Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wawrinka schlägt Young in vier Sätzen – nun trifft der Romand auf Murray oder Anderson



Schicke uns deinen Input
Merengue
Merengue
Benjamin Smart
Schreiberling
Wawrinka bleibt eine Wunderkiste
von Merengue
Jetzt wo wir alle durchschnaufen konnten ist es an der Zeit, ein Fazit zu ziehen zu Stan Wawrinka an den US Open 2015. Vorab, viel mehr wissen wir auch nach diesem Achtelfinale nicht. Wawrinka spielte zwischendurch Tennis vom feinsten, wie zum Beispiel zu Beginn des dritten Satzes oder zu Beginn des vierten Satzes. Wawrinka hatte allerdings auch Phasen, in denen er unterirdisch spielte, so geschehen im gesamten zweiten Satz. Die guten Phasen lassen hoffen auf ganz Grosses, denn wenn Stan dieses Niveau einigermassen konstant spielen kann, gehört er ganz klar zu den Favoriten auf den Titel. Sollte Stan schon in der nächsten Runde die schlechten Phasen nicht in den Griff bekommen, dürfte gegen Murray oder Anderson das Abenteuer US Open zu Ende gehen. Ich verbleibe mit den 52 Winner, die Stan heute geschlagen hat. Das Gegenstück dazu vergesse ich einfach. Das wird auch Stan tun. Er kommt wieder. Am Mittwoch. Hoffentlich in seiner besten Version.
Animiertes GIFGIF abspielen
6:4 1:6 6:3 6:4 - Match - Stan Wawrinka
Spiel, Satz und Sieg für Wawrinka!! Am Ende lässt der Romand nichts mehr anbrennen. Mit einer Rückhand longline ebnet er sich den Weg zum letzten Punkt, den er mit einem Volley am Netz vollendet und sich den Sieg sichert.
40:30 - Matchball
Nein, der Erste ist es noch nicht. Wawrinka sucht den Winner, findet aber nur das Doppelfeld.
40:15 - Matchball
Das sind zwei Matchbälle für Stan Wawrinka! Mit dem zweiten Aufschlag. Nach aussen serviert. Klasse.
30:15
Allez! Das ist perfekt gespielt. Stan agiert, Young reagiert ... und am Ende nicht mal mehr das.
15:15
Zu gut, dieser Aufschlag von Stan.
Die möglichen Viertelfinalgegner von Stan
von Benjamin Smart
Falls Stan es in den Viertelfinal schaffen sollte, und davon gehen wir jetzt einfach aus, wird er auf Andy Murray oder den Südafrikaner Kevin Anderson treffen, welche sich in der Nacht auf morgen duellieren werden.
Gegen beide Gegner hat Wawrinka eine negative Head to Head Billanz. Anderson konnte den Schweizer in sieben Spielen Vier Mal besiegen und gegen Murray musste Stan in 14 Begegnungen Acht Mal als Verlierer vom Platz.
Dominic Thiem, of Austria, stretches to return the ball against Kevin Anderson, of South Africa, in the third round at the U.S. Open tennis tournament on Saturday, Sept. 5, 2015, in New York. Anderson won in three straight sets. (AP Photo/Kathy Kmonicek)
Auf wen wird Stan im Viertelfinal treffen: Kevin Anderson....
Andy Murray, of Britain, returns a shot to Thomaz Bellucci, of Brazil, during the third round of the U.S. Open tennis tournament in New York, Saturday, Sept. 5, 2015. (AP Photo/Julio Cortez)
... oder Andy Murray?
0:15
Hoffen wir, dass dies nicht Schicksal ist. Der Return von Young touchiert die Netzkante, fällt dann unerreichbar auf die Seite von Stan.
6:4 1:6 6:3 5:4 - Game - Donald Young
Der zweite Spielball reicht zum Gamegewinn. Jetzt kurz durchschnaufen und dieses verrückte Spiel nach Hause servieren. Dann ist alles gut. Alles!
40:15
Doppelfehler. Zwei Spielbälle bleiben.
40:0
Es wird mit grosser Wahrscheinlichkeit zum eben angesprochenen wichtigen Aufschlagspiel von Wawrinka kommen. Young hat drei Spielbälle.
30:0
Young wird permanent auf die Reise in die Ecken geschickt, doch Wawrinka schafft es nicht, den Punkt zuzumachen. So punktet Young.
15:0
Dieses Game ist höchsten halb so wichtig wie das nächste. Wenn es denn ein nächstes gibt.
6:4 1:6 6:3 5:3 - Game - Stan Wawrinka
Aufschlagwinner mit dem zweiten Aufschlag. Da soll mal jemand sagen, Stan sei verunsichert.
40:15
Uiuiui, da müsste es eigentlich 30:30 stehen. Young kommt mit Zeit am Netz an den Ball, doch er bringt die Filzkugel nicht am Turm aus Lausanne vorbei. Stan the Man ist am richtigen Ort.
30:15
Ein Ass. Einmal mehr zu einem wichtigen Zeitpunkt.
15:15
Young kämpft um jeden Ball. Das muss er auch, um noch eine kleine Chance zu haben.
15:0
Das ist zu gut von Wawrinka. Der Amerikaner bringt alles zurück und hofft auf einen weiteren Aussetzer von Stan, der in diesem Fall nich kommt. Stattdessen kommt eine Vorhand cross-court wie aus einem Kanonenrohr.
6:4 1:6 6:3 4:3 - Game - Donald Young
Die Nummer 68 der Welt bringt noch einmal seinen Aufschlag durch. Sie braucht aber ein Break, um nicht die Koffer packen zu müssen. Wobei Koffer wohl das falsche Wort ist. Donald Young ist ja bereits zuhause.
40:15
Zwei Bälle für Young, um in diesem Satz und somit dem Spiel zu bleiben.
30:15
Gleich noch einer hinterher. Der 46. Gott!
15:15
Dann kommt wieder so ein doofer unnötiger Fehler.
0:15
Wieso nicht dem Amerikaner den Zahn beim eigenen Aufschlag schon ziehen. Wär doch mal ne Idee. Um sämtliche Nerven der Schweizer Bevölkerung nicht überstrapazieren zu lassen.
Jah keine unglücklichen User
von Benjamin Smart
Deshalb haben wir schon im Februar vor einem Jahr bekannt gemacht, dass Greys Anatomy bei uns nicht zu sehen sein wird.
6:4 1:6 6:3 4:2 - Game - Stan Wawrinka
Allez, Stan! Der Romand kommt durch und braucht noch zwei Games zum Einzug in die Viertelfinals.
40:30
Spielball Wawrinka, da kommt der Aufschlag. Wichtig.
30:30
Achtung, aufgepasst! Young mit einem starken Return, der Wawrinka zu einem schwierigen Volley zwingt. Dieser kommt zwar über's Netz, doch Young steht bereits da um zu vollenden.
30:15
Ein Winner mit der Vorhand von Wawrinka.
15:15
Da bleibt Stan ruhig. Young holt den Angriffsball des Schweizers noch aus der Ecke, muss jedoch eine Kerze schlagen. Wawrinka smasht die Filzkugel anschliessend sicher ins Feld.
0:15
Ein Horror-Start für Wawrinka, der eine Vorhand mit dem Rahmen den dritten Stock schickt.
6:4 1:6 6:3 3:2 - Game - Donald Young
Doch dieses Game ist weg. Abhaken und auf den eigenen Service konzentrieren. Was kommt jetzt bei Wawrinka. Himmel oder Hölle?
40:15
Stan verkürzt noch einmal.
40:0
Sieht nach einem einfachen Aufschlagspiel aus für Donald Young.
30:0
Wawrinka will die Ballwechsel kurz halten und stürmt ans Netz. Young hat den Angriffsball vorausgesehen und steht am richtigen Ort, um den Schweizer cross-court zu passieren. Gut gemacht.
15:0
Nein, dieser Volley von Wawrinka darf man keinem Junior zeigen. Da stimmt das Timing überhaupt nicht.
6:4 1:6 6:3 3:1 - Game - Stan Wawrinka
Das Break ist weiterhin bestätigt. Das ist für Wawrinka beruhigend ... für uns ebenso.
40:15
Der Aufschlag hilft Wawrinka, zu zwei Spielbällen zu kommen.
30:15
Obschon Stan noch immer regelmässig unerzwungene Fehler macht hat man jetzt doch das Gefühl, dass der Romand das Ganze hier im Griff hat.
15:15
... oder Fehler.
15:0
Nur Winner bei Stan. Keine Punkte, bei denen Young zwar an den Ball kommt, diesen aber nicht mehr wie gewünscht über's Netz bringt. Nein, nur Winner.
Der bisher schönste Ballwechsel des Matches
von Benjamin Smart
Der Punkt zum 30:15 im ersten Game des vierten Satzes übertrifft die Bescheidenheit, welche die beiden bisher bisher auf den Court gelegt haben, um Welten.
Animiertes GIFGIF abspielen
6:4 1:6 6:3 2:1 - Game - Donald Young
Der Amerikaner schreit sich nach vorne und zum Seitenwechsel. Die Zuschauer im Arthur Ashe erwachen noch eimal. Ihr Schützling versucht alles, um Wawrinka paroli zu bieten. Doch wenn der Schweizer einigermassen ruhig bleibt, war's das für Donald Young.
40:30
Young kämpft und wird dafür belohnt. Spielball.
30:30
Noch immer fehlen zwei Punkte zum Doppelbreak, welches dieses Spiel womöglich entscheiden würde.
15:30
Aber die Belohnung kommt, früher oder später. Wawrinka spielt nun immer einen Ball mehr zurück. Und Young ist es nun, der die Fehler produziert.
15:15
Die Körpersprache beim Schweizer ist allerdings auch eine ganz andere als im zweiten und von mir aus auch im ersten Satz. Stan rackert nun um jeden Punkt, gibt keinen frühzeitig auf ... auch wenn dies in diesem Ballwechsel nichts Zählbares bringt.
0:15
Wenn man die Asse als Winner zählt war dies soeben der 4. in Serie. Einfach nur krass.
6:4 1:6 6:3 2:0 - Game - Stan Wawrinka
Nochmals Ass! Und Game! Und bald Match, wenn das so weitergeht.
40:15
Ass!
30:15
Noch ein Vorhand-Winner von Wawrinka. Es scheint, als könnte ihn niemand mehr stoppen.
15:15
Acuh der 37. Winner von Stan ist einer für die Highlights. Herrlich mit der Vorhand der Linie lang gezogen.
0:15
Jetzt aber dran bleiben, Stan!
6:4 1:6 6:3 1:0 - Break - Stan Wawrinka
Besser könnte Stan nicht in den hoffentlich letzten Satz starten. Der Romand holt sich das Break. Mit Betonung auf holt, denn da musste er wirklich viel machen. Die Fehleranzahlin diesem Game liegt bei Null.
Die Zahlen zum dritten Satz
von Benjamin Smart
15:40 - Breakball
Zwei Breakchancen für Wawrinka! Young verhaut seine Rückhand.
15:30
Allez! Der längste Ballwechsel bisher. Und er geht an Stan the Man! Alles ist dabei in dieser Rally. Am Ende sind beide Spieler am Netz und Wawrinka antizipiert den Ball von Young. Anschliessend ist niemand zuhause und Stan lauert.
15:15
Dies passiert äusserst selten. Young schlägt einen Winner.
0:15
Ein Break gleich zu Beginn. Würde unsere Nerven mit Sicherheit etwas entlasten.
6:4 1:6 6:3 - Satz - Stan Wawrinka
Was für eine Rückhand zum Schluss dieses Satzes!!!! Wawrinka ist auf dem Bildschirm kaum mehr zu sehen, so weit aussen schlägt er diese Rückhand. Doch bei 40:0 lässt sich auch mal etwas mehr riskieren und endlich geht es auf! Rückhand outside-in, könnte man sagen. Die gibt's offiziell nicht. Doch wie schon gesagt, bei Wawrinka ist alles möglich.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:0 - Satzball
Drei Satzbälle für den Schweizer! Wenn nicht jetzt, wann dann?
Schlechte Statistik von Stan
von Benjamin Smart
Obwohl er mehr Fehler als Winner gemacht hat, serviert er gerade zum Satzgewinn.

30:0
Come on! Der Aufschlag funktioniert zum richtigen Zeitpunkt.
15:0
Jetzt aber muss der Satz ins Trockene.
6:4 5:3 - Game - Donald Young
Noch ein langer Ballwechsel und wieder ist Stan am Drücker. Es gibt jedoch noch ein Deja-Vu: Stan mit dem unerzwungenen Fehler.
40:30
Ich glaubs einfach nicht. Da hat Stan den Punkt schon gefühlt dreimal gewonnen, um ihn am Ende doch noch abzugeben. Young bringt alles zurück und was passiert wohl? Na klar, Stan verhaut seine Vorhand.
Wann kommt der Looping?
von Benjamin Smart
Das auf und ab hat Stan ja schon voll im Griff.
30:30
Was für ein Strahl von einem Return! Der passt.
30:15
Das war gut gespielt vom Amerikaner. Stan kommt nicht mehr aus der Defensive raus.
15:15
Young punktet ... nach einem Fehler von Stan.
0:15
Wenn es bei eigenem Aufschlag hapert, wieso nicht bei jedem des Gegners angreifen. Das muss die Devise sein bei Stan in diesem Returnspiel.
6:4 1:6 5:2 - Break - Donald Young
Nein, nein und nochmals nein! Die Vorhand von Wawrinka landet weit hinter der Grundlinie und somit schafft Young das erste Break. Noch ist der Vorsprung konfortabel ... aber heute weiss man echt nicht was noch kommt ...
Die Erklärung für die Schwierigkeiten von Stan?
von Schreiberling
Young ist nach Ramos-Vinolas und Bemelmans bereits der dritte linkshändige Gegner Wawrinkas im vierten Spiel. What are the odds?
30:40 - Breakball
Den ersten Breakball wehrt Wawrinka mit Hilfe des Aufschlags ab.
Wäre ich kein Schweizer, würden meine Daumen auch für Young gedrückt
von Benjamin Smart


Falls der Amerikaner heute wieder in fünf Sätzen Gewinnen sollte, wäre das Märchen perfekt.
15:40 - Breakball
Ich falle gleich vom Stuhl. Plötzlich spielt Young wieder sein bestes Tennis, dass im Normalfall gegen Stan nicht reicht, heute aber zum wiederholten Male schon. Zwei Breakbälle.
15:30
Hinschauen ist heute alles andere als einfach. Young muss kaum etwas tun, um zu Punkten zu kommen. Unverständlich.
Das sieht man auch selten 2.0
von Benjamin Smart
Eigentlich dürfen die Trainer während dem Match nicht mit ihren Spielern sprechen. Es bleibt also unklar, weshalb Stan hier zu seiner Box rennt. War das ein Blitz-Heiratsantrag an seine geliebte Donna Vekic? #boulevardjournalismus #gerüchteohnequelle
Animiertes GIFGIF abspielen
15:15
Auch die Variation im Spiel von Wawrinka ist zurück in diesem dritten Satz. Immer wieder streut der Romand Netzangriffe ein.
0:15
Wawrinka will es nicht auf die leichte Schulter nehmen und greift weiter resolut an. Ohne Erfolg, in diesem Fall.
6:4 1:6 5:1 - Game - Donald Young
Da ist das eine Game für Young, der nun zur Mission Impossible startet.
40:15
Der Return des Schweizers landet meterweise hinter der Grundlinie. Das sind zwei Spielbälle.
30:15
Die Fehler des Gegners nimmt Stan trotzdem dankend an.
30:0
Stan leistet nicht mehr allzu viel Gegenwehr in diesem Aufschlagspiel von Young. Macht auch nicht so viel Sinn.
6:4 1:6 5:0 - Game - Stan Wawrinka
Vor 20 Minuten fluchten wir noch über die katastrophale Leistung von Wawrinka im zweiten Satz und nun steht es 5:0 für den Romand im dritten. Willkommen in der Tennis-Welt!
Die gute Laune ist zurück
Das sieht man auch selten, dass sich Wawrinka während den Games so gut gelaunt mit dem Schiedsrichter unterhält.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:15
Gefährlcih scheint es aber nicht mehr zu werden für Wawrinka in diesem Game. Zu konstant tritt der Schweizer in diesen Minuten auf.
30:15
Endlich wieder einmal ein Punkt für Young, werden sich die Amis sagen.
30:0
Nicht zu fassen, was auf Arthur Ashe gerade abgeht. Da gewinnt Young den zweiten Satz mit 6:1 und hat anschliessend im dritten nicht den Hauch einer Chance. Das kann nur der Fall sein, wenn Wawrinka auf der anderen Seite steht.
15:0
Ass Wawrinka.
6:4 1:6 4:0 - Break - Stan Wawrinka
Da ist das Doppelbreak für den Romand, der hier und heute erneut zwei verschiedene Gesichter zeigt.
15:40 - Breakball
Zwei Chancen zum Doppelbreak für Wawrinka!
15:30
Schade, da versucht Stan auf Winner zu gehen. Da war die Möglichkeit da, auf 0:40 davonzuziehen.
0:30
Es ist, als würde ein ganz anderer Spieler auf dem Court stehen. Stan nicht mehr wieder zu erkennen.
0:15
Das sieht doch wesentlich besser aus, was Stan zu Beginn des dritten Satzes zeigt. Eine krachende Vorhand ist zu viel des Guten für Young.
6:4 1:6 3:0 - Game - Stan Wawrinka
Yesss! Wawrinka schafft es, das Break zu bestätigen und zieht im dritten Satz davon.
40:30
Dieses Mal nützt Wawrinka die Basis, die er sich mit einem guten Aufschlag erarbeitet. Den anschliessenden Smash verwandelt er problemlos. Jetzt das Break bestätigen.
Bilder sagen mehr als tausend Worte
von Benjamin Smart
Besser als dieses Bild von Stan's Racket könnte ich den zweiten Satz nicht beschreiben.
30:30
Nein, bitte nicht. Stan am Netz vorne. Der erste Volley kommt noch, doch Young hält einfach drauf und überrascht Wawrinka damit.
Die Zahlen zum zweiten Satz
von Benjamin Smart
Klar ersichtlich: Wawrinka hat viel zu viele unnötigen Fehler begangen.
40:0
Nein, dann wieder so ein Geschenk Da hat Stan die Basis gelegt mit einem sackstarken Aufschlag, um dann den viel einfacheren Volley mit der Rückhand ins Netz zu schlagen.
30:0
Punkt mit dem Service.
15:0
Jetzt geht's soeben wieder sehr rassig voran. Wawrinka hat einen Gang höher geschaltet. Young ist stehen geblieben.
6:4 1:6 2:0 - Break - Stan Wawrinka
Olé! Gleich beim ersten Versuch macht Stan das Break perfekt. Young wird am Netz von einem Geschoss Wawrinkas überlistet.
15:40 - Breakball
Jawoll! Die Faust von Stan nun im Sekundentakt zu sehen. Young nur in der Defensive, Wawrinka macht keine Fehler mehr. Zumindest in diesem Game nicht.
15:30
Ein lautes Come on von Wawrinka! Da ist die Rückhand!
15:15
Come on. Da spielt Stan nach langer Zeit wieder einen Punkt konsequent zu Ende.
15:0
Young spielt unbehindert sein Spiel durch. Vom Schlag-Repertoire ganz klar nicht auf der Stufe von Wawrinka, doch er wehrt sich nach Kräften ... und bekommt sehr viel Hilfe von Wawrinka.
6:4 1:6 1:0 - Game - Stan Wawrinka
Yes, es reicht für den Gewinn dieses Games.
40:30
Es wird noch einmal eng, weil Wawrinka seinen 30. Fehler (unerzwungen!) produziert.
40:15
Zwei Spielbälle für Stan, um eben dieses wichtigen Start in Satz Nummer drei erfolgreich abzuschliessen.
30:15
Gut, dass der Aufschlag ein paar einfache Punkte bringen. Dieses Spiel zerrt jetzt schon an meinen Nerven.
15:15
Das kann doch einfach nicht wahr sein. Da ist das ganze Feld offen für diese Rückhand von Stan und er platziert sie im Doppelfeld.
15:0
Ein guter Start in den Dritten wäre wichtig.
6:4 1:6 - Satz - Donald Young
Das war's vom zweiten Satz. Zum Glück, müssen wir fast sagen. Unterirdisch würde die Leistung im zweiten Durchgang von Wawrinka am besten beschreiben. Ich brauch ne Pause.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:30 - Satzball
Den ersten kann Young nicht verwerten.
40:15 - Satzball
Jetzt geht's ganz schnell. Zwei Satzbälle für den Amerikaner.
30:15
Wawrinka macht nicht den Anschein, als würde er diesen Satz noch drehen wollen. Dieser Slice landt beinahe neben dem Doppelfeld.
15:15
Wieder ist Stan im Ballwechsel drin und wieder ist er es, der den Fehler produziert. Was für ein Grotten-Satz von Wawrinka.
0:15
Da kommt ein wenig Hilfe von der Gegenseite. Doppelfehler Young.
6:4 1:5 - Break - Donald Young
Das kann doch nicht wahr sein. So schlecht habe ich Stan schon länger nicht mehr gesehen. Der zweite Satz ist weg. Wahrscheinlich.
Stan der Schreiner
von Benjamin Smart
So sieht es aus, wenn Stan the Man aus seinem Racket Kleinholz macht:


Ist aber auch verständlich bei der momentanen Leistung von Stan.
Animiertes GIFGIF abspielen
30:40 - Breakball
Ein Breakball ist abgewehrt mit einem Ass.
15:40 - Breakball
Wawrinka scheint diesen Satz irgendwie schon abgegeben zu haben. Zwei Breakbälle, eigentlich zwei Mini-Satzbälle.
15:15
Jawoll, so geht das. Vorhand-Winner inside-out.
0:15
Das mit den Fehler reduzieren scheint noch nicht ganz angekommen zu sein bei Stan. Mann o Mann.
6:4 1:4 - Game - Donald Young
Das gibt's doch nicht. Stan kommt einfach nicht ins Spiel und wenn er die Fehleranzahl nicht gleich runterschrauben kann ist dieser Satz ziemlich schnell vorbei.
40:30
Jetzt wird es laut auf Arthur Ashe. Wawrinka ist im Ballwechsel drin, doch wieder einmal verlässt ihn die Geduld und der Fehler kommt auf seiner Seite. Spielball.
Das fiese Break von Young
von Benjamin Smart
Animiertes GIFGIF abspielen
30:30
Ein ball von Stan sah schwer aus, als wäre er im Out gewesen. Doch der Linienrichter bleibt ruhig und ein verunsicherter Young verschlägt eine Vorhand komplett.
30:15
Stan hält dagegen und spielt für einmal eine Rückhand mehr zurück. Young wird überrascht und leistet sich einen Fehler.
30:0
Aufschlag nach aussen von Young. Mit Erfolg.
15:0
Eine Reaktion ist nun gefragt bei Stan. Das Publikum ist sofort da. Young auch. Wawrinka zertrümmert seinen Schläger. Das ist Standard, beim Romand.
6:4 1:3 - Break - Donald Young
Ich kann kaum mehr hinsehen. Das gefällt aber so gar nicht. Wawrinka verteilt gleich Geschenke im Multi-Pack.
30:40 - Breakball
Nicht zu fassen! Doppelfehler Wawrinka und somit gibt's den zweiten Breakball für Young. Aus dem Nichts!
30:30
Es ist schon beinahe ein Phänomen, dass bei Stan nach einem grandiosen Winner ein unerzwungener Fehler folgt.
30:15
Einfacher Punkt mit dem Aufschlag. Die braucht es öfters, Stan.
15:15
Allez! Stan geht für einmal nicht immer auf's Ganze und bleibt geduldig, bis sein Gegner den Fehler macht.
0:15
Schon wieder ein unerzwungener Fehler. Bereits Nummer 18. Diese Zahlen machen Angst ...
6:4 1:2 - Game - Donald Young
Spätestens bei 30:0 hat Wawrinka dieses Game abgeschrieben. Dementsprechend fallen die letzten zwei Punkte aus. Volles Risiko ohne Rücksicht auf Verluste bzw. Fehler. Diese kommen aber zu oft.
40:0
Noch ein unerzwungener Fehler von Stan und schon steht es wieder 40:0. Das geht mir irgendwie zu schnell und zu einfach bei Stan. Man stelle sich vor, da steht ein Djokovic oder Murray auf der anderen Seite.
30:0
Die Returns von Stan sind allerdings oft auch zum kotz..
15:0
Auch Young serviert seit dem einzigen Break bisher ziemlich solide.
6:4 1:1 - Game - Stan Wawrinka
Absolut keine Probleme für Wawrinka in diesem Aufschlagspiel.
40:15
In Sachen Aufschlag scheint Stan gewillt, seine Quote in die Höhe zu stemmen. Wenn es dann Asse werden, umso besser.
30:15
Aufgepasst. Wawrinka hat soeben seinen 20. Winner geschlagen. Krass. Nach gerade mal einem Satz.
15:15
Dieser Volley von Wawrinka ist äusserst bescheiden. Da scheint der Romand alle Vorteile auf seiner Seite zu haben und spielt dann den Volley direkt in den Lauf von Young, der nur noch den Schläger hinhalten muss.
15:0
Viertes Ass auf der Seite von Wawrinka.
6:4 0:1 - Game - Donald Young
Young startet nach Mass in die Mission Aufholjagd. Das kann er ja bekanntlich gut. Bei zweien der bisher drei Auftritte lag Young mit 0:2-Sätzen hinten.
Die Zahlen zum 1. Satz
von Benjamin Smart
40:15
Da bewegt sich Stan nicht wirklich gut und steht auch noch zwei Meter hinter der Grundlinie.
30:15
Gefolgt vom siebten Winner mit der Vorhand.
30:0
Endlich einmal eine längere Rally. Da müsste Stan vermeintlich Vorteile haben, doch in diesem Fall kommt der unerzwungene Fehler.
15:0
Young holt sich den ersten Punkt in Satz zwei.
6:4 - Satz - Stan Wawrinka
Ohne jegliche Mühe serviert sich Stan zum Gewinn des ersten Satzes. Und das obwohl der Romand nur gerade 45 Prozent erste Aufschläge im Feld hat.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:0 - Satzball
Drei Satzbälle für Stan. Das muss es sein.
Volltreffer von Stan
von Benjamin Smart
Bei den Frauen richtiggehend verpönt, bei den Herren aber völlig in Ordnung. Eine effektiver Variante als direkt auf den Körper des Gegners zu spielen gibt es fast nicht, allerdings nicht ohne die obligate Entschuldigung danach.
Animiertes GIFGIF abspielen
30:0
Der erste Aufschlag ist eine Bank, wenn er denn Mal kommt.
15:0
Ein Geschenk von Young zu Beginn dieses Aufschlagspiels. Young macht Druck und kommt ans Netz vor. Stan kann nur reagieren und spielt dem Gegner den Ball direkt in den Schlägerkopf. Young verschiesst aber den «Elfmeter».
5:4 - Game - Donald Young
Young erhält sich tatsächlich die Chance, diesen Satz gleich nochmals auszugleichen mit einem Break. Der erste Schritt ist mit diesem Spielgewinn getan. Der schwierigere Teil kommt aber noch.
40:30
Ganz stark gemacht von Young. Da holt er Stan ans Netz und passiert ihn anschliessend. Wawrinka kann sich strecken wie er will, an diese Rückhand kommt er nicht mehr ran.
30:30
Trotz allem ist Stan dran an einem zweiten Break. Zwei Punkte fehlen.
30:15
Stan ist gleichwohl nicht zufrieden mit seinem Spiel, das ist deutlich zu hören.
15:15
Autsch. Etwas Glück für Stan bei diesem Punkt. Young will einen Angriffsball lancieren, doch sein Ball touchiert die Netzkante und wird zur Vorlage für Stan, der am Netz voll auf seinen Gegner zielt. Ziemlich effektiv, diese Variante.
15:0
Donald Young reagiert eigentlich nur ständig. Es liegt alles in den Händen von Stan. Entweder der Schweizer schlägt einen Winner oder er produziert einen Fehler.
5:3 - Game - Stan Wawrinka
Da sah Young überhaupt keinen Ball in diesem Game. Für einmal kommt auch der erste Aufschlag bei Stan.
40:0
Ohne wirklich Tennis gespielt zu haben kommt Stan in diesem Game zu drei Spielbällen.
30:0
Geschickt, wie Stan gegen den Lauf seines Gegners einen klasse Winkel spielt. Young trifft die Kugel mit dem Rahmen und weg ist sie.
Stan erinnert an die bisherigen Spiele
von Benjamin Smart
Jeder hat halt ein unterschiedlich dickes Nervenkostüm, aber wir müssen Jürg Mösli recht geben.
15:0
Da kommt einfach zu viel Dampf bei Wawrinka. Young weiss gar nicht, wo er sich hinstellen soll.
4:3 - Game - Donald Young
So ist es. Stan kommt überhaupt nicht in dieses Game hinein und muss dieses zu Null abgeben. Solange er seinen eigenen Service hält, Bitte.
40:0
Es scheint, als könne Young wieder verkürzen. Stan geht auf's Ganze und verschlägt die Vorhand.
30:0
Gleich noch ein Gratis-Punkt. Über 70 Prozent der Punkte mit erstem Aufschlag kann der Amerikaner buchen.
15:0
Punkt mit dem Aufschlag für den Amerikaner.
4:2 - Game - Stan Wawrinka
Wieder steht es 30:30, wieder kommt Stan glimpflich durch diese Situation durch.
40:30
Come on! Young kommt zwar oft in die Ballwechsel, bleibt dort aber wegen des immens hohen Drucks von Wawrinka regelmässig zu kurz in seinen Schlägen. Stan fackelt da nicht lange. Winner um Winner.
30:30
In solchen Situationen helfen erste Aufschläge ... und die kommen.
15:30
Das passiert Stan nicht oft. Da spielt er seinen Gegner vermeintlich aus, um am Netz einen einfachen Ball zu verhauen. Es wird wieder eng ...
15:15
Das war wieder Weltklasse von Stan. Da macht er vom Aufschlag weg durchgehend Druck, bis er schliesslich mit einem Vorhandvolley longline abschliesst.
0:15
Diese hohen Bälle mit Topspin auf die Rückhand mag Wawrinka nicht so wirklich. Da stimmt das Timing überhaupt nicht. Weit hinter der Grundlinie, sein Ball.
3:2 - Game - Donald Young
Young nützt seinen ersten Spielball, indem er von einer zu langen Vorhand von Stan profitiert. Der Ausruf des Linienrichters kommt spät, aber er kommt. Wawrinka nimmt das so hin.
40:15
Der Aufschlag wird Young dieses Game wohl bringen.
30:15
Wenn die Rückhand von Stan kommt, ist sie schon eine Augenweide. Schön in die Vorhandecke von Young platziert, der mit dieser Länge nichts anzustellen weiss.
Die Donna wacht wieder über ihren Stan
Es scheint zur Routine zu werden, dass Donna Vekic ihrem Freund bei den Spielen in der Box die Daumen drückt. Dass sie dies mit dem Mund tut, finde ich jedoch speziell. Das sieht auch Severin Lüthi so.
Donna Vekic
30:0
Zwei schnelle und einfache Punkte mit dem Aufschlag für Young.
3:1 - Game - Stan Wawrinka
Schlussendlich kommt Wawrinka durch. Doch dieser Beginn erinnert doch stark an die bisherigen Auftritte von Stan. Janu, wenn'd dann wieder zum Sieg reicht, sind wir wohl alle glücklich.
Vorteil Wawrinka
Danke schön Donald! Ein zweiter Aufschlag von Stan wird vom Amerikaner nicht retourniert.
Einstand
Noch ein Fehler von Wawrinka. Bereits der achte – und das im vierten Game!
Vorteil Wawrinka
Wenn der erste Aufschlag kommt, ist Young meist chancenlos. Die Returns landen im T-Feld, wo sie für Stan gefundenes Fressen sind für Winner.
Einstand
Nein, das war etwas zu viel Risiko. Wieder Einstand.
Vorteil Wawrinka
Young kann den ersten Aufschlag des Schweizers nicht retournieren.
40:40
Klasse, wie Stan diesen Breakball abwehrt. Guter Aufschlag und die Vorhand kommt gleich hinterher.
30:40 - Breakball
Wieder bleibt die Rückhand von Wawrinka im Netz hängen und somit kommt Young zur Chance für's Rebreak.
30:30
Da kommt bereits ein erstes Mal das Come on beim Schwezer. Wichtiger Punktgewinn, den er mit einem starken Service nach aussen ebnet.
Die Bilder zum ersten Break
von Benjamin Smart
Animiertes GIFGIF abspielen
15:30
Mit dem ersten Doppelfehler bringt sich Stan gleich selbst etwas in Bedrängnis.
15:15
Für einmal landet die Rückhand des Schweizers neben der Linie.
15:0
Ass Nummer 2 für Stan.
2:1 - Break - Stan Wawrinka
Schon ist es passiert! Wawrinka knallt die Kugel bei der ersten Möglichkeit ins Feld und setzt Young entscheidend unter Druck. Break!
0:40 - Breakball
Drei Breakbälle für Stan nach einem super Return!
0:30
Die Rückhand von Stan ist heiss! Young ist zwar am Drücker, doch Stan kann sich wehren und zurückschlagen. Der Stoppball von Young ist schwach, Stan erläuft ihn sich und katapultiert die Filzkugel in die Ecke.
0:15
Gleich noch ein Rückhand-Knaller! Wenn diese so funktioniert, kann Young einpacken. Da kommt er in zehn Jahren nicht ran.
Der junge Verlierer
von Benjamin Smart
Noch eine Interessante Info zu Donald Young. Der Amerikaner war einmal die Nummer eins im Junioren-Tennis und hat in jungen Jahren alles gewonnen, was es bei den Junioren zu gewinnen gibt. Deshalb hat er auch schon mit 15 Jahren auf die Profi-Tour gewechselt. Jedoch mit mässigem Erfolg. Bei den Grossen verlor der aus Chicago stammende Young eigentlich alles, was es zu verlieren gibt.
NEW YORK, NY - SEPTEMBER 05:  Donald Young of the United States celebrates after defeating  Viktor Troicki of Serbia during their Men's Singles Third Round match on Day Six of the 2015 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 5, 2015 in the Flushing neighborhood of the Queens borough of New York City.  (Photo by Streeter Lecka/Getty Images)
1:1 - Game - Stan Wawrinka
Was für eine Rückhand von Stan! Wow. So wollen wir das sehen.
40:15
Zwei Spielbälle für den Schweizer.
30:15
Stark gemacht von Young. Stan steht meterweise hinter der Grundlinie. Young sieht dies und greift an. Wawrinka sucht den Passierball, findet aber nur den Schläger von Young.
30:0
Ass Nummer 1 für Stan the Man.
15:0
Für einmal macht Wawrinka keinen Fehler und spielt den Punkt souverän zu Ende.
0:1 - Game - Donald Young
Der vierte Fehler von Stan in einem Game bringt Young den ersten Punkt.
40:15
Das Niveau bisher gleicht einem Spiel zwischen zwei Amateuren die nicht wissen, wie sie den Schläger zu halten haben.
30:15
Noch fehlt bei Stan das Timing. Der Return passiert das Netz nicht.
15:15
Erster Doppelfehler von Young. Mein erstes Fazit: Stan macht den Donald futsch.
15:0 - Erster Aufschlag des Spiels - Donald Young
Stan mit einem starken Rückhand-Return. Doch die Vorhand hinterher wird zum ersten unerzwungenen Fehler.
Der grosse Verlierer
von Benjamin Smart
Noch eine interessante Info zum heutigen Gegner, Donald Young. In der Saison 2012 ist die aktuelle Nummer 68 der Welt in 17 Turnieren nicht über die erste Runde hinausgekommen. «Du musst dich also nicht zurücknehmen Stan, der Bursche weiss wie es ist zu verlieren. »
Und findet ihr nicht auch, dass dieser Young meinem Kollegen Marco zum verwechseln ähnlich sieht?
Young hat die Wahl gewonnen
Der Amerikaner hat den Münzwurf gewonnen und sich für den Aufschlag entschieden. In wenigen Sekunden geht's los! Allez Stan!
Stan vor der Partie im Katakomben-Interview
«Es war wichtig, gut ins Turnier zu starten. Ich freue mich ziemlich auf mein erstes Spiel in diesem Stadion(Arthur Ashe). Young wird mit Sicherheit gefährlich sein, nicht nur wegen der Zuschauer, die auf seiner Seite sein werden.»
Wird Stan heute tanzen?
von Benjamin Smart
Wir hoffen, das Stan heute die Bälle besser trifft, als sie dieser Zuschauer fängt...


...und dass er nach dem Match ebenso zu tanzen hat wie Wiktoryja Azarenka, welche das Nachmittagsspiel in der grössten Tennis-Arena der Welt gewonnen hat.
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
Breakfestival?
von Merengue
Interessante Statistik. Vorne weg. Die Balken sind bei Donald Young jeweils deutlich länger als bei Stan. Was heisst das? Es heisst, dass ...

... Wawrinka 8 Mal gebreakt wurde, Donald Young aber gleich 22 Mal.
... andersherum Wawrinka in seinen drei ersten Runden seine Gegner insgesamt 13 Mal breaken konnte, Young jedoch gleich deren 23 Mal.

Was hier nicht ersichtlich ist: Wawrinka spielte bisher neun Sätze. Sein heutiger Gegner Young gleich deren 14. Da ist es absolut normal, dass Young mehr Breaks schaffte und aber auch öfters als Stan gebreakt wurde. Was jedoch hinaus sticht ist, dass generell eher viele Breaks realisiert wurden, vergleicht man dies mit Djokovic oder Federer. Es könnte heute also durchaus das eine oder andere Break geben. Hoffentlich am Ende mehr zugunsten von Stan the Man!
Der Teppich ist ausgerollt
von Benjamin Smart
Die beiden Frauen Wiktoryja Azarenka und Varvara Lepchenko, welche sich vor unserem Star des heutigen Abends, Stan the Man, im Arthur Ashe Stadium duelliert haben, haben soeben ausgespielt. Azarenka konnte sich in einem spannenden Match mit 6:3 6:4 durchsetzen. Dabei mussten wir bis vor wenigen Minuten noch annehmen, dass sich das ganze noch hinauszögern könnte.

Fragezeichen Wawrinka
von Merengue
Obschon Wawrinka an den diesjährigen US Open noch keinen einzigen Satz abgegeben hat, ist nicht ganz klar, in welcher Form sich der Romand befindet und es ist schwierig einzuschätzen, wie weit der Weg von Stan in dieser zweiten Woche führen könnte. Die Gegner Wawrinkas in den ersten drei Runden waren alles No-Names, Spieler, die er einfach schlagen musste. Und richtig überzeugen konnte Stan nur in bestimmten Phasen des Spiels, nicht aber über die vollen drei Sätze. Was uns mit Sicherheit positiv stimmen kann ist, dass Stan sich in den wichtigen Momenten nochmals steigern konnte. Beweis dafür sind die fünf (aus insgesamt 9 Sätzen) Tiebreaks, die Wawrinka allesamt gewinnen konnte.

Bevor es dann hoffentlich bald los geht mit dem Achtelfinale, hier nochmals die Highlights der Drittrunden-Partie gegen Ruben Bemelmans.
Ein Duracell-Hase für Wawrinka - Vor dem Spiel
Donald Young, der heutige Gegner, ist Amerikaner und dürfte heute die ganze Arena in seinem Rücken spüren. Und diese Energie von den Fans dürfte der 26-jährige Spieler gebrauchen können. Er musste in den ersten drei Runden des diesjährigen US Open schon in zwei Spielen über fünf Sätze gehen und dürfte deshalb heute schon nicht mehr die lauffreudigsten Beine haben. Dazu kommt, das Stan the Man im laufenden Turnier noch keinen Satz abgeben musste und nur schon deshalb als klarer Favorit auf den Court tritt.
05.09.2015; New York; Flushing Meadows; Tennis - US Open 2015;   Jubel Donald Young (USA) (Javier Rojas/Zuma Sports Wire/freshfocus)
Hoffen wir, dass wir heute Abend nicht in den Anblick solcher Bilder des Amerikaners kommen.
Ausgeglichenes Head-2-Head - Vor dem Spiel
Neben der schmerzhaften Niederlage Wawrinkas gegen Donald Young an den US Open 2011 spielten die Beiden noch ein weiteres Mal gegeneinander. Die war nur wenige Wochen nach dem genannten Spiel in Shanghai. Da verlor Stan zwar den ersten Satz, gewann dann aber die nächsten zwei und holte sich den Sieg. Somit steht es im Head-to-Head 1:1. Nun sind vier Jahre vergangen seit Young und Wawrinka das letzte Mal aufeinander trafen. Vier Jahre, in denen sich vieles veränderte, in denen Wawrinka zum Top-5-Spieler wurde. Nicht zuletzt deshalb ist Stan heute der haushohe Favorit gegen Donald Young.
Wawrinka hat mit Young noch eine Rechnung offen
Im US-Open-Achtelfinal trifft Wawrinka heute Montag mit Donald Young (ATP 68) auf einen weiteren Linkshänder. Der Amerikaner holte wie bereits in der 1. Runde gegen Gilles Simon auch gegen den Serben Viktor Troicki einen 0:2-Satzrückstand auf, was er vor Beginn des US Open noch nie geschafft hatte. Nach gut dreieinhalb Stunden gewann die ehemalige Nummer 1 bei den Junioren die spektakuläre Partie 4:6, 0:6, 7:6 (7:3), 6:2, 6:4 und sorgte damit für Standing Ovations auf dem Grandstand, dem drittgrössten Platz der Anlage. Wawrinka war bereits vor vier Jahren am US Open auf Young getroffen und verlor die Partie mit 6:7 im fünften Satz. Für Lüthi ist klar: «Es ist ein Spiel, das Stan in den eigenen Händen hat.» Die Partie beginnt um ca. 19 Uhr.

SRF 2 - HD - Live

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Federers Erben: So könnten die Top 10 in fünf Jahren aussehen

Roger Federer, Novak Djokovic, Rafael Nadal und Andy Murray: Die «Big Four» haben das Männertennis in den letzten acht Jahren dominiert. Auch wenn es so scheint – ewig werden die Vier nicht mehr «herrschen». Spätestens in fünf Jahren hat eine völlig neue Generation das Ruder übernommen.

Wir beginnen mit einem kleinen Rückblick: Ums Jahr 2000 steckt das Männertennis in einer tiefen Krise. Mit Pete Sampras und Andre Agassi haben die grossen Stars vom letzten Jahrtausend ihren Zenit langsam aber sicher überschritten. Doch von neuen Dominatoren keine Spur: Die Grand-Slam-Sieger und die Weltranglisten-Ersten schiessen aus dem Boden wie Pilze.

Die ATP reagiert 2001 auf das schwindende Interesse mit einer weltweiten Werbekampagne namens «New Balls Please». Acht Spieler werden …

Artikel lesen
Link zum Artikel