Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

YB in CL-Playoffs gegen Astana oder Zagreb – auch die Hürden von Basel und Luzern bekannt 



Die Young Boys treffen in den Playoffs der Champions League entweder auf den kasachischen oder den kroatischen Meister. Den Bernern wurde in der einzigen Qualifikationsrunde, die sie vor der Gruppenphase bestreiten müssen, in Nyon der Sieger des Duells zwischen dem FC Astana und Dinamo Zagreb zugelost. Die beiden Teams spielen am Dienstag in Astana und eine Woche später in Zagreb gegeneinander.

Die Young Boys werden am 21./22. August zunächst daheim antreten und am 28./29. August auswärts spielen. Sowohl Dinamo Zagreb als auch Astana haben sich im Gegensatz zu YB in der Vergangenheit schon für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert.

Berns Robin Golliard, links, gegen Zagrebs Josip Sutalo, Mitte, im Final der Herren am FCZ Blue Stars Youth Cup zwischen den BSC Young Boys und Dinamo Zagreb, am Donnerstag, 10. Mai 2018, in Zuerich. (KEYSTONE/Patrick Huerlimann)

Nati-Stürmer Mario Gavranovic (mitte) spielt bei Dinamo Zagreb. Bild: KEYSTONE

Dinamo Zagreb hat in den letzten zwölf Jahren den Meistertitel in der Heimat bloss einmal verpasst, als 2017 Rijeka mit Mario Gavranovic für die Überraschung sorgte. Mittlerweile spielt der Schweizer Stürmer für Dinamo Zagreb. Astana gewann in Kasachstan die letzten vier Meisterschaften und befindet sich in der diesjährigen Saison, die von März bis November ausgetragen wird, als Leader erneut auf Kurs. 

Henrique in Astana, Hajrovic in Zagreb

Die letzten und einzigen Duelle von YB mit Astana liegen erst zwei Jahre zurück. In der Gruppenphase der Europa League spielten die Berner auswärts 0:0 und gewannen daheim mit 3:0. Wie bereits damals besteht das Team aus zahlreichen kasachischen Internationalen, die bekanntesten Namen im Kader sind der Ungar Laszlo Kleinheisler und der Brasilianer Pedro Henrique, der zweieinhalb Jahre beim FCZ spielte. Bei Zagreb steht neben Gavranovic auch der für Bosnien spielende Aargauer Izet Hajrovic unter Vertrag. Am WM-Höhenflug der Kroaten war von Dinamo nur Goalie Danijel Zagorac als Ersatz beteiligt.

Basel und Luzern kennen die Hürden

Der FC Basel trifft in der letzten Qualifikationsrunde für die Gruppenphase der Europa League - sofern er sich dafür qualifiziert - entweder auf Apollon Limassol aus Zypern oder Dinamo Brest aus Weissrussland. Zunächst müssen sich die Basler gegen die Niederländer von Vitesse Arnhem durchsetzen.

Basel's disappointed players thank the fans after the UEFA Champions League second qualifying round second leg match between Switzerland's FC Basel 1893 and Greece's PAOK FC in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, August 1, 2018. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Der FC Basel nach dem Out in der CL-Qualifikation. Bild: KEYSTONE

Der andere in der Europa-League-Qualifikation vertretene Schweizer Klub, der FC Luzern, würde in den Playoffs entweder auf die Engländer von Burnley oder die Türken von Basaksehir treffen. Zunächst müssen sich die Innerschweizer in der 3. Qualifikationsrunde aber gegen die Griechen von Olympiakos Piräus durchsetzen.

Die 3. Qualifikationsrunde wird am Donnerstag und am Donnerstag in einer Woche ausgespielt, die Playoffs sind für den 23. und 30. August terminiert. (zap/sda)

Ticker: 06.08.18: Champions League Auslosung

Die wichtigsten Rekordmarken in der Königsklasse

Super League

Van Wolfswinkel über seine Hirn-OP: «Der Arzt, der das gemacht hat, ist ein Künstler»

Link zum Artikel

Der neue Globi-Band ist grausam, unzensiert und nicht jugendfrei – er war zu Gast bei GC

Link zum Artikel

Am Geburtstag seines Sohns entlässt sich Christian Constantin selbst

Link zum Artikel

8 Orte, an denen ein neues Zürcher Stadion niemanden stören würde

Link zum Artikel

Zürich stimmt erneut über Fussballstadion ab – auch das «Ensemble»-Tram soll verschwinden

Link zum Artikel

FC Luzern reicht nach Sachbeschädigungen durch Basel-Fans Anzeige ein

Link zum Artikel

Die Statistik zeigt es deutlich: Der Wintermeister müsste Basel statt YB heissen

Link zum Artikel

YB nach 0:0 Wintermeister, weil Basel an Luzern-Goalie Müller verzweifelt

Link zum Artikel

FCZ als Spielverderber für St.Gallen – Thun mit nächstem Rückschlag

Link zum Artikel

Der FCZ schlägt St.Galler und lässt deren Traum von der Tabellenspitze platzen

Link zum Artikel

Peter Zeidler über den Teamgeist des FCSG: «Mir kamen fast die Tränen»

Link zum Artikel

Prädikat ungenügend – der Schweizer Klubfussball kommt in Europa nicht vom Fleck

Link zum Artikel

Servette holt den FCZ auf den Boden der Realität zurück – klare Siege für die YB-Verfolger

Link zum Artikel

YB fügt Luzern dank Eigentor die sechste Niederlage in Serie zu – war's das für Häberli?

Link zum Artikel

Das Gespött der Nation! GC landet trotz hochkarätigem Kader in der Abstiegsrunde

Link zum Artikel

YB neuer Leader, weil Basel beim FCZ verliert – St.Gallen siegt weiter

Link zum Artikel

Heimsieg im Klassiker – dem FCZ gelingt gegen Basel ein Coup

Link zum Artikel

Luzern taucht bei Xamax – kein Sieger im Rhone-Derby

Link zum Artikel

Warum die Schweiz keine Top-Schiedsrichter mehr hat

Link zum Artikel

Wie voll sind eigentlich die Stadien? Ein Blick in Europas Fan-Kurven

Link zum Artikel

FCB-Stürmer Kemal Ademi: «Ich bete vor dem Spiel auch für den Gegner»

Link zum Artikel

Inter bodigt harmloses Dortmund ++ Barça, Liverpool und Napoli gewinnen

Link zum Artikel

Dank Traumtor an Messis Weltrekord dran – der unfassbare Lauf von Ex-YB-Stürmer Martinez

Link zum Artikel

Sympathischer als die Königsklasse: Die Schweizer Chancen in der Europa League

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Nach Spuck-Affäre: Schiedsrichter Klossner tritt Ende Jahr zurück

Link zum Artikel

Strellers Abgang beim FCB: Endgültig, und doch «nicht für immer»

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

«Kein Abschied für immer» – Marco Streller tritt aus dem Verwaltungsrat des FCB zurück

Link zum Artikel

Ex-Sion-Stürmer Kuljic aus dem Knast, aber weiter im Visier: «Habe Angst um mein Leben»

Link zum Artikel

Basel verliert Balanta – und hat einen weiteren Partnerklub an der Angel

Link zum Artikel

Der FC Basel ist neuer Leader, weil YB in Luzern Punkte liegen lässt

Link zum Artikel

Das Ende einer Ära – im Zürcher Hardturm gehen nach 78 Jahren die Lichter aus

Link zum Artikel

Grandiose Aufholjagd! Servette holt gegen Xamax noch einen Punkt

Link zum Artikel

Wie 2016 unter Hyypiä – der FCZ marschiert mit Magnin Richtung Challenge League

Link zum Artikel

Champions League, wann sehen wir dich wieder in unserem Land?

Link zum Artikel

Ex-Profi Frontino nach Rücktritt mit 29: «Der Lohn ist Horror, es ist lächerlich»

Link zum Artikel

Servette verpasst Thun eine Packung – St.Gallen triumphiert bei Spektakel gegen Lugano

Link zum Artikel

YB gewinnt gegen desolaten FCZ im Schongang – Basel siegt bei Xamax

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 06.08.2018 16:31
    Highlight Highlight nach athen noch instanbul... scheiss auslosung dieses jahr... mit etwas glück england sehr schade bei den möglichkeiten.
  • Rock'n'Rohrbi 06.08.2018 14:17
    Highlight Highlight ...und jährlich grüsst das Murmeltier.
    YB ist in der Abwehr nicht international tauglich. Selbst wenn vonB einen Extratag hat und die Stürmer treffen, wird es über zwei Spiele nicht reichen. Und wenn doch ...dann gnade uns die Blamage in der Königsklasse.
    • schwuppdiwupp 06.08.2018 15:09
      Highlight Highlight hat man beim fc thun nicht auch ein "debakel" erwartet?zu gerne erinnere ich mich an die magischen CL nächte in bern...just sayin
  • Madmessie 06.08.2018 14:03
    Highlight Highlight Wie man bei diesen zwei Mannschaften von Losglück sprechen kann ist mir ein Rätsel.

    Offenbar hat da jemand nicht viel Ahnung von diesen Mannschaften.
  • Alterssturheit 06.08.2018 13:07
    Highlight Highlight Losglück für YB ?? Erst muss gespielt und auch gewonnen werden.
  • Paul_Partisan 06.08.2018 13:04
    Highlight Highlight Reisetechnisch ein Flop, sportlich aber machbar. Hopp YB!
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 06.08.2018 16:26
      Highlight Highlight astana ämel top
  • Laborchef Dr. Klenk 06.08.2018 12:26
    Highlight Highlight Passt auf mit "Losglück" und so... Zagreb ist immer heiss und Astana ist zwar ein relativ Unbekannter, aber ein äusserst unangenehmer Gegner, der in seinem Stadion schon vielen grossen Klubs Punkte abgeknöpft hat. Selbst Atlético Madrid, Sporting oder Benfica haben da schon Federn gelassen. Aber das sollte YB ja wissen, ist ja erst zwei Jahre her.

  • salamandre 06.08.2018 12:22
    Highlight Highlight Losglück? Das sehn die Gegner von YB aber genauso!
    • satyros 06.08.2018 13:35
      Highlight Highlight YB ist aus dem Topf der ungesetzten wohl einer der härteren Brocken.
    • Randy Orton 06.08.2018 19:38
      Highlight Highlight @salamandte YB war nur extrem knapp nicht gesetzt, bei den ungesetzten Teams hat es sehr viele die deutlich schlechter eingestuft werden müssen als YB - oder kannst du mir ein paar Teams nennen die nominell stärker sind?

Quizzticle

Kennst du die besten Knipser der Super League in diesem Jahrtausend?

Heute Abend nimmt die Super League nach der Corona-Zwangspause mit der Partie zwischen den Young Boys und dem FC Zürich (20.30 Uhr, Teleclub Zoom) wieder ihren Spielbetrieb auf. Es bahnt sich zwischen St.Gallen, YB und Basel ein spannender Dreikampf um den Meistertitel an.

Weniger umkämpft dürfte der Kampf um die Krone des Torschützenkönigs werden. Jean-Pierre Nsame von YB hat mit seinen 18 Treffern doppelt so viele erzielt wie seine ersten Verfolger, das St.Galler Trio Ermedin Demirovic, …

Artikel lesen
Link zum Artikel