bedeckt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Sport-News

Sportnews: Brasilien-Legende Pelé in der Palliativversorgung

Sport-News

Brasilien-Legende Pelé in der Palliativversorgung +++ Fähndrich verpasst Final

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
03.12.2022, 14:2003.12.2022, 15:10
Schicke uns deinen Input
avatar
Brasilien-Legende Pelé in der Palliativversorgung
Der an einem Krebsleiden erkrankte Pelé soll brasilianischen Medienberichte zufolge nicht mehr auf die Chemotherapie ansprechen. Aus diesem Grund habe sich die 82-jährige Fussball-Legende aus Brasilien in die Palliativversorgung begeben. Pelé kämpft seit 2021 mit Darmkrebs, im Januar dieses Jahres wurden dort auch Metastasen diagnostiziert. In der Palliativversorgung geht es darum, das Leben des Patienten bis zum Tod so angenehm und schmerzfrei zu machen, wie es die Umstände erlauben. (abu)
epa08767362 (FILE) - Legendary Brazilian former soccer player Pele attends a press conference at a commercial event in Paris, France, 02 April 2019 (re-issued on 23 October 2020). Edson Arantes do Nas ...
Bild: keystone
Nadine Fähndrich verpasst den Final
Nadine Fähndrich musste in ihrer Paradedisziplin, dem Sprint auf den Skating-Ski, einen Dämpfer hinnehmen. Die Luzernerin verpasste in Lillehammer den angepeilten Einzug in den Final der Top 6.

Die Olympia-Fünfte kann nicht verbergen, dass sie in der unmittelbaren Vorbereitung durch eine Erkältung zurückgeworfen wurde. Bereits als Prolog-Neunte hatte die Schweizerin nicht restlos überzeugt. Im Halbfinal war dann Endstation. Auch als Lucky Loser schaffte die 27-Jährige den Einzug in den Endlauf nicht. Die Schwedinnen feierten mit Emma Ribom und Maja Dahlqvist einen Doppelsieg. Die Olympiasiegerin Jonna Sundling hat die Saison noch nicht in Angriff genommen. (abu/sda)
Nadine Faehndrich of Swizerland, right, and Ingvild Flugstad Oesterberg of Norway, center, and Emma Ribom of Sweden competes during the ladies' cross-country skiing 20km pursuit freestyle competition  ...
Bild: keystone
Hartweg lässt auf Exploit solide Leistung folgen
Der Schweizer Biathlet Niklas Hartweg schafft beim Sprint im finnischen Kontiolahti den Sprung in die Top 20. Der Überraschungs-Zweite des Weltcupauftakts belegt nach einer Strafrunde Platz 16.

Der Zürcher machte erstmals in dieser Saison Bekanntschaft mit der 150 m langen Zusatzschlaufe. Der 22-Jährige hatte zuvor im Einzel und mit der Staffel alle 30 Scheiben getroffen. Hartweg verliert in der Loipe noch zu viel Zeit, um regelmässig in die Top Ten zu laufen. In der Theorie waren am Samstag 14 Athleten fähig, gegenüber dem Schweizer in der Loipe mindestens einen Fehlschuss zu kompensieren. (abu/sda)
epa10336355 Niklas Hartweg of Switzerland celebrates in the finish area after taking the second place in the men's 20km Individual race of the IBU Biathlon World Cup in Kontiolahti, Finland, 29 Novemb ...
Bild: keystone
Bob-Pilot Vogt auf dem Podest
Michael Vogt und sein Anschieber Sandro Michel schafften in Park City den Sprung aufs Podest. Mit dem Zweierbob belegten sie Platz 3. Der Schwyzer drehte im Bundesstaat Utah den Spiess um, nachdem er vor Wochenfrist beim Weltcupauftakt in Whistler gegenüber dem Deutschen Johannes Lochner um 2 Hundertstel das Nachsehen hatte. Diesmal war Vogt 8 Hundertstel schneller.

Der Sieg und Platz 2 gingen erneut an Francesco Friedrich und Brad Hall. Der Dominator aus Deutschland distanzierte den Briten um 26 Hundertstel, der Rückstand von Vogt betrug 0,32 Sekunden. (abu/sda)
Driver Michael Vogt, front, and Sandro Michel, of Switzerland, compete in the men's two-man bobsled World Cup race Friday, Dec. 2, 2022, in Park City, Utah. (AP Photo/Jeff Swinger)
Michael Vogt,Sandro ...
Bild: keystone
Zwölftes Double-Double für Capela
Clint Capela und das NBA-Team der Atlanta Hawks gewannen in der Nacht zum Samstag das Heimspiel gegen die Denver Nuggets 117:109. Der Genfer überzeugte mit 12 Punkten und 11 Rebounds. Er machte somit in der 21. Partie das Dutzend an Double-Doubles voll.

Die Hawks haben mit dem zweiten Erfolg in Serie wieder Fuss gefasst. 13 Siege stehen 10 Niederlagen gegenüber. (abu/sda)
Zug-Goalie Fatton für mehrere Wochen raus
Der vom HC Lugano an den EV Zug ausgeliehene Torhüter Thibault Fatton fällt wegen einer Fussverletzung sechs bis acht Wochen aus. Der 21-Jährige kehrt für die Therapie ins Tessin zurück. Nach der Genesung werden die beiden Vereine entscheiden, ob Fatton erneut zu den Zugern stossen wird. (nih/sda)
Luganos Goalie Thibault Fatton hechtet nach der Scheibe, im Eishockey Qualifikationsspiel der National League zwischen dem HC Davos und dem HC Lugano, am Samstag, 26. Februar 2022, im Eisstadion in Da ...
Bild: keystone
Erste Männer-Abfahrt in Beaver Creek abgesagt
Die Weltcup-Abfahrt der Männer in Beaver Creek ist wegen starken Windes und Schneefalls abgesagt worden. Das teilte der Weltverband FIS wenige Stunden vor dem geplanten Start um 18.15 (Schweizer Zeit) mit. Auch die Wettervorhersage versprach keine Besserung für das angesetzte Rennen auf der «Birds of Prey».

Am Samstag steht wieder eine Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag soll ein Super-G folgen. Ob und wo die Abfahrt nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Bereits das erste Abfahrtstraining am Dienstag hatte wetterbedingt abgesagt werden müssen, die Trainingsbestzeiten am Mittwoch und Donnerstag fuhren die Österreicher Otmar Striedinger und Matthias Mayer. (nih/sda/dpa)
Switzerland's Gino Caviezel races during a men's World Cup downhill training run Thursday, Dec. 1, 2022, in Beaver Creek, Colo. (AP Photo/John Locher)
Gino Caviezel
Bild: keystone
Norweger erdrückend überlegen
In Lillehammer beim Weltcup-Rennen über 10 km Skating mit Einzelstart traten Norwegens Männer so dominant auf wie noch selten. Obwohl die Nummer 1 Johannes Hösflot Klaebo fehlte, belegten sie neun Top-Ten-Plätze. Einzig der Brite Andrew Musgrave durchbrach mit Platz 4 die Phalanx.

Der Sieg ging völlig überraschend an den 22-jährigen Iver Tildheim Andersen. Die Schweizer Männer enttäuschten und verpassten allesamt die Top 30. Bei den Frauen verzichtete Nadine Fähndrich beim Sieg der Amerikanerin Jessie Diggins auf einen Start. Die Luzernerin schonte sich für den Sprint vom Samstag. (sda)
Verdenscup i nordiske grener pa Lillehammer Lillehammer 20221202. Iver Tildheim Andersen vant herrenes 15 km fri teknikk i verdenscupen i langrenn pa Lillehammer fredag. Foto: Heiko Junge / NTB Lilleh ...
Bild: www.imago-images.de
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Die Schweiz schlägt Serbien und steht im Achtelfinal! Ein Traumtor bringt die Entscheidung
Die Schweiz bewies im brisanten Entscheidungsduell gegen Serbien die besseren Nerven. Dank eines hervorragenden Spielzugs kurz nach der Pause setzt sich die Nati durch und steht im Achtelfinal.

Am Ende muss Remo Freuler die Vorarbeit nur noch verwerten. Und das tut der Mittelfeldspieler mit einem wuchtigen und zielsicheren Schuss ins rechte Eck vom serbischen Tor. 3:2 für die Schweiz! Kurz nach der Pause hat die Nati wieder alles im Griff. Dem Tor war ein hervorragender Spielzug vorangegangen. Breel Embolo profitierte dabei von einem Fehler von Serbiens Verteidiger Strahinja Pavlović, dem ehemaligen Spieler des FC Basel. Der Schweizer Stürmer schnappte sich den Ball und behauptete sich im Strafraum, bevor er zu Xherdan Shaqiri zurücklegte. Was folgte, war ein Traum.

Zur Story