captain Widmer musste bereits in der 40. Minute angeschlagen und gelbverwarnt vom Platz.

Bayern-Neuzugang João Cancelo glänzte bei seiner Premiere mit der mustergültigen Vorbereitung des Führungstreffers durch Eric Maxim Choupo-Moting. Bis zur Pause sorgten Jamal Musiala und Leroy Sané mit ihren Treffern für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Alphonso Davies in der 83. Minute. (mom/sda)
Bayern's goalkeeper Yann Sommer reacts during the Bundesliga soccer match between Bayern Munich and FC Cologne at the Allianz Arena in Munich, Germany, Tuesday, Jan. 24, 2023. (AP Photo/Alexandra Beie ...
Bild: keystone
Marcel Kollers Al Ahly übersteht 1. Runde
Das von Marcel Koller trainierte Al Ahly steht an der Klub-WM in Marokko in der nächsten Runde. Die Ägypter setzen sich gegen Auckland City, den Gewinner der ozeanischen Champions League, 3:0 durch.

Im Viertelfinal vom Samstag trifft Al Ahly auf die Seattle Sounders. Bei einem Sieg gegen die US-Amerikaner käme es zum Duell mit Real Madrid. (mom/sda)
epa10245726 Al Ahly SC head coach Marcel Koller during the second leg of the CAF Champions League qualifier soccer match between Al Ahly SC and US Monastir, in Cairo, Egypt, 15 October 2022. EPA/KHALE ...
Bild: keystone
Leipzig nach Sieg gegen Hoffenheim im Viertelfinal
RB Leipzig gibt sich im Cup-Achtelfinal gegen Hoffenheim keine Blösse. Der Titelverteidiger gewinnt das Heimspiel 3:1.

Gegen die formschwache TSG bekundete der Bundesliga-Dritte kaum Probleme. Nach der 2:0-Pausenführung kassierte das Team von Trainer Marco Rose zwar in der 77. Minute den Anschlusstreffer, doch sieben Minuten später stellte Timo Werner den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Hoffenheim hatte sich am 18. Oktober dank einem 5:1-Sieg gegen Schalke für den Achtelfinal qualifiziert - seither blieb das Team in neun Pflichtspielen ohne Erfolg.

Überschattet wurde die Partie von einem medizinischen Notfall. «Am Stadioneinlass musste vor dem Spiel eine Person reanimiert werden, wurde notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht», teilte der Heimklub kurz nach Spielbeginn mit. Die Mehrheit der Zuschauer stellte aufgrund des Vorfalls die Unterstützung ein, im Stadion herrschte über weite Strecken gebannte Stille. (mom/sda)
epa10443076 Leipzig's Konrad Laimer (C) celebrates with teammates Dominik Szoboszlai (L) and Mohamed Simakan (R) after scoring the 2-0 goal during the German Cup round of 16 soccer match between RB Le ...
Bild: keystone
Erstrunden-Draft Lian Bichsel erstmals im A-Nati-Aufgebot
Für das dritte Turnier im Rahmen der Euro Hockey Tour bietet Nationalcoach Patrick Fischer 25 Spieler auf, unter ihnen mit dem Erstrunden-NHL-Draft Lian Bichsel auch einer von drei Debütanten.

Der 18-jährige Solothurner Verteidiger in Diensten des schwedischen Klubs Leksand sowie der Verteidiger Nathan Vouardoux (21) von den Rapperswil-Jona Lakers und der Stürmer Simon Knak (21) vom HC Davos stehen am Vierländerturnier von nächster Woche gegen Finnland, Schweden und Tschechien erstmals im Aufgebot der Schweizer A-Nationalmannschaft. Im Vergleich zu den Zusammenzügen im November und Dezember tritt die Schweiz diesmal stark verjüngt auf. Zugs Stürmer Sven Senteler ist mit 30 Jahren der Älteste im 25-Mann-Kader.

Das schwedische Vierländerturnier beginnt für die Schweiz am Donnerstag, 9. Februar, mit einem Heimspiel in Zürich (20.15 Uhr) gegen Olympiasieger und Weltmeister Finnland. Danach folgt der Transfer nach Malmö, wo das Team am Samstag (16.00 Uhr) auf Turnier-Gastgeber Schweden und am Sonntag (12.00 Uhr) auf Tschechien trifft. (abu/sda)
Liebe Userinnen und User
Wir werden in Liveticker-Artikeln die Kommentarfunktion nicht mehr öffnen. Dies, weil sich die Gegebenheiten jeweils so schnell verändern, dass bereits gepostete Kommentare wenig später keinen Sinn mehr ergeben. In allen andern Artikeln dürft ihr weiterhin gerne in die Tasten hauen.
Vielen Dank fürs Verständnis, Team watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Der SC Bern ist am Wendepunkt seiner Geschichte angekommen
Der SC Bern verliert in einem seiner schwächsten Heimspiele seit dem Wiederaufstieg von 1986 gegen Lausanne (1:4). Der SCB steckt nicht in einer Krise. Es ist gravierender: Die grösste Hockey-Firma der Schweiz ist am Wendepunkt ihrer Geschichte angelangt und kämpft gegen den gefährlichsten aller Dämonen: gegen die Gleichgültigkeit.

Die Niederlage, die Differenz zwischen Bern und Lausanne, ist in drei Sekunden erklärt. Lausannes Verteidiger Andrea Glauser zirkelt den Puck präzis wie ein Landvermesser mit einem langen Pass in den Lauf von Jiri Sekac. Der Topskorer läuft auf und davon und zwickt die Scheibe unhaltbar zum 1:3 ins Netz. Ein Verteidiger, der einen Angriff auslösen kann, und ein ausländischer Stürmer, der ins Tor trifft. Das, was der SCB nicht hat.

Zur Story