bedeckt, wenig Regen
DE | FR
22
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Tennis

Niederlage gegen Del Potro: Diese 11 verlorenen Punkte waren für Federer fatal

epa06188951 Roger Federer of Switzerland reacts after losing a point against Juan Martin del Potro of Argentina during their US Open Tennis Championships quarterfinals round match at the USTA National ...
So viele Fehler! Roger Federer kann es selbst kaum glauben.Bild: EPA/EPA

Die Nacht der verschenkten Big Points – diese 11 Punkte stürzten Federer ins Verderben

Der Traum vom 20. Grand-Slam-Titel ist für Roger Federer in der Nacht jäh geplatzt. Im Viertelfinal gegen Juan Martin Del Potro unterliegt der «Maestro» 5:7, 6:3, 6:7 (8:10), 4:6 – weil er bei den Big Points nicht sein bestes Tennis abrufen kann.
07.09.2017, 10:0407.09.2017, 16:45
Philipp Reich
Folge mir

Ein Blick in die Statistiken zeigt schnell: Im US-Open-Viertelfinal gegen Juan Martin Del Potro haben wir sicher nicht den besten Roger Federer gesehen. Zwar servierte der Schweizer mehr Asse (17:12) und schlug mehr Winner (60:48) als sein Gegner, aber bei ihm schlichen sich eben auch immer wieder Unkonzentriertheiten und unnötige Fehler ein.

Die Statistiken zum Spiel.
Die Statistiken zum Spiel.bild: twitter

41 unerzwungene Fehler leistete sich Federer und zwar oft in spielentscheidenden Situationen. Immer wieder liess er Chancen aus, das Spiel in andere Bahnen zu lenken. Anders als Del Potro, dem fast alles gelang, schwächelte Federer gleich in elf wichtigen Momenten:

1. Satz

Lange sind sich Federer und Del Potro ebenbürtig, da schafft der Argentinier unter gütiger Mithilfe des Schweizers das einzige Break.

Del Potro schafft das Break zum 5:6

Federers Volley zu schwach, Del Potro kann passieren.Video: streamable

3. Satz

Federer erwischt zu Beginn des dritten Satzes ganz schwache 10 Minuten und fällt schnell 0:3 in Rückstand.

Del Potro schafft das Break zum 0:2

Mit einem Doppelfehler schenkt Federer Del Potro das Break.Video: streamable

Federer setzt dann aber zu einer starken Aufholjagd an. Er wehrt einen Breakball zum 0:4 ab und schafft dann das Re-Break zum 3:4 – mit gütiger Mithilfe Del Potros, der beim Breakball ebenfalls einen Doppelfehler serviert.

Es kommt zum Tiebreak: Viermal liegt Federer hier mit einem Mini-Break in Führung, viermal gibt er den Vorteil wieder aus der Hand. Während Federer seine vier Satzbälle nicht zu nutzen kann – zwei davon sogar bei eigenem Aufschlag –, packt Del Potro gleich die erste Chance.

1. Satzball Federer

Del Potro trifft mit seinem Verlegenheits-Return genau die Linie – das beweist das Hawk-Eye.Video: streamable

2. Satzball Federer

Gegen diesen Aufschlag Del Potros ist kein Kraut gewachsen.Video: streamable

3. Satzball Federer

Federer macht erst alles richtig, verzieht dann aber die Vorhand.Video: streamable

4. Satzball Federer

Del Potro wehrt den vierten Satzball mit der Vorhand ab.Video: streamable

1. Satzball Del Potro

Del Potro nutzt im Gegensatz zu Federer gleich seinen ersten Satzball.Video: streamable

4. Satz

Federer spielt auch im vierten Satz ungewohnt fehlerhaft. Auf einen Smash-Fehler des Schweizers folgt ein Return-Winner von Del Potro: Federer tut sich schwer, während dem Argentinier fast alles gelingt.

Smash-Fehler von Federer zum Breakball

Bei Einstand setzt Federer den zweiten Smash ins Netz.Video: streamable

Del Potro schafft das Break zum 2:3

Der Return von Del Potro sitzt.Video: streamable

Im letzten Game der Partie bäumt sich Federer noch einmal auf. Aber wieder fehlt bei ihm die Präzision.

Matchball statt Breakball

Federer verzieht am Netz einen ziemlich einfachen Volley.Video: streamable

Del Potro macht den Sack zu

Del Potro schlägt einen weiteren Vorhand-Winner.Video: streamable

Federers Kurznalyse:

«Del Potro hat in den wichtigen Momenten besser gespielt. Ich hatte viele Chancen und wenn es so knapp ist, darfst du dir nicht so viele Fehler leisten. Ich war nicht gut genug.»

«Besser, dass ich draussen bin»

Die Pressekonferenz mit Federer.

Del Potro bei den 25 One-Slam-Wonders bald nicht mehr dabei?

1 / 28
Die One-Slam-Wonders im Herren-Tennis
quelle: keystone / justin lane
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die vielen Gesichter des «Maestros»

1 / 102
Die vielen Gesichter des «Maestros»
quelle: x90003 / issei kato
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Roger Federer lädt sich die watson-App herunter

Video: watson

Mehr Tennis

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Sloping
07.09.2017 06:35registriert Oktober 2014
Das hätte ich nicht für möglich gehalten, da vor dem Spiel vieles für Roger sprach. Delpo hat aber sensationell serviert und für seine Vorhand bräuchte er definitiv einen Waffenschein. Nicht auszudenken was er bis heute gewonnen hätte, wenn ihn diese vier Handgelenk OPs nicht ausgebremst hätten und er die Rückhand noch wie 2009 spielen könnte. Ich gönne es dem Turm von Tandil nach seinem Märtyrertum, das ihn bis kurz vor den Rücktritt brachte. Der Sieger der Partie Rafa-Delpo wird auch das Turnier gewinnen.
755
Melden
Zum Kommentar
avatar
ybfreak
07.09.2017 09:41registriert Dezember 2015
Mag es dem Argentinier von Herzen gönnen, nach den vielen Verletzungen und Rückschläge die er einstecken musste. Was mich aber nervt, dass Federer dieses Match nur verloren hat, weil er viel zu viele Fehler einstreute. Ingesamt spielte del Portro solid bis gut, aber keinesfalls überragend. Wenn Roger sein Niveau, welches er über das ganze Jahr hatte, auch in diesem Match erreicht hätte, kämen wir nun in den Genuss eines Halbfinales, welches an Brisanz und Bedeutung kaum zu überbieten ist. Das ist ärgerlich, aber wie gesagt, Gratulation an den "Turm von Tandil" 👍🏼
342
Melden
Zum Kommentar
22
Kevin Fiala – ganz einfach einer der besten Stürmer der Welt
Kevin Fiala (26) produziert in der NHL einen Punkt pro Partie und ist zum ersten Mal beim All-Star-Game dabei. Er ist der beste Künstler unserer Hockeygeschichte.

Kevin Fiala könnte jetzt schon der berühmteste Spieler in der Geschichte unseres Hockeys sein. WM-Final 2018 in Kopenhagen zwischen der Schweiz und den vom späteren ZSC-Trainer Rikard Grönborg gecoachten Schweden. Nach 60 Minuten steht es 2:2. Kevin Fiala hat den zweiten Pass zum zwischenzeitlichen 1:0 von Nino Niederreiter gegeben. Verlängerung. Er hat eine riesige Chance zum Siegestreffer. Zum Tor, das die Schweizer zu Weltmeistern macht. Er scheitert. In der Penalty-Entscheidung geht der Final verloren. Auch Kevin Fiala scheitert bei seinem Versuch.

Zur Story