Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pasta

Lange hat Pasta als der beste Energieschub gegolten. Bild: shutterstock.com

Pasta, Poulet oder doch ein kühles Bier – was isst und trinkst du vor dem Sport?

Die Meinungen gehen auseinander. Der eine Ernährungsberater empfiehlt vor dem Training Kohlenhydrate, der andere propagiert Protein. Weil auch wir nicht wissen, was richtig oder falsch ist, bist nun du an der Reihe: Mit welchem Nahrungsmittel füllst du dir vor dem Sport den Magen?

Präsentiert von

So viel darf man für 200 Kalorien essen

Für alle das passende Angebot

Frisch und fertig? Bio? Ohne Gluten und Laktose? Vegetarisch? Oder exklusive Rezepturen? Coop hat mit seinen vielfältigen Eigenmarken für jeden kulinarischen Wunsch die passende Antwort.

Jetzt mehr entdecken>>

 

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 's all good, man! 17.07.2015 09:09
    Highlight Highlight Tolle Auswahl, momoll... ^^ Was wähle ich, wenn mir «ein, zwei Jägermeister» und «ein, zwei Cocktails» vorgeschlagen werden, wo ich doch gar keinen Alkohol trinke? 😬
  • gontinoc 17.07.2015 07:21
    Highlight Highlight Aber ihr wisst schon, wie Sellerie in Wirklichkeit aussieht? Das hier ist Lauch ;-)
    • Caturix 17.07.2015 08:47
      Highlight Highlight Stangensellerie das ist kein Lauch.

Lugano scheitert auch in der Revanche gegen die ZSC Lions

Die Tessiner bleiben mit der vierten Niederlage in Folge in der Krise. 

Der HC Lugano rutscht immer weiter in die Krise. Die Bianconeri verloren auch das zweite Duell gegen die ZSC Lions innerhalb von 72 Stunden, diesmal zu Hause 1:3.

Luganos Trainer Greg Ireland hatte nach der 4:7-Auswärtsniederlage am Dienstag klare Worte gewählt. Er redete davon, dass einige Spieler mit ihren Leistungen den Verein betrogen hätten. Allerdings gelang auch im Heimspiel gegen die Lions die Wende zum Guten nicht, vielmehr setzte es für die Südtessiner die vierte Niederlage in Serie ab.

Artikel lesen
Link zum Artikel