Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE  - In this Tuesday, Jan. 26, 2016 file photo, Maria Sharapova of Russia reacts after losing a point to Serena Williams of the United States during their quarterfinal match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia. Sharapova has been suspended for two years by the International Tennis Federation for testing positive for meldonium at the Australian Open. The ruling, announced Wednesday, June 8, 2016 can be appealed to the Court of Arbitration for Sport. (AP Photo/Rick Rycroft, File)

Bitter für Maria Scharapowa – der Tennisstar wird zwei Jahre gesperrt.
Bild: Rick Rycroft/AP/KEYSTONE

Maria Scharapowa wegen Dopings zwei Jahre gesperrt – der Tennisstar akzeptiert das Urteil nicht

Harte Strafe für Maria Scharapowa: Die russische Tennisspielerin wurde vom Internationalen Tennisverband für zwei Jahre gesperrt. Scharapowa war im Januar positiv auf Meldonium getestet worden.



Die fünffache Grand-Slam-Turniersiegerin und ehemalige Weltnummer 1 Maria Scharapowa muss zwei Jahre lang denn Tennisturnieren fernbleiben. Für so lange Zeit wurde die 29-jährige Russin von Tennis-Weltverband ITF wegen Doping gesperrt.

03.07.2015; Wimbledon; Tennis - Wimbledon 2015; Maria Scharapowa (RUS) (Richard Martin/Presse Sports/freshfocus)

Ausgeschreit! Scharapowa für zwei Jahre gesperrt.
Bild: Richard Martin/freshfocus

Die Sperre beginnt rückwirkend ab dem 26. Januar. Dies bedeutet, dass der Russin die am Australian Open erzielten Resultate (Viertelfinal-Qualifikation) aberkannt werden.

Während des Australian Open in Melbourne im Januar wurde Scharapowa positiv auf das Medikament Meldonium getestet. Meldonium figurierte seit Anfang 2016 auf der Liste verbotener Substanzen. Maria Scharapowa hatte es rund zehn Jahren zu sich genommen, als es noch erlaubt war, aber danach eben auch zu Beginn dieses Jahres.

Am 7. März gab Scharapowa an einer Medienkonferenz bekannt, dass sie in einer Dopingkontrolle mit Meldonium hängengeblieben sei. Fünf Tage später verhängte die ITF eine provisorische Sperre über die Russin.

Scharapowa geht vor den CAS

Vor den Medien hatte Scharapowa einen «schweren Fehler» eingeräumt, indem sie die schriftlichen Mitteilungen der ITF zu den Änderungen der Dopingvorschriften nicht gelesen habe. Das jetzt vorliegende Urteil einer zweijährigen Sperre will sie jedoch gemässe eigener Ankündigung vor den internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne weiterziehen. Dies schreibt die Russin in einer ausführlichen Stellungnahme auf Facebook

epa05351780 (FILE) A file picture dated 16 January 2016 of Russian tennis player Maria Sharapova reacting during a training session prior the Australian Open Grand Slam tennis tournament at Melbourne Park in Melbourne, Australia. Maria Sharapova received a two-year ban after being tested positive for Meldonium at the Australian Open 2016, media reports stated on 08 June 2016. Sharapova will not be allowed to compete until 26 January 2018.  EPA/FILIP SINGER *** Local Caption *** 52634239

Die Russin gibt sich nicht geschlagen.
Bild: FILIP SINGER/EPA/KEYSTONE

Scharapowa gilt als die am besten verdienende Sportlerin der Welt. An Preisgeld hat sie rund 36 Millionen Dollar verdient. Ihre Einnahmen ausserhalb des Platzes belaufen sich gemäss dem Magazin Forbes auf rund 200 Millionen Dollar.

Scharapowa gewann 35 Turniere auf WTA-Stufe. Obwohl sie «nur» fünf Grand-Slam-Events für sich entscheiden konnte, gewann sie jedes der vier grossen Turniere mindestens einmal, das French Open zweimal. (sda/reu)

Prominente Sportler von A bis Z, die mit Doping erwischt wurden

Unvergessene Tennis-Geschichten

06.01.1996: Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

20.01.2013: Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

21.01.1999: «Yips» beschert Anna Kurnikowa trotz Sieg einen unglaublichen Negativrekord 

Link zum Artikel

24.01.2001: Hingis macht Kleinholz aus Serena und Venus und stürmt in den Australian-Open-Final

Link zum Artikel

26.01.2002: Martina Hingis' Traum schmilzt bei 50 Grad im Glutofen von Melbourne weg

Link zum Artikel

01.02.2009: Federer verpasst Sampras' Rekord und weint nach Pleite gegen Nadal bittere Tränen

Link zum Artikel

13.02.2000: Roger Federer verliert seinen ersten Final, weint bittere Tränen und jammert, er werde nie mehr in ein Endspiel kommen

Link zum Artikel

30.03.2002: Roger Federer bodigt zum ersten Mal die Weltnummer 1 – und diese ist sich sicher: «Er kann den Durchbruch schaffen»

Link zum Artikel

30.04.1993: Wie ein Messerstich die Tenniswelt veränderte

Link zum Artikel

31.05.2009: Robin Söderling fügt Rafael Nadal die einzige Niederlage an den French Open zu und ebnet Roger Federer den Weg zum Karriere-Grand-Slam

Link zum Artikel

01.06.2009: Gedanklich ist Federer wohl schon ausgeschieden. Dann rettet ihn eine unglaubliche Vorhand auf dem Weg zum Karriere-Slam 

Link zum Artikel

05.06.1989: Mondbälle, Krämpfe und ein «Uneufe»-Aufschlag – der 17-jährige Michael Chang treibt Ivan Lendl mit seinem Psychokrieg in den Wahnsinn

Link zum Artikel

05.06.1999: Hingis' schwärzeste Stunde – zwei «Uneufe»-Aufschläge, gellende Pfiffe und bittere Tränen

Link zum Artikel

06.06.2005: Nadals erster erster Streich am French Open – ganz Paris verliebt sich in das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

05.07.1997: Martina Hingis ist mit 16 Jahren die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

07.07.1985: Als jüngster Spieler aller Zeiten gewinnt Boris Becker Wimbledon und löst so einen Tennis-Boom in Deutschland aus

Link zum Artikel

08.07.2001: Die Weltnummer 125 triumphiert in Wimbledon: Goran Ivanisevics grosser Traum wird doch noch wahr

Link zum Artikel

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

Link zum Artikel

10.08.2003: Andy Roddick ist einen Sommer lang der beste Tennisspieler des Planeten – dann vergeht ihm das Lachen für lange, lange Zeit

Link zum Artikel

04.09.1977: Bei McEnroes drittem US-Open-Auftritt wird ein Zuschauer mitten im Stadion durch eine Pistolenkugel verletzt

Link zum Artikel

05.09.1996: Sampras kotzt gegen Corretja auf den Court – denkwürdigstes US-Open-Tiebreak aller Zeiten 

Link zum Artikel

20.09.2009: «Who ist the beeest? Better than the reeest?» Federer outet sich nach dem Davis-Cup-Sieg gegen Italien als Party-Tiger

Link zum Artikel

25.10.2002: Nach Roger Federers Gegensmash wirft ihm Andy Roddick frustriert das Racket vor die Füsse

Link zum Artikel

24.11.2009: Das kommt uns Spanisch vor – im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachflash

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dan Rifter 08.06.2016 19:33
    Highlight Highlight Tip. Of. The. Iceberg.
  • exeswiss 08.06.2016 18:14
    Highlight Highlight d.h. wenn es jetzt ein annerkantes dopingmittel ist, kann man sagen das ihre gesamte karriere auf doping aufgebaut ist? (da sie es seit 10 jahren nimmt)
    • exeswiss 08.06.2016 20:05
      Highlight Highlight @"Laut WADA ist die Wirkung von Meldonium mit der von Insulin vergleichbar. Es soll die Blutversorgung und die Ausdauer erhöhen."
      zitat wikipedia.
      also ausdauererhöhung klingt für mich nach leistungssteigerung vorallem im tennis, wo es schon mal länger dauern kann.
  • TurnOver87 08.06.2016 17:25
    Highlight Highlight Falls sie das Gestöhne während dieser Zeit nicht verlernen möchte, so darf sie gerne mit mir weiter trainieren! hihihhi :D
  • Schreiberling 08.06.2016 17:19
    Highlight Highlight Auf ihrer Facebookseite lässt Scharapowa verlauten, dass sie mit der Sperre nicht einverstanden ist. Sie gibt zu, Fehler gemacht zu haben, findet aber die Dauer der Sperre übertrieben. Höchstwahrscheinlich wird sie versuchen die Sperre anzufechten und auf ein Jahr zu reduzieren.

Nach dem Trade der Höhenflug – jetzt will Niederreiter auch in den Playoffs glänzen

Nino Niederreiter ist nach dem Wechsel zu Carolina aufgeblüht. In der Nacht auf Freitag startet er mit den Hurricanes auswärts gegen Titelverteidiger Washington Capitals in die Playoffs.

Es ging alles sehr schnell am 17. Januar. Niederreiter befand sich mitten in der Vorbereitung auf das Spiel gegen die Anaheim Ducks, hatte mit seinen alten Teamkollegen von den Minnesota Wild noch Mittag gegessen. Nachdem er nach Hause zur Freundin und den Eltern, die ihn besuchten, zurückgekehrt war, klingelte plötzlich das Telefon. Als er sah, dass General Manager Paul Fenton anrief, «wusste ich, dass der Tag des Trades gekommen war». Fenton bedankte sich, wünschte viel Glück und …

Artikel lesen
Link zum Artikel