Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die wichtigsten Transfers 2018

GC verpflichtet Arlind Ajeti +++ Macheda zu Panathinaikos

07.09.18, 12:35 14.09.18, 07:38
  Sportredaktion
Sportredaktion



Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

  1. watson-App öffnen.
  2. Auf das Menü (die 3 farbigen Striche rechts oben) klicken.
  3. Unten Push-Einstellungen antippen.
  4. Den Schieber beim gewünschten Push auf «Ein» stellen. Fertig!

GC engagiert Innenverteidiger Arlind Ajeti

Arlind Ajeti wechselt per sofort zum Super-League-Klub Grasshoppers. Der 24-jährige Innenverteidiger erhält einen Einjahresvertrag mit einer Option für zwei weitere Jahre.

Ajeti war zuletzt vom FC Turin an Crotone ausgeliehen, bei welchem er es auf 23 Serie-A-Spiele brachte. Zuletzt war der albanische Internationale vereinslos. Arlind Ajeti entstammt wie sein Bruder Albian der Nachwuchsabteilung des FC Basel. Zwischen 2011 und 2015 kam er zu 52 Einsätzen in Basels Fanionteam.

Bei GC soll Ajeti den Brasilianer Nathan ersetzen, der sich in einem Testspiel letzte Woche eine Meniskus-Verletzung zuzog und rund sechs Monate ausfällt. (sda)

Xamax verpflichtet Mittelfeldspieler Pickel

Super-League-Aufsteiger Neuchâtel Xamax hat mit Charles Pickel eine neue Nummer 6 verpflichtet. Der 21-jährige Mittelfeldspieler kommt bis Ende Saison leihweise von den Zürcher Grasshoppers.

Pickel war letzte Saison an den Challenge-League-Verein Schaffhausen ausgeliehen. In dieser Saison stand er im ersten Meisterschaftsspiel mit GC im Einsatz, ehe er sich am Meniskus verletzte. Pickel, der sämtliche Nachwuchsstufen beim FC Basel durchlaufen hat, soll sein Debüt bei den Neuenburgern am Samstag im Testspiel gegen seinen ehemaligen Verein Schaffhausen geben. (abu/sda)

GCs Charles Pickel in action during the soccer friendly game between Grasshopper Club Zuerich against Artomitos Athen in Gossau, Switzerland, on Thusday, July 17, 2018. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Bild: KEYSTONE

Macheda versucht's in Griechenland

Gefühlt ist es ein Leben her, als Federico Macheda bei Manchester United als das grosse Versprechen für die Zukunft galt. Gleich bei seinen ersten zwei Einsätzen schoss er als 17-Jähriger je ein Tor. Doch Macheda setzte sich nicht durch und das gelang ihm auch bei zahlreichen Ausleihen (u.a. Sampdoria, QPR und VfB Stuttgart) nicht. Zuletzt war er ohne Klub, nun mit mittlerweile 27 Jahren hat er bei Panathinaikos Athen unterschrieben. (ram)

Marchisio zu Zenit St.Petersburg

Die Zukunft des italienischen Mittelfeldspielers Claudio Marchisio ist geklärt. Der 32-Jährige unterschrieb für die nächsten zwei Jahre bei Zenit St. Petersburg. Erst vor zweieinhalb Wochen hatte der italienische Rekordmeister Juventus Turin bekannt gegeben, dass der Vertrag mit Marchisio in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst worden sei. Der 55-fache italienische Internationale war während 25 Jahren bei den Turinern engagiert gewesen.

Er durchlief bei Juventus alle Nachwuchsmannschaften nachdem er mit 7 Jahren bei der Juve eingetreten war. Mit Ausnahme einer Saison als Leihspieler bei Empoli (2007/08) trug er nie ein anderes Trikot als das schwarz-weisse von Italiens Serien-Champion. Er gewann mit dem Verein 14 Titel, darunter sieben italienische Meisterschaften. (sda/afp)

Yaya Touré wieder bei Olympiakos

Der langjährige ivorische Nationalspieler Yaya Touré kehrt nach zwölf Jahren zu Olympiakos Piräus zurück. Der 35-jährige Mittelfeldspieler hatte in der Saison 2005/2006 beim griechischen Rekordmeister den Durchbruch geschafft, ehe er bei Monaco, Barcelona und Manchester City eine Weltkarriere schaffte. Im Sommer erhielt Touré beim Premier-League-Champion keinen neuen Vertrag mehr. (ram/sda/afp)

Coentrão zurück in die Heimat

Fabio Coentrão kehrt zu seinem Heimatverein Rio Ave in die höchste portugiesische Liga zurück. Der 30-jährige Linksverteidiger löste seinen Vertrag mit Real Madrid auf. Beim Champions-League-Sieger der letzten drei Jahre spielte Coentrão seit längerem keine Rolle mehr. Zuletzt war der 52-fache Internationale an Sporting Lissabon ausgeliehen.

Mit Borja Mayoral vermeldete Real Madrid am Freitag einen weiteren Abgang. Der 21-jährige Mittelstürmer wurde leihweise für ein Jahr an den Ligakonkurrenten Levante abgegeben. (sda)

Nuri Sahin ist jetzt Bremer

Kurz vor seinem 30. Geburtstag verlässt Nuri Sahin seinen Stammklub Borussia Dortmund. Der Mittelfeldspieler, der beim neuen Trainer Lucien Favre nicht hoch im Kurs stand, geht zu Werder Bremen. BVB-Sportdirektor Michael Zorc lobte ihn: «Nuri ist ein grosser Borusse, der immer Borusse und Teil unseres Klubs und seiner Geschichte bleiben wird!» (ram)

Neuer Angreifer für Freiburg

Roland Sallai wechselt in die Bundesliga. Der ungarische Nationalspieler unterschrieb beim SC Freiburg. Zuletzt spielte der 21-Jährige bei APOEL Nikosia. Die Breisgauer, so heisst es, bezahlen für Sallai 4,5 Millionen Euro. (ram)

Ljacic heuert in Istanbul an

Besiktas verstärkt seine Offensive mit Adem Ljajic. Der 26-jährige Serbe wird für eine Saison von Torino ausgeliehen. (ram)

Aarau holt Bürgy von YB

Le joueur bernois Nicolas Buergy celebre la victoire a la fin de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et FC Thun ce samedi 9 decembre 2017 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Bild: KEYSTONE

Der serbelnde FC Aarau verstärkt sich bis Ende Saison mit Nicolas Bürgy. Der 23-jährige Innenverteidiger kommt von Meister YB. Die Young Boys leihten Bürgy in der Vergangenheit auch schon an Thun und Wohlen aus. In der Super League bestritt er bislang 34 Partien. (ram)

Promes nach Sevilla

Der 26-jährige holländische Nationalspieler Quincy Promes wechselt nach Spanien. Den Torschützenkönig der russischen Premjer-Liga zieht es von Spartak Moskau zum FC Sevilla. (ram)

So ein Pech! ;-)

Noch zwei Neue für Lugano

Der FC Lugano schnappt sich zwei Top-Talente italienischer Grossklubs. Von Juventus Turin wird der 21-jährige Tscheche Roman Macek ausgeliehen, von der AC Milan der 19-jährige Belgier Alexandro Cavagnera. Beides sind Mittelfeldspieler. (ram)

Luzern holt deutsches Talent

Der 21-jährige Tsiy William Ndenge schliesst sich dem FC Luzern an. Der ehemalige U20-Nationalspieler Deutschlands kommt von Borussia Mönchengladbach. Vergangene Saison war der zentrale Mittelfeldspieler an Roda Kerkrade ausgeliehen, wo er in 32 Einsätzen zwei Tore erzielte. (ram)

Tuchel bestätigt Bernat-Transfer

Chicago Fire's Michael DeLeeuw, background, and Bayern's Juan Bernat challenge for the ball during a farewell soccer match between FC Bayern Munich and Chicago Fire in Munich, Germany, Tuesday, Aug. 28, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)

Bild: AP

PSG-Trainer Thomas Tuchel hat am Freitagmorgen bestätigt, dass Juan Bernat (von Bayern München) und Eric Maxim Choupo-Moting (von Stoke City) nach Paris wechseln. Heute würden beide die Medizintests absolvieren, sagte Tuchel an einer Medienkonferenz. Für Verteidiger Bernat soll eine Ablöse von 14 Millionen Euro gezahlt werden, Angreifer Choupo-Moting ist ablösefrei. (ram)

Weil Dortmund-Trainer Favre nicht auf Sahin setzt

Belgier Chadli ins Fürstentum

Diego Benaglio erhält einen neuen Teamkollegen: Die AS Monaco hat Nacer Chadli verpflichtet. Der belgische Nationalspieler kommt von West Bromwich Albion, er hat im Fürstentum für drei Saisons unterschrieben. (ram)

Trapp wieder in Frankfurt

Nach drei Jahren kehrt Goalie Kevin Trapp von Paris Saint-Germain zu Eintracht Frankfurt zurück. Bei PSG drohte dem 28-Jährigen nach der Verpflichtung von Gigi Buffon ein Dasein auf der Tribüne. Kurios: Die Eintracht veröffentlichte ein Video zum Wechsel, das es kurz darauf aber wieder löschte. (ram)

Brasil-Nationalspieler Jorge zu Porto

Der brasilianische Linksverteidiger Jorge stand auch bei Hoffenheim auf dem Zettel, doch nun wechselt der 22-jährige zum FC Porto. Die AS Monaco leiht den brasilianischen Nationalspieler zunächst für eine Saison aus. (ram)

Rakitic im Visier von PSG

epa06954806 FC Barcelona's midfielder Ivan Rakitic attends a training session in Barcelona, Catalonia, Spain, 17 August 2018. Barcelona will face Deportivo Alaves on 18 August 2018 in their Spanish Primera Division soccer match at Camp Nou Stadium.  EPA/Enric Fontcuberta

Bild: EPA/EFE

Paris Saint-Germain könnte am letzten Tag des Transferfensters nochmals einen dicken Fisch an Land ziehen. Angeblich ist PSG gewillt, die Ausstiegsklausel in Ivan Rakitics Vertrag zu aktivieren. Für den kroatischen Nationalspieler müssten die Franzosen 140 Millionen Franken nach Barcelona überweisen. (ram)

Kagawa vor dem Absprung?

epa06940900 Shinji Kagawa of Borussia Dortmund during the team presentation at Training Ground Brackel in Dortmund, Germany, 10 August 2018.  EPA/CHRISTOF KOEPSEL / POOL

Bild: EPA/Bongarts/Getty Images Pool

Der Japaner Shinji Kagawa spielt in den Überlegungen des neuen Dortmund-Trainers Lucien Favre offenbar keine Rolle. Der 29-jährige Offensivspieler könnte die Borussia deshalb noch verlassen; der FC Sevilla und Olympique Marseille gelten als interessiert. (ram)

Boateng wohl weiter in München

epa06969793 Bayern's Jerome Boateng (L) in action with  Hoffenheim's Joelinton during the German Bundesliga soccer match between Bayern Munich and 1899 Hoffenheim in Munich, Germany, 24 August 2018.  EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - ATTENTION:  The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Bild: EPA/EPA

Jérôme Boateng wird bei Bayern München bleiben. Gemäss der «Bild» ist ein Wechsel des 30-jährigen Verteidigers zu Paris Saint-Germain geplatzt. Bayern habe für den Weltmeister von 2014 mindestens 50 Millionen Euro verlangt, PSG habe 40 Millionen geboten. (ram)

Lugano holt bosnischen Mittelfeldspieler

Der FC Lugano engagiert mit einem Zweijahresvertrag den defensiven Mittelfeldspieler Miroslav Covilo (32). Der 1,93 m grosse Hüne aus Bosnien-Herzegowina war seit 2014 beim polnischen Erstligisten KS Cracovia engagiert, wo er in 104 Wettbewerbsspielen 19 Tore erzielte. Zuletzt war es zu einer vorzeitigen Vertragsauflösung gekommen. (ram/sda)

GC leiht Andersen an Aalborg aus

GC Spieler Lucas Andersen bei einem Einwurf, aufgenommen am Samstag, 14. Juli 2018, beim Fussball Testspiel zwischen dem Grasshopper-Club Zuerich gegen den Oesterreichischen Bundesliga Club SCR Altach auf der Sportanlage Kolbenstein im St. Gallischen Montlingen. (KEYSTONE/Eddy Risch)

Bild: KEYSTONE

Die Grasshoppers leihen Lucas Andersen bis Ende Juni 2019 mit Kaufoption in dessen dänische Heimat zu Aalborg aus. Der Angreifer stiess im Juli 2016 zu GC und kam seither zu 84 Wettbewerbsspielen für die Stadtzürcher. Im abgelaufenen Monat musste Andersen wegen einer Knöchelverletzung pausieren. In der letzten Super-League-Saison kam er auf vier Tore in 32 Spielen. (ram/sda)

FCSG holt Innenverteidiger aus Ghana

Der FC St.Gallen hat kurz vor Ende der Transferperiode einen weiteren Spieler unter Vertrag genommen: Innenverteidiger Musah Nuhu wird vorerst für ein Jahr von der West African Football Academy ausgeliehen. Der 21-jährige 1,94-Meter-Mann trainierte in der vergangenen Woche mit der Mannschaft von Trainer Peter Zeidler und wusste dabei nicht nur durch seine Kopfballstärke zu überzeugen. (pre)

FCZ holt Ceesay aus Lugano

Assan Ceesay wechselt per sofort vom FC Lugano zum FC Zürich, wo der 24-jährige Stürmer einen Vierjahresvertrag bis 2022 unterschreibt. Noch muss der 1,88-Meter-Hüne allerdings den Medizintest bestehen. Sportchef Thomas Bickel freut sich aber schon: «Ceesay bringt mit seiner Schnelligkeit, seiner guten Technik sowie seiner Kopfballstärke alle Komponenten mit, welche einen kompletten Stürmer auszeichnen. Er wird sich bei uns noch weiterentwickeln, sofort jedoch den gewünschten Ersatz für die beiden Abgänge im Angriff darstellen.»

Der 24-jährige Gambier erzielte in der noch jungen Saison bereits vier Tore für Lugano und soll in Zürich den in die Türkei gewechselten Michael Frey und den nach Spanien gezogenen Raphael Dwamena ersetzen. (pre)

Bernat statt Rodriguez zu PSG?

Chicago Fire's Michael DeLeeuw, background, and Bayern's Juan Bernat challenge for the ball during a farewell soccer match between FC Bayern Munich and Chicago Fire in Munich, Germany, Tuesday, Aug. 28, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)

Bild: AP/AP

Bayern-Verteidiger Juan Bernat soll unmittelbar vor einem Wechsel zu Paris St-Germain stehen. Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, muss der Linksverteidiger nur noch den Medizincheck in der französischen Hauptstadt bestehen. Die Bayern sollen eine Ablöse von 15 Millionen Euro fordern, der Spanier in Paris einen Vertrag bis 2021 unterschreiben.

Wechselt Bernat zum PSG, wird der Schweizer Nati-Verteidiger Ricardo Rodriguez wohl bei Milan bleiben. Anfang Woche war gemunkelt worden, dass die «Rossoneri» dem Ex-FCZ-ler bereits die Freigabe für einen Transfer zum französischen Meister erteilt hätte. (pre) 

Aleksandrov als Stürmertrainer zu Aarau

Die Spieler des FC Aarau feiern am 13. Juni 1993 im eigenen Stadion den Schweizermeister-Titel. Vorne links sitzend mit nacktem Oberkoerper, Roberto di Matteo, rechts mit Stirnband, Petar Aleksandrov. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Man erkannte ihn am Stirnband. Bild: KEYSTONE

Der Challenge-League-Tabellenletzte Aarau reagiert auf die sportliche Misere mit der Rückkehr der einstigen Stürmer-Legende Petar Aleksandrov (55) als Stürmertrainer.Der Bulgare, 1993 Torschützenkönig und Meister mit Aarau, assistierte vor wenigen Jahren schon unter dem aktuellen Aarauer Cheftrainer Patrick Rahmen beim damaligen Challenge-League-Klub Biel.

Aleksandrov erhält vorerst einen Vertrag bis Ende Jahr. Erst vor einem Monat war Aleksandrov übrigens noch als Co-Trainer von Ryszard Komornicki beim interregionalen Zweitligisten Olten vorgestellt worden. (pre/sda)

Luzern holt georgischen Internationalen

Luzern hat vom spanischen Zweitligisten Gimnastic Tarragona den 17-fachen georgischen Internationalen Otar Kakabadze verpflichtet. Der 23-jährige rechte Aussenverteidiger unterschrieb beim FCL einen Vertrag über drei Jahre bis Juni 2021. Kakabadze, der bei Tarragona zur Stammelf gehörte, erzielte in 44 Einsätzen für Gimnastic ein Tor und gab sechs Assists. (pre/sda)

Marvin Spielmann verlängert in Thun

Thuns Marvin Spielmann, rechts, im Duell mit Luganos Steve Rouiller im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Thun und dem FC Lugano, am Samstag, 16. Dezember 2017, in der Stockhorn Arena in Thun. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Bild: KEYSTONE

Marvin Spielmann hat seinen Vertrag mit dem FC Thun um ein Jahr bis 2022 verlängert. Der erfolgreichste Thuner Torschütze der letzten Saison war von in- und ausländischen Klubs umworben. Der 22-Jährige spielt seit Februar 2017 für die Berner Oberländern. (zap/sda)

Yaya Toure wechselt nach London, aber zu welchem Verein?

FILE - In this Sunday, April 12, 2015 file photo, Manchester City's Yaya Toure waits for play to resume during the English Premier League soccer match between Manchester United and Manchester City at Old Trafford Stadium, Manchester, England. With a 110-word apology, Yaya Toure is hoping to mend his relationship with Manchester City manager Pep Guardiola and regain his place in the team. Toure was warned by Guardiola in September that he wouldn’t play for the Premier League leaders again until he received an apology over outbursts by the player’s agent. Dimitri Seluk irritated Guardiola by claiming the manager humiliated Toure by leaving him out of City's squad for the Champions League. (AP Photo/Jon Super, file)

Bild: AP/AP

Dimitri Celuk, der Berater von Yaya Toure hat bestätigt, dass sein Schützling Manchester City verlassen wird: «Yaya Touré hat seinen Medizincheck in London bestanden. Yaya steht kurz davor, einen neuen Vertrag zu unterschreiben.»

Wohin es Yaya zieht, ist aber noch unklar, alleine in der Premier League spielen mit Chelsea, Arsenal, Tottenham, Fulham, Crystal Palace und West Ham United sechs Teams aus London. Ausgeschlossen hat Berater Celuk allerdings, dass es sich um West Ham oder Crystal Palace handle. (zap)

Henrichs zu Monaco

Benjamin Henrichs wechselt von Bayer Leverkusen zur AS Monaco. Der Rechtsverteidiger soll über 20 Millionen Euro kosten und hat in Monaco für fünf Jahre unterschrieben. Der 21-jährige Henrichs, der drei Partien in der deutschen A-Nationalmannschaft absolvierte, ist ein Leverkusener Eigengewächs, welches 15 Jahre bei Bayer war. (zap)

GC holt Ngoy

Der Super-League-Vorletzte GC verstärkt seine Offensive. Von Stoke City stösst der belgische U21-Nationalspieler Julien Ngoy zu den Zürchern. Diese leihen ihn für eine Saison aus und haben eine Kaufoption. Ngoy kam letzte Saison, als Stoke aus der Premier League abstieg, im Herbst zu sechs Einsätzen. In der Rückrunde war er ans drittklassige Walsall ausgeliehen. GC-Sportchef Mathias Walther bezeichnet Ngoy als einen Stürmer «mit viel Zug aufs Tor», der physisch sehr stark sei. (ram)

Kukuruzovic nach Lausanne

Stjepan Kukuruzovic setzt seine Karriere in der Challenge League fort. Der 29-jährige Mittelfeldspieler wechselt per sofort vom FC St.Gallen zu Lausanne. Der Berner Oberländer bestritt für die Ostschweizer 34 Partien, kam in dieser Saison aber erst zu zwei Teileinsätzen. Dabei überzeugte Kukuruzovic gegen seinen Stammklub Thun, beim 3:2-Sieg schoss er zwei Tore und gab den Assist zum dritten Treffer. (ram)

Alcacer-Wechsel zum BVB perfekt

Borussia Dortmund hat seinen Wunschstürmer gefunden: Paco Alcacer wechselt vom FC Barcelona zum BVB. Der 13-fache spanische Nationalspieler wird für ein Jahr und eine Gebühr von zwei Millionen Euro ausgeliehen. Der BVB sicherte sich ausserdem eine Kaufoption in Höhe von 26 Millionen Euro.

«Wir freuen uns sehr, dass sich Paco Alcacer für Borussia Dortmund entschieden hat und sind fest davon überzeugt, dass dieser Spielertypus gut zu unserer Spielweise passt», sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Alcacer ist zwar nur 1,75 Meter Gross, aber trotzdem sehr torgefährlich. In Valencia hatte sich der Goalgetter mit 43 Toren und 17 Assists in 124 Einsätzen für Barça empfohlen. In Katalonien kam Alcacer in etwas mehr als zwei Jahren 50-mal zum Einsatz und erzielte 15 Tore. (pre)

Girona holt Doumbia

Der früher YB- und FC-Basel-Goalgetter Seydou Doumbia hat einen neuen Verein gefunden. Der 30-jährige ivorische Internationale unterschrieb beim spanischen Erstligisten Girona einen Vertrag über drei Jahre. Doumbia wechselt ablösefrei von Sporting Lissabon zu den Katalanen, die in der vergangenen Saison als Aufsteiger mit dem 10. Rang überraschten. Der Start in diese Meisterschaft ist Girona mit nur einem Punkt aus den ersten zwei Partien nicht wunschgemäss gelungen.

In der Super League erzielte Doumbia in 113 Pflichtspielen für die Young Boys (2008 bis 2010) und den FC Basel (2016 bis 2017) 79 Tore und wurde dreimal Torschützenkönig. (pre/sda)

Rodriguez vor Wechsel zum PSG?

Napoli's Jose Callejon, right, and AC and Milan's Ricardo Rodriguez go for the ball during the Serie A soccer match between Napoli and AC Milan at the San Paolo stadium in Naples, Italy, Saturday, Aug. 25 2018. (Alessandro Garofalo/ANSA via AP)

Bild: AP/ANSA

Gibt's kurz vor dem Ende des Transfersfensters noch einen Hammer-Transfer eines Schweizer Nationalspielers? Wie «Sky Italia» berichtet, soll Ricardo Rodriguez für 30 Millionen Euro zu Paris St-Germain wechseln. Der Linksverteidiger wechselte vor einem Jahr von Wolfsburg zur AC Milan, hat bei den «Rossoneri» in diesem Sommer mit Diego Laxalt und Ivan Strinic aber viel Konkurrenz bekommen. Milan soll dem Deal deshalb bereits zugestimmt haben.

Rodriguez soll der Wunschspieler des neuen PSG-Trainers Thomas Tuchel sein. Auf der Linksverteidiger-Position müsste sich der Nati-Spieler gegen den momenten verletzten Layvin Kurzawa sowie gegen die beiden Youngsters Stanley N’Soki und Colin Dagba durchsetzen. Bis am Freitag müsste der Transfer unter Dach und Fach sein. (pre)

Strootman wechselt zu Marseille

Der 40-fache niederländische Internationale Kevin Strootman wechselt für rund 25 Millionen Euro von der AS Roma zu Olympique Marseille. Der 28-Jährige unterschrieb einen Vertrag über fünf Jahre und soll in Marseille zusammen mit dem Brasilianer Luiz Gustavo im defensiven Mittelfeld spielen. Strootman spielte seit Sommer 2013 bei der AS Roma, davon die ersten zweieinhalb Jahre unter dem heutigen Marseille-Trainer Rudi Garcia. (pre/sda)

Paco Alcacer in Dortmund angekommen

Paco Alcacer ist in Deutschland gelandet und hat bei Dortmund den Medizincheck bereits absolviert. Die Bestätigung des Transfers wird noch im Laufe des heutigen Tages erwartet. Alcacer stand zuletzt bei Barcelona unter Vertrag. In der letzten Saison kam der Stürmer aber nur auf 17 Einsätze (vier Tore). (abu) 

Drmic zu Düsseldorf?

ARCHIVBILD ZUR VERLETZUNG UND DEM FRUEHZEITIGEN SAISONENDE VON JOSIP DRMIC, AM MITTWOCH, 26. APRIL 2017 - Fussball: Europa League, Borussia Moenchengladbach - AC Florenz am 16.02.2017 im Borussia-Park in Moenchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Gladbachs Josip Drmic reagiert nach einer vergebenen Torchance. (KEYSTONE/DPA/Marius Becker)

Bild: DPA

Josip Drmic steht bei Borussia Mönchengladbach, das ohne den Schweizer plant, vor dem Absprung. Ein möglicher Abnehmer soll Aufsteiger Fortuna Düsseldorf sein – wohnt der 26-Jährige doch bereits dort. Ein Streitpunkt soll laut «Sky» allerdings noch das Gehalt sein. Drmic scheint dort keine Abstriche machen zu wollen. (abu)

Henry wird nicht Trainer von Bordeaux

Belgium assistant coach Thierry Henry eyes the ball prior to the semifinal match between France and Belgium at the 2018 soccer World Cup in the St. Petersburg Stadium, in St. Petersburg, Russia, Tuesday, July 10, 2018. (AP Photo/Petr David Josek)

Bild: AP/AP

Kehrtwende von Thierry Henry. Nach dem Besitzerwechsel wird der Weltmeister von 1998 mit Frankreich nun doch nicht Trainer des Ligue-1-Klub Girondins Bordeaux.

Die fehlenden Garantien der neuen US-Eigentümer seien der Hauptgrund für die Absage des 41-Jährigen, berichtete «Sky Sports». Der Investmentfonds GACP übernimmt den Klub mit Ende September. Mit den alten Besitzern hatte sich Henry bereits geeinigt. Bordeaux hatte sich vor rund zehn Tagen von Trainer Gustavo Poyet getrennt. Vor seinem Rauswurf hatte der Uruguayers aufgrund eines Transfers öffentlich Kritik an der Vereinsführung geübt. (abu/sda/afp/apa)

Verlässt Kevin Trapp Paris Saint-Germain?

Germany goalkeeper Kevin Trapp throws the ball during the international friendly soccer match between Germany and Brazil in Berlin, Germany, Tuesday, March 27, 2018. (AP Photo/Markus Schreiber)

Bild: AP/AP

Nach dem Wechsel von Gianluigi Buffon zu Paris Saint-Germain hat die vorherige Nummer 1 Kevin Trapp kaum mehr Chancen auf Einsätze. Deshalb spekuliert die französische «L'Equipe» nun, dass der deutsche Keeper die Hauptstädter verlassen könnte – zumindest leihweise. 

Angeblich soll Lucien Favres Ex-Klub Nizza interessiert sein, sich mit Trapp zu verstärken. (abu)

Verliert Leverkusen Benjamin Henrichs?

In this July 25, 2016 picture Benjamin Henrichs of German Bundesliga soccer club Bayer Leverkusen is pictured  in Leverkusen, Germany.Germany coach Joachim Loew has called up three players from the under-21 side  Friday Nov. 4, 2016 for upcoming World Cup qualifier against San Marino and the friendly against Italy The newcomers are defenders Benjamin Henrichs of Bayer Leverkusen and Yannick Gerhard of Wolfsburg, and attacking midfielder Serge Gnabry of Werder Bremen. (AP Photo/Martin Meissner)

Bild: AP/AP

Verliert Bayern Leverkusen den jungen Aussenverteidiger Benjamin Henrichs? Wie L'Equipe schreibt, soll die AS Monaco kurz vor der Verpflichtung des 21-Jährigen stehen. Die Ablösesumme soll rund 20 Millionen Euro betragen. (abu)

Ex-FCB-Stürmer Boetius in die Bundesliga

Mainz 05 hat den Offensivspieler Jean-Paul Boëtius von Feyenoord Rotterdam verpflichtet. Der 24-jährige Niederländer unterschrieb beim Bundesligisten einen bis Juni 2022 laufenden Vertrag. Boëtius absolvierte zwischen August 2015 und Dezember 2016 23 Pflichtspiele für den FC Basel, konnte sich beim FCB aber nicht durchsetzen. (sda)

U17-Weltmeister Kiassumbua zu Servette

Lugano's goalkeeper Joel Kiassumbua in action during the Super League soccer match FC Lugano against FC Lucerne, at the Cornaredo stadium in Lugano, Sunday, March 18, 2018. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)

Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Torhüter Joël Kiassumbua wechselt vom FC Lugano in die Challenge League zu Servette. Der 26-Jährige, der 2009 zum Aufgebot des Schweizer U17-Weltmeisterteams zählte und später zweimal für das A-Nationalteam der Demokratischen Republik Kongo auflief, erhielt bei den Genfern einen Vertrag für zwei Jahre. Er duelliert sich mit Jérémy Frick um den Stammplatz im Servette-Tor.

Mit Lugano kam Kiassumbua in der letzten Meisterschaft zu 14 Einsätzen in der Super League. Davor stand er während fünf Saisons beim FC Wohlen in der Challenge League zwischen den Pfosten.

Ausserdem gab Lugano zwei Leihgeschäfte für die aktuelle Saison bekannt. Der französisch-marokkanische Stürmer Younes Bnou Marzouk (22) schliesst sich dem maltesischen Klub Sliema Wanderers an, Gioele Franzese (19) wird in die Promotion League an den FC Wohlen ausgeliehen. (sda)

Rudy für 16 Millionen zu Schalke

epa06847936 Germany's Sebastian Rudy arrives at Munich airport in Munich, Germany, 28 June 2018. After defeats against Mexico and South Korea and a win against Sweden, the German national soccer team was eliminated from the FIFA World Cup 2018 after the group stage.  EPA/LUKAS BARTH

Bild: EPA/EPA

Sebastian Rudy verlässt nach nur einem Jahr den FC Bayern München bereits wieder und wechselt zu Schalke. Der Mittelfeldspieler kam im Sommer 2017 ablösefrei von Hoffenheim, nun kassiert Bayern von Schalke für den 28-jährigen deutschen Internationalen rund 16 Millionen Euro. Darauf haben sich die beiden Bundesliga-Spitzenklubs geeinigt.

Rudy stand in der letzten Saison bloss 16 Mal in der Startformation. Auf der Position vor der Abwehr setzte der damalige Trainer Jupp Heynckes in erster Linie auf Javi Martinez. Unter dem neuen Trainer Niko Kovac kam Rudy weder in der Bundesliga noch im Supercup oder im Cup zum Einsatz. (pre/sda)

Nicklas Bendtner bald beim FCZ?

ARCHIV – ZU DEN TEAM-PORTRAITS DER GRUPPE C AN DER WM 2018 IN RUSSLAND STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - FILE - In this Tuesday, Nov. 14, 2017 filer, Denmark's Nicklas Bendtner celebrates after scoring his side's fifth goal during the World Cup qualifying play off second leg soccer match between Ireland and Denmark at the Aviva Stadium in Dublin, Ireland. (KEYSTONE/AP Photo/Peter Morrison)

Bild: AP

Der FC Zürich ist nach den Abgängen von Raphael Dwamena zu Levante und Michael Frey zu Fenerbahce weiter dringend auf der Suche nach einem neuen Stürmer. Offenbar ist dem Stadtklub jetzt (ehemals) grosses Kaliber angeboten worden. Der 81-fache dänische Nationalspieler Niklas Bendtner. Der Stürmer, der als grosses Talent galt und unter anderem für Arsenal, Juventus und Wolfsburg spielte, steht derzeit bei Rosenborg unter Vertrag. In Norwegen schoss Bendtner in 69 Spielen 31 Tore und wurde letzte Saison Torschützenkönig.

Bendtner, der den Spitznamen «Lord» trägt, weil er früher mit der Baronesse Caroline Fleming liiert war, gilt als Enfant Terrible. (zap)

Modeste will weg von China – aber wohin

epa06083703 A file picture of Cologne's Anthony Modeste celebrating his 3:0 goal during the Bundesliga soccer match between 1. FC Cologne and Hamburger SV at RheinEngergieStadion in Cologne, Germany, 30 October 2016. Anthony Modeste has signed for Chinese club Tianjin Quanjian, 1. FC Koeln confirmed 11 July.  EPA/Marius Becker  GERMANY OUT

Bild: EPA/DPA

Anthony Modeste hat seinen Vertrag beim chinesischen Tianjin Quanjian per sofort aufgelöst, weil diverse Zahlungen ausblieben. Demnach stelle der Stürmer Forderungen von über 30 Millionen Euro an die Chinesen.

Modeste wechselte vor einem Jahr für 34,7 Millionen Euro von Köln zu Tianjin. Nun könnte es Modeste in die Türkei treiben, spekuliert wird über Galatasaray Istanbul. Es liegen allerdings auch Angebote aus der Bundesliga vor, wie der Franzose gegenüber der «Bild am Sonntag» bestätigte: «Das stimmt. Aber ich werde mich dazu nicht äussern. Sonst heisst es wieder, ich würde mich selber anbieten.»

Dringend auf der Suche nach einem Stürmer ist Borussia Dortmund, hierzu sagte Modeste bloss: «Dortmund ist ein toller Verein. Aber meine große Liebe gehört Köln …»

Rudy von Bayern zu Schalke?

Sweden's Ola Toivonen falls in front of Germany's Sebastian Rudy during the group F match between Germany and Sweden at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Saturday, June 23, 2018. (AP Photo/Rebecca Blackwell)

Bild: AP/AP

Wie die «Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)» berichtet, steht Sebastian Rudy unmittelbar vor einem Wechsel von Bayern München zu Schalke 04.

Der Mittelfeldspieler soll die Königsblauen rund 16 Millionen Euro kosten. Es soll aber erst eine «grundsätzliche Einigung über die Transfermodalitäten» erzielt sein. Unterschrieben sei bisher noch nichts und auch der deutsche Nationalspieler Rudy habe dem Wechsel ins Ruhrgebiet noch nicht endgültig zugestimmt.

Erst letzten Sommer wechselte Rudy ablösefrei aus Hoffenheim zum FC Bayern München. (zap)

Karius verabschiedet sich aus Liverpool

FILE - In this Feb. 4, 2018, file photo, Liverpool's Loris Karius lies on the field during an English Premier League soccer match against Tottenham Hotspur in Liverpool, England. Doctors based in Boston have concluded Liverpool goalkeeper Karius sustained a concussion during last month’s Champions League final that would have affected his performance. (AP Photo/Rui Vieira, File)

Bild: AP/AP

Liverpools Goalie Loris Karius wechselt zwei Jahre leihweise zum türkischen Verein Besiktas Istanbul. Der 24-jährige Deutsche war bei den Engländern nur noch zweite Wahl, nachdem diese für 75 Millionen Euro den Brasilianer Alisson von der AS Roma verpflichtet hatten.

Karius war mit zwei folgenschweren Fehlern die tragische Figur bei Liverpools 1:3-Niederlage im Champions-League-Final gegen Real Madrid. (zap/sda)

Brasilianischer Youngster für fünf Jahre zu Sion

Der FC Sion gibt die Verpflichtung des jungen brasilianischen Angreifers Cleilton Monteiro, genannt Itaitinga, bekannt.

Der 19-Jährige unterschrieb im Wallis einen Vertrag über fünf Jahre. Nach einem sechsmonatigen Abstecher zu Palmeiras São Paulo kehrte Itaitinga im Dezember 2017 zu seinem Jugendklub Tiradentes zurück, wo er 2015 als erst 16-Jähriger sein Profidebüt gegeben hatte. (sda)

Der Coiffeur als Transfer-Experte

Der Wechsel von Liverpools ehemaligen Nummer 1 Loris Karius zu Besiktas Istanbul steht kurz bevor. Bereits seit Tagen wird in der türkischen Presse spekuliert, wann der Transfer endlich offiziell wird.

Um weitere Infos über den Stand der Dinge zu erhalten, hat sich «Besiktas Talk» gedacht, einfach mal bei Karius' Friseur anzurufen – ergeben hat sich aus dem rund einminütigen Telefonat allerdings nichts. Kein Wunder, man weiss doch: Bei Karius immer zuerst den Zahnarzt anrufen! (zap)

Alcacer vor Wechsel zu Borussia Dortmund

Wie die spanische Zeitung «Mundo Deportivo» berichtet, haben sich der FC Barcelona und Borussia Dortmund auf eine Leihe von Paco Alcacer geeinigt. Der 24-jährige Stürmer der Katalanen sei Favorit von Trainer Lucien Favre und soll mit Kaufoption ausgeliehen werden. 

Dortmund soll neben der Leihgebühr, die sich angeblich auf 2,25 Millionen Euro beläuft, zudem die kompletten Lohnkosten für den 13-fachen spanischen Nationalspieler übernehmen.

Paco Alcacer wechselte vor zwei Jahren für 30 Millionen Euro von Valencia zum FC Barcelona, konnte sich aber nie richtig durchsetzen. Wie spanische Medien berichten, wäre Alcacer zwar lieber in Spanien geblieben, die Aussicht auf Champions-League-Einsätze mit dem BVB hätten ihn aber doch überzeugt, nach Deutschland zu wechseln. (zap)

Neuer Stürmer für Lugano

Der FC Lugano verpflichtete mit dem Kosovaren Leutrim Kryeziu einen neuen Stürmer. Der 19-jährige Nachwuchs-Internationale seines Heimatlandes kommt vom Landesmeister Drita Gjilan und erhält einen Vertrag bis 2022. (ram/sda)

Filipe Luis zu PSG?

Atletico's Filipe Luis from Brasil, right vies for the ball with Celta's Charles from Brasil during a Spanish La Liga soccer match at the Balaidos stadium in Vigo, Spain, Saturday, March 8, 2014. (AP Photo/Lalo R. Villar)

Bild: AP/AP

Schon den ganzen Sommer gibt es Gerüchte um einen möglichen Abgang von Filipe Luis. Derzeit zeigt vor allem Paris St. Germain Interesse am Aussenverteidiger, der bei Atlético Madrid seinen Stammplatz an Weltmeister Theo Hernandez verloren hat. 

Wie die «Süddeutsche Zeitung» nun berichtet, erkundigt sich Atlético sicherheitshalber um einen Ersatz und sei dabei auf Marvin Plattenhardt vom Hertha BSC gestossen. (zap)

Halihalo Halilovic – geht er schon wieder?

epa06928186 A.C. Milan middle fielder Halilovic Alen (R) grabs the jersey of FC Barcelona middle fielder Ricky Puig (L) during the International Champions Cup match between A.C. Milan and FC Barcelona at the Levi's Stadium in Santa Clara, California, USA, 04 August 2018.  EPA/JOHN G. MABANGLO

Bild: EPA/EPA

Erst von einigen Wochen unterschrieb der 22-jährige Alen Halilovic für drei Jahre bei der AC Milan. Weil die Mailänder aber auf dem Transfermarkt noch ordentlich zugeschlagen haben, fürchtet der Kroate um seine Einsatzzeit und wolle gemäss «Mundo Deportivo» bereits wieder weg. Kandidaten sollen der FC Girona und Espanyol Barcelona sein. (zap)

Frey wechselt zu Fenerbahce

Das Transfer-Theater um Michael Frey ist zu Ende. Letzte Woche war der Wechsel des Stürmers vom FC Zürich zu Fenerbahce Istanbul fast fix, scheiterte dann aber, weil die Türken gewisse Fristen nicht eingehalten haben. «Wie bereits früher gemeldet, wurden von Fenerbahçe einige Deadlines nicht eingehalten. Erschwerend kam dazu, dass Fenerbahçe Financial-Fairplay-Auflagen der UEFA zu erfüllen hatte. Nachdem die Bedingungen nun für einen erfolgreichen Abschluss der Transferverhandlungen erfüllt wurden, haben wir dem Wechsel zugestimmt», lässt sich FCZ-Präsident Ancillo Canepa zitieren.

Danach war Frey so hässig, dass er sich weigerte, im Cup gegen Concordia Basel zu spielen, was wiederum seine Suspension zur Folge hatte. Und nun das «happy» End. Wie der FCZ in einer Medienmitteilung schreibt, wechselt der 25-Jährige vorbehaltlich der medizinischen Tests per sofort in die Türkei. 

Die Ablösesumme soll sich auf rund drei Millionen Euro belaufen. Die Türken werden nach dem jüngsten Out in der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League (gegen Benfica Lissabon) in dieser Saison in der Europa League spielen. Trainer von Fenerbahce ist der frühere niederländische Internationale Phillip Cocu (47). (aeg/zap)

Juventus verlängert mit Pjanic

epa05750360 Juventus' Miralem Pjanic jubilates after scoring a goal during the Italy Cup (Coppa Italia) quarter final soccer match Juventus FC vs AC Milan at Juventus Stadium in Turin, Italy, 25 January 2017.  EPA/ALESSANDRO DI MARCO

Bild: EPA/ANSA

Italiens Serienmeister Juventus Turin hat mit dem bosnischen Internationalen Miralem Pjanic einen neuen, bis 2023 gültigen Vertrag ausgehandelt. Der 28-jährige Mittelfeldspieler soll zuletzt bei Real Madrid hoch im Kurs gestanden haben. Juventus lehnte laut Medienberichten ein Angebot des Champions-League-Siegers von 60 Millionen Euro ab.

Pjanic war vor zwei Jahren von der AS Roma zu den Turinern gewechselt. Seither erzielte er in 92 Pflichtspielen mit den Bianconeri 15 Treffer und gab er 28 Torvorlagen. (abu/sda/apa/reu)

Real-Youngster Ödegaard zu Vitesse Arnhem

A post shared by Vitesse (@mijnvitesse) on

Real Madrid hat weiterhin keinen Platz für Youngster Martin Ödegaard. Der Champions-League-Sieger schickt seinen 19-jährigen Mittelfeldspieler für diese Saison leihweise zum niederländischen Erstligisten Vitesse Arnhem. Bereits die vergangene Spielzeit absolvierte er leihweise in den Niederlanden, allerdings für den SC Heerenveen.

Beim spanischen Spitzenklub muss Ödegaard damit weiter auf seinen Durchbruch warten. Als erst 16-Jähriger hatte sich der Norweger 2015 Real angeschlossen, wo er als Jahrhunderttalent gehandelt worden war. Seither kam er für die 1. Mannschaft der Königlichen allerdings erst zu zwei Einsätzen in Ernstkämpfen. (sda)

Leiht Dortmund Alcacer aus?

FC Barcelona's Paco Alcacer, right, duels for the ball during the Spanish La Liga soccer match between FC Barcelona and Sporting Gijon at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, Wednesday, March 1, 2017. (AP Photo/Manu Fernandez)

Bild: AP/AP

Borussia Dortmund ist immer noch auf Stürmersuche. Nun ist man vielleicht fündig geworden. Laut diversen Medienberichten ist Paco Alcácer das Objekt der Begierde.

Der 24-jährige Barcelona-Stürmer soll das Loch im Sturmzentrum der Schwarz-Gelben füllen. Einziges Problem: Alcácers Vertrag in Barcelona beinhaltet eine 100-Millionen-Euro-Ausstiegsklausel. Weil das für die Ruhrpotter zu viel ist, strebt man offenbar ein Leihgeschäft an. (aeg)

Balotelli bleibt in Nizza

Das Transfer-Dossier Mario Balotelli ist für diese Saison geschlossen. Der 28-jährige Italiener bleibt bei Nice, dem Ex-Klub von Lucien Favre. Marseille hatte sich um Balotelli bemüht. (sda)

YB verlängert mit Sanogo vorzeitig bis 2021

Die Young Boys verlängern den Vertrag mit Mittelfeldspieler Sékou Sanogo vorzeitig um ein weiteres Jahr bis Sommer 2021. Der 29-jährige Nationalspieler der Elfenbeinküste steuerte als Leistungsträger fünf Tore und sieben Assists zum Meistertitel der Berner bei. Sanogo war im Sommer 2014 vom FC Thun zu YB gekommen. Für die Young Boys bestritt er seither 120 Pflichtspiele (12 Tore/10 Assists). (pre/sda)

Silberbauer zieht nach Übersee

Luzerns Assistenztrainer Michael Silberbauer (37) zieht weiter. Der ehemalige Nationalspieler Dänemarks übernimmt den Chefposten beim Pacific FC in der kanadischen Premier League. Der Vertrag läuft ab dem 1. Januar 2019. Bis zum Stellenantritt wird der ehemalige YB-Spieler noch für Luzern arbeiten. (sda)

Kostic vom HSV zur Eintracht

Eintracht Frankfurt hat die Verpflichtung von HSV-Stürmer Filip Kostic bekanntgegeben. Der 25-Jährige wechselt auf Leihbasis für zwei Jahre zur Eintracht, anschliessend hat der Pokalsieger eine Kaufoption.

«Mit Kostic bekommen wir genau den Spielertyp, den wir für unser Spiel brauchen. Er ist technisch versiert, schnell und zielstrebig», sagt Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner über den Transfer: «Die Qualitäten von Filip sind den Fussball-Fans in ganz Deutschland bekannt. Wir sind überzeugt davon, dass er uns schon bald helfen kann.»

Nach Querelen um eine angebliche Verweigerung von Einsätzen in der 2.Bundesliga hiess es in Berichten über Kostic zuletzt, der HSV würde den Spieler gern von der Gehaltsliste haben – Kostic soll bei den Hamburgern rund 1,7 Millionen Euro im Jahr verdienen. (pre)

Besiktas an Karius interessiert

epa06765756 Liverpool's goalkeeper Loris Karius in action during the UEFA Champions League final between Real Madrid and Liverpool FC at the NSC Olimpiyskiy stadium in Kiev, Ukraine, 26 May 2018. EPA/ROBERT GHEMENT

Bild: EPA

Loris Karius, Unglücksrabe des Champions-League-Finals, könnte in die Türkei wechseln. Laut dem «Mirror» soll Besiktas Istanbul am 24-jährigen Keeper interessiert sein und bereits wegen eines Leihgeschäfts beim FC Liverpool angefragt haben. Demnach sei Trainer Jürgen Klopp bereit, seine derzeitige Nummer zwei im Tor gehen zu lassen. Liverpool hatte im Sommer für rund 75 Millionen Euro den Brasilianer Alisson von der AS Rom verpflichtet, der Karius als Stammgoalie verdrängte. (ram/sda)

Ex-YB-Stürmer in die Bundesliga

Die Europa-Tournee von Yuya Kubo geht beim 1. FC Nürnberg weiter. Der Bundesliga-Aufsteiger leiht den 24-jährigen Japaner von KAA Gent aus. Stürmer Kubo kam 2013 zu YB, wo er in 137 Spielen 39 Tore erzielte. (ram)

Cissé zieht nach Italien weiter

Le footballeur francais Djibril Cisse, et son fils Gabriel recoivent un hommage a l'occasion de son dernier match a Yverdon lors de la rencontre de Promotion league entre Yverdon Sport FC et FC Bavois ce samedi 19 mai 2018 au stade Municipal d'Yverdon. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Bild: KEYSTONE

Nach einer Saison bei Yverdon-Sport mit 24 Toren in 29 Spielen heuert der Franzose Djibril Cissé in Italien an. Der 37-jährige Stürmer hat bei Vicenza unterschrieben. Kurios: Noch weiss Cissé wegen eines Rechtsstreits nicht, in welcher Liga er künftig spielen wird. Vermutlich wird es in der Serie D sein. (ram)

Carlos Zambrano leihweise zum FC Basel

Brazil's Elias, left, fights for the ball with Peru's Carlos Zambrano during a 2018 World Cup qualifying soccer match in Salvador, Brazil, Tuesday, Nov. 17, 2015. (AP Photo/Nelson Antoine)

Bild: AP/AP

Der FC Basel verpflichtet leihweise den peruanischen Innenverteidiger Carlos Zambrano von Dynamo Kiew. Zambrano unterschrieb einen Leihvertrag bis Ende Saison mit Kaufoption.​

Zambrano wechselt per sofort leihweise vom ukrainischen Rekordmeister Dynamo Kiew zum FCB. Der 29-Jährige spielte den Grossteil seiner bisherigen Karriere in Deutschland, zuletzt in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt. Von Frankfurt zog es ihn nach Russland zu Rubin Kazan, ehe er nach Griechenland zum PAOK FC ausgeliehen wurde und schliesslich im letzten Winter zu Dynamo Kiew wechselte. (abu)

Real will Inter wegen Modric bei der FIFA anzeigen

Real Madrid's Luka Modric attends a training session at the Lillekula Stadium, a day ahead of UEFA Super Cup final soccer match between Real Madrid and Atletico Madrid in Tallinn, Estonia, Tuesday, Aug. 14, 2018. (AP Photo/Pavel Golovkin)

Bild: AP/AP

Inter Mailand soll in diesem Transferfenster mehrfach mit Luka Modric verhandelt haben – ohne die Einwilligung von Real Madrid. Laut FIFA-Statuten ist es Klubs ohne Zustimmung der Vereinsbosse aber nur erlaubt mit einem Spieler zu sprechen, wenn dessen Vertragslaufzeit weniger als sechs Monate beträgt.

Deshalb will Real will die «Nerazzurri» gemäss der «Marca» nun bei der FIFA anzeigen. Modrics Berater hatte zuletzt immer wieder bekräftigt, dass sein Schützling gerne zu Inter wechseln würde. Bis heute Abend müsste der Transfer allerdings über die Bühene gehen. Geahndet werden kann das unlautere Vorgehen im schlimmsten Fall mit einer Transfersperre. Ähnlich soll vor einigen Wochen auch der FC Barcelona im Kampf um Atlético-Stürmer Antoine Griezmann vorgegangen sein. (pre)

Frey muss beim FCZ bleiben

FCZ-Stürmer Michael Frey wechselt definitiv nicht ins Ausland. Der Super-League-Klub bestätigte heute zwar, dass mit dem türkischen Verein Fenerbahçe Istanbul Gespräche geführt worden sind. Der FC Zürich setzte allerdings Deadlines, die von Fenerbahçe nicht eingehalten werden konnten.

Aufgrund der Schliessung des Sommer-Transferfensters am 31. August 2018 sei es für den FCZ aus sportlichen und terminlichen Gründen nicht mehr vertretbar, diese Verhandlungen weiterzuführen, teilte der Klub in einem Communiqué mit. Frey selbst wäre gerne nach Istanbul weitergezogen. (pre)

Schalke holt schlechtesten WM-Spieler bei «FIFA 18»

Bundesligist Schalke 04 hat sich «verstärkt» – mit dem schlechtesten WM-Spieler bei FIFA 18. Der Marokkaner Hamza Mendyl wechselt für sechs Millionen Euro vom französischen Erstligisten OSC Lille nach Gelsenkirchen – und das bei einem geschätzten Marktwert von gerade einmal 600'000 Euro.

Der Linksverteidiger erhält bei den Königsblauen einen Fünfjahresvertrag – und eine Menge Lob von seinem neuen Trainer Domenico Tedesco: «Hamza bringt sehr viel mit, was wir uns für diese Position wünschen. Athletik, Dynamik, Robustheit und Mut in der Offensive.

Bei den Machern des Videospiel-Klassiker «FIFA» sieht man Mendyls Veranlagungen etwas nüchterner: Mit einem Rating von gerade einmal 64 war der 20-Jährige der schlechteste WM-Profi in FIFA 18. (pre)

Yuya Kubo vor Wechsel zu Nürnberg

Japan's Yuya Kubo, foreground, fights for the ball with Mali's Balaye Dibassy during an international friendly soccer match between Japan and Mali at Maurice Dufrasne Stadium in Liege, Belgium on Friday, March 23, 2018. (AP Photo/Francois Walschaerts)

Bild: AP/AP

Ex-YB-Stürmer Yuya Kubo  steht vor einem Wechsel in die 1. Bundesliga. Der 1. FC Nürnberg möchten den 24-jährigen Stürmer verpflichten, um seine Probleme im Angriff zu lösen. Kubo steht beim belgischen Spitzenklub KAA Gent noch bis 2020 unter Vertrag, ist momentan aber nicht mehr erste Wahl. (pre)

Thilo Kehrer ist jetzt Deutschlands teuerster Verteidiger

Der Wechsel des knapp 22-jährigen Deutschen Thilo Kehrer von Schalke 04 zu Paris St-Germain ist perfekt. Der junge Abwehrspieler unterschreibt einen bis 2023 laufenden Vertrag und beschert seinem Verein damit 37 Millionen Euro. Das ist die höchste Summe, mit der je ein Verteidiger von der Bundesliga ins Ausland gewechselt hat. Schalke hat einzig 2016 beim Transfer von Leroy Sané zu Manchester City mit 50 Millionen Euro eine noch höhere Ablöse kassiert. (pre/sda)

Wendell bald bei PSG?

Paris St-Germain wildert weiter in der Bundesliga: Der Wechsel von Schalkes Thilo Kehrer steht unmittelbar bevor und schon zeigen die Franzosen Interesse am nächsten Abwehrspieler. Diesmal handelt es sich um den 25-jährigen Linksverteidiger Wendell von Bayer Leverkusen. Gemäss Nabij Djellit, Journalist bei «France Football», sei für heute ein Treffen geplant – demnach zeige sich Bayer Leverkusen gesprächsbereit, will aber eine schnell Entscheidung, um selbst noch auf dem Transfermarkt reagieren zu können.

Für Wendell könnten über 30 Millionen Euro an Ablöse fliessen, das würde den Brasilianer zum teuersten Transfer der Bayer-Geschichte machen. Der bisherige Rekord-Verkauf datiert aus dem Jahr 2015, als Leverkusen für Heung-min Son 30 Millionen Euro von Tottenham kassierte. (zap)

Laxalt bald bei Milan

Der uruguayische Nationalspieler und WM-Teilnehmer Diego Laxalt steht kurz vor dem Transfer vom FC Genua zur AC Milan. Der Flügelspieler ist bereits zum Medizincheck in Mailand eingetroffen. Milan zahlt für den 25-jährigen Laxalt bloss 3 Millionen Euro plus 4 weitere als mögliche Boni, weil der Transfer mit einem Tauschgeschäft von Milan-Stürmer Gianluca Lapadula zusammenhängt. (zap)

Sion leiht Pinga an GC aus

Der FC Sion leiht den Stürmer Aimery Pinga für den Rest der Saison an die Grasshoppers aus. Der 20-jährige Freiburger, der 2016 vom Nachwuchs der Young Boys zu Sion gewechselt war, bestritt für die Walliser 16 Wettbewerbsspiele, in denen ihm drei Tore glückten. Bei GC soll Pinga mehr Spielgelegenheiten bekommen als in dem auf diese Saison hin verstärkten Kader des FC Sion. (sda)

Weltmeister Nzonzi zur AS Rom

Jetzt ist der Transfer von Steven Nzonzi zur AS Rom offiziell. Die Italiener überweisen für den Mittelfeldspieler rund 27 Millionen Euro an den FC Sevilla. Der 29-jährige Nzonzi wurde in diesem Sommer mit Frankreich Weltmeister (machte 5 Spiele) und ist der teuerste Roma-Transfer des Sommers. Neben Nzoni hat die Roma in diese Sommer bereits über 100 Millionen Euro ausgegebe, unter anderem für Spieler wie Javier Pastore (24,7 Mio.), Justin Kluivert (17,25 Mio.) und Grégoire Defrel (15 Mio.).

Durch die Verkäufe von Torhüter Alisson (für 62,5 Mio zu Liverpool) und Radja Nainggolan (für 38 Mio. zu Inter) haben die Hauptstädter allerdings auch genug Geld eingenommen. (zap)

Rudy zu Leipzig oder Schalke?

ZUM WECHSEL VON SEBASTIAN RUDY VON DER TSG HOFFENHEIM ZUM FC BAYERN MUENCHEN STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG –Bundesliga, Training FC Bayern Muenchen am 30.07.2017 mit der Vorstellung des Neuzugangs Sebastian Rudy auf dem FC Bayern Trainingsgelaende an der Saebener Strasse in Muenchen. (KEYSTONE/DPA/Matthias Balk)

Bild: DPA dpa

Bei den Bayern konnte sich Sebastian Rudy bisher nicht durchsetzten. Der Mittelfeldspieler ist jedoch bei anderen Klubs in der Bundesliga heiss begehrt. Gestern berichtete der «SWR» sogar, dass der Wechsel von Rudy zu RB Leipzig perfekt sei. Dagegen hält nun die «Sportbild», die wissen will, dass Schalke-Coach Domenico Tedesco den 28-jährigen Rudy am Münchner Flughafen getroffen habe.  

Rudy wechselte 2017 ablösefrei von Hoffenheim zum FC Bayern und hat noch einen Vertrag bis 2020. Nun steht eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro im Raum. (zap)

Sion holt Ex-Arsenal-Star Alex Song

Der FC Sion hat die Verpflichtung von Alex Song, dem ehemaligen Mittelfeldspieler von Barcelona und Arsenal, bekannt gegeben. Der 30-jährige Kameruner trainierte bereits seit mehreren Wochen mit dem Walliser Super-League-Klub. Sion und Song einigten sich auf einen Vertrag über zwei Saisons. Seit Anfang Jahr war Song ohne Verein, nachdem er zuvor in Russland bei Rubin Kasan unter Vertrag gestanden hatte.

Die erfolgreichste Phase seiner Karriere erlebte Song im Dress von Arsenal. Für die Londoner absolvierte der defensive Mittelfeldspieler zwischen 2005 und 2012 206 Spiele, worauf ihn der FC Barcelona nach Spanien lotste. Bei den Katalanen kam Song über die Rolle als Ergänzungsspieler jedoch nie heraus. Für das kamerunische Nationalteam absolvierte Song 49 Länderspiele und stand 2010 und 2014 an zwei Weltmeisterschaften im Einsatz. (pre/sda)

Bakayoko leihweise von Chelsea zu Milan

Chelsea's Tiemoue Bakayoko controls the ball in front of Manchester United's Antonio Valencia during the English FA Cup final soccer match between Chelsea and Manchester United at Wembley stadium in London, Saturday, May 19, 2018. (AP Photo/Tim Ireland)

Bild: AP/AP

Die AC Milan hat für die kommende Saison leihweise den französischen Mittelfeldspieler Tiemoué Bakayoko von Chelsea übernommen. Zudem besitzen die Mailänder die Möglichkeit, den 23-Jährigen nach dieser Saison fix zu verpflichten. Die Kaufsumme für den neuen Teamkollegen des Schweizer Internationalen Ricardo Rodriguez soll sich nach Medienberichten auf rund 40 Millionen Euro belaufen. (abu/sda/dpa)

Elneny bei Arsenal vor dem Absprung?

Arsenal's Mohamed Elneny, left, and Chelsea's Ross Barkley battle for the ball during the pre-season friendly soccer match at the Aviva Stadium, Dublin, Wednesday Aug. 1, 2018. (Niall Carson/PA via AP)

Bild: AP/PA

Verlässt der Ex-Basler Mohamed Elneny den Premier-League-Klub Arsenal? Wie «Sky» berichtet, soll Olympique Marseille den defensiven Mittelfeldspieler ins Auge gefasst haben. Der Ägypter kam vergangene Saison in der Premier League nur auf 13 Einsätze. (abu)

PSG mit Mega-Angebot für Eriksen?

ARCHIV – ZU DEN TEAM-PORTRAITS DER GRUPPE C AN DER WM 2018 IN RUSSLAND STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Tottenham's Christian Eriksen vies for the ball with Manchester United's Ashley Young, left, during the English FA Cup semifinal soccer match between Manchester United and Tottenham Hotspur at Wembley stadium in London, Saturday, April 21, 2018. (KEYSTONE/AP Photo/Kirsty Wigglesworth)

Bild: AP

Paris St-Germain hat sich in diesem Transferfenster bislang stark zurückgehalten. Das soll sich nun ändern: Wie der «Daily Express» berichtet, plant der französische Meister ein 100-Millionen-Pfund-Angebot für Christian Eriksen von Tottenham Hotspur.

Der Marktwert des 26-jährigen Dänen wird auf rund 80 Millionen Euro geschätzt. In der abgelaufenen Saison erzielte Eriksen in 47 Pflichtspielen 14 Tore und 13 Assists und hat noch einen Vertrag bis 2020, eine vorzeitige Verlängerung hat er aber unlängst ausgeschlagen. Übrigens: Auch Real Madrid hat schon Interesse an Eriksen angemeldet, falls Luka Modric tatsächlich zu Inter Mailand wechseln sollte. (pre)

Eto'o wechselt nach Katar

epa06361451 Former Cameroon international Samuel Eto'o arrives for the Final Draw of the FIFA World Cup 2018 at the State Kremlin Palace in Moscow, Russia, 01 December 2017. The FIFA World Cup 2018 will take place from 14 June until 15 July 2018 in Russia.  EPA/YURI KOCHETKOV

Bild: EPA/EPA

Der dreifache Champions-League-Sieger Samuel Eto'o wechselt nach Katar zum Qatar Sports Club. Die letzten drei Jahre hatte der 37-jährige Kameruner in der Türkei bei Antalyaspor und Konyaspor gespielt. In der Qatar Stars League sind bereits zwei ehemalige Teamkollegen von Eto'o bei Barcelona und Inter Mailand, Xavi und Wesley Sneijder, engagiert. (abu/sda/afp)

Keita Baldé unterschreibt bei Inter

Es ist offiziell: Der Senegalese Keita Baldé wechselt von der AS Monaco zu Inter Mailand. Der Flügel stösst per Leihe zu den Italiener, die aber über eine Kaufoption verfügen. Vergangene Saison lief er in der Ligue 1 23 Mal für Monaco auf und erzielte dabei acht Tore und bereitete weitere fünf vor. (abu)

Inter ist immer noch an Modric dran

epa06765452 Real Madrid's Luka Modric (front) and James Milner of Liverpool FC in action during the UEFA Champions League final between Real Madrid and Liverpool FC at the NSC Olimpiyskiy stadium in Kiev, Ukraine, 26 May 2018.  EPA/GEORGI LICOVSKI

Bild: EPA/EPA

Inter Mailand wartet immer noch geduldig auf eine Entscheidung von Real Madrids Luka Modric. Wie Gianluca Di Marzio berichtet, sollen die Italiener wenn nötig auch bis zur letzten Sekunde des Transferfensters abwarten, um den Deal zu vollziehen. Die Situation sei immer noch unverändert: Inter wolle Modric und Modric wolle zu Inter. Der Berater des Kroaten sagt gegenüber «Tuttosport»: «Ich gehe davon aus, dass Luka in Italien spielen wird – früher oder später. Modric will ein Star in der Serie A bei Inter sein.»  (abu/pre)

Aratore wechselt nach Jekaterinburg

Nach vier Jahren beim FC St. Gallen wechselt Mittelfeldspieler Marco Aratore (27) nach Russland zu Ural Jekaterinburg. Aratores Transfer hatte sich bereits letzte Woche angedeutet, FCSG-Coach Peter Zeidler und Sportchef Alain Sutter bestätigten noch vor der Super-League-Partie gegen den FC Zürich, dass lediglich die Unterschrift noch fehle. Nun ist die Tinte trocken.

Insgesamt lief Aratore für St. Gallen in 146 Spielen auf. Dabei verbuchte er je 22 Tore und Assists. Für den Basler, der bei den Ostschweizern noch über einen bis 2020 gültigen Vertrag verfügt hätte, ist es der erstmalige Wechsel zu einem ausländischen Klub. Jekaterinburg schloss die abgelaufene Premjer-Liga-Saison im 12. Rang ab. (pre/sda)

Edimilson leihweise nach Florenz

Der Schweizer Nati-Spieler Edimilson Fernandes wechselt auf Leihbasis von West Ham United zur AC Fiorentina. Über den Wechsel des 22-Jährigen nach Florenz war bereits seit Tagen spekuliert worden. Nun schliesst sich der dreifache Schweizer Nationalspieler für das kommende Jahr leihweise dem toskanischen Serie-A-Klub an. Die Florentiner sollen zudem eine Option besitzen, den Mittelfeldspieler für knapp 10 Millionen Franken definitiv zu übernehmen.

Fernandes hatte sich im Sommer 2016 vom FC Sion aus in Richtung Premier League zum Londoner Klub West Ham United verabschiedet. Der 22-jährige Cousin von Gelson Fernandes konnte sich bei den Londonern, auch seiner vielen Verletzungen wegen, nicht durchsetzen. In zwei Saisons bestritt Edimilson 48 Spiele (1 Tor) für die «Hammers». (pre/sda)

Modeste bietet sich dem BVB an

epa06083703 A file picture of Cologne's Anthony Modeste celebrating his 3:0 goal during the Bundesliga soccer match between 1. FC Cologne and Hamburger SV at RheinEngergieStadion in Cologne, Germany, 30 October 2016. Anthony Modeste has signed for Chinese club Tianjin Quanjian, 1. FC Koeln confirmed 11 July.  EPA/Marius Becker  GERMANY OUT

Bild: EPA/DPA

Anthony Modeste hat sein China-Abenteuer nach 13 Monaten offenbar beendet. Der 30-jährige Franzose fehlte am Wochenende beim 3:3 seines Klubs Tianjin Quanjian gegen Peking Renhe, gemäss «L'Equipe» hat er seinen bis 2020 gültigen Vertrag bereits aufgelöst.

Modeste liebäugelt mit einer Rückkehr nach Europa. Sein Ex-Klub OGC Nice hat bereits Interesse angemeldet, aber der Franzose will offenbar lieber zurück in die Bundesliga. «Borussia Dortmund wäre sehr interessant. Das könnte ich mir gut vorstellen», sagte Modeste gegenüber «Sport1». Noch ist aber nichts konkret. «Momentan besteht kein Interesse aus Deutschland», muss der Ex-Kölner zugebgen. (pre)

Gameiro von Atlético zu Valencia

Atletico Madrid's new signing Kevin Gameiro walks along the pitch during his official presentation at the Vicente Calderon stadium in Madrid, Sunday, July 31, 2016. French striker Gameiro has signed a four-year contract. (AP Photo/Francisco Seco)

Bild: AP/AP

Der Franzose Kevin Gameiro wechselt für geschätzte 16 Millionen Euro nach zwei Jahren bei Atlético Madrid innerhalb Spaniens zu Valencia. Für den 31-jährigen Stürmer, der an der WM in Russland nicht im Aufgebot von Weltmeister Frankreich stand, hatte sich auch das neu von Lucien Favre trainierte Borussia Dortmund interessiert. (zap/sda)

Kehrer von Schalke zu PSG

Der 21-jährige Thilo Kehrer wechselt von Schalke 04 zu Paris St. Germain. Schalke-Manager Christian Heidel bestätigte den Wechsel mit folgenden Worten: «Wir haben uns grundsätzlich auf einen Vertrag mit PSG verständigt. Der Transfer wird eine wirtschaftliche Dimension haben, welche Schalke 04 nicht ablehnen kann.»

Angeblich soll PSG für den Innenverteidiger, der 59 Pflichspiele für «Königsblau» absolvierte, 37 Millionen Euro bezahlen. Wahrlich ein Angebot, welches man kaum ablehnen kann. (zap)

Juve-Sturmtalent zum BVB?

epa06917958 Moise Kean from Italy during the UEFA European Under-19 final match between Italy and Portugal in Seinajoki, Finland, 29 July 2018.  EPA/KIMMO BRANDT

Bild: EPA/COMPIC

Dass Borussia Dortmund gerne junge Talente verpflichtet, ist mittlerweile bekannt. Dass der neue Schweizer Trainer Lucien Favre solche perfekt einzubinden und weiterzuentwicklen vermag, ist ebenfalls kein Geheimnis. Ein Spieler der in dieses Konzept passen könnte, ist Moise Kean. Der 18-jährige Italiener gehört zum Kader von Juventus Turin, hat dort aber nicht nur durch Weltfussballer Cristiano Ronaldo riesige Konkurrenz. 

Kean debütierte bereits mit 16 Jahren in der Champions League und der Serie A und schoss mit 17 Jahren sein erstes Serie-A-Tor für den italienischen Rekordmeister. In der letzten Saison war Kean an Hellas Verona ausgeliehen, im Sommer glänzte der Stürmer zudem mit vier Toren an der U19-Europameisterschaft, wo er unter anderem im Finale doppelt traf. 

Gemäss der «Gazzetta dello Sport» soll nun Borussia Dortmund Interesse an Kean, der bei Star-Berater Mino Raiola unter Vertrag steht, zeigen. Juventus fordere mindestens 20 Millionen Euro für das Talent, möglich scheint aber auch eine Leihe des Teenagers, der bei Juventus noch einen Vertrag bis 2020 hat. (zap)

Klose zurück in die Bundesliga?

TOMM KLOSE, NORWITCH CITY - ZUM START DER PREMIER LEAGUE  IM FUSSBALL AM FREITAG, 11. AUGUST 2017, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL MIT DEN SCHWEIZER LEGIONAEREN ZUR VERFUEGUNG - Norwich City's Timm Klose, right, tussles with West Ham United's Dimitri Payet during the English Premier League soccer match at Carrow Road, Norwich, England, Saturday Feb. 13, 2016. (KEYSTONE/AP/Chris Radburn)

Bild: AP PA

Gemäss «Sportbuzzer» ist Hannover 96 auf der Suche nach einem weiteren Innenverteidiger. In den Fokus gerückt sei deshalb der Schweizer Timm Klose, welcher derzeit in der Championship bei Norwich City unter Vertrag steht. In der Bundesliga war Klose bereits für Nürnberg und Wolfsburg aktiv. (zap)

Messi neuer Captain in Barcelona

FC Barcelona's Lionel Messi smiles during a training session at the Sports Center FC Barcelona Joan Gamper in Sant Joan Despi, Tuesday, Aug. 7, 2018. (AP Photo/Manu Fernandez)

Bild: AP/AP

Der fünffache Weltfussballer Lionel Messi ist neuer Captain beim FC Barcelona. Damit folgt Barças Rekordtorschütze auf Andres Iniesta, der im Sommer nach Japan wechselte. Messis war bereits seit 2015 Vize-Captain bei der «Blaugrana». Die Stellvertreter des argentinischen Superstars sind Sergio Busquets, Gerard Piqué und Sergi Roberto. (wst/sda/apa)

Theo Hernandez nach San Sebastian

epa06079878 French defender Theo Hernandez poses with  his new players jersey after being presented as a new player of Real Madrid, at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain on 10 July 2017. Theo Hernandez has signed to play for Real Madrid for the next six seasons.  EPA/MARISCAL

Bild: EPA/EFE

Von einem Real zu einem anderen: Der französische Verteidiger Theo Hernandez wird von Real Madrid an Real Sociedad San Sebastian ausgeliehen. Der 20-Jährige konnte sich bei den «Königlichen» bisher nicht durchsetzen. (ram)

Modric will heute Klarheit schaffen

epa06765453 Real Madrid's Luka Modric (front) and James Milner of Liverpool FC in action during the UEFA Champions League final between Real Madrid and Liverpool FC at the NSC Olimpiyskiy stadium in Kiev, Ukraine, 26 May 2018.  EPA/GEORGI LICOVSKI

Bild: EPA/EPA

Luka Modric will bis heute Freitag Klarheit schaffen über einen möglichen Wechsel zu Inter Mailand. Wie die «Gazzetta dello Sport» berichtet, sucht der Kroate deshalb heute das Gespräch mit Real Madrid-Präsident Florentino Pérez.

Der Vizeweltmeister insistiere auf einen Transfer zu Inter Mailand zu einem fairen Preis. Real dagegen will seinen Mittelfeldregisseur nicht ziehen lassen und verweist auf die Ausstiegsklausel von 750 Millionen Euro. (abu)

Lugano verpflichtet kroatischen Mittelfeldspieler

Back in those colors 🔴⚪️🔵 #walczymydalej! #spokojnie

Ein Beitrag geteilt von PeroBrlek (@petarbrlek) am

Der FC Lugano leiht von Genoa bis Ende Juni 2019 Mittelfeldspieler Petar Brlek aus. Der 24-jährige Kroate, der in seiner Heimat in allen Nachwuchsauswahlen spielte, absolvierte in der vergangenen Saison fünf Partien für den Serie-A-Verein und spielte zuvor drei Saisons in Polen bei Wisla Krakau. (abu/sda)

Lacroix leihweise zum Hamburger SV

ARCHIVBILD ZUM LEIHWEISEN WECHSEL VON LEO LACROIX ZUM FC BASEL, AM MITTWOCH, 31. JANUAR 2018 - Swiss defender Leo Lacroix, speaks during a press conference before a training session of Switzerland's soccer national team, at the stade Olympique de la Pontaise stadium, in Lausanne, Switzerland, Thursday, March 23, 2017. Switzerland will play Latvia Saturday, 25 March, in Geneva for a 2018 Fifa World Cup group B qualification soccer match. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Bild: KEYSTONE

Der Waadtländer Léo Lacroix (26) wechselt leihweise vom Ligue-1-Verein Saint-Etienne zum Bundesliga-Absteiger Hamburger SV. Der Innenverteidiger hat einen für die aktuelle Meisterschaft gültigen Vertrag unterzeichnet. Die zweite Hälfte der vergangenen Saison hatte Lacroix ebenfalls auf Leihbasis für den FC Basel gespielt. (abu/sda)

Ings verlässt Liverpool in den Süden

Stürmer Danny Ings wechselt zum FC Southampton. Dieser leiht den 26-Jährigen zunächst für eine Saison vom FC Liverpool aus und muss ihn dann im nächsten Sommer für 25 Millionen Franken fest übernehmen. (ram)

Weiterer Innenverteidiger für Newcastle

Newcastle United hat Innenverteidiger Federico Fernandez verpflichtet. Der Argentinier mit der Erfahrung von 32 Länderspielen kommt von Swansea und wird bei den «Magpies» ein Konkurrent des ebenfalls neu engagierten Schweizers Fabian Schär. (ram)

Everton holt erstens Yerri Mina …

Colombia's Yerry Mina celebrates after scoring his first side's goal during the round of 16 match between Colombia and England at the 2018 soccer World Cup in the Spartak Stadium, in Moscow, Russia, Tuesday, July 3, 2018. (AP Photo/Ricardo Mazalan)

Bild: AP

Kurz vor dem Schliessen des Transferfensters in England hat Everton nochmals richtig zugeschlagen. Für rund 30 Millionen Euro holen die «Toffees» von Barcelona den Verteidiger Yerri Mina. Der Vertrag beinhaltet eine Klausel, die den Katalanen ein Rückkaufsrecht einräumt. (ram)

… Everton holt zweitens André Gomes …

FC Barcelona's new signing Andre Gomes gestures during his official presentation at the Mini Stadi stadium in Barcelona, Spain, Wednesday, July 27, 2016. Barcelona has signed Portugal midfielder Andre Gomes after securing his transfer from rival Spanish club Valencia. Gomes will sign a five-year contract.(AP Photo/Manu Fernandez)

Bild: AP

Den gleichen Weg wie Mina geht André Gomes. Der FC Barcelona leiht den 25-jährigen portugiesischen Nationalspieler für ein Jahr an Everton aus.

… und Everton holt drittens Bernard

Auch der Brasilianer Bernard setzt seine Karriere bei Everton fort. Der 25-jährige Linksaussen war zuletzt vereinslos und vorher fünf Jahre bei Schachtar Donezk tätig. Bernard soll für seine Unterschrift zehn Millionen Euro erhalten haben und einen Vierjahres-Vertrag mit sechs Millionen Jahresgehalt. (ram)

Atlético holt Milans Kalinic

Atlético Madrid hat Nikola Kalinic engagiert. Der Stürmer stösst für angeblich 15 Millionen Euro von der AC Milan zum spanischen Hauptstadtklub. Kalinic hatte an der WM für Aufsehen gesorgt, als er nach einer verweigerten Einwechslung nach Hause geschickt wurde. So verpasste er Kroatiens sensationellen Einzug in den WM-Final. (ram)

Ridge Munsy in die Türkei

Der Zuercher Ridge Munsy ist enttaeuscht nach dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem Grasshopper Club Zuerich im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Samstag, 18. Maerz, 2017. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Bild: KEYSTONE

GC verlängert den Vertrag mit Ridge Munsy um ein Jahr bis im Sommer 2020 – und leiht den Stürmer gleichzeitig für die aktuelle Saison an den Süper-Lig-Klub Erzurumspor aus. Die Türken haben eine Kaufoption für den 29-jährigen Angreifer. (ram)

Levante gibt erneut Millionen aus

UD Levante rüstet weiter auf. Der kleinere der zwei Klubs in Valencia holt Nikola Vukcevic von Braga. Mit einer Ablöse von 8,9 Millionen Euro wird der Montenegriner zum teuersten Einkauf der Klubgeschichte. Vor wenigen Tagen verpflichtete Levante bereits Stürmer Raphael Dwamena vom FC Zürich. (ram)

Leicester mit Söyüncü einig

Caglar Söyüncü wird zum teuersten Spieler in der Geschichte des SC Freiburg. Der Premier-League-Klub Leicester City holt den 22-jährigen Verteidiger für eine variable Ablöse, die maximal 21 Millionen Euro betragen wird. (ram)

Dendoncker wird ein Wolf

Leander Dendoncker wechselt in die Premier League. Der 23-jährige belgische Defensivspieler unterschrieb beim Aufsteiger Wolverhampton Wanderers. Dendoncker, der an der WM in Russland war, kommt vom RSC Anderlecht. (ram)

Lockt Ronaldo Marcelo zu Juve?

epa06732009 Real Madrid's Marcelo reacts during the Spanish Primera Division soccer match between Real Madrid and Celta Vigo at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, 12 May 2018.  EPA/RODRIGO JIMENEZ

Bild: EPA/EFE

Das wäre ja ein Hammer? Verlässt nach Cristiano Ronaldo gleich die nächste Teamstütze Real Madrid, um zu Juventus zu stossen? Wie der TV-Sender «Sky» berichtet, soll «CR7» seinen Freund Marcelo zu einem Wechsel zum italienischen Meister überreden. Der Brasilianer scheint auch nicht abgeneigt zu sein.

Das Problem: Marcelos Vertrag bei Madrid läuft noch bis 2022. Und die im Vertrag festgelegte Ablösesumme beträgt 180 Millionen Euro. (abu)

Lucas Perez hat bei West Ham unterschrieben

Lucas Perez' Wechsel von Arsenal zu West Ham United ist perfekt. Der spanische Stürmer unterschriebt heute Mittag den Vertrag bei den «Hammers». Perez, der vor zwei Jahren von La Coruna zu Arsenal wechselte, ist bereits der achte Neuzugang für West Ham in diesem Transferfenster. 

Sturaro soll nach England wechseln

epa06677876 Crotone's Bruno Martella (R) and Juventus' Stefano Sturaro in action during the Italian Serie A soccer match FC Crotone vs Juventus FC at Ezio Scida stadium in Crotone, Italy, 18 April 2018.  EPA/ALBANO ANGILLETTA

Bild: EPA/ANSA

Stefano Sturaro soll von Juventus Turin leihweise nach England zu Watford wechseln. Dies berichtet die vereinsnahe Fanseite juvefc.com. Der Mittelfeldspieler kam bei der alten Dame nur sporadisch zu Einsätzen. (abu)

Kovacic definitiv zu Chelsea

Jetzt ist es bestätigt: Mateo Kovacic stösst leihweise von Real Madrid zu Chelsea. Der 24-jährige Kroate ist Teil des Courtois-Deals mit den Spaniern. Die Londoner sollen aber keine Kaufoption für Kovacic haben. (abu)

Yerry Mina auf dem Weg zu Everton

Barcelona's new signing Colombia's Yerry Mina gestures during his official presentation at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, Saturday, Jan. 13, 2018. Mina took off his shoes and socks before stepping onto the field at Camp Nou Stadium during his official introduction to fans on Saturday. The gesture was an important first step for the defender arriving from Brazilian club Palmeiras. (AP Photo/Manu Fernandez)

Bild: AP/AP

Gewinnt Everton das Rennen um Barcelona-Verteidiger Yerry Mina? Wenn man den berichten vom englischen TV-Sender «Sky» glaubt, sollen die Liverpooler bald die definitive Verpflichtung des 23-Jährigen bekanntgeben. Wird der Wechsel Tatsache, ist das erneut eine bittere Niederlage für Manchester United. Die «Red Devils» sind noch verzweifelt auf der Suche nach einem Innenverteidiger, bevor das Transferfenster um 18 Uhr schliesst. (abu)

Ousmane Dembélé bleibt bei Barça

epa06168414 Barcelona's FC new player, French Ousmane Dembele, poses during his presentation at Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, 28 August 2017. Dembele, from Borussia Dortmund, signed a 105-million euro contract for next five seasons.  EPA/ANDREU DALMAU

Bild: EPA/EFE

Arsenals letzter grosser Wunsch in diesem Transferfenster wird nicht erfüllt. Barcelona-Flügel Ousmane Dembélé wird sich den Gunners nicht anschliessen. Der Franzose bestätigt, dass er bei den Katalanen bleiben will. Arsenal war zuletzt interessiert, den 21-Jährigen für eine Saison auszuleihen. (abu)

Schalke will Danny Rose ausleihen

England's Danny Rose speaks during the media day at St George's Park, Burton, England Tuesday June 5, 2018 as they prepare for their final friendly before departing for the World Cup in Russia. (Mike Egerton/PA via AP)

Bild: AP/PA

Schalke ist kurz davor, den englischen Nationalspieler Danny Rose für ein Jahr von Tottenham auszuleihen. Der linke Verteidiger war bei den Spurs eigentlich Stammspieler, ist aber im Laufe der letzten Saison in Ungnade gefallen, da er den Verein öffentlich kritisiert hat. (abu)

Letzter Transfer in diesem Fenster: Fekir zu Chelsea?

epa06797787 Nabil Fekir of France during the International Friendly soccer match between France and USA in Lyon, France, 09 June 2018.  EPA/ALEX MARTIN

Bild: EPA/EPA

Bevor das englische Transferfenster heute Abend um 18 Uhr schliesst, will Chelsea nochmals einen richtigen Knüller landen. Wie der italienische Journalist Alfredo Pedulla schreibt, sollen die «Blues» kurz vor der Verpflichtung von Nabil Fekir stehen. Lyon soll für den Stürmer 80 Millionen Euro fordern. Chelseas Angebot steht moment bei rund 60 Millionen plus einem nicht genannten Spieler. (abu)

Navas: «Lieber sterben, als Real zu verlassen»

Real Madrid goalkeeper Keylor Navas celebrates a goal by teammate midfielder Marco Asensio against Roma during the first half of an International Champions Cup tournament soccer match, Tuesday, Aug. 7, 2018, in East Rutherford, N.J. Real Madrid won 2-1. (AP Photo/Julio Cortez)

Bild: AP/AP

Trotz der Ankunft von Thibaut Courtois sieht Keylor Navas keinen Grund, Real Madrid zu verlassen. Der Costa Ricanische Nationalkeeper ist sich bewusst, dass er nun um seine Einsätze kämpfen muss. Aber er sagt gegenüber einer madrilenischen Radiostation: «Ich würde lieber sterben, als Real Madrid zu verlassen». 

Nachdem der Champions-League-Sieger aus Madrid gestern am späten Abend Chelseas Courtois verpflichtet hat, dürfte Navas im Team neuerdings die Rolle als Nummer 2 zukommen. (abu)

Kepa unterschreibt bei Chelsea

Nachdem Thibaut Courtois definitiv zu Real Madrid wechselt hat nun Kepa bei Chelsea unterschrieben. Der 23-jährige Spanier erhält bei den Blues einen Vertrag über sieben (!) Jahre und soll laut Informationen des englischen Telegraph rund elf Millionen jährlich verdienen. (abu)

Courtois wechselt zu Real – Kovacic zu Chelsea

epa06888514 Goalkeeper Thibaut Courtois of Belgium reacts after the 2-0 during the FIFA World Cup 2018 third place soccer match between Belgium and England in St.Petersburg, Russia, 14 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/GEORGI LICOVSKI   EDITORIAL USE ONLY

Bild: EPA/EPA

Real Madrid sichert sich die Dienste von Chelsea-Goalie Thibaut Courtois. Die Londoner hatten ihrerseits nur wenige Stunden zuvor die Verpflichtung von Courtois-Nachfolger Kepa Arrizabalaga bekannt gegeben.

Seit Wochen hatte Courtois mit einem Transfer zum Champions-League-Sieger geliebäugelt. Der an der WM in Russland zum besten Goalie des Turniers gekürte Belgier hätte in London in dieser Woche in die Saisonvorbereitung einsteigen sollen. Im Wissen um den bevorstehenden Transfer nach Madrid, wo Courtois einen Sechsjahresvertrag erhalten wird, rückte der 26-Jährige allerdings gar nicht erst ein.

Nach den medizinischen Tests soll Courtois am Donnerstag um 13.00 Uhr im Estadio Santiago Bernabeu vorgestellt werden, hiess es in einem Communiqué des spanischen Traditionsklubs. Zur Ablösesumme wurde offiziell nichts mitgeteilt. Nach Medienberichten soll Real allerdings nur rund 35 Millionen Euro nach London überweisen. Die relativ geringe Ablösesumme rührt daher, dass der Vertrag von Courtois bei Chelsea im Juni 2019 ausgelaufen wäre.

Als Teil des Transfers geht Mittelfeldspieler Mateo Kovacic den umgekehrten Weg. Der kroatische Vizeweltmeister verlässt Real Madrid und schliesst sich in der Premier League Chelsea an. (wst/sda)

Rekordablöse für Milinkovic-Savic?

Serbia's Sergej Milinkovic-Savic, left, and Brazil's Philippe Coutinho challenge for the ball during the group E match between Serbia and Brazil, at the 2018 soccer World Cup in the Spartak Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 27, 2018. (AP Photo/Victor R. Caivano)

Bild: AP/AP

Er ist einer der begehrtesten jungen Spieler Europas: Serbiens WM-Fahrer Sergej Milinkovic-Savic. Jetzt soll auch Manchester United Interesse angemeldet haben. Bei Lazio Rom verfügt der Jungstar aber noch einen Vertrag bis 2022. Deshalb sollen die Römer 155 Millionen Euro für ihn fordern. Kommt der Deal durch, wäre Milinkovic-Savic der teuerste Einkauf in der Geschichte von Manchester United. (abu)

Englands WM-Held Maguire will zu Man United

epa06871792 Harry Maguire of England celebrates after the FIFA World Cup 2018 quarter final soccer match between Sweden and England in Samara, Russia, 07 July 2018. England won 2-0.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA   EDITORIAL USE ONLY

Bild: EPA/EPA

Harry Maguire macht an der Fussball-WM durch starke Leistungen auf sich aufmerksam. Der Innenverteidiger steht noch bei Leicester City unter Vertrag, würde aber gerne zu Manchester United wechselt, wie «Sky Sports News» berichtet. Wenn es tatsächlich zum Wechsel kommen sollte, müssten sich die Vereine aber sputen, das Transferfenster in England schliesst am Donnerstag um 18 Uhr.

Neuer Klub für Edimilson Fernandes?

EDIMILSON FERNANDES, WEST HAM UNITED - ZUM START DER PREMIER LEAGUE  IM FUSSBALL AM FREITAG, 11. AUGUST 2017, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL MIT DEN SCHWEIZER LEGIONAEREN ZUR VERFUEGUNG - Chelsea's Nemanja Matic, left, kicks at the ball as West Ham's Edimilson Fernandes watches during the English Premier League soccer match between West Ham and Chelsea at London Stadium, Monday, March 6, 2017. (KEYSTONE/AP Photo/Kirsty Wigglesworth)

Bild: AP

Bei West Ham United ist Edimilson Fernandes aufs Abstellgleis geraten. Nun tut sich offenbar eine neue Möglichkeit auf. Gemäss dem italienischen Transfer-Guru Gianluca Di Marzio sei die Fiorentina kurz vor einer Verpflichtung des Schweizer Mittelfeldspielers. (ram)

Bernard wohl zu Everton

Der 25-jährige Brasilianer Bernard steht kurz vor der Vertragsunterschrift beim FC Everton. Der Flügelstürmer war von 2013 bis 2018 bei Schachtar Donezk unter Vertrag, seit Sommer ist er vereinslos. Bernard soll bereits auf dem Weg nach England sein, um dort den Medizintest zu absolvieren.

Das sind die 47 teuersten Fussball-Transfers der Welt

Video: Angelina Graf

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

27.01.1994: Beim seltsamsten Fussballspiel aller Zeiten muss ein Team plötzlich beide Tore verteidigen

12.09.1990: Der Goalie mit der Pudelmütze sorgt für die vielleicht grösste Sensation der Fussball-Geschichte

28.02.1999: Maradona stürmt im Letzigrund die Tribüne und darf als Belohnung ins Altersheim

08.01.2004: Kult-Goalie Jorge Campos hängt seine knallbunten Trikots an den Nagel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

03.03.2010: Fussballikone Maradona erkennt Thomas Müller nicht – und bekommt wenig später dessen Rache zu spüren

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weiterreicht, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

01.04.1998: Diese 76 Minuten TV-Geschichte mit Günther Jauch und Marcel Reif lassen jeden Aprilscherz alt aussehen

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

06.05.2001: Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn im San Siro über eine Brüstung

27.03.2011: Die «Mücke» sticht zum 100. Mal zu – Torhüter Rogerio Ceni wird für sein Jubiläumstor gefeiert wie vor ihm nur Pelé

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

29.10.1997: Im dichten Schneetreiben gibt der 19-jährige Gigi Buffon sein Länderspieldebüt

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

23.11.2002: Bei Luis Figos Rückkehr nach Barcelona wird der neue Real-Star mit einem Schweinekopf empfangen

11.04.2001: Steht's 31:0 oder 32:0? Australien schiesst so viele Tore, dass man mit Zählen nicht nachkommt

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

03.10.2007: Milan-Goalie Dida zeigt in Glasgow den schönsten sterbenden Schwan der Fussball-Geschichte

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

06.09.2003: Es gibt nur ein' Rudi Völler und der schenkt Weissbier-Waldi nach Deutschlands 0:0 auf Island so richtig ein

03.06.1997: Roberto Carlos scheint mit seinem Freistoss für die Ewigkeit alle Gesetze der Physik auszuhebeln

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und alle wissen, um welchen historischen Match es hier geht

17.11.1993: Frankreich vergeigt in letzter Sekunde die WM-Quali und Sündenbock Ginola zieht gegen Trainer Houiller vor Gericht

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

08.09.1996: George Weah schnappt sich im eigenen Strafraum den Ball, dribbelt einfach alle aus und schiesst ein Wundertor

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

18.07.2008: Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

28.10.1993: «Die Tragödie von Doha» oder wieso an der WM 2022 vielleicht doch alles gut wird

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

20.04.2011: Reals erster Pott seit drei Jahren geht in die Brüche, weil Sergio Ramos zu wenig Muckis hat

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

27.04.1996: Basler lässt Wut an Torwand aus: «Wenn Sie ein drittes Loch in die Wand reinschiessen, gibt es 1000 Mark von mir» 

Als der «entführte» Raffael zum Fall für die Polizei wurde und als Strafe einen Znacht ausgeben musste

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

14.11.2012: Zlatan Ibrahimovic schiesst gegen England nicht nur vier Tore, er trifft vor allem per Fallrückzieher aus 25 Metern

10.05.1930: Der Beginn einer wunderbaren Hassliebe – die 7 denkwürdigsten Länderspiele zwischen Deutschland und England

14.06.2012: Die Iren haben gegen Spanien nicht den Hauch einer Chance, aber ihre Fans singen sich zum EM-Titel

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

04.07.1999: Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch der Rekorde – weil er drei Penaltys in einem Spiel verschiesst

09.11.2014: Der FC Aarau wird weltbekannt – und das alles wegen einer genialen Fallrückzieher-Rettungsaktion 

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

465
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
465Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • c_meier 31.08.2018 09:07
    Highlight Rakitic hat sich doch schon geäussert vor wenigen Tagen, dass er bei Barca bleibt...
    https://www.nau.ch/sport/fussball/2018/08/26/ivan-rakitic-bleibt-beim-fc-barcelona-65404941
    3 0 Melden
  • zsalizäme 30.08.2018 11:39
    Highlight "Yaya Toure wechselt nach London, aber zu welchem Verein?"

    Anscheinend wechselt er zu Olympiakos...
    13 0 Melden
    • Didihu 04.09.2018 08:30
      Highlight Anscheinend soll es ja Pläne geben, Olympiakos nach London in die Premier League umzulagern
      0 0 Melden
  • buenavista62 29.08.2018 16:06
    Highlight Das Transferfenster in England ist doch zu?! Toute wird wohl ins Au land wechseln, den Medizincheck darf man ja trotzdem in London machen.😉
    7 0 Melden
    • Rellik 30.08.2018 10:23
      Highlight Ich bin mir fast sicher es wird der Weltklasseverein Crystal Palace! Die brauchen unbedingt noch mehr Weltklassespieler neben Max Meyer!
      (Da gelten so triviale Regeln wie Transferfenster natürlich auch nicht...)
      10 1 Melden
  • NoMar 28.08.2018 23:17
    Highlight Ich glaube die Bayern müssen sich diese Saison warm anziehen. Go BVB!
    10 6 Melden
  • Áfram Ísland 28.08.2018 16:36
    Highlight Letztjähriger Topskorer weg von Trondheim, heisst eine etwas höhere Chance für Brann (derzeit 2. hinter Rosenborg) auf den Meistertitel....

    Heia Brann! Wird Zeit in Norwegen mal wieder den Rekordmeister abzulösen und den 4. Titel zu holen.
    13 3 Melden
  • Martinov 28.08.2018 08:22
    Highlight Kniet nieder Schweizerinnen und Schweizer, der Lord höchstpersönlich!
    29 5 Melden
  • JtotheP 27.08.2018 19:15
    Highlight Lord Bendtner zum FCZ? - Meistertitel easy incoming ;)

    31 2 Melden
    • Globidobi 28.08.2018 00:03
      Highlight Falls der Lord zum FCZ wechselt, würde ich ihnen sogar den 2. Platz gönnen, wobei sich dieser eher über einen 4. Platz freuen würde, da dies eine Gewohnheit ist.
      19 1 Melden
    • jimknopf 28.08.2018 16:54
      Highlight Also da würde der FCZ einiges an Sympathie gewinnen ;-).
      Neidischer Gruss aus Basel
      12 1 Melden
    • Rellik 30.08.2018 10:25
      Highlight @Globidobi ach waren das noch schöne Zeiten, als die Gunners immer 4. wurden
      0 0 Melden
  • maxi 27.08.2018 16:08
    Highlight der fcz plant einen IQ mässigen 1:1 ersatz für frey... die boulevardjournis wären sicherlich erfreut 😁😂
    61 3 Melden
  • Trashbag 27.08.2018 15:11
    Highlight Hab mir seit Jahren kein Superleague Spiel mehr angeschaut (angetan?), aber sollte der Lord in die Schweiz kommen, so hätte die Liga zumindest mich als Zuschauer gewonnen. Bei so viel Qualität muss sich die PL um ihren (un)berechtigten Status als beste Liga der Welt fürchten.
    37 5 Melden
  • Bewiis 25.08.2018 01:02
    Highlight Theo Hernandez steht bei Real Madrid unter Vertrag und war auch nicht Teil des französishen Nationalteams. Gemeint ist wohl sein Bruder Lucas Hernandez.
    13 1 Melden
    • ponebone 25.08.2018 22:04
      Highlight Ich weiss ;)
      2 22 Melden
  • Lukakus 24.08.2018 19:43
    Highlight Karius 😂 cheggsch? KariES! haha
    6 14 Melden
  • Pana 24.08.2018 13:45
    Highlight Also ganz so absurd ist das mit dem Coiffeur auch wieder nicht. Vor kurzem gab es in der Championship einen Transfer, bei dem der Coiffeur dem Spieler auf Instagram zum neuen Club gratulierte, drei Tage bevor der Wechsel bekannt wurde :D
    21 0 Melden
  • Balfur 24.08.2018 13:19
    Highlight Bei Karius zuerst den Zahnarzt anrufen, vielen Dank für den Schmunzler😂
    19 1 Melden
  • ponebone 23.08.2018 18:09
    Highlight Theo ist derjenige der Hernandez Brüder welcher Real gehört (momentan glaub an San Sebastian ausgelehnt), derjenige welcher bei Atletico spielt heisst meinte ich Lucas.
    13 0 Melden
  • Nelson Muntz 23.08.2018 13:19
    Highlight Zum Glück ist Frey kein St. Galler! Güllen-Anhänger haben es schwer in der Türkei 🤣
    85 7 Melden
  • welefant 23.08.2018 11:55
    Highlight wow toll, da hat sich der fcz zum oberaffen gemacht 🙄
    17 30 Melden
    • The greatest man who ever inhaled oxygen 23.08.2018 12:43
      Highlight Nein, es war die einzige Lösung. Niemand will einen angepissten Spieler im Kader.
      65 2 Melden
  • äti 22.08.2018 20:11
    Highlight Freywillig in die Türkei? Wie kann man bloss.
    106 2 Melden
    • MitchMossad 23.08.2018 09:05
      Highlight rrDem
      6 1 Melden
  • Seebär 18.08.2018 17:11
    Highlight Ohh Haa! Carlos Zambrano. Ein Agressivleader, dagegen ist Serey Die ein Terletubbie.
    Wenn er noch das Niveau von Frankfurt hat, guter Transfer.
    27 4 Melden
  • jimknopf 17.08.2018 13:17
    Highlight Und der FCZ zieht wieder einen Chikhaoui ab :-)..
    13 26 Melden
  • Pisti 16.08.2018 19:09
    Highlight Ich dachte PSG will die Championsleague gewinnen. Da holt man einen mittelmässigen Trainer und der bringt gleich ein paar mittelmässige BL Spieler mit. So wird das nix.
    8 28 Melden
  • ponebone 14.08.2018 18:45
    Highlight Nur so von wegen PSG habe sich in dieser Transferperiode bisher vornehm zurückgehalten, auch der bisherige Rekordtransfer geht aufs Konto der Neureichen aus der französischen Hauptstadt. Kylian Mbappé wechselte erst diesen Sommer für 180 Millionen fix nach Paris (steht übrigens auch in eurer Fotostrecke).
    36 1 Melden
  • Illuminati 14.08.2018 10:43
    Highlight Christian Eriksen nicht Erikson..
    Im Titel falsch im Beitrag richtig, bitte korrigieren.
    22 1 Melden
  • Nelson Muntz 13.08.2018 00:13
    Highlight Kehrer, Goretzka, Sané, Draxler, Neuer, Özil etc.... Schalke hätte eine riesen Mannschaft, wenn die Jungen bleiben würden.
    32 1 Melden
    • Amboss 13.08.2018 08:38
      Highlight In der Tat. Bei Schalke ist es echt extrem.
      Ist aber generell das Problem im deutschen Fussball. Man lässt sich vom Geld blenden.
      Man hat schlichtweg nicht begriffen, dass es Unfug ist, Spieler für Geld wegzugeben. Mit Geld kann man nämlich schlichtweg nichts anfangen. Das liegt im Tresor und stinkt. Man braucht den Spieler, der steht auf dem Platz, schiesst die Tore, holt die Titel. Und da sollte man wirklich zB auf Einhaltung der Verträge bestehen. Auch halt mal einen ablösefrei ziehen lassen.
      Doch, man kann einen Transfer ausschlagen, egal welche wirtschaftliche Dimension er hat!
      28 12 Melden
    • Hashtag 13.08.2018 09:30
      Highlight @Amboss deine Haltung ist naiv, es geht nicht nur ums Geld es geht auch um die Ruhe im Verein. Ausserdem werden längere Verträge explizit abeschlossen, damit bei einem Transfer Geld reinkommt. Das System kennen Vereine, Spieler und Berater. Es würden keine längere Verträge mehr unterzeichnet werden von Topspielern, wenn sie nicht wüssten, dass sie beim richtigen Betrag gehen könnten.
      27 3 Melden
    • Amboss 13.08.2018 10:22
      Highlight @Hashtag: Mit dieser Haltung habe ich ja kein Problem - wenn es um kleine Vereine geht wie Augsburg, Freiburg oder so. Dass die froh sind, wenn sie bei einem Transfer ihrer talentierten Spieler ein paar Millionen einnehmen, das ist klar.
      Aber hallooo - das ist Schalke. Zweiter der Bundesliga (man sagt, eine der Top-5 Ligen weltweit), CL-Teilnehmer, Zuschauerschnitt >60'000. Da muss doch der Anspruch, die Haltung von sich selbst ein anderer sein. Da darf man sich doch nicht als Ausbildungsverein fühlen. Dass ein Verein wie Schalke so eine duckmäuserische Haltung hat... Für mich unverständlich.
      20 11 Melden
    • Hashtag 13.08.2018 13:53
      Highlight Ich frage mich immer wie du die finanziellen Mittel dieser Vereine einschätzt. Bei den Lohnkosten werden auch Bundesligateams wie Schalke und Dortmund an ihre Grenzen gehen müssen, damit überhaupt noch ein einigermassen kompetitives Team zusammengestellt werden kann.

      Ein überteuertes Angebot für ein noch nicht fertiges Talent ist dann auch Schalke 04 froh. So können sie selber wieder bei kleineren Bundesligisten einkaufen gehen um ihre Positionen an der Spitze der Bundesliga zumindest halten zu können.
      18 2 Melden
    • Amboss 13.08.2018 14:23
      Highlight @Hashtag:
      "Der Transfer wird eine wirtschaftliche Dimension haben, welche Schalke 04 nicht ablehnen kann." Nun, wenn ich diese Aussage lese, dann macht Schalke diesen Transfer nur, weil PSG 37 Mio zahlt. Und nicht, weil Kehrer zu viel verdient oder so. Würde PSG 3.7 Mio zahlen, dann gäbe es den Transfer nicht.
      Und genau da ist doch der Fehler. Schalke könnte problemlos einfach "Nein" sagen. Denn Schalke braucht ihn doch auf dem Feld. Der muss Spielen. Mit den 37 Mio kann es nichts anfangen, das ist nur Geld.

      4 15 Melden
    • Hashtag 13.08.2018 15:48
      Highlight Amboss der Junge hat gemäss Transfermarkt einen Vertrag bis 2019 auf Schalke. Ihn nicht gehen zu lassen für 37 Mio wäre doch einfach dumm.
      23 2 Melden
    • Amboss 14.08.2018 11:04
      Highlight @Hashtag:
      Besser wäre natürlich, ihn zu halten, ihm einen anständigen Vertrag anzubieten, ihn frühzeitig zu binden.
      Aber ja, das kann man in dem Fall natürlich schon so sehen, das PSG-Angebot ist schon irrwitzig.
      Nur: Auch dann ist die Frage: Kann man mit den 37 Mio was anfangen? Ihn gleichwertig ersetzen? Bin mir da nicht so sicher.
      3 10 Melden
    • Hashtag 15.08.2018 09:47
      Highlight @Amboss, er verdient beim PSG das 5-fache, ihn zu halten wird schwierig.

      Dortmund hat mit Diallo und Akanji zwei talentierte IV für weniger geholt. Es gibt sicher durchaus Möglichkeiten in zu ersetzten und noch finanziell zu profitieren.
      10 0 Melden
  • Puce98 11.08.2018 08:50
    Highlight Spielt Kambundji neuerdings Fussball? ;)
    17 0 Melden
  • Tobi23 09.08.2018 16:24
    Highlight Wenn auch die Absicht der PL gut war, haben sie sich mit der Deadline Heute eindeutig selbst ins Bein geschossen.
    11 6 Melden
  • Alex Vause 09.08.2018 15:03
    Highlight Wenn uns nun Marcelo auch noch verlässt, dann bin ich mir über Reals Zukunft als bester Verein der Welt nicht mehr so sicher.
    10 20 Melden
    • Hashtag 10.08.2018 14:04
      Highlight Uns?
      20 17 Melden
    • Alex Vause 10.08.2018 14:20
      Highlight Bin seit Jahrzehnten ein grosser Real Fan. Deshalb das in der Fansprache oftmals verwendete "uns" :)
      35 11 Melden
  • Raembe 08.08.2018 13:19
    Highlight Kepa ist immer ein Geheimtipp in den Fifa Games, der entwickelt sich da ziemlich schnell und wird richtig gut.
    45 0 Melden
    • Luca Brasi 08.08.2018 18:25
      Highlight Manchmal glaube ich die ganze Transferpolitik der Engländer basiert auf FIFA. 😂
      108 3 Melden
    • Raembe 08.08.2018 18:54
      Highlight Hat was 😂😂
      35 0 Melden
  • JJ17 08.08.2018 11:42
    Highlight "Um Kovacic zu ersetzten, macht Real Madrid jetzt Jagd auf Bayern-Star Thiago Alcantara, der als Wunschspieler von Trainer Julen Lopetegui gilt. Es ist allerdings kaum vorstellbar, dass die Bayern nach Arturo Vidal einen weiteren zentralen Mittelfeldspieler abgeben."
    Vor allem kann ich mir nicht vorstellen, dass Thiago wirklich zu Real will, gewisse Aussagen von ihm lassen nämlich noch immer vermuten, dass er noch tief mit Barça verwurzelt ist.
    32 4 Melden
  • Laborchef Dr. Klenk 08.08.2018 10:49
    Highlight Chelsea, ein Talentevernichter sondergleichen... Der Klub, der immer zuviel für "Toptalente" bezahlt, sie nach einem halben Jahr ausleiht und dann für ein Trinkgeld vertschuten muss... Wenn ich mich recht erinnere, hatte der CFC 2016 um die 127 Spieler ausgeliehen, von vielen musste der Lohn noch selber bezahlt werden. Geld spielt offensichtlich keine Rolle.

    Ein solch törichter Wechsel wie der von Kepa würde mich überhaupt nicht verwundern, aber ich befürchte, der Junge wird da keine grossen Fortschritte machen können.
    31 9 Melden
    • welefant 12.08.2018 13:51
      Highlight naja, er ist die nummer 1 bei chelsea und wird sich bestimmt beweisen.
      7 0 Melden
    • Laborchef Dr. Klenk 12.08.2018 15:31
      Highlight Wünschen wir es ihm
      2 1 Melden
  • Yakari 08.08.2018 09:15
    Highlight Soll Courtois doch streiken, das Transferfenster war genug lange offen und schliesst sich morgen in der Premier League. Da wäre definitiv genug Zeit für einen ordnungsgemässen Wechsel gewesen und Chelsea müsste jetzt keinen Panikkauf tätigen.

    Ich hoffe mal sie lassen ihn nicht gehen, wäre auch ein Zeichen an die Fussballwelt.
    47 0 Melden
  • Hugeyun 07.08.2018 16:22
    Highlight Home is where the Hart is 🙄😄
    20 0 Melden
  • Fulehung1950 05.08.2018 21:49
    Highlight Schalke-Manager Christian Heidel dementierte: "Mit uns und dem Berater hat keiner gesprochen. Weder will Breel nach Moskau. Noch will Moskau ihn“. Kurz: heisse Luft, dem Wetter entsprechend
    69 0 Melden
    • DerTaran 06.08.2018 00:03
      Highlight Solch ein Wechsel wäre sportlicher Selbstmord.
      61 5 Melden
    • Fulehung1950 06.08.2018 07:57
      Highlight DerTaran: genau das wäre es!
      22 4 Melden
  • La12 05.08.2018 21:23
    Highlight Wow, Erdin Shaqiri hat ja mal wieder ein goldenes Händchen...
    85 2 Melden
  • maxi 05.08.2018 18:51
    Highlight höwedes & embolo werden die ZUGpferde von lok moskau.

    höchste eisenbahn schalke zu verlassen.

    15 27 Melden
    • will.e.wonka 06.08.2018 16:58
      Highlight lol
      4 0 Melden
  • Nosgar 05.08.2018 18:44
    Highlight Ist Embolo von allen guten Geistern verlassen?
    79 3 Melden
    • Tornado 05.08.2018 19:10
      Highlight Wenn der Berater Erdin Shaqiri ist darf man sich nicht wundern.
      116 2 Melden
    • ponebone 05.08.2018 21:02
      Highlight Sorry Tornado, sollte ein ❤ geben. Man muss sich wirklich fragen, sind Fussballer lernresistent. Es ist ja nicht so, dass Embolo nicht mit Mehmedi die Kabine teilen würde.
      17 1 Melden
    • Nosgar 05.08.2018 21:41
      Highlight Schalke sagt, da sei gar nichts dran.
      25 0 Melden
  • Nosgar 03.08.2018 08:42
    Highlight Im verlinkten spanischen Artikel steht lediglich, dass Mbabu eine der Optionen sei, da es mit dem Wunschspieler nicht klappt. Kurz vor Unterschrift steht nirgends.
    51 1 Melden
  • T13 02.08.2018 23:39
    Highlight Vidal zu barca wow ein grund mehr der gegen barca spricht. 👍
    38 27 Melden
  • Fulehung1950 01.08.2018 13:39
    Highlight Wird langsam eng für den FCB. Kein Hasenhüttl. Kein Koller. Wer bleibt übrig?
    4 32 Melden
    • Laborchef Dr. Klenk 03.08.2018 07:32
      Highlight Die Notlöaung hätte wohl Yakin oder Wenger geheissen, beide aus der Region ;)
      11 3 Melden
    • Mia_san_mia 03.08.2018 19:03
      Highlight Aha, kein Koller? 😂
      40 5 Melden
  • Peter Panther 31.07.2018 22:55
    Highlight Hasenhüttl also nicht. Am schluss müssen wir oh schreck wirklich den Babbl nehmen😱😰😭
    7 4 Melden
  • the_hoff 31.07.2018 21:12
    Highlight Und wieso um Gottes willen sollte Hasenhüttl zu Basel kommen?
    33 5 Melden
  • Freilos 30.07.2018 21:32
    Highlight Mir scheinen die genannten Kandidaten eine Nummer zu gross für den FCB. Ich sehe Basel die nächsten Jahre nicht mehr weit vor der Konkurrenz. Das macht die Suche wohl schwieriger. Grund dafür ist die schwer zu erreichende Champions League. Am Schluss wird es eher ein Trainer a la Markus Weinzierl zu sein. Martin Schmidt könnte ich mir ebenfalls vorstellen.
    37 7 Melden
  • Fulehung1950 30.07.2018 17:20
    Highlight Koller, Hasenhüttel & Co. werden sich den FC Basel nicht antun. Da steht Streller im Weg! Und soviel Schmerzensgeld, um dieses Handicap auszugleichen, kann selbst der Chemiker-Club nicht aufbringen!
    31 33 Melden
  • Bulwark 27.07.2018 11:16
    Highlight "Stand jetzt" ist eine Aussage die bei Bundesliga Fans nicht mehr gut ankommt seit dem Wechseltheater um Niko Kovac...
    47 2 Melden
  • Luca Brasi 26.07.2018 13:54
    Highlight Ich freue mich bei Schärs Wechsel auf die Insel schon auf die Aussprache der Engländer und die Wortspiele (sogar wenn sie seinen Namen richtig aussprechen, kann man damit lustiges anfangen xD)
    36 2 Melden
    • Laborchef Dr. Klenk 30.07.2018 18:25
      Highlight In Newcastle können sie sicher noch "Shearer" sagen, einfach das letzte -er weglassen, dann sind wir schon nahe dran ;)
      14 0 Melden
    • Passierschein A38 03.08.2018 09:35
      Highlight Ist ja einfach - die sollen einfach „share“ sagen und gut ist!
      9 0 Melden
    • Laborchef Dr. Klenk 03.08.2018 10:41
      Highlight Das ist die Lösung!
      5 0 Melden
  • leu84 26.07.2018 12:56
    Highlight Fabian Schär wird zum Nachfolger von Marc Hottiger :)
    27 1 Melden
  • Fulehung1950 25.07.2018 20:58
    Highlight Nur haben die Magpies Schärs Transfer noch nicht auf ihrer Homepage bestätigt.
    2 14 Melden
    • Raembe 26.07.2018 12:49
      Highlight Jetzt schon ;)
      25 0 Melden
  • Nelson Muntz 25.07.2018 13:47
    Highlight Schwarz/Weiss passt zum Wiler Junge. Viel Erfolg in der Premier League!
    47 0 Melden
  • Amboss 25.07.2018 12:31
    Highlight Schär zu Newcastle!
    Das tönt doch gut, kann mir gut vorstellen, dass das passt. Ein guter Transfer, gratulation
    51 0 Melden
    • Luca Brasi 25.07.2018 13:06
      Highlight Gut, das hat man auch schon letztes Jahr beim Wechsel zu Deportivo La Coruña gesagt. 😁
      31 9 Melden
    • Amboss 25.07.2018 13:27
      Highlight @Luca: Da hast du auch wieder Recht...
      22 4 Melden
    • Raembe 25.07.2018 18:02
      Highlight Bei Derportivo hat er ja auch meistens gespielt und der Abstieg war nicht seine Schuld.
      20 1 Melden
    • Fulehung1950 25.07.2018 21:03
      Highlight @Raembe: von 38 Spielen machte er 25, in den letzten Runden wurde er kaum noch eingesetzt. Vertrauen des Trainers in schwierigen Zeiten sieht anders aus.
      21 4 Melden
    • Raembe 26.07.2018 07:33
      Highlight @Fühlung: Dies aber auch nur weil der Trainer gewechselt hat. Und siehe da, ohne ihn haben sie auch verloren und sind abgestiegen.
      23 1 Melden
  • Freilos 24.07.2018 20:59
    Highlight Messi zu Inter für 700 Mio? Ohhjee Sommerloch😂
    77 0 Melden
    • welefant 25.07.2018 01:04
      Highlight das wär übel für la liga 😬☺️
      22 1 Melden
  • iFaasi 23.07.2018 22:09
    Highlight Moutinho zu Wolves Quelle?
    2 4 Melden
  • Fulehung1950 23.07.2018 14:56
    Highlight Wüsste nicht, warum Sommer als Konkurrent von Leno zu Arsenal wechseln sollte. In Gladbach ist ihm die Nr. 1 sicher und die Mannschaft ist gut aufgestellt für die kommende Saison.

    Arsenal wird Probleme haben: mehr als 20 Jahre Arsène Wenger wisvht man nicht einfach so weg. Da wird Unai Emery noch ne Menge Arbeit haben, bis er den Kader nach seinem Gusto zusammengeschustert hat. Wenn er das denn „überlebt“.....
    35 2 Melden
    • Amboss 23.07.2018 20:04
      Highlight Naja, so wahnsinnig gut ist jetzt Gladbach auch nicht ausgestellt. Es ist dort doch eher ein Treten an Ort. Das kann Europacup (wo für Gladbach sportlich nicht viel zu holen ist) oder auch Abstiegskampf bedeuten, je nach dem wie die Saison gerade verläuft. Und das hat er jetzt schon ein paar Jahre mitgemacht...
      Also ich verstehe es, wenn er weiterkommen möchte in seiner Karriere. Auch wenn Arsenal nicht gerade um den Titel spielt, die Ambitionen, sich der Spitze wieder zu nähern sind sicher da
      31 3 Melden
  • fandustic 23.07.2018 14:08
    Highlight Kann ich mir nicht vorstellen, dass Sommer diesen Schritt macht, warum auch? Leno wurde sicher als Nr. 1 verpflichtet, also was soll der Yann da? Seinen Platz als Nr. 1 in der Nati aufs Spiel setzten? Glaub ich kaum. Da würde die AS Roma eher Sinn machen. Die sind ja auf Keeper suche.....
    25 0 Melden
    • Luca Brasi 23.07.2018 14:27
      Highlight Bei der Roma soll ja der schwedische Nationaltorwart Olsen vom FC Kopenhagen schon fast sicher verpflichtet sein.
      7 2 Melden
  • Luca Brasi 23.07.2018 12:37
    Highlight Wenn ich Sommer wäre, würde ich nicht wechseln. Arsenal ist keine Topadresse und die planen mit Leno. Finanziell interessant, aber sportlich nicht wirklich. Als Nummer 1 der Schweizer Nationalmannschaft muss es der Anspruch sein ohne Wenn und Aber von einem Verein geholt zu werden, der mit ihm klar als erste Wahl spielt.
    18 11 Melden
    • Nosgar 23.07.2018 13:31
      Highlight Ich kann Sommers Wunsch nach einem grösseren Club nachvollziehen, aber als mögliche Nr. 2 zu Arsenal wäre nun wirklich ein Fehler für einen Mann seiner Klasse. Arsenal hat Leno sicher nicht als Nr. 2 geholt.
      24 0 Melden
    • Gooner 23.07.2018 14:14
      Highlight Falls Sommer ebenfalls kommt, wär es meiner Meinung nach ein Kampf um die Nummer 1. Leno/Sommer wäre ein Upgrade zu Ospina/Cech. Nehme jedoch auch nicht an, dass Sommer wirklich kommt.
      24 0 Melden
  • Frances Ryder 23.07.2018 12:28
    Highlight Sommer zu Arsenal wäre unglaublich dumm. Überhaupt nicht die Art Keeper die Arsenal benötigt.
    16 4 Melden
    • Passierschein A38 23.07.2018 12:46
      Highlight Ausser, dass Sommer nirgends die 2 sein sollte, kann ich nicht folgen - warum passt Sommer nicht zu Arsenal?
      27 0 Melden
    • Frances Ryder 23.07.2018 13:55
      Highlight Sommer ist klein für Keeper Verhältnisse. Er ist extrem gut auf der Linie aber nicht im aus dem Kasten kommen. Arsenal hat viel Ballbesitz und kassiert meist aus Kontern oder Standards, weshalb sie einen Sweeper benötigen (Gross, gut im der Luft etc. Wie Petr Cech eben). Sommer ist besser geeignet für ein Team das defensiver spielt und die Lufthoheit für ihn übernimmt, so dass er auf der Linie bleiben kann.
      25 4 Melden
    • Fulehung1950 23.07.2018 14:52
      Highlight Frances: gerade für Mannschaften, die anfällig für Konter sind, ist der Typ Sommer gefragt: da kommt es nämlich oft zum 1 gegen 1 und da haben kleinere Hüter Vorteile, weil sie schneller und wendiger sind.
      7 9 Melden
    • Frances Ryder 23.07.2018 15:56
      Highlight Im Gegenteil. Je kleiner der Goalie umso schlechter im 1 gegen 1. Grosse Keeper decken mehr vom Tor ab. Courtois und Cech sind zB zwei der besten 1gegen1 Keeper. Kleine Goalis sind gut bei mehreren Angreifern, da sie schneller verschieben und auf Pässe reagieren können.
      15 3 Melden
    • Freilos 23.07.2018 16:55
      Highlight Bernd Leno ist also definitiv kein Riese.
      7 0 Melden
    • Fulehung1950 23.07.2018 17:43
      Highlight Čech mit 198 und Courtois mit 199 sind beide mehr als 10 cm grösser als es zB Kahn war (188). Barthez war Welt-Torhüter mit 182, Köpke EM mit 184. Casillas war mit 184 WM, EM und CL-Sieger. Auch Dino Zoff war nur 182. Zur Erinnerung: Sommer ist 183

      Die Grösse wird eben sekundär, weil kleinere Hüter beweglicher, schneller sind (Stichwort „schneller unten und wieder auf den Beinen“). Mit gut entwickelter Sprungkraft machen sie die fehlende Grösse bei Flanken wieder wett.

      Wenn der Stürmer im 1 gegen 1 versucht zu dribbeln, ist der wendigere Torhüter eben schneller unten „in seinen Füssen“.
      13 4 Melden
    • Frances Ryder 23.07.2018 18:48
      Highlight Ja es gibt gute grosse und kleine Torhüter und was hat das jetzt mit Sommer zu tun? Shot-Stoppers sind nicht schlechter als Sweepers, es ist einfach eine andere Art von Keeper. Genauso wie ein grosser Target-Man Stürmer nicht besser oder schlechter als ein kleiner Dribbler ist, aber zB ins Kurzpassspiel passt der eine nunmal besser als der andere. Der Punkt ist das ein Keeper wie Sommer kein Sinn macht bei Arsenal, weil sie einen Aufräumer brauchen.
      9 3 Melden
    • Fulehung1950 23.07.2018 23:01
      Highlight Frances Ryder: 1. haben Sie in Ihrem 1. Post geschrieben „Sommer ist klein für einen Keeper. Gut auf der Linie, aber nicht im Herauslaufen“.

      Ich habe Ihnen nur aufgezeigt, dass es Weltklassehüter gab und gibt, gut in allen Sparten des Torhüterspiels, die nicht grösser als Sommer sind.

      2. weiss ich nicht, was Sie unter einem Sweeper oder Aufräumer verstehen. Offenbar nicht dasselbe wie ich. Denn genau das offensive Torhüterspiel, in dem dieser praktisch den Libero gibt, ist er einer der Besten! Das attestiert ihm übrigens der Kicker, indem er ihn zum besten TW der letzten BuLi-Saison kürt.
      14 1 Melden
    • Fulehung1950 23.07.2018 23:05
      Highlight Was keinnen Sinn macht, lieber Frances, ist das Sommer zu einem Club wechselt, der eine Nr. 1 hat. Barça hat Ter Stegen, Arsenal hat gerade Keno verpflichtet. Was soll er dort? Er ist bei Gladbach die unumstrittene Nr. 1.

      Geht er zu einem Verein mit dem Risiko, nicht die Nr. 1 zu sein, riskiert er auch die Nr. 1 in der Nati. Hitz wird Bürki in Dortmund verdrängen und (endlich) bei einem grossen Club spielen. Der wartet nur auf fehlende Spielpraxis von Sommer, um ihn zu veerben.
      9 0 Melden
    • Frances Ryder 24.07.2018 08:51
      Highlight Ah ja jetzt macht es total Sinn. Wenn ich sage Sommer hat Schwächen in der Luft und du mir dann Torhüter wie Casillas nennst die genau das gleiche Problem hatten, macht das dann Sommer plötzlich gut in der Luft weil Casillas Welttorwart wurde? Also wenn jemand sagt Shaqiri ist ein schlechter Kopfballspieler und ich dann erwidere aber Messi ist auch klein und wurde Fussballer des Jahres, dann ist Shaqiri plötzlich nicht mehr schlecht im Kopfballspiel😂 Du scheinst Probleme damit zu haben zwischen der allgemeinen Stärke eines Spielers und seinen spezifischen Stärken/Schwächen zu differenzieren.
      7 11 Melden
    • Fulehung1950 24.07.2018 10:26
      Highlight Ok, ich habe verstanden, all die kleinen Torhüter, die erfolgreich waren, waren eigentlich gar nicht erfolgreich, können es gar nicht sein. Und die Riesen sind die Grössten, auch wenn sie floppig sind wie Karius. Ja gut, na dann....
      0 14 Melden
    • Frances Ryder 24.07.2018 11:17
      Highlight Meine Güte. Wenn ich sage, dass der Spieler in einem spezifischen Aspekt nicht gut ist, heisst das nicht, dass der Spieler gesamthaft nicht gut ist. Wie schwer kann es denn bitte sein das zu begreifen? Messi ist schlecht in der Luft, er ist trotzdem der beste Spieler der Welt. Sommer ist auch schlecht in der Luft verglichen mit anderen Keepern, obwohl er gesamthaft ausgezeichnet ist.
      13 6 Melden
  • BLCNY 23.07.2018 10:49
    Highlight Ich hoffe nicht das Jan Sommer, zu einem Club wechselt, wo er nur die Nr. 2, sein wird!
    37 2 Melden
  • mec 20.07.2018 09:42
    Highlight Neymar "Ich bleibe in Paris, ich habe einen Vertrag.."
    ..aha..
    59 0 Melden
  • Fulehung1950 19.07.2018 18:50
    Highlight Soso, die Bayern holen einen AV. Einen Weltmeister. Respekt!

    Damit blockieren die Bayern einem eigenen Nachwuchsspieler eine Position, die ein Club zwingend aus dem eigenen Nachwuchs besetzen können müsste.

    Und dann beschweren sich die Deutschen, wenn sie bei EM/WM keine Spieler mit internationaler Klasse haben.
    6 31 Melden
    • Real John Doe 20.07.2018 07:40
      Highlight vorallem haben sie mit kimmich bereits einen weltklasse spieler auf der position des rv/rav
      19 5 Melden
    • RedWing19 24.07.2018 20:00
      Highlight Pavard ist IV. Er spielt lediglich in der Nationalef als RV.
      4 0 Melden
  • McStem 18.07.2018 23:39
    Highlight Die wichtigste Frage von heute ist: Wie spricht man Kchouk aus?
    14 1 Melden
    • Passierschein A38 19.07.2018 21:12
      Highlight Und das erst noch mit sanktgaller Dialekt...! 😂🤔
      11 4 Melden
    • Nelson Muntz 20.07.2018 08:35
      Highlight Brodwuascht!
      20 4 Melden
  • Pisti 18.07.2018 20:45
    Highlight Wieviel Neuzugänge hat eigentlich St. Gallen schon, 10,15,20? 😅😅
    31 0 Melden
    • McStem 18.07.2018 23:38
      Highlight Laut Tagblatt 10 (noch ohne Kchouk). Darunter aber auch Itten (Nach Leihe definitiv übernommen und Nias Hefti (Nach Leihe zurück) .
      15 0 Melden
  • Luca Brasi 18.07.2018 18:00
    Highlight Die Schlagzeile "Napoli wollte Ronaldo nicht" ist falsch. De Laurentis hat ja eindeutig erklärt, dass er ihn schon wollte, aber das ein Anwerben für Napoli ein Existenzrisiko bedeutet hätte. Die Schlagzeile müsste lauten "Napoli konnte sich Ronaldo nicht leisten".
    57 0 Melden
  • Raembe 18.07.2018 16:20
    Highlight Ich persönlich halte Alisson nicht für soo gut, da gints bessere Keeper fúr weniger...
    34 6 Melden
    • Mafi 18.07.2018 21:35
      Highlight Wollte gerade schreiben - 35 mio für Curtouis? Und 75 für Alisson? Andersrum wäre irgendwie logischer...
      37 2 Melden
    • Puce98 19.07.2018 10:26
      Highlight Wer ist "Curtouis"? Ist das der verschollene Bruder von Courtois?
      15 27 Melden
    • nickname_not_available 19.07.2018 11:56
      Highlight Puce, selbst der verschollene Bruder von Courtois würde immernoch Courtois heissen. ;-)
      65 1 Melden
  • Peter Panther 17.07.2018 20:07
    Highlight FCB neuer goalie: Uff zum glück. Omlin zeigt sich in den testspielen als ideale schiessbudenfigur.
    20 6 Melden
  • WHU89 17.07.2018 18:03
    Highlight da hat sich ja der wechsel von omlin zu basel gelohnt...
    33 2 Melden
  • Nosgar 17.07.2018 17:59
    Highlight Da wird Omlin fluchen.
    28 1 Melden
    • Dreitannen1934 18.07.2018 13:48
      Highlight Selber schuld...
      20 1 Melden
  • elmono 15.07.2018 12:03
    Highlight 50 Millionen für Jorginho...😂😂😂😂😂
    20 8 Melden
  • The greatest man who ever inhaled oxygen 13.07.2018 13:06
    Highlight Freut mich für ihn! Die Bank in Liverpool ist auch bequemer!
    50 9 Melden
  • Mguli 13.07.2018 12:45
    Highlight Shaqiri hat sich noch bei keinem Verein durchsetzen können, oder sie sind Abgestigen! Massive Selbstüberschätzung kann ich da nur sagen! Doch die Trainer von den grossen Vereinen haben Zum Glück bis jetzt alle gesehen, dass er nicht das Niveau hat. Nicht wie unsere Schweizer Presse und der Nati Trainer!!!
    34 87 Melden
    • Pokefan 14.07.2018 13:10
      Highlight Sie mögen Shaqiri wirklich nicht, hm. Hat er Ihre Katze überfahren?
      53 10 Melden
    • Zaungast 16.07.2018 11:11
      Highlight Huaw: Doch, er hat sich beim FC Basel durchgesetzt und meines Wissens sind sie nach dem Aufstieg 1994 nicht mehr abgestiegen...
      19 3 Melden
  • Nelson Muntz 13.07.2018 11:13
    Highlight Super, unter Klopp wird er endlich der Spieler, welcher er schon lange sein könnte.
    49 13 Melden
    • Pisti 13.07.2018 12:28
      Highlight Reserve war er doch schon unter Heynckes, Guardiola und Mancini.
      Glaube kaum das Klopp das geflattere beeindruckt.
      Wenn Liverpool den PL Titel will, müssen die schon andere Kaliber kaufen.
      45 18 Melden
    • Ha! Bermas. 13.07.2018 17:09
      Highlight @Pisti
      Vielleicht hat Nelson auch eher das charakterliche angesprochen. Wenn Shaq irgendwo noch Arbeitsamkeit und Bescheidenheit, sowie mit Herz(blut) zu spielen, lernen kann, dann meiner Meinung nach am ehesten bei Klopp! Die gleichen Fähigkeiten können sich in einem anderen Umfeld u.U. besser entfalten, siehe Salah! Darauf hoffe ich als langjähriger Liverpool-Fan jedenfalls...
      36 4 Melden
    • Hayek1902 18.07.2018 01:17
      Highlight Shaqiri hat das Talent, um ein Spitzenspieler zu sein. Auch ist er noch nicht zu alt, und in Liverpool gibt es viele Spiele zu spielen. Wartet mal ab und dann können wir in einem Jahr schauen. Bei der tiefen Ablösesumme ist er quasi geschenkt.
      12 0 Melden
  • Gooner1886 13.07.2018 09:19
    Highlight Die Bank an der Anfield Road soll bequem sein habe ich gehört, gut für Shaqiri. Sollte er den auch zu den Reds wechseln.
    35 11 Melden
    • mec 20.07.2018 10:08
      Highlight ...lieber auf der Reservebank bei Liverpool als auf einer Parkbank wie wir zwei! Mal abwarten, Kloppo traue ich zu, dass er Shaq nochmals auf ein anderes Level bringen kann...!
      7 0 Melden
  • Max Müsterlein 12.07.2018 13:59
    Highlight Vorbildlich wie in Basel die Idee mit den eigenen Junioren in die erste Mannschaft konsequent weiterverfolgt wird.
    41 15 Melden
    • Barracuda 13.07.2018 17:53
      Highlight In der Tat :-) Das war ja das verlogene Hauptargument um den erfolgreichen aber unbeliebten Fischer loszuwerden. "Mehr Identifikationsfiguren und eigener Nachwuchs." Aber nichts gegen Streller... So wird die Meisterschaft wieder spannender, mit dieser Spitze beim FCB :P
      17 1 Melden
  • InfinityLoop 11.07.2018 11:49
    Highlight Shaq bei Liverpool???😆😆Wieder die Bank vorwärmen und Zitronen für den Pausentee schneiden???Ich mach das auch für 1k im Jahr🤷🏻‍♂️
    64 14 Melden
    • Gubbe 11.07.2018 13:05
      Highlight Glaube ich nicht. Für 1'000 würdest du das nicht machen.
      67 2 Melden
    • InfinityLoop 11.07.2018 18:51
      Highlight Stimmt.....ich würde es gratis machen 😆
      19 14 Melden
    • 2r music 13.07.2018 09:22
      Highlight Im Gegensatz zu anderen wird Klopp schon wissen wie er Shaqs stärken nutzen kann.
      35 10 Melden
    • legis 13.07.2018 09:23
      Highlight Vergiss nicht, da steht Kloppo an der Linie! Vielleicht genau was der Jubge jetzt noch braucht umendlich den letzten Schritt zu machen!
      36 6 Melden
    • El diablo 13.07.2018 11:13
      Highlight @Rudolf Welche Stärken?
      22 20 Melden
    • Barracuda 13.07.2018 17:51
      Highlight @legis
      Den letzten Schritt zu machen? Salah, Firminho, Mané und Co. verdrängen? Alles klar ;-) Shaqiri ist einzig und allein als Notnagel und Ersatzbankwärmer verpflichtet worden.
      15 6 Melden
    • c'est moi 18.07.2018 16:44
      Highlight Es erwarte ja von Shaqiri niemand das er Stammspieler wird trotzdem ist er eine wichtige Ergänzung für den Kader.
      Denn schon Goethe Sagte: jeh besser die Ausswechselbank desto besser der Club!#reallässtgrüssen
      und da muss ich Goethe recht geben vorallem in den Englischen Wochen wird die Sasion entschieden, und dann kann wohl jeder Club froh sein gute ergänzungsspieler zu haben
      8 1 Melden
  • eBart is back 10.07.2018 18:39
    Highlight Wurde auch Zeit. Ich mag ihn, ich mag Real aber noch mehr.

    Er hat sich in der Premiere League durchgesetzt und dann in der LaLiga. Wenn ihm dies nun auch in der Serie A gelingt, macht er sich definitiv unsterblich. Mit 33 die Komfortzone verlassen - Chapeau.

    Jetzt soll Mbappe her. CR7 wünsche ich viel Erfolg bei Juve.
    35 9 Melden
  • Fulehung1950 10.07.2018 17:46
    Highlight Gut, der CR7-Coup von Juve ist bestätigt.

    Freude herrscht! Ich kann den Classico der Primera Division ohne Aergernis wieder anschauen! Grazie, Signor Agnelli!
    15 39 Melden
  • Platonismo 09.07.2018 22:23
    Highlight Die Basler müssen echt verzweifelt sein, wenn sie jetzt schon beginnen, die Junioren von GC abzuwerben...
    45 21 Melden
  • Nelson Muntz 09.07.2018 19:23
    Highlight Schade, Widmer hätte in Italien zu einem Spitzenverein wechseln sollen...das Talent ist vorhanden. Die Nati A ist ein Rückschritt.
    45 12 Melden
    • Amboss 09.07.2018 21:37
      Highlight Sehe ich auch so.
      Und wollte der FCB nicht Mal auf junge lokale Spieler setzen.
      Stattdessen ist er ein Sammelbecken für Teil-Gescheiterte Rückkehrer geworden.
      Ergo: Ein Transfer, der für beide nicht gut ist. Schade
      46 10 Melden
    • Pisti 10.07.2018 12:42
      Highlight Widmer hatte diese Saison nicht mal eine Stammplatz bei Udine, also kommt einer der Top-Vereine sicher nicht in Frage.
      23 1 Melden
  • Nosgar 09.07.2018 18:06
    Highlight Hat sich Widmer aufgegeben?
    44 6 Melden
  • Clife 09.07.2018 14:26
    Highlight Will Spanien nicjt den Zidane? Er war immerhin der erfolgreichste Fussballer, der erfolgreichste Mannschaftstrainer und würde gerne der erfolgreichste Nationalmannschaftstrainer werden 😂 warum nicht? 2 mal eine Legende geworden und man sagt ja auch aller guten Dinge sind 3
    6 12 Melden
    • Yakari 09.07.2018 16:25
      Highlight War ja ein super Spieler und ist bestimmt auch ein guter Trainer, aber wie kommst du auf den erfolgreichsten Fussballer und Mannschaftstrainer? 🤔
      20 0 Melden
    • Blutgrätscher 11.07.2018 12:17
      Highlight Naja, erfolgreichster Mannschaftstrainer könnte man schon so in den Raum stellen.
      In 2 1/2 Jahren Trainerkarriere 3 mal die Champions League gewinnen ist schon ziemlich unschlagbar.
      Ob er diesen Schnitt aber über längere Zeit aufrecht erhalten kann, ist aber fragwürdig 😁
      12 0 Melden
  • welefant 08.07.2018 20:47
    Highlight was los barça? platz für pogba und rabiot?
    12 2 Melden
    • elmono 08.07.2018 22:37
      Highlight 😂😂😂😂😂
      2 4 Melden
  • IDon'tHaveAName 08.07.2018 12:11
    Highlight Ehmm kann jemand eine Quelle zitieren, wo Maurizio Sarri schon als neuer Trainer Chelseas bestätigt wurde. Ich habe bisher nur von intensiven Gesprächen gelesen.
    8 0 Melden
    • elmono 08.07.2018 12:45
      Highlight Gibt keine offizielle Quelle, da noch nicht offziell. Soblad offiziell werden sehr wahrscheinlich Rugani und Higuain zu Chelsea wechseln.
      7 0 Melden
  • Pisti 06.07.2018 19:39
    Highlight Mit der Karriere von Grosskreutz geht es ja rasant bergab. Der hat mir beim BVB immer gut gefallen, sicher kein Überfussballer aber dafür war er immer mit Leidenschaft bei der Sache. Irgendwie verrückt, dass keine bessere Mannschaft den mehr will.
    22 2 Melden
    • Freilos 07.07.2018 17:34
      Highlight 1. ist er ein durchschnittlich talentierter Fussballer
      2. steht ihm sein Charakter bzw. sein Wesen im Weg.
      29 1 Melden
  • maxi 05.07.2018 15:26
    Highlight ach kevin.... immerhin wechselst du von darmstadt weg
    18 1 Melden
  • The greatest man who ever inhaled oxygen 05.07.2018 10:37
    Highlight Shaqiri passt nicht zu einem Topclub. Er ist für mittelmässige PL Clubs geeignet. Mehr nicht.
    49 16 Melden
  • Bobby Sixkiller 05.07.2018 10:20
    Highlight Manchester United hat Interesse an Shaqiri??? Brauchen die etwa noch Personal für die zweite Mannschaft?
    52 8 Melden
    • L4Y3RC4K3 05.07.2018 12:09
      Highlight Als ich das gelesen habe, ist mir beinahe das Herz stehen geblieben. Aber zum Glück heisst die Quelle «The Sun». Seien wir mal ehrlich: das letzte was United jetzt braucht sind weitere Ergänzungsspieler.
      41 3 Melden
  • MaskedGaijin 05.07.2018 10:19
    Highlight Liverpool oder Man. United will Shaqiri. Am schluss wird es dann Watford oder Bournemouth.
    52 6 Melden
    • Ha! Bermas. 05.07.2018 13:17
      Highlight Anhand der vergangenen Saison würde ich ihm Burnley empfehlen. Mittelmässig (= er kann rausstechen) mit Chance auf einen Exploit! Oder zu den Wolves und einen auf Leicester machen;)
      30 0 Melden
  • Randy Orton 04.07.2018 17:16
    Highlight Hat der FCB noch Spieler oder haben die jetzt das gesamte Team verkauft?
    53 9 Melden
    • MykillWF 04.07.2018 21:01
      Highlight Bis jetzt alles Abgänge mit denen man rechnen konnte
      25 6 Melden
  • Theiss 02.07.2018 13:09
    Highlight Liebe Transferticker-Moderatoren: wär's möglich, dass man alte Kommentare nach einer Weile ausblendet, sodass aktuelle Kommentare die Chance haben 'Top' zu werden? Finde es nicht sinnvoll, dass heute anfangs Juli noch Kommentare von Mitte April angezeigt werden (welche natürlich keinen inhaltlichen Zusammenhang zum Geschehen von heute haben)
    90 0 Melden
    • Adrian Buergler 02.07.2018 13:21
      Highlight @Theiss: Diese Möglichkeit besteht leider nicht. Aber du hast natürlich recht, dass das nicht so Ideal ist. Wir lassen uns etwas einfallen.
      50 0 Melden
    • Pana 04.07.2018 17:37
      Highlight Bei Tickern die "Beliebtesten Kommentare" Funktion deaktivieren würde Sinn machen.
      56 0 Melden
  • Ramsay Snow 29.06.2018 13:30
    Highlight Witzig wie alle dachten, bei YB gibts ein Ausverkauf und bis jetzt bedeutend mehr Schlüsselspieler von Basel verkauft wurden als von YB
    58 7 Melden
    • Pana 29.06.2018 14:37
      Highlight 25 Millionen für zwei Spieler. Ich denke Basel wird das verkraften können..
      53 7 Melden
    • tb.7783 29.06.2018 15:25
      Highlight Von Lang und Elyounoussi gab es schon länger Wechselgerüchte. Kommt jetzt nicht gerade unerwartet.
      Das YB noch keine gewichtigen Abgänge hatte verwundert mich aber schon. Wurde gute Überzeugungsarbeit geleistet wenn es so bleibt. Respekt
      61 2 Melden
    • Michi Migro 02.07.2018 12:52
      Highlight Daran erkennt man, dass Auftritte im internationalen Geschäft wichtiger sind, als Auftritte in der Super League. Kein YB Spieler konnte international überzeugen.
      38 22 Melden
    • Ramsay Snow 02.07.2018 15:36
      Highlight @Michi Migro Oder Wuschu hat es einfach im Griff, seine Leute bei YB zu behalten
      28 27 Melden
  • Laborchef Dr. Klenk 29.06.2018 13:06
    Highlight "Wir wollen das Ream konservieren und mit den gleichen Spielern in die neue Saison starten, mit denen wir die letzte beendet haben." M.S. aus B.

    Nun, nach zwei Wochen sind dem FCB mit Lang und Elyounussi zwei Teamstützen und mit Itten ein Zukunftsspieler gegangen, zudem sind weitere Spieler (van Wolfswinkel, Vaclik?) Immer wieder Gegenstand von Spekulationen...

    Momol Pipi, auch in der zweiten Transferperiode siehts wieder so aus, als würde das Team nicht gschwächt!
    29 13 Melden
    • Laborchef Dr. Klenk 29.06.2018 13:19
      Highlight *Team
      21 0 Melden
    • swizzbliss 02.07.2018 11:47
      Highlight Die grossen Zeiten des Fc Basel scheinen vorbei zu sein, denn ich habe kein gutes Gefühlt bei dieser Transferpolitik. Als FCB-Fan tut es weh, diese Abgänge zu sehen. Die nächste Saison wird auf alle Fälle spannend...
      15 10 Melden
  • Ha! Bermas. 26.06.2018 17:24
    Highlight Ist die Verpflichtung von Diallo als Zeichen, dass Akanji definitiv auf Mittelfeld getrimmt werden soll, zu werten...? Wäre ja ansonsten ein wenig übertrieben, diese Summe bei diesem Kader in der Verteidigung...
    0 32 Melden
    • Threadripper 26.06.2018 17:33
      Highlight Denke nicht.
      27 0 Melden
    • Ha! Bermas. 26.06.2018 19:58
      Highlight Danke! Dann ist wohl eine sehr teure Konkurrenzbeschaffung...? Zusätzlich zu meiner Verwirrung trägt der Umstand bei, dass Akanji in der Fussball-app, die ich benutze, als Mittelfeldspieler im Team Dortmunds aufgeführt ist...
      1 18 Melden
    • wololowarlord 26.06.2018 21:22
      Highlight akanji hat nie mittelfeld gspielt? sokratis geht wahrscheinlich, deswegen ersatz
      42 0 Melden
  • Freilos 24.06.2018 18:34
    Highlight Da lässt CC Cunha aber ohne grossen Widerstand wechseln. Ein Schnäppchen für Leipzig.
    9 2 Melden
  • CASSIO 23.06.2018 19:23
    Highlight wann zur hölle hört diese geldwäscherei im fussball auf? weshalb schauen hier alle weg?
    19 12 Melden
  • Fly Boy Tschoko 22.06.2018 09:57
    Highlight Schön, dass man Kapic nun auch abschieben kann. Der Toptransfer von Muri. Der hat ja wirklich ein feines Gspüri für Talente.
    10 2 Melden
  • Nosgar 21.06.2018 20:57
    Highlight Nagelsmann will wohl sofort weg. Der wird die Saison nie in Hoffenheim beenden.
    6 3 Melden
    • Freilos 22.06.2018 12:14
      Highlight Der wird die Saison sicher in Hoffenheim beenden. Ich kann mir nicht vorstellen dass Hoffenheim freiwillig auf die Kohle aus der Ausstiegsklausel verzichtet. Es sei denn RB haut nochmals 3-5 Mios drauf und bekommt ihn sofort. Das würde ich dem Rangnick aber nicht gönnen.
      7 1 Melden
    • Nosgar 22.06.2018 12:39
      Highlight Die verlieren das Geld auch nicht, wenn sie ihn freistellen.
      1 4 Melden
  • maxi 21.06.2018 19:19
    Highlight von tsg zu rb... kann man weniger charakter, ruückgrat,moral und stolz haben? ich hoffe er wird gnadenos scheitern.... was für ein armleuchter
    28 33 Melden
    • Raembe 24.06.2018 16:32
      Highlight Wieso? Klar sind das Geld Clubs, aber es sind aich BuLi Clubs. Keine schlechten Adressen also, ich wúrde mich da hüten über Jmd zu urteilen den ich nicht kenne.
      10 7 Melden
    • maxi 24.06.2018 18:07
      Highlight es sind schlechte adressen... sie vergiften den fussball....
      19 22 Melden
  • c_meier 21.06.2018 18:47
    Highlight mutig von Nagelsmann den Weggang schon jetzt mitzuteilen.... bei der nächsten Krise ist er wohl schnell mal weg
    8 2 Melden
    • maxi 21.06.2018 19:17
      Highlight wäre ja uhueren schlimm... ist ja das was er provoziert.... rb ja ohne trainer resp mit rangnik
      16 2 Melden
    • maxi 09.07.2018 12:03
      Highlight definitiv mit burnout ralle....
      0 0 Melden
  • Freilos 19.06.2018 18:04
    Highlight Wenn es in einem Bericht heisst: „ehemaliger Barca-Junior oder ehemaliger Real-Junior“, dann schreckt man immer erst auf und denkt dass da ein Riesenspieler in die Schweiz kommt. Wenn man dann mal den Verlauf der Profikarriere studiert relativiert sich immer alles wieder. Warum wird erwähnt wenn ein Spieler bei einem Topverein ausgebildet wurde? Oder andersherum wieso erwähnt man nicht wenn einer in der Jugend zum Beispiel bei Sparta Prag gespielt hat?
    34 4 Melden
  • Paia87 19.06.2018 08:16
    Highlight Sommer ist ein guter Torhüter, sehr starke Reflexe und Top Stellungsspiel. Auch Mental ist er sehr stark. Eigentlich hat er die Fähigkeiten einer der Weltbesten zu werden. Aber leider nur die Fähigkeiten, denn was ihm fehlt sind rund 5-10cm Körpergrösse. In der Premierleague könnte ihm dies zum Verhängnis werden.
    20 10 Melden
    • Raembe 19.06.2018 21:18
      Highlight Kann sein, denk ich aber nicht. In der BuLi wars auch kein Nachteil
      14 7 Melden
  • chnobli1896 14.06.2018 22:51
    Highlight Griezmann, Meldung des Tages :-)
    38 0 Melden
  • ThePower 13.06.2018 11:35
    Highlight Omlin zum FCB? Finde ich gut, die nächste 89. Minute kommt bestimmt^^
    20 3 Melden
  • Lucernefan 12.06.2018 20:35
    Highlight ... ein tritt in die eier und ein schlag in die fresse für jeden FCL-fan!
    55 3 Melden
    • leu84 13.06.2018 00:33
      Highlight Auch als nicht-FCL-Fan hätte ich gewünscht, dass Omlin noch 1-2 Saisons bleibt. Dass er irgendwann ein gutes Angebot von der Ligakonkurenz oder Ausland erhält, war anzunehmen. Schade. Ich hoffe, man findet wieder ein paar Luzerner Jung, welche man fördern kann.
      43 2 Melden
  • miarkei 12.06.2018 19:25
    Highlight Omlin ist (sorry wenn ich es so sage) ein Idiot, von einem Stammgoalie zum Ersatz wechseln, statt noch 1-2 Jahre in Luzern bleiben und dann ins Ausland zu wechseln...
    44 4 Melden
    • Freilos 13.06.2018 08:32
      Highlight Da hast du recht. Er wird dem vernehmen nach in einem Jahr die neue Nummer 1 oder eventuell versucht man Vaclik doch schon diesen Sommer loszuwerden. Ich an Omlins Stelle hätte mich noch ein Jahr nach Luzern ausleihen lassen.
      27 0 Melden
  • knip 12.06.2018 19:13
    Highlight Wie viel muss ich als Luzern-Fan noch ertragen?😐
    38 0 Melden
    • Lucernefan 13.06.2018 12:48
      Highlight .... there is more to come (solang de club so gfüehrt werd). geld vor ehre und vereinsfarben!
      8 3 Melden
  • govolbeat 12.06.2018 18:45
    Highlight Ohje, Omlin wechselt zu Basel um auf der Bank Platz zu nehmen...und wird dann nach drei Monaten zum Sammeln von Spielpraxis ausgeliehen. Schade um ihn.

    Gut für Alpstaeg, da muss er das Defizit nicht selber tragen dank der Transfersumme. Hauptsache er ist fein raus...was die Fans und ich als Saisonkartenbesitzer denke ist ihm wohl wurstegal (Gilber Gress lässt grüssen)...



    20 2 Melden
  • Willy Tanner 12.06.2018 18:19
    Highlight Sportlich und menschlich total unverständlich, der wechsel von omlin. Da setzt er seine schöne karriere aufs spiel. Wird wohl so (hoffentlich) nichts mehr!! 👎👎👎
    27 7 Melden
    • Raembe 13.06.2018 09:13
      Highlight Kann genauso sein wie damals bei Sommer und Costanzo, Sommer wurde geholt und wurde später die Nummer 1. Basel rechnet vlt mit dem Abgang von Vaclik.
      12 1 Melden
    • Willy Tanner 13.06.2018 09:23
      Highlight Es zeigt vorallem wie verzweifelt Basel ist.
      11 29 Melden
    • Lucernefan 13.06.2018 12:50
      Highlight ...mit verzweiflung hat das m.e. wenig zu tun. mehr mit absicherung oder langfristigem planen des FcB - zum leidwesen der luzern fans
      19 2 Melden
  • Artikelnummer 12.06.2018 17:28
    Highlight Die Reaktion der Spieler und des Staff von Sporting ist die richtige Konsequenz, die sie für das inakzeptable Verhalten ihrer "Fans" ziehen... Wer will schon noch für solche spielen?
    33 2 Melden
  • Gubbe 09.06.2018 15:55
    Highlight Ronaldo möchte einen Klub unterstützen, der ein neues Stadion hat, aber nicht so recht vom Fleck kommt. Genau da wurde er mit dem FC Biel ins Gespräch gebracht. Ein Knaller. Es soll ihm schon eine aufgefrischte Sozialwohnung angeboten worden sein.
    36 28 Melden
  • elmono 09.06.2018 14:32
    Highlight Und Marotta tüttet den nächsten ablösefreien Toptransfer Emre Can ein. Absolutes Topmanagement bei Juventus.
    49 6 Melden
    • B-Republk 10.06.2018 08:28
      Highlight Die müssen auch sparen, wenn sie sich Lewa für 200 Mio leisten wollen 😂✌️
      21 3 Melden
  • Al Paka 08.06.2018 18:46
    Highlight Der ist wirklich nicht schlecht 😂
    51 1 Melden
  • Jol Bear 08.06.2018 16:15
    Highlight Dass Harry Kane bei den Spurs bleibt, ist eine sehr gute Nachricht. Ist wirklich ärgerlich, wenn die finanzstarken Platzhirsche Real, Barca, PSG, Man Utd, City & Co. ständig alles abgrasen.
    47 4 Melden
    • maxi 09.06.2018 16:20
      Highlight als ob die engländer allesamt am hungertuch nagen müssen.


      btw. aktuell ist das real = geldsack bashing komplett deplatziert... selbst liverpool hat für seine start11 im cl finale mehr bezahlt als real...



      btw. ich bin bei dir bei der aussage das es gut ist das er bei den spurs bleibt.
      26 15 Melden
  • Peedy 07.06.2018 22:48
    Highlight "Das Ziel von Ronaldo ... soll in England, Frankreich oder Italien liegen"
    Wow was für Hellseher. Also wenn er Spanien verlässt (und das wird er wohl müssen da Real sicher nocht an Barca oder Atletico verlauft) ist sein Ziel eine der Top-Ligen mit Ausnahme von Deutschland (wo sowieso kein Club so viel Geld in die Hand nehmen würde wie Ronaldo kosten würde)...dafür muss man wohl kein Experte sein 😂
    72 0 Melden
    • Luca Brasi 08.06.2018 10:22
      Highlight Er könnte ja noch nach China, Katar, Russland, etc. Die haben die Knete. ;)
      37 12 Melden
    • maxi 08.06.2018 12:02
      Highlight dafür ist er aber zu ehrgeizig....wage ich zu behaupten
      59 1 Melden
  • Kevin von Dort 07.06.2018 16:08
    Highlight Ich wäre dafür, dass jede Zeitung und jedes Portal pro Falschmeldung eine bestimmt Summe für einen guten Zweck spenden muss.
    57 1 Melden
  • Fulehung1950 07.06.2018 15:06
    Highlight CR7 - pfffff!

    Es gibt nur eine Ikone aus Portugal: EUSEBIO, la pantera negra!
    15 35 Melden
  • Nicosinho 07.06.2018 08:38
    Highlight Ich sehe Shaq eher in einem Mittelfeld-Club in der Premier League, bei Liverpool oder auch Tottenham wäre er nur Bänkli-Wärmer.....
    45 9 Melden
    • Raembe 07.06.2018 14:17
      Highlight Southhampton würde passen.
      28 1 Melden
    • Nicosinho 07.06.2018 15:04
      Highlight yep, sehe ich auch so!
      11 1 Melden
  • Yakari 06.06.2018 17:11
    Highlight Was soll Barca mit Salah? Macht noch weniger Sinn als Griezmann.
    28 7 Melden
    • El diablo 06.06.2018 17:42
      Highlight Barca sollte mal entsprechende Verteidiger kaufen, weil offensiv haben sie mehr als genug Power. Aber wenn, sollen sie Salah kaufen, weil Griezmann ist mir zu sympathisch für diesen Klub. Barca ist mittlerweile schlimmer als PSG oder City...
      39 46 Melden
    • Amboss 07.06.2018 08:42
      Highlight @Yakari: Was Barca mit Salah soll? Nun, dass ein anderer Verein ihn nicht hat...
      Somit erhöht sich die Chance, in der CL mal nicht abzulosen und auch mal wieder was zu erreichen.
      10 21 Melden
  • Ulmo Ocin 05.06.2018 15:16
    Highlight Als was hat Lichtsteiner bei Arsenal unterschrieben? Will er da Fussball spielen;)? Seine Leistungen in Ehren, aber ich glaube er hat den Zenit langsam überschritten.
    17 102 Melden
  • bruder grimm 04.06.2018 12:30
    Highlight Dieser Michi Frey wäre doch einer für die Frankfurter Eintracht.
    22 17 Melden
    • Fly Boy Tschoko 05.06.2018 15:09
      Highlight Besser gleich nach China.
      49 7 Melden
  • länzu 04.06.2018 10:24
    Highlight Nur, weil es alle Medien kolportieren, wird es nicht glaubwürdiger. Ich kann mir schlicht nicht vorstellen, dass Real Madrid diesen Nagelsmann im Visier hatte. Ein solcher Club sucht entweder einen Trainer, der mit den Verhältnissen vor Ort vertraut ist oder einen Trainer mit grossem Namen. Und den hat Nagelsmann ja wirklich noch nicht. Gewonnen hat er mit Hoffenheim noch keinen Blumenstrauss. Was Michael Frey anbelangt: der soll abhauen. Nach England oder wohin auch immer. einfach weit weg, damit wir seine Mätzchen und seine Interviews hier nicht mehr ertragen müssen.
    37 23 Melden
  • Fulehung1950 03.06.2018 16:34
    Highlight Timo Werner - noch einer, der seine Karriere in München begraben will? Wann merken Fussballer eigentlich etwas?
    20 26 Melden
    • Pisti 03.06.2018 17:32
      Highlight Weltklasse Spieler setzen sich auch bei den Bayern durch, aber Werner gehört da definitiv nicht dazu.
      Und 100 Millionen 😂😂😂
      38 9 Melden
    • demian 03.06.2018 18:42
      Highlight Ob er sich durchsetzen könnte, weiss man erst wenn er wechselt. Hätte ja kaum jemand geglaubt, dass sich ein Brazzo, Jeremies, Kimmich oder Süle bei Bayern durchsetzen.
      Manche schaffen es, andere nicht.

      Wobei 100Mio absolut unrealistisch ist. Genau so wie ein Transfer von James nach Italien.
      34 6 Melden
    • Fulehung1950 03.06.2018 19:26
      Highlight Süle, klar! Wie eine Bombe hat er eingeschlagen. Also Tischbombe beim Kindegeburtstag.

      Podolski, Janssen, Götze, Shaqiri, Wagner, Gomez, um nur ein paar zu nennen. Der nächste wird Goretzka sein, keinen Schimmer, was der bei den Bayern spielen will. Wohl offensiver Bankdrücker. Naja, wenn die Kohle stimmt...

      19 28 Melden
    • demian 03.06.2018 19:50
      Highlight Süle hat regelmässig gespielt und meist überzeugt.
      Poldi und Gomez haben zu Anfang gespielt. Wagner wurde ganz klar als Backup geholt.
      Götze hat sich ganz klar nicht wie gewünscht entwickelt.
      Goretzka wird es schwer haben bei diesem Mittelfeld. Entweder macht er einen Entwicklungssprung und setzt sich durch, oder er wird wieder verkauft. So wie Sanches, der leider stagniert.

      Das Kohleargument ist so abgedroschen. Keiner sagt nein, wenn er mehr verdienen kann. Wenn dann die Titelperspektive stimmt um so besser. Oder spielen die bei Real, Barca oder City für weniger Geld aus Liebe zum Verein?
      29 7 Melden
    • Amboss 03.06.2018 20:54
      Highlight Nun, was mich wundert ist, dass die Bayern überhaupt einen wie Timo Werner wollen. Haben die die Ambitionen runtergeschraubt?
      Ich meine, wenn man die CL gewinnen möchte (und das nötige Kleingeld dafür hat, was ja offensichtlich der Fall ist), dann holt man doch keinen Werner...
      15 11 Melden
  • Freilos 02.06.2018 19:41
    Highlight Ich wusste gar nicht dass der HSV Leistungsträger hat😅
    61 3 Melden
  • Badummtsss 02.06.2018 19:30
    Highlight Die spanische Sportzeitung Marca ist nichts weiter als eine Märchenzeitung. Eine Schande, dass viele Medien dieser Glauben schenken.
    34 2 Melden
  • Freilos 01.06.2018 15:27
    Highlight Hoppala, da hat YB eine naheliegende aber unerwartete Lösung präsentiert. Ein junger Mann dem man doch viel Potenzial unterstellen darf. Gute Wahl.
    24 7 Melden
  • Mia_san_mia 01.06.2018 14:47
    Highlight Super, ich dachte Union hat Ambitionen zum aufsteigen..
    10 31 Melden
    • Freilos 01.06.2018 15:26
      Highlight Das sind träumer. Mit Keller hätten sie Chancen gehabt, hätte aber wohl auch nicht geklappt.
      10 5 Melden
  • Amboss 01.06.2018 14:09
    Highlight "Die Bayern vor dem grossen Umbruch? "

    Kann mir jemand sagen, was die Bayern eigentlich vorhaben? Grosser Umbruch, die guten weg, mittelmässige Spieler kommen.
    So scheint es jedenfalls im Moment...
    5 15 Melden
    • Hashtag 01.06.2018 15:37
      Highlight Du hast doch immer erzählt Bayern brauche den grossen Umbruch, sehe jetzt keinen der Spieler die abgegeben werden sollen als unersetzlich an.
      16 1 Melden
    • Amboss 01.06.2018 16:09
      Highlight Ich hab gesagt, die Bayern drohen den Umbruch (der unweigerlich kommt, den "brauchen" sie nicht) zu verpassen.
      Nein, keiner davon ist unersetzlich. Aber sie abzugeben ist auch nicht nötig, denn es sind Spieler im Besten Fussballeralter. Erfahren, kennen den Verein, aber noch nicht zu alt.
      Die abzugeben ist doch töricht.
      9 0 Melden
    • Hashtag 01.06.2018 16:31
      Highlight Nun ja sie sagen auch nur, dass sie bei entsprechenden Anfragen darüber verhandeln wollen. Dass sie alle 4 auf einmal abgeben denke ich nicht.
      7 0 Melden
    • Amboss 02.06.2018 23:46
      Highlight Da hast du auch wieder recht
      7 0 Melden
  • maljian 01.06.2018 11:42
    Highlight Ich frage mich immer noch, warum Jens Keller bei Union gefeuert wurde, als sie auf dem 4. Rang waren.

    Über einen Aufstieg Unions würde ich mich sehr freuen. Mit dem HSV und Köln sind aber auch zwei potentielle Wiederaufsteiger nächste Saison mit dabei.

    Sollte es Urs Fischer werden, wünsche ich ihm viel Erfolg. Ein Aufstieg wäre grandios. Urs, freue dich auf die geilsten Fans im Fussball.

    9 7 Melden
    • Fulehung1950 01.06.2018 15:24
      Highlight Nanana, mal nicht übertreiben! Die geilsten Fans hat immer noch St. Pauli! ☠️
      18 20 Melden
    • Affolter 03.06.2018 13:03
      Highlight und niemals vergessen...
      4 3 Melden
    • maljian 03.06.2018 17:48
      Highlight Eisern Union 😍😍😍
      2 3 Melden
  • Hans der Dampfer 01.06.2018 11:34
    Highlight Kloppo zu Real? Glaube ich nicht.
    23 0 Melden
  • Reynor 01.06.2018 10:52
    Highlight Klopp zu Real? Das ist ja wie wenn Campino von einem Orchester verpflichtet wird...
    35 4 Melden
    • Fulehung1950 01.06.2018 15:22
      Highlight Kein guter Vergleich! „Das ist ja, wie wenn Campino eine Lobeshymne auf Bayern singen würde“ - das wäreder passende Vergleich 😂😂😂
      13 25 Melden
  • Hayek1902 01.06.2018 10:40
    Highlight Ich glaube nicht eine Sekunde, dass Klopp zu Real geht, jedenfalls nicht jetzt. Er hat sich ein Team zusammengestellt, dass mit ein paar tweaks nächstes Jahr um den PL Sieg und vielleicht wieder die CL spielen kann.
    33 4 Melden
  • Luca Brasi 01.06.2018 10:23
    Highlight Klopp zu Real? Dann bedeutete dies aber, dass Real nächstes Jahr den Champions League-Final verlieren will. 😏
    15 10 Melden
  • My Senf 01.06.2018 08:39
    Highlight Nein!

    Vergesst den mit Klopp

    Der kann nicht nach Real. Der hat doch kein einzigen Anzug 🤵 im Schrank!
    35 4 Melden
  • Passierschein A38 01.06.2018 08:23
    Highlight So ein Quatsch! Klopp passt jetz aber sowas von gar nicht zu Real! Der soll im Arbeiterumfeld Liverpool bleiben und mal die PremierLeague gewinnen... dann bauen sie ihm da ein Denkmal (aus kleinen roten Backsteinen).
    42 4 Melden
    • Badummtsss 02.06.2018 21:35
      Highlight Arbeiterumfeld😂. Kein PL Verein kann sich als Arbeiterverein ansehen. Sowas gibt es in den Europäischen Top Ligen nicht mehr
      13 3 Melden
  • Fulehung1950 01.06.2018 07:46
    Highlight Kloppo zu Real? Never! Bei den Reds wird er vergöttert, in Madrid zerfleischt. Man stelle sich Klopp mit CR7 vor!
    33 1 Melden
  • AlphaRatte 30.05.2018 12:57
    Highlight Lewandowski soll der beste stürmer der welt sein??😂😂😂😂😂😂😂😂 da gibt es noch diverse spieler die auf einem höheren level spielen....neymar,ronaldo, benzema, messi, cavani, mbappe um nur einige zu nennen
    49 11 Melden
    • Fly Boy Tschoko 31.05.2018 14:57
      Highlight Benzema besser als Lewa? Nein. Mbappe? Noch nicht.
      37 16 Melden
    • Mia_san_mia 01.06.2018 14:48
      Highlight Also Benzema finde ich nicht besser und Mbappe ist erst auf dem Weg dazu...
      10 6 Melden
    • Fulehung1950 01.06.2018 21:25
      Highlight Lewandowski ist eine Heulsuse. Der passt zu Real und dem heulenden Elend CR7....
      11 20 Melden
    • swizzbliss 02.07.2018 11:43
      Highlight Benzema gehört in die 2. Liga und Lewandowski hat in den letzten 3 Jahren gerade Mal 9 gute Minuten gehabt 😉 Ansonsten leider zu unauffällig.
      2 2 Melden
  • why_so_serious 30.05.2018 09:42
    Highlight Lewa soll die Bayern ruhig verlassen - in meinen Augen ein guter Stürmer, jedoch keiner von Weltformat. Ist in München in grossen Spielen nie herausgestochen - Reisende soll man nicht aufhalten.
    44 4 Melden
    • Amboss 30.05.2018 10:29
      Highlight Die Bayern sind auch keine Mannschaft von Weltformat (mehr).
      Und auch wenn Lewandowski in grossen Spielen nie gross aufgefallen ist. Die Lücke, die er hinterlässt wird man insbesondere in den "unwichtigen" Spielen merken.
      Und ob sie einen gleichwertigen Ersatz findne werden? Ich wags mal zu bezweifeln, denn so ein gleichwertiger Ersatz ist wohl schlichtweg zu teuer für die Bayern.
      20 25 Melden
  • länzu 29.05.2018 12:28
    Highlight Gareth Bale gehört in die Premier League und nicht zu den Weisswürsten in München. ManU oder Tottenham wären die idealen Clubs für ihn.
    41 14 Melden
    • ponebone 29.05.2018 12:47
      Highlight Der ideale Club für Gareth ist immer noch Real.
      9 58 Melden
    • Raembe 31.05.2018 17:05
      Highlight @ponebone: das sieht er glaube ich anders😂
      13 0 Melden
    • ponebone 31.05.2018 20:57
      Highlight Da ist das letzte Wort auch noch nicht gesprochen. Der gute Mann hat immer noch einen gültigen Vertrag, welcher eine horrende Ablösesumme beinhaltet. Klar spielt das bei den englischen Clubs keine Rolle, aber du musst auch sehen, in den letzten Jahren war Bale pro Saison ziemlich konstant ca. die Hälfte davon verletzt. Ob da wirklich jemand so viel Geld für eine doch relativ riskante Verpflichtung in die Hand nehmen will, ich weiss nicht.
      Ausserdem kommt jetzt ja auch noch ein neuer Trainer (leider 🙁).
      3 3 Melden
  • Der Typ 29.05.2018 10:21
    Highlight Icardi wird nicht zu Juventus gehen.
    A: Will Inter Higuain nicht. Definitiv nicht. Nicht geschenkt. Nicht einmal wenn wir dafür Geld erhalten wenn wir Ihn nehmen. Nein, no, nicht.
    B: Juve hat ja so viel Geld. Warum holen sie nicht im Ausland irgendwo ein Spieler? Ich meine, warum die eigene Liga schädigen? Nur weil Bayern damit erfolgreich ist? Ich meine warum muss man der direkten Konkurenz die Spielen abluchsen? Was soll das? Keine Ehre? Ah nein, sie lassen ja auch Del Piero und Buffon gehen, habe vergessen.

    Wie kann man nur Fan sein von einem Verein der wegen Betrug in die Serie B musste?
    17 50 Melden
    • Signor_Rossi 29.05.2018 10:55
      Highlight Ich würde mich als Inter Fan nicht so weit aus dem Fenster raus lehnen, was betrügen angeht.
      70 4 Melden
    • Ketchum 29.05.2018 12:30
      Highlight Pazza Inter
      10 3 Melden
    • Der Typ 29.05.2018 12:57
      Highlight @signor_rossi: erklär mi das doch mal bitteschön
      5 16 Melden
    • Guzmaniac 29.05.2018 13:44
      Highlight Jep Signor Rossi, das würde mich auch interessieren!
      Klassische Aussage eines Juve oder Milan Fans...und wenn ich mich nicht täusche, wurde Inter in den vergangenen 15 Jahren nie verurteilt = unschuldig.

      Ansonsten kann ich auch behaupten Juve habe die letzten sieben Titel erkauft (mit Direktzahlungen an die Schiris usw.)....
      9 16 Melden
    • Favez 29.05.2018 14:02
      Highlight @Der Typ: Inter hätte auch zwangsrelegiert werden müssen nach der Saison 2005/2006. Sie erbten den Meistertitel von Juve obwohl sie selbst betrogen haben. Die Beweise kamen einfach erst 2010 ans Licht.

      http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/inter-mailand-im-klub-der-unehrlichen-11108542.html
      26 5 Melden
    • Der Typ 29.05.2018 15:00
      Highlight @Favez
      Der Bericht den du gepostet hast ist sicherlich nicht falsch. Jedoch auch nicht ganz korrekt. Der Titel wurde Inter nicht aberkannt. Die anderen Teams welche bestraft wurden waren nur beteiligt, weil sie nichts sagten: "...mit Punktabzügen bestraft, weil sie, anstatt die Moggi-Methoden anzuzeigen, das faule Spiel mitspielten"
      Also fand der Betrug nur auf Seite von Juventus statt. Die anderen haben eifach mitgespielt.
      Inter wahrscheinlich genau so. Der Betrug kam aber von Juventus. Oder sehe ich dies falsch?
      11 16 Melden
    • Pisti 30.05.2018 08:49
      Highlight Damit auch Inter mal Meister werden durfte hat man die anderen Grossen bestraft, mit Punktabzügen und Zwangsabstiegen. Jeder wusste doch un die Connections die Moratti bis weit in die Politik hinein hatte.
      16 4 Melden
    • Favez 30.05.2018 15:00
      Highlight @DerTyp: Inter war direkt beteiligt. Andere Clubs wussten Bescheid aber haben nichts gesagt.
      Steht doch so im Artikel...
      7 2 Melden
    • RemoAchilles 03.06.2018 22:58
      Highlight Alles alter, verschimmelter Käse von über 10 Jahren.

      Von einem Tausch Icardi-Higuain würden beide Mannschaften profitieren.

      Meine Meinung.

      Es grüsst ein Milanista
      2 0 Melden
  • Erarehumanumest 25.05.2018 14:19
    Highlight "Warum der 44-Jährige nun nach Saudi Arabien wechselt, weiss nur er selbst. Vielleicht, Weiler viel Geld verdient."

    Wer es im ersten Mal lesen gepöggt hat, hat wahrscheinlich einen IQ > 120. :)
    38 5 Melden
    • RemoAchilles 03.06.2018 22:58
      Highlight Nice😜😂🤟
      2 0 Melden
  • Steffan Griechting 24.05.2018 15:25
    Highlight Verlässt Bernd Leno Leverkusen etwa?
    8 0 Melden
  • Pisti 23.05.2018 12:46
    Highlight Ancelotti zu Napoli... und wohin geht Maurizio Sarri?
    6 0 Melden
    • Gooner 23.05.2018 15:19
      Highlight Tippe auf Chelsea.
      14 0 Melden
  • Kris 23.05.2018 11:15
    Highlight Interessante Wahl von Arsenal und sicher ein sehr guter Trainer. Hoffe, die Sprachbarriere hindert ihn nicht an seiner Arbeit.
    12 2 Melden
  • grotesk 17.05.2018 17:14
    Highlight Ich hoffe Toko kommt zurück zu GC.
    18 18 Melden
    • ManuelSeiz 25.05.2018 08:07
      Highlight Ihr habt Salvi jetzt, muss reichen
      2 6 Melden
  • Army Neilstrong 17.05.2018 15:27
    Highlight Als SG-Fan muss ich mich echt fragen, ob Alain Sutter alle Vertragsverlängerungen verschlafen hat?
    Zuerst van der Werff ziehen lassen und jetzt auch noch einen wichtigen Kämpfer wie Toko?
    Bin echt gespannt wie er die Lücken schliessen will.
    32 10 Melden
    • dontknow 18.05.2018 14:00
      Highlight Was soll Sutter bitteschön bei van der Werff verschlafen haben ? Der Junge wurde seit 2-3 Jahren von Salzburg beobachtet(was er auch selber wusste), wollte das Angebot von Red Bull annehmen und hatte nur noch ein Jahr Vertrag. Da bin ich froh konnten wir wenigstens finanziell noch etwas rausholen.

      Toko wollte nicht mehr bleiben, der Verein wollte bereits im Winter verlängern. Du machst es dir mit deinen Schuldzuweisungen etwas einfach, für einen Vertrag braucht es immer 2 Parteien die wollen und will der Spieler nicht, dann kann man meist nicht viel machen(ins. wenn kaum Geld da ist...)
      33 4 Melden
    • dontknow 18.05.2018 14:02
      Highlight PS: Zu van der Werff gilt es noch zu sagen dass der ohne Sutter immer noch in der U21 rumgurken würde. Sutter hat darauf bestanden dass er die Vorbereitung zur Rückrunde mit der 1. Mannschaft absolviert, Contini war dagegen. Die Leistungen van der Werffs waren so gut dass Contini ihn dann fast aufstellen musste. Sutter ist da also der letzte der irgendwas verschlafen hat...
      23 5 Melden
    • Army Neilstrong 21.05.2018 12:26
      Highlight @dontknow: Versteh mich nicht falsch, ich finde Sutter macht einen guten Job, dadurch dass er junge Talente in die Mannschaft holen will. Aber es wird auch immer betont, dass man den Nachwuchs in die 1. Mannschaft einbauen muss. Darum finde ich es ärgerlich wenn man ein Talent wie Van der Werff ziehen lässt. Ob er schon 3 Jahre beobachtet wurde weiss ich nicht. Aber wenn man ihn fördert und ihm Spielzeit gibt, sollte man doch auch sicher stellen dass er in der Mannschaft bleibt. Gerade in der Abwehr wo wir sowieso schwach aufgestellt sind.
      5 5 Melden
    • dontknow 21.05.2018 14:24
      Highlight @Army Neilstrong: Auf der Website des FCSG ist die PK zur Vorstellung von Zeidler als Video abrufbar. Sutter und Hüppi gehen dort gegen Ende circa 10 Minuten lang auf die Beweggründe warum man van der Werff ziehen lässt ein. Dort fällt unter anderem auch die von mir getätigte Aussage dass van der Werff jahrelang beobachtet wurde von Red Bull. Ich kann dich absolut verstehen, finde es auch extrem Schade, aber man darf die menschliche Komponente nie vergessen und auch die Signalwirkung für andere junge Spieler nicht ausblenden. Wichtig ist jetzt einfach dass Hefti gehalten werden kann...
      9 0 Melden
  • fabsli 17.05.2018 13:18
    Highlight Buffon hört nicht auf. Lest mal in den italienischen Zeitungen. Er hört nur bei Juventus auf.
    27 1 Melden
  • Raembe 17.05.2018 11:57
    Highlight Danke Gigi, Du warst ein ganz Grosser des Fussballs, menschlich wie auch sportlich.
    24 7 Melden
  • Rumbel the Sumbel 17.05.2018 11:40
    Highlight Hasenhüttl wäre frei. Von den bekannten Schweizer Namen bitte keinen. U.a. ja nicht Yakin oder Fischer. Allenfalls Kohler vielleicht.
    15 1 Melden
    • Pisti 17.05.2018 12:39
      Highlight Du meinst wohl Koller. Oder doch den Fussballgott Jürgen Kohler? 😃
      22 0 Melden
    • Rumbel the Sumbel 17.05.2018 13:36
      Highlight 👍🏻Natürlich 👍🏻Koller👍🏻
      6 0 Melden
  • rgs-läsezirkel 16.05.2018 20:40
    Highlight Da wünschen wir Adi Hütter doch alles Gute in der Buli, in Bern wird er immer willkommen sein. Adi Hütter Trainergott und Legende in Bern. Danke für alles!

    Es stellt sich die Frage, wann das Denkmal erichtet wird und wie es denn nun weiter gehen soll.

    Und ich weiss echt nicht, wie man die Lücke, die Adi hinterlässt, je schliessen könnte. Der einzige der, vergleichbares Format gehabt hätte, hat gestern beim FCSG angeheurt. Gratulation an Sutter und Hüppi, well done!

    18 16 Melden
  • w'ever 16.05.2018 19:57
    Highlight AH aus österreich übernimmt also frankfurt ;)
    38 3 Melden
    • Luca Brasi 17.05.2018 13:36
      Highlight Erst Deutschland, dann die ganze Welt erobern! ;)
      21 4 Melden
  • KnechtRuprecht 16.05.2018 19:30
    Highlight Soll er gehen der Hütter und sich ein anständiges Palmares erabeiten. Hat bei YB gute Arbeit geleistet. In 5-10 Jahren darf er dann gerne wiederkommen und Nati Trainer werden. Was will er schon bei den Ösis.
    59 1 Melden
  • Ruggedman 16.05.2018 15:19
    Highlight Merci Adi! Alles Gute bei der Eintracht.
    68 2 Melden
  • branchli1898 16.05.2018 14:29
    Highlight Trainergott Adi hat noch Ziele hier in Bern. Laut ARD sind Bilic, Hasenhüttl oder Wagner von Huddersfield die Top-Kandidaten. Die Zeitung mit den vier Buchstaben will nur Unruhe in den Verein bringen.

    Raten sie einmal, mit welchem Verlagshaus der FCZ (Cupfinal-Gegner) eine Partnerschaft hat....
    14 70 Melden
    • a-minoro 16.05.2018 14:55
      Highlight http://www.fr.de/sport/eintracht/kovac-nachfolger-adi-huetter-neuer-eintracht-trainer-a-1506921
      44 0 Melden
    • MykillWF 16.05.2018 17:51
      Highlight Und weg ist er...
      40 0 Melden