DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Super League, 9. Runde
St.Gallen – Grasshoppers 2:1 (0:1)
Thun – Young Boys 1:4 (1:2)
Miralem Sulejmani trifft vom Punkt.
Miralem Sulejmani trifft vom Punkt.Bild: KEYSTONE

Grosse Barnetta-Show bei Sieg gegen GC – YB gewinnt weiter

YB zeigt sich vor dem Knüller gegen Juventus in Bestform und schlägt Thun mit 4:1. Der FCSG siegt gegen die Grasshoppers dank einem überragenden Tranquillo Barnetta.
29.09.2018, 21:0230.09.2018, 08:46

Thun – Young Boys 1:4

Die Young Boys lassen sich auch von «Angstgegner» und Kantonsrivale Thun nicht aufhalten. Im neunten Spiel feiern die Berner den neunten Sieg und können sich damit voll auf das Champions-League-Spiel gegen Juventus freuen.

YB-Trainer Gerardo Seoane baut sein Team im zweiten Spiel der «englischen Woche» auf einigen Positionen um. Dennoch harmonieren die Spieler auf dem Platz sofort. Nach einem Zuckerpass von Sulejmani bringt Nsame eiskalt. Doch kurz darauf verwertet Thuns Spielmann eine tolle Vorlage von Hediger herrlich per Volley.

Der Schwung der Berner Oberländer wird aber noch vor der Pause durch einen Penalty-Treffer von Sulejmani wieder gebremst. Allerspätestens mit dem 4:1 durch Roger Assalé (das 3:1 erzielte Michel Aebischer) ist die Entscheidung gefallen.

YB gerät auch bei Kantonsrivale Thun nicht aus dem Tritt.
YB gerät auch bei Kantonsrivale Thun nicht aus dem Tritt.Bild: KEYSTONE

St.Gallen – Grasshoppers 2:1

Der FC St.Gallen hält sich weiterhin mitten in der Verfolgergruppe der Young Boys. Gegen GC feiert die Mannschaft von Peter Zeidler einen 2:1-Sieg – dank einem überragenden Tranquillo Barnetta.

Den Ostschweizern gelingt der bessere Start in diese Partie. Den Grasshoppers gelingt wenig, insbesondere aus dem Spiel heraus. Da braucht es schon eine Standardsituation, damit die Zürcher in Führung gehen können. Jean-Pierre Rhyner trifft nach einem Eckball.

In der zweiten Halbzeit spielt fast nur noch der FCSG. Insbesondere die Hereinnahme von Tranquillo Barnetta zeigt Wirkung: Der Routinier erzielt das 1:1 mit einem herrlichen Kopfball und das 2:1 mit viel Abgeklärtheit direkt vor GC-Goalie Heinz Lindner.

Barnetta überzeugt gegen GC.
Barnetta überzeugt gegen GC.Bild: KEYSTONE

Die Tabelle

Bild: srf

Die Telegramme

St. Gallen – Grasshoppers 2:1 (0:1)
11'836 Zuschauer.- SR Millot (FRA).
Tore: 23. Eigentor Sierro (Sigurjonsson) 0:1. 60. Barnetta (Ben Khalifa) 1:1. 78. Barnetta (Wittwer) 2:1.
St. Gallen: Stojanovic; Bakayoko (69. Tschernegg), Hefti, Mosevich (46. Barnetta), Wittwer; Quintilla; Ashimeru (84. Tafer), Sierro; Kutesa, Buess, Ben Khalifa.
Grasshoppers: Lindner; Lavanchy, Cvetkovic, Rhyner, Doumbia; Pusic (81. Ngoy), Sigurjonsson, Holzhauser (88. Bahoui), Bajrami; Pinga, Djuricin.
Bemerkungen: St. Gallen ohne Vilotic (gesperrt), Itten, Lüchinger und Muheim (alle verletzt). Wiss, Koch (rekonvaleszent) und Nuhu (U21-Debüt) nicht im Aufgebot. GC ohne Basic, Nathan, Jeffren, Ajeti, Gjorgjev und Tarashaj (alle verletzt). 75. Kopfball von Sierro an den Pfosten. 12. Tor von Djuricin wegen Abseits aberkannt.
Verwarnungen: 85. Rhyner (Foul). 

Thun – Young Boys 1:4 (1:2)
9021 Zuschauer. - SR Klossner.
Tore: 10. Nsame (Sulejmani) 0:1. 18. Spielmann (Hediger) 1:1. 30. Sulejmani (Foulpenalty) 1:2. 61. Aebischer (Schick) 1:3. 83. Assalé (Hoarau) 1:4.
Thun: Faivre; Glarner, Gelmi, Sutter (49. Fatkic), Kablan; Hediger; Tosetti, Karlen, Stillhart, Spielmann (76. Schwizer); Ferreira (62. Hunziker).
Young Boys: Von Ballmoos; Schick, Lauper, Camara, Garcia; Bertone, Sanogo; Moumi Ngamaleu, Aebischer (68. Assalé), Sulejmani (80. Fassnacht); Nsame (68. Hoarau).
Bemerkungen: Thun ohne Sorgic, Costanzo, Facchinetti, Joss und Righetti (alle verletzt). Young Boys ohne Sow, Mbabu, Lotomba, Wüthrich und Teixeira (alle verletzt).
Verwarnungen: 35. Lauper (Foul). 40. Nsame (Unsportlichkeit). 54. Glarner. 81. Sanogo (beide Foul). (abu/sda)

Die Torschützenkönige in der Schweiz seit 1990

1 / 30
Die Torschützenkönige in der Schweiz seit 1990
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zur Super League

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rappi behauptet knappe Führung gegen den ZSC – Tigers gegen Ambri wieder dran
Zur Story