Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06091242 Roger Federer of Switzerland kisses the championship trophy following his victory over Marin Cilic of Croatia in the men's final of the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 16 July 2017.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Zum achten Mal der Siegerkuss: Wimbledon-Rekordsieger Federer. Bild: FACUNDO ARRIZABALAGA/EPA/KEYSTONE

«Es fühlt sich magisch an, hier mit dem Pokal in der Hand stehen zu dürfen»

Roger Federer triumphiert in Wimbledon zum achten Mal! Der Maestro gewinnt den Final gegen den Kroaten Marin Cilic mit 6:3, 6:1, 6:4. Den 19. Grand-Slam-Triumph bewerkstelligt er in bloss 101 Minuten.



Roger Federer gewinnt erstmals seit 2012 in Wimbledon – es ist sein insgesamt 19. Grand-Slam-Erfolg. Mit fast 36 Jahren ist er nicht nur zum ältesten Wimbledon-Sieger der Profi-Ära geworden, sondern auch zum erfolgreichsten Spieler beim renommiertesten Turnier der Welt. Mit achten Titel ist er nun der alleinige Rekordhalter bei den Männern.

«Ich kann es kaum glauben, dass ich Wimbledon gewonnen habe, ohne einen Satz abgegeben zu haben. Es fühlt sich magisch an, hier stehen zu können mit dem Pokal in der Hand», strahlte Federer im Sieger-Interview. «Ich war mir nach dem letzten Jahr nicht sicher, ob ich noch einmal hier stehen kann. Aber ich habe daran geglaubt, auch nach den harten Niederlagen 2014 und 2015 gegen Novak Djokovic

Federers 19 Grand-Slam-Titel

Cilic im Final angeschlagen

Der Schweizer bekundete in seinem 29. Major-Final nur in der Anfangsphase Mühe. Danach war der offenbar physisch angeschlagene Cilic machtlos. Der Kroate liess sich zu Beginn des zweiten Satzes pflegen, wobei nicht klar ist, was ihn behinderte.

«Ich habe mein Bestes gegeben und alles versucht», sagte Cilic niedergeschlagen, «ich spielte an diesem Turnier das beste Tennis meiner Karriere.» Im Final leistete er sich aber auf jeden Fall zu viele Fehler, um den souveränen Federer ernsthaft zu fordern. Die Partie dauerte nur 101 Minuten.

«Ein wunderbarer Moment für uns als Familie»

Speziell war der Triumph für Roger Federer, weil seine gesamte Familie – die Eltern, Gattin Mirka und alle vier Kinder – im Stadion waren. «Es ist ein wunderbarer Moment für uns als Familie», sagte Federer. «Der Centre Court von Wimbledon ist so speziell, ich hoffe, dass es nicht mein letztes Match hier war, dass ich im nächsten Jahr wieder hier sein und meinen Titel verteidigen kann.»

Switzerland's Roger Federer celebrates after defeating Croatia's Marin Cilic, left, to win the Men's Singles final match on day thirteen at the Wimbledon Tennis Championships in London Sunday, July 16, 2017. (AP Photo/Tim Ireland)

Unfassbar: Federer nach seinem Triumph. Bild: Tim Ireland/AP/KEYSTONE

Die Emotionen kamen bei Federer erst auf, als er sich nach dem Handshake auf die Bank setzte. «Die Partie war schnell vorbei, ich habe gut gespielt, war immer vorne, darum kamen nicht so viele Emotionen auf wie bei einem Fünf-Sätzer», sagte Federer im SRF. «Aber als ich dann da sass und realisierte, dass ich zum achten Mal Wimbledon-Champ bin, was mir die Welt bedeutet, vor Familie und Freunden hier, war das ein unglaubliches Gefühl.»

epa06091312 Roger Federer's wife Mirka (C) and the children react after Roger Federer of Switzerland won against Marin Cilic of Croatia during the Men's final match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 16 July 2017.  EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Alle da: Gattin Mirka (rechts), Mutter Lynette und die vier Kinder. Bild: NIC BOTHMA/EPA/KEYSTONE

Roger Federer wird nach der Fortsetzung seiner märchenhaften Saison in der Weltrangliste auf Platz 3 vorstossen. Erstmals seit 2009 gewinnt er mindestens zwei Major-Turnier in einem Jahr, nachdem er Anfang Saison schon das Australian Open für sich entschieden hat. Wie unglaublich Federers Form seit der Pause im zweiten Halbjahr 2016 ist, beweisen die nun schon fünf Turniersiege in der laufenden Saison, aber auch die Art und Weise, wie er in Wimbledon den achten Pokal holte: Er blieb zum zweiten Mal (nach dem Australian Open 2007) bei einem Major ohne Satzverlust. (ram/sda)

abspielen

Video: watson

Die besten Bilder aus Wimbledon

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

45
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
45Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • karl_e 17.07.2017 09:53
    Highlight Highlight Beruhigt euch, ihr Fans! Und die Erde zieht weiter ihrer elliptische Bahn.
  • Therealmonti 17.07.2017 03:23
    Highlight Highlight Sogar einen Tag danach und beim Lesen dieser Hommage von anderen Sportlern schiessen mir nochmals Freudentränen in die Augen.
  • Randy Orton 16.07.2017 20:32
    Highlight Highlight Und Poldi schreibt natürlich Wimbledon falsch😄
    • balabala 17.07.2017 11:48
      Highlight Highlight Wenn Poldi sagt dass heisst Wimbeldon dann ist das auch so.
  • Züzi31 16.07.2017 19:34
    Highlight Highlight King of all kings!
    • Marshawn 16.07.2017 20:43
      Highlight Highlight man munkelt Roger sei in der britischen Theonfolge hinter Charles, William und Harry an 4. Stelle.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 16.07.2017 19:10
    Highlight Highlight Alles Roger in Wimbledon 😎
  • w800 16.07.2017 19:00
    Highlight Highlight Bebbi bueb halt...
    • welefant 16.07.2017 22:35
      Highlight Highlight eine vo uns!
  • Chääschueche 16.07.2017 18:55
    Highlight Highlight Mich würde interessieren: Welche Rekorde im Tennis hat er noch nicht gebrochen. Gibt es da welche?
    • Marshawn 16.07.2017 20:52
      Highlight Highlight Natürlich gibt es da Unmengen: Stärkster Aufschlag, kürzestes/längstes Spiel. Die Art Rekord interessiert dich aber wohl nicht so.

      - längste Siegesserie an einem Turnier (Nadal)
      - beste Jahres-Matchbilanz (McEnroe)
      - höchste Punktzahl Weltrangliste (Djokovic)
      - längste Zeit Top 10 (Connors)
      - Grand Slam (alle 4 in einem Jahr)
      - meisten Einzeltitel (Connors 109 gegenüber Federer 93)
      - meisten Einzeltitel in einem Jahr

      also schon noch ein paar. realistisch könnte er zumindest beim US Open alleiniger Rekordhalter werden
    • Bijouxly 16.07.2017 21:08
      Highlight Highlight Längste Zeit Nr. 1. Fehlt ihm zu Sampras noch eine Woche...
    • Linus Luchs 16.07.2017 21:12
      Highlight Highlight Es ist Roger Federer leider nicht gelungen, einmal im gleichen Kalenderjahr alle vier Grand Slam-Turniere zu gewinnen: der "Grand Slam". Im Herreneinzel gelang dies Don Budge (USA) im Jahr 1938 und Rod Laver (AUS) in den Jahren 1962 und 1969. Seither hat das kein Spieler mehr geschafft.
      Bei den Damen schafften den Grand Slam auchnur drei Spielerinnen: 1953 Maureen Connolly (USA), 1970 Margaret Smith Court (AUS) und 1988 Steffi Graf. Bei Steffi Graf war es der "Golden Slam": alle vier Grand Slam-Turniere plus Olympiasieg im gleichen Jahr.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dory..hä? 16.07.2017 18:38
    Highlight Highlight Ich schmunzle über die Gränni- und Nörgeli-Fritze die vor 5 Jahren seinen Rücktritt forderten.. harharhar. Pflöck! 😝
    Ich hoffe Foger Rederer spielt bis 40! Denn nach ihm ist alles doof..
    • Ardkev 17.07.2017 05:04
      Highlight Highlight Ich war auch einer der gedacht hat dass er besser hätte aufhören sollen. Doch ich habe mich defintiv getäuscht und kann das zugeben :) GOAT sage ich nur und ziehe meinen Hut von King Roger
    • Dory..hä? 17.07.2017 12:55
      Highlight Highlight Es sei Dir vergeben.. 🙏
  • Der müde Joe 16.07.2017 18:00
    Highlight Highlight Ohne Worte...

    🏆🏆🏆🏆🏆🏆🏆🏆

    🤴🏻🇨🇭
  • Glögglifrösch 16.07.2017 17:35
    Highlight Highlight 🏆 Wimbledon 2003
    🏆 Australian Open 2004
    🏆 Wimbledon 2004
    🏆 US Open 2004
    🏆 Wimbledon 2005
    🏆 US Open 2005
    🏆 Australian Open 2006
    🏆 Wimbledon 2006
    🏆 US Open 2006
    🏆 Australian Open 2007
    🏆 Wimbledon 2007
    🏆 US Open 2007
    🏆 US Open 2008
    🏆 French Open 2009
    🏆 Wimbledon 2009
    🏆 Australian Open 2010
    🏆 Wimbledon 2012
    🏆 Australian Open 2017
    ... und jetzt ...
    🏆 Wimbledon 2017

    Ich ziehe 19mal meinen Hut🎩

    Was für eine Leistung!
    • Züzi31 16.07.2017 19:35
      Highlight Highlight 20 nach dem US Open 🏆
  • Grundi72 16.07.2017 17:31
    Highlight Highlight Cilic ist ein grosser Sportsmann!

    Roger? No words, dafür eine Zahl: 8!

    👑
  • NumeIch 16.07.2017 17:29
  • Lil'Ecko 16.07.2017 17:27
    Highlight Highlight Unglaublich Roger!! Kaum in Worte zu fassen was er geschafft hat und da gab es doch immer wieder welche die meinten er solle lieber aufhören... freue mich auf weitere Jahre mit Fedi:)
    GOAT!
  • R10 16.07.2017 17:20
    Highlight Highlight 🐐
  • fabsli 16.07.2017 17:19
    Highlight Highlight Gratulation!
    Aber hat irgend jemand ernsthaft daran gezweifelt, dass Federer verlieren könnte?
    • Tyler Durden 16.07.2017 17:39
      Highlight Highlight Wenn Marin einen Lauf hat, hat er einen Lauf, siehe damals beim US Open
    • samy4me 16.07.2017 17:42
      Highlight Highlight Ich habe stark daran gezweifelt, dass Roger verlieren kann😉

      🐐🏆
  • Kuba 16.07.2017 17:08
    Highlight Highlight 👑👑👑👑👑👑👑👑
  • Calvin Whatison 16.07.2017 17:05
    Highlight Highlight Und wieder Freudentränen 😊Danke und Gratulation Roger Federer. Was für ein sympathischer Sportsmann 🏆🏆🏆🏆🏆🏆🏆🏆😎
  • Bert der Geologe 16.07.2017 16:58
    Highlight Highlight Die haben ihm soeben mitgeteilt, dass es Kohl gibt beim Dinner. Da musste er gleich heulen. Er wollte doch Pizza.
    • leu84 16.07.2017 19:18
      Highlight Highlight Es gibt gekochtes Wildschwein an einer Pfefferminzsauce...
  • URSS 16.07.2017 16:56
    Highlight Highlight Das war das schwächste Wimbledon Turnier ever...
    Federer hatte das ganze Turnier über keine Gegner die ihn gefordert haben.
    Dennoch , grosse Leistung des Master of Wimbledon...
    • Tyler Durden 16.07.2017 17:30
      Highlight Highlight Berdych?
    • kaderschaufel 16.07.2017 17:45
      Highlight Highlight Berdych hat ihn zwar schon gefordert, aber so ein richtiger Federer-Nadal-Epos (oder Federer-Djokovic/Murray/Wawrinka) fehlte schon.
    • Max Dick 16.07.2017 17:59
      Highlight Highlight Der Gegner ist immer so gut, wie man es zulässt 😉 Ok Cilic war jenseits seiner Möglichkeiten im Final, aber Berdych, Raonic und Dimitrov haben nur so schlevcht ausgesehen, weil Federer so gut war.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Raembe 16.07.2017 16:51
    Highlight Highlight Gratulation an Roger
  • metall 16.07.2017 16:37
    Highlight Highlight Kroatastrophe
  • Der müde Joe 16.07.2017 16:14
    Highlight Highlight Ich war noch nie so entspannt bei einem GS-Finale von Federer!😎 jetzt weiss ich nicht ob mich das freut oder enttäuscht!🤔
    • Mia_san_mia 16.07.2017 16:49
      Highlight Highlight Ist wirklich komisch...
    • andre63 16.07.2017 17:30
      Highlight Highlight das ist so. kann aber rf nichts dafür ✌
      grande roger, ich verneige mich 👌
  • leu84 16.07.2017 15:30
    Highlight Highlight Go Fedi!! :)

Mehr Wut als Enttäuschung bei Federer: «Habe eine unglaubliche Chance verpasst»

Nach der Fünfsatzniederlage gegen Novak Djokovic im Wimbledon-Final zeigte sich Federer enttäuschter, als es dies auf dem Platz an der Siegerehrung den Anschein gemacht hatte. Der 37-jährige Baselbieter sprach von einer gewissen Wut und einer verpassten Chance.

Roger Federer, was hat heute zum Sieg gefehlt?Wohl einfach ein einziger Schlag.

Was ging Ihnen nach den beiden vergebenen Matchbällen durch den Kopf? Dachten Sie danach, die Partie sei verloren?Nein, ich versuchte das Positive zu sehen. Wenn mir vor der Partie jemand gesagt hätte, dass es 9:9 im fünften Satz stehen würde, hätte ich das nicht als schrecklich empfunden. Aber klar war es hart, diese Chancen vergeben zu haben.

Ist es schwieriger, wenn man so knapp verliert als klar in drei …

Artikel lesen
Link zum Artikel