Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
26.04.2015; Alanya; Radsport - Tuerkei-Rundfahrt 2015; Mark Cavendish (GBR) bei der Siegerehrung (Tim De Waele/freshfocus)

Der britische Sprinter Mark Cavendish weiss nach dem Sieg in der Auftaktetappe der Türkei-Rundfahrt, was es zum Znacht gibt. Bild: Tim De Waele/freshfocus

Ein Bund Bananen und 7 weitere kuriose Siegprämien

Zu Ferdy Küblers Zeiten erhielten Veloprofis für einen Sieg auch schon mal ein Säuli. Gewinnen sie heute Lebensmittel, dann sind diese für eine ausgewogene Ernährung besser geeignet.

28.04.15, 15:37 28.04.15, 16:38


Mark Cavendish gewinnt die ersten beiden Etappen der Türkei-Rundfahrt. Der britische Sprinter kassiert dafür nicht nur Schulterklopfer von lokalen Politgrössen und Küsschen der Ehrendamen – sondern auch einen riesigen Bund Bananen:

gif: 34volt

Vermutlich nicht bewusst ist den Organisatoren der Türkei-Rundfahrt die Doppeldeutigkeit ihres Präsents. Denn die weltweit bedeutendste Bananensorte hört auf den Namen … Cavendish.

Nicht alltägliche Siegprämien für hungrige und durstige Sportler

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Revival in Berner Badi: Der Radquer-Weltcup ist zurück in der Schweiz

Erstmals seit acht Jahren finden am Sonntag wieder Weltcup-Rennen der Radquer-Spezialisten in der Schweiz statt. Der Anlass in Bern ist ein Resultat des hiesigen Aufschwungs und ein Highlight für die Schweizer Fahrer.

Nur allzu gerne erinnern sich die Schweizer Quer-Freunde an die gute alte Zeit zurück, an die fünf WM-Titel von Albert Zweifel in den Siebziger- und Achtziger-Jahren, dessen Duelle mit Peter Frischknecht, an Beat Breu und Beat Wabel oder an das letzte Schweizer WM-Gold durch Dieter Runkel vor 23 Jahren und die umfassende TV-Berichterstattung im «Sportpanorama». Doch die Wehmut weicht allmählich.

Nach trostloser Periode ist Radquer wieder en vogue. Es gibt seit einigen Jahren wieder eine nationale …

Artikel lesen