Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland players pose before the 2014 World Cup Group E soccer match between Switzerland and France at the Fonte Nova arena in Salvador June 20, 2014. REUTERS/Fabrizio Bensch (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)

Unter Druck: Mit einem einzigen Szenario (Sieg gegen Honduras mit mindestens sechs Toren Unterschied) erreicht die Schweiz die Achtelfinals aus eigener Kraft. Bild: FABRIZIO BENSCH/REUTERS

Läck, ist das kompliziert!

Ein 0:1 kann reichen, ein 4:0 womöglich nicht: Welche Wege die Nati in den Achtelfinal führen 

24.06.14, 17:23 26.06.14, 08:54

Die Schweiz ist weiter, ...

Die Ausgangslage der Schweiz: 3 Punkte, Torverhältnis: 4:6

Xherdan Shaqiri: Auf ihm ruhen viele Schweizer Hoffnungen. Wohl deshalb zeigte er zuletzt ungewohnterweise Nerven. Bild: EPA/KEYSTONE

Frankreich ist weiter, ...

Die Ausgangslage von Frankreich: 6 Punkte, Torverhältnis: 8:2

Können mit geschwellter Brust und der grössten Gelassenheit aller Teams der Gruppe E ins letzte Gruppenspiel gehen: Die Franzosen um Karim Benzema (links). Bild: AFP

Ecuador ist weiter, ... 

Die Ausgangslage von Ecuador: 3 Punkte, Torverhältnis: 3:3

Im Fernduell mit der Schweiz: Ecuador kriegt es mit Frankreich aber mit dem stärksten Team der Gruppe E zu tun. Bild: EPA/EFE

Honduras ist weiter, ...

Die Ausgangslage von Honduras: 0 Punkte, Torverhältnis: 1:5

Mit Aussenseiterchancen: Honduras könnte zum grossen Spielverderber avancieren, wofür aber alles für die Mittelamerikaner laufen müsste. Bild: EPA/EFE

Oder auf einen Blick: Bei den grünen Feldern ist die Schweiz weiter

Lesebeispiel: Spielt die Schweiz 0:0 und Ecuador verliert 0:1 (erstes grünes Feld in der obersten Zeile), ist die Schweiz weiter. Bild: watson-User Remo Caderas



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • karl 25.06.2014 13:08
    Highlight hopp honduras
    3 6 Melden

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen