Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05895821 American tennis player Andre Agassi, winner of eight Grand Slam tournaments, participates in a press conference where he said that after retiring he can tour the cities where he travels, something impossible during his playing career, in Mexico City, Mexico, 07 April 2017.  EPA/ALEX CRUZ

Andre Agassi wird Novak Djokovic bei den French Open coachen. Bild: EPA/EFE

Andre Agassi coacht beim French Open Novak Djokovic



Novak Djokovic lässt sich am French Open vom ehemaligen Grand-Slam-Champion Andre Agassi coachen. Der serbische Weltranglisten-Zweite verkündete die Neuigkeit nach seiner Finalniederlage gegen Alexander Zverev (ATP 17) am ATP-1000-Turnier in Rom. «Vor Andre habe ich allergrössten Respekt. Er ist einer, der mich auf und neben dem Platz weiterbringen kann», sagte Djokovic.

epa05977601 Novak Djokovic of Serbia reacts during his semi final match against Dominic Thiem of Austria in the Italian Open tennis tournament at the Foro Italico in Rome, Italy, 20 May 2017.  EPA/ETTORE FERRARI

Nur ein Sieg und viele Enttäuschungen in dieser Saison: Novak Djokovic holt Andre Agassi. Bild: EPA/ANSA

Zwischen den beiden besteht derzeit kein langfristiges Abkommen. «Wir werden sehen, wo die Zusammenarbeit hinführt», so Djokovic, der sich vor Kurzem von seinem langjährigen Trainer Marian Vajda und zwei weiteren Betreuern getrennt hat. Bis Ende des letzten Jahres kooperierte der zwölffache Grand-Slam-Sieger zudem mit Boris Becker.

Agassi gewann in seiner 21 Jahre dauernden Karriere 60 ATP-Titel, davon acht Grand-Slam-Turniere. In den 1990er- und frühen 2000er-Jahren gehörte der 47-jährige Amerikaner zu den dominierenden Spielern auf der Tour. 1999 gewann er nebst dem US Open auch das French Open in Paris. 2006 trat er zurück. Seit 2001 ist er mit der ehemaligen deutschen Weltnummer 1 Steffi Graf verheiratet. (sda)

Als Nole noch der Überflieger war: So feiert Novak Djokovic seinen Karriere-Slam

Das könnte dich auch interessieren:

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Federer und Zverev sichern Team Europe den Laver-Cup-Sieg – danach geht's so richtig ab

Obwohl sie das gemeinsame Doppel verloren hatten, sicherten Roger Federer und der Deutsche Alexander Zverev dem Team Europe den Sieg am Laver Cup. Beide Spieler gewannen ihre Einzel, sodass Novak Djokovic gar nicht mehr zur letzten Partie gegen Nick Kyrgios antreten musste.

Zunächst kam's am Sonntagabend (Schweizer Zeit) zu einer packenden Doppel-Partie zwischen Roger Federer/Alex Zverev und John Isner/Jack Sock. Der Schweizer und der Deutsche gewannen den ersten Durchgang, verloren im Tiebreak den zweiten, so dass es zu einem entscheidenden Tiebreak kam. In diesem hatten die Europäer zwei Matchbälle, welche das US-Duo aber abwehrte. Dieses sicherte sich den Sieg letztlich mit einem 11:9 in der Entscheidung.

Federer und Isner standen anschliessend gleich noch einmal …

Artikel lesen
Link to Article