Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super League, 13. Runde

Sion – Lugano 5:1 (3:1)

Grasshoppers – Basel 0:2 (0:2)

Der Basler Matias Delgado erzielt per Penalty das 2:0, beim Fussballspiel der Super League Grasshopper Club Zuerich gegen den FC Basel im Stadion Letzigrund in Zuerich am Samstag, 29. Oktober 2016. (KEYSTONE/Manuel Lopez)

Delgado schickt Vasic beim 2:0 in die falsche Ecke. Bild: KEYSTONE

Heimserie gerissen! GC auch gegen Basel chancenlos – Sion kantert Lugano nieder

Die Baisse der Grasshoppers mit den Zu-null-Niederlagen geht weiter. Beim 0:2 daheim gegen Basel wissen die Hoppers immerhin in der zweiten Halbzeit zu gefallen, alles in allem sind sie aber erneut chancenlos.



GC – Basel 0:2

GC macht gegen den FCB dort weiter, wo es gegen YB im Cup aufgehört hat. Das Team von Pierluigi Tami bleibt auch gegen den Leader absolut chancenlos. Basel entführt fast ohne Aufwand die drei Punkte aus dem Letzigrund, immerhin wird es diesmal nicht peinlich für die Hoppers.

– Der FCB geht in der 17. Minute in Führung: Nach einem katastrophalen Fehlpass von Kim Källström kann Seydou Doumbia alleine aufs Tor von Vaso Vasic ziehen. Uneigennützig legt der Ivorer quer für Matias Delgado, der ohne Probleme zum 1:0 einschiebt. 

abspielen

Källström vertändelt den Ball, der FCB nutzt dies eiskalt zum 1:0 aus. Video: streamable

– Fünf Minuten später kommt's noch dicker für GC. Numa Lavanchy zieht Adama Traoré im Strafraum zu Boden. Delgado läuft an und schiebt den Ball eiskalt in die linke untere Torecke.

– GC kommt in der zweiten Halbzeit zwar noch zu einigen Offensivaktionen, so richtig gefährlich wird es für FCB-Keeper Tomas Vaclik aber nicht. Die Grasshoppers fahren so die vierte Liga-Niederlage in Serie ein und die erste im eigenen Stadion, Basel bleibt souverän an der Spitze.

«Ich bin nicht zufrieden mit dem Resultat, aber ich bin zufrieden mit unserer Leistung.»

GC-Trainer Pierluigi Tami

29.10.2016; Zuerich; FUSSBALL SUPER LEAGUE - GC - BASEL;
Kim Kaellstroem (GC)  Matias Delgado (Basel) 
(Andy Mueller/freshfocus)

Delgado gewinnt das Luftduell gegen Källström. Bild: freshfocus

Sion – Lugano 5:1

– Sion beginnt die Partie vor 9600 Zuschauer im heimischen Tourbillon mit einem Paukenschlag. Bereits nach 47 Sekunden zappelt der Ball im Tor, Altmeister Theofanis Gekas trifft nach herrlicher Vorlage von Carlitos zum frühen 1:0. 

abspielen

Das frühe 1:0 durch Gekas. Video: streamable

– Und Sion powert unentwegt weiter, wird aber erst spät belohnt: Ein Doppelschlag in der 34. und 38. Minute durch Chadrac Akolo und wieder Gekas bringt schon vor der Pause die Entscheidung, obwohl Lugano durch Stefano Rosseti noch auf 1:3 verkürzen kann.

– Sion ist aber auch nach Wiederbeginn die klar bessere Mannschaft und kommt durch Grégory Karlen in der 58. Minute völlig verdient zum 4:1. Danach schalten die Walliser einen Gang zurück, kommen in der Schlussminute durch Vero Salatic aber noch zum 5:1. Mit dem vierten Sieg in Serie festigt das Team von Peter Zeidler den 2. Tabellenrang.

Le joueur valaisan Theofanis Gekas, centre, laisse eclater sa joie avec ses coequipiers apres avoir marque le 3eme but, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Lugano ce samedi 29 octobre 2016 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Doppeltorschütze Gekas lässt sich feiern. Bild: KEYSTONE

Die Telegramme

Grasshoppers - Basel 0:2 (0:2)
7000 Zuschauer. - SR Schärer.
Tore: 17. Delgado (Doumbia) 0:1. 22. Delgado (Foulpenalty) 0:2.
Grasshoppers: Vasic; Lavanchy, Pnishi, Zesiger, Bamert; Basic, Källström; Munsy, Brahimi (81. Gjorgjev), Sherko (63. Andersen); Tabakovic (58. Sigurjonsson).
Basel: Vaclik; Lang (61. Gaber), Suchy, Balanta, Traoré; Serey Die, Xhaka; Callà, Delgado (72. Zuffi), Bjarnason; Doumbia (80. Janko).
Bemerkungen: Grasshoppers komplett. Basel ohne Akanji, Bua (beide verletzt), Hoegh, Fransson, Steffen (alle krank) und Sporar (nicht im Aufgebot). Lang verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 6. Basic (Foul), 20. Lang (Foul), 88. Källström (Foul).

Sion - Lugano 5:1 (3:1)
9600 Zuschauer. - SR Hänni.
Tore: 1. (0:47) Gekas (Carlitos) 1:0. 32. Akolo (Zverotic) 2:0. 38. Gekas (Pa Modou) 3:0. 45. Rosseti (Alioski) 3:1. 58. Karlen 4:1. 93. Salatic (Carlitos) 5:1.
Sion: Mitrjuschkin; Lüchinger, Zverotic, Ziegler, Pa Modou; Sierro (59. Adão), Salatic, Karlen; Akolo (71. Assifuah), Carlitos; Gekas (63. Konaté).
Lugano: Salvi; Mihajlovic (21. Padalino), Rouiller, Urbano, Alioski; Mariani; Aguirre, Tosetti, Crnigoj (46. Rey), Ceesay (57. Mizrachi); Rosseti.
Bemerkungen: Sion ohne Mboyo, Ndoye und Cmelik (alle überzählig). Lugano ohne Golemic, Jozinovic (beide gesperrt), Sabbatini, Sulmoni, Ponce, Piccinocchi und Culina (alle verletzt). Pfostenschuss: 9. Gekas. Lattenschuss: 44. Alioski. Verwarnungen: 8. Ceesay (Foul), 20. Aguirre (Foul), 70. Alioski (Foul), 74. Urbano (Hands), 77. Adão (Foul), 81. Rey (Foul). (pre/sda)

Die Tabelle

Bild

Die Torschützenkönige in der Schweiz seit 1990

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommentar

Bernhard Burgeners Achillesferse ist getroffen – er hat seinen letzten Rückhalt verloren

Die Fans des FC Basel fordern Präsident Bernhard Burgener sowie die komplette Führung dazu auf, zurück zu treten. Sie trauen ihr nicht mehr zu, den Club aus der Krise zu führen. Damit verliert Burgener seinen letzten Rückhalt.

Bernhard Burgener ist ein Mensch des Entertainments und der Filme. Seine Videothek machte ihn zum Millionär, mit seiner Firma Constantin Film produziert er laufend Blockbuster, welche die Massen ins Kino locken. Und so bedient sich der cinephile Burgener oft bei Metaphern aus der Welt der Filme. «Momente des Misserfolgs schweissen zusammen. Und auch Helden müssen leiden», sagte der Präsident des FC Basel beispielsweise nach dem desaströsen 1:7 bei YB 2018. Ob Burgener sich selbst damals …

Artikel lesen
Link zum Artikel