Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WM-Tagesticker 5. Juli

Neymar im Rollstuhl – so verlief der 24. WM-Tag



Schicke uns deinen Input
corsin.manser
17:12
Weiter geht's mit Argentinien - Belgien
In rund 45 Minuten geht es los mit der Partie Argentinien - Belgien. Mit unserem Matchticker werden wir Sie stimmungsvoll und detailliert auf dem Laufenden halten. Ich wünsche Ihnen eine packende Partie! Hier geht's zum Liveticker der Partie Argentinien - Belgien
16:56
Fuerza Neymar
Faire Gesten von den Albiceleste-Fans vor dem Stadion in Brasilia. Auf einer blau-weissen Flagge haben sie «Fuerza Neymar» geschrieben. Dies ist insofern bemerkenswert, da sich Brasilianer und Argentnier, zumindest was Fussball betrifft, eigentlich überhaupt nicht ausstehen können.
Fans of Argentina's national soccer team hold a banner with a message that reads in Spanish; "Strength Neymar," as they wait to enter the Estadio Nacional for the World Cup quarterfinal match between Argentina and Belgium, in Brasilia, Brazil Saturday, July 5, 2014. Neymar, the biggest football star in Brazil, was ruled out of the rest of the tournament after fracturing his third vertebra during Friday's 2-1 quarterfinal win over Colombia. (AP Photo/Rodrigo Abd)
16:51
Aufstellung Argentinien
Auch die Argentinier sind beim Stadion angekommen:
Coach Sabella lässt folgende elf Mannen auflaufen:
Für Fernandes kommt Routinier Martin Demichelis zum Zug. Für den gesperrten Rojo darf heute Basanta auflaufen.
16:47
Aufstellung Belgien
So sieht die Startelf der Belgier aus. Lukaku muss zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen. Wieder ist es Origi, der seinen Platz einnimmt.
16:31
Louis wetzt die Messer
Die niederländische Tageszeitung «De Telegraaf» zeigt heute auf ihrem Titelbild Louis van Gaal in Piratenmontur. In Gefolgschaft des holländischen Fussballlöwens sollen die Costa-Rica-Bananen und die Costa-Rica-Ananas aufgespiesst und verbissen werden. «Holland ist voller Vertrauen, Oranje muss ins Finale» steht oben links geschrieben. Das Selbstvertrauen ist gross. Ein wenig zu gross sogar?
16:15
Hazard vs Zabaleta
Eines wird Pablo Zabaleta heute Abend sicher nicht tun; nämlich seinen Gegner unterschätzen. Das letzte Mal als er auf den Belgier Eden Hazard traf, dribbelte dieser ihm nämlich ordentlich Knoten in die Beine.
Animiertes GIFGIF abspielen
16:02
Salvador in Oranje
In Salvador da Bahia ist es zurzeit noch ruhig. Dies wird sich aber ändern, sobald sich die traditionelle Oranje-Parade in Bewegung setzt. Vom Stadtzentrum geht es mit viel Musik, Bier und Tanz in Richtung Stadion. Für die Bewohner von Salvador ist diese Parade nichts neues, absolvierte die Elftal ihr erstes Gruppenspiel gegen Spanien doch im selben Stadion wie ihr heutiges Viertelfinalspiel. So sah die Parade vor Holland-Spanien aus:
15:39
Déjà vu
Kam Ihnen gestern die Szene mit Neymars Verletzung auch so seltsam bekannt vor? Hier ist die Auflösung warum.
15:18
Neymar im Rollstuhl
Soeben ist folgendes Video aufgetaucht, in dem zu sehen ist, wie sich die Brasilien Stars um David Luiz von Teamkollege Neymar verabschieden. Dieser wirkt in seinem Rollstuhl total fehl am Platz und scheint noch nicht richtig begriffen zu haben, dass die WM für ihn nun zu Ende ist. Schade, schade, schade ...
14:59
Belgier freuen sich auf Messi
Ganz Belgien freut sich auf das Duell mit Argentinien. Verständlich, dass im Vorfeld der Jahrhundertpartie bei den Wallonen und Flamen ebenfalls Memes gebastelt werden:
Vincent Kompany verabschiedet sich von Messi und gibt ihm ein «Sag Grüsse zuhause» mit auf den Weg.
Messi
Messi steht auch hier im Mittelpunkt.

«Prendre en sandwich» diesen Begriff muss man uns natürlich nicht mehr erklären.
14:40
Pekerman in Tränen
Kolumbien-Trainer Pekerman zeigt sich nach der Niederlage gegen Brasilien sichtlich enttäuscht und kann seine Tränen nicht zurückhalten. Nun gut, so speziell ist diese Nachricht nun auch wieder nicht. Die Fussball-Spieler und Trainer an dieser WM scheinen nämlich ziemlich nahe am Wasser gebaut zu sein. Oder in den Worten von Kollege Fehr: «Die hüüled doch e all!».
Uli Hoeness, president of German soccer club FC Bayern Munich, cries during the annual club meeting in Munich, southern Germany, Wednesday, Nov. 13, 2013. Hoeness will have to go on trial next March to face tax evasion charges over a Swiss bank account, and Bayern has reaffirmed its backing for the 61-year-old following his "outstanding services" to the club. (AP Photo/dpa, Marc Mueller)
Halt! Das war ja schon vor der WM. Den hier wollte ich eigentlich bringen:
Switzerland's Michael Lang (R) comforts Fabian Schaer after extra time in the 2014 World Cup round of 16 game between Argentina and Switzerland at the Corinthians arena in Sao Paulo July 1, 2014.  REUTERS/Eddie Keogh (BRAZIL  - Tags: TPX IMAGES OF THE DAY SOCCER SPORT WORLD CUP)
14:24
Luiz y Rodriguez
Dass David Luiz nicht nur ein begnadeter Fussballspieler, sondern auch ein grosser Sportsmann ist, hat er gestern Abend deutlich unter Beweis gestellt. Nach der Partie gegen Kolumbien läuft er schnurstracks zum bitter enttäuschten James Rodriguez und nimmt den Youngster tröstend in die Arme.
Auch im Interview nach dem Spiel zeigen die beiden Akteure, welche sich auf dem Platz noch mit harten Bandagen bekämpft hatten, viel Respekt voreinander. Falls Sie kein Spanisch können, hier können Sie das Interview auf Englisch nachlesen.
14:11
Zuniga-Style
Brachte ich für Juan Zunigas Einsteigen vor einer Stunde noch eine Menge Verständnis auf, so muss ich meine Meinung nach diesem Interview drastisch ändern. «So es Chäppli zieht mer eifach nöd aa!». Das ist ja fast so schlimm wie Neymars Mash.
13:44
Ihre Meinung ist gefragt
Nach dem Ausfall von Thiago Silva und Neymar wird die Halbfinalpartie gegen Deutschland zur Herkulesaufgabe für Brasilien. Was meinen Sie? Kann die Selecao trotzdem ins Finale vorrücken? Oder kann Deutschland erstmals seit 2002 wieder in einem WM-Finale auflaufen?
Wer zieht in den WM-Final ein?
13:03
Messi, Messi, Messi
Während Brasilien um den Verlust seines Superstars trauert, kann Erzrivale Argentinien weiterhin auf sein Juwel zählen. Wahrscheinlich mehr als je zuvor. Ohne Lionel Messi wäre die argentinische Nationalmannschaft wohl gar nicht erst über die Gruppenphase hinausgekommen. Das Team von Alejandro Sabella hat bis anhin einen höchst zwiespältigen Eindruck hinterlassen, konnte in den entscheidenden Phasen aber jedes Mal auf das Können von Messi zählen. Kein Wunder, dass da solche Filme gedreht werden:
12:44
Mal etwas sachte bitte!


Und wenn er ihn noch etwas weiter oben getroffen hätte, wäre er wahrscheinlich gestorben ... Irgendwo hat die Neymar-Mania auch seine Grenzen. So übel war das Foul von Zuniga nun auch wieder nicht. Schade fürs Turnier, schade für Neymar, aber überbewerten sollte man die Szene nun wirklich nicht. Da teile ich ganz die Meinung von Felipe Scolari «Das sind einfach Sachen, die im Fussball passieren». In ein paar Wochen soll die Verletzung ja bereits wieder vollständig auskuriert sein.
12:34
Immer auf die Kleinen
Ich weiss, ich weiss, wir haben alle schon einmal darüber gelacht, aber man kann's auch zweimal tun. Oder dreimal.
Ein Joke ist ja auch erst dann richtig lustig, wenn man ihn immer und immer wieder feiert und weiterentwickelt.
Quantität vor Qualität sozusagen - oder umgangssprachlich: Running Gag.
12:09
Gelingt Costa Rica die grosse Überraschung?
Die Ticos haben an dieser WM bereits England und Italien aus dem Rennen geschossen.
Italy's Mario Balotelli, right, walks away as Costa Rican players celebrate after the group D World Cup soccer match between Italy and Costa Rica at the Arena Pernambuco in Recife, Brazil, Friday, June 20, 2014. Costa Rica won the match 1-0. (AP Photo/Frank Augstein)
Nun könnte mit Holland ein weiterer Topfavorit aus dem Turnier gekippt werden. Nüchtern betrachtet, stehen die Chancen dazu natürlich nicht allzu gut. Doch wer kann und will an dieser verrückten Weltmeisterschaft schon etwas nüchtern betrachten? Nach der folgenden Match-Vorschau werden Sie ebenfalls davon überzeugt sein: Costa Rica kann es schaffen. Und Hühnerhaut werden Sie auch haben. Bestimmt.
11:46
Zwischen Genie und Wahnsinn
Wie die Argentinier jubeln können, haben wir ja hautnah miterleben müssen. Schrecklich war's und müsste eigentlich für immer verdrängt und vergessen werden. Weil das aber sowieso nie gehen wird, empfehle ich Ihnen, den Kommentar der argentinischen Reporter-Legende Alejandro Fantino anzuhören. Wie ein durchgeknallter Irrer hat er die letzten Minuten unseres Ausscheidens kommentiert. Aussagen wie «Benaglio geh in die Bank arbeiten und kauf dir eine Rolex» gehören bei ihm offenbar zur Tagesordnung. Aber hören Sie selbst (auch wenn Sie kein Spanisch verstehen)!
11:30
Belgien kann ebenfalls feiern
Auch in Belgien wissen sie offenbar zu feiern. Die Roten-Teufel müssen heute Abend gegen Argentinien antreten. Ob sie danach immer noch «We are the champions» singen? Allzu schlecht stehen die Chancen nicht ...
11:14
Torjubel bei Huntelaar-Treffer
Apropos Robben-Schwalbe. Diese löste eine weltweite Aufruhr aus, bei der sich der holländische Überflieger so einiges anhören musste. Unter anderem auch von Costa Ricas Trainer Jorge Luis Pinto:
In Holland hingegen löste der Elfmeterpfiff und Huntelaars Treffer einen wahren Freudenrausch aus. Folgendes Video, welches ein Public Viewing in Groningen zeigt, ist in Brasilien momentan ein Renner. Nachdem eine Online-Zeitung den Link veröffentlicht hatte, wurde das Video in den Social Medias ordentlich geshared und getwittert und hatte nach zwei Tagen schon über 600'000 Views.
11:00
Costa Rica bereitet sich auf Robben vor
Ein paar Scherzkekse aus Costa Rica wollen Arjen Robben beim Training ausfindig gemacht haben.
Mein geübtes Auge sagt mir allerdings, dass es sich bei der Person im Video gar nicht um Robben handelt, sondern um einen Stuntman zweiter Klasse. So schlecht, wie der Robben doublet, kann es sich gar nicht um einen Profi handeln. Robben zieht die Arme im Flug nämlich nicht hinter den Kopf, sondern reisst sie theatralisch vom Körper weg!
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
10:47
Deutsche Abstinenzler
Während unsereins Abend für Abend Bier um Bier runterleert,
dürfen die Protagonisten der WM nur vom Biergenuss träumen.

Zumindest was die deutsche Nationalmannschaft betrifft. Laut Teammanager Oliver BIER(!)hoff herrscht nämlich striktes Alkoholverbot im WM-Camp der Löw-Truppe. Dabei hätten Müller und Co. nach dem gestrigen Sieg so gerne ihren neuen Flaschenöffner ausprobiert.
Sie können einem wirklich leidtun, aber im Moment steht halt König Fussball zuoberst auf der Prioritätsliste.
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
10:17
Support von Nico Rosberg
Das Spiel Frankreich - Deutschland zog gestern Abend auch Formel-1-Star Nico Rosberg in seinen Bann.
Per Twitter gratulierte er seinen Landsleuten, musste sich dann aber wohl dem Qualifying von Silverstone widmen, welches heute stattfinden wird.
10:11
Sie kann es nicht lassen
Schon vor der WM sorgte Nasri-Freundin Anara Atanes mit einem Tweet gegen Didier Deschamps für Schlagzeilen:
Nach dem Ausscheiden der equipe tricolore war es für das Fitness-Modell gestern Abend offenbar erneut an der Zeit, ihren Senf dazuzugeben.
Auch wenn die Angriffe auf Deschamps in sportlicher Hinsicht rein gar nichts mehr bringen, ist ihr so jede Menge Publicity gewährleistet. Kein Wunder:
9:39
Algerier spenden für Gaza
Angeblich sollen sich die Spieler von Algerien dafür entschieden haben, ihr WM-Preisgeld nicht selber zu behalten, sondern an bedürftige Menschen im Gaza-Streifen weiterzugeben.
Algeria's Islam Slimani reacts after his goal was disallowed during the World Cup round of 16 soccer match between Germany and Algeria at the Estadio Beira-Rio in Porto Alegre, Brazil, Monday, June 30, 2014. (AP Photo/Fabrizio Bensch, pool)
«Sie brauchen es mehr als wir», meint Islam Slimani zur grosszügigen Spende von neun Millionen US-Dollar. Klasse Aktion, wenn Sie mich fragen. Natürlich gibt es aber bereits auch wieder Stimmen, die davor warnen, Sport mit Politik zu vermischen.
9:21
Neymar-Mania
Eine beträchtliche Truppe Neymar-Fans scheint immer noch vor dem Fortaleza Hospital auszuharren. Ob es dem Genesungsprozess des Brasil-Stars allerdings dienlich ist, wenn solch ein Trubel vor Neymars Bett herrscht, soll mal dahingestellt bleiben. Bemerkenswert ist die «Neymania» jedoch alleweil!
Kleiner Nachtrag: Neymar Junior hat das Spital angeblich schon lange verlassen und soll mit der Mannschaft bereits nach Rio de Janeiro zurückgekehrt sein. Die Fraktur scheint nicht sehr gravierend zu sein; eine Operation ist nicht nötig, doch die Pause von ein paar Wochen ist unumgänglich.
9:10
Grasshopper
Das Insekt, welches auf James Rodriguez' Schulter Platz genommen hatte, geniesst in der Social-Media-Welt bereits Kultstatus. Dass der Vorfall tatsächlich ziemlich bemerkenswert und lustig war, schleckt keine Geiss weg. Dass der Grasshopper mehr Einfluss aufs Spiel wie der Brasilianer Fred hatte, auch nicht.
9:05
OMG, OMG!
Hollywood, Bollywood war gestern – die schönsten Geschichten schreibt der Fussball!
Kennen sich die beiden Innenverteidiger Brasiliens Thiago Silva und David Luiz tatsächlich bereits seit der Kindheit und schiessen jetzt Brasilien ins Halbfinale? Das kann ja fast nicht sein!
Und ist leider auch nicht so: Wie sich herausgestellt hat, handelt es sich bei diesen beiden Jungs nämlich doch nicht um Thiago Silva und David Luiz, sondern lediglich um zwei brasilianische Knirpse, die den Fussballprofis verblüffend ähnlich sehen. Little Thiago Silva soll in Wahrheit Lian heissen und der kleine David Luiz wird von Murillo gedoubelt. Verarsche hin, Fotomontage her, wir freuen uns einfach über die frappante Ähnlichkeit zwischen den Kids und den Fussballprofis!
7:08
Wandervogel
WM-Experte Ruud van Nistelrooy bekam als Holländer wahrscheinlich mächtig Höhenangst. In einer Sendepause kletterte der einstige Weltklasse-Stürmer zur Christus-Statue hoch:
6:31
Neulich am Würstli-Stand
Die besten Bratwürste der Welt gibt es zwar nach wie vor in St. Gallen, aber auch in den WM-Stadien ist die Pausenverpflegung offenbar heiss begehrt:
Takeru Kobayashi poses for a photo following his victory in a bunless hot dog eating competition in the Manhattan borough of New York July 4, 2014. Kobayashi ate 113 hotdogs in what organizers claim is the world's first official bunless hotdog eating competition. The competition was a counter event to Nathan's Famous Fourth of July International Hot Dog-Eating Contest at Coney Island. Hotdog eating champs, backyard picnickers and small-town parade lovers pressed on with July Fourth celebrations, some with less sizzle after wet weather on the U.S. East Coast postponed fireworks shows.    REUTERS/Carlo Allegri (UNITED STATES - Tags: SOCIETY ENVIRONMENT FOOD TPX IMAGES OF THE DAY)
Contestant Sonya Thomas competes in the annual Nathan's Famous Fourth of July Hot Dog Eating Contest at Coney Island in the Brooklyn borough of New York July 4, 2014. Hurricane Arthur dampened many Independence Day plans but didn't wash out the annual Nathan's Famous Fourth of July International Hot Dog-Eating Contest in Coney Island, New York, where a slate of men and women professional eaters competed for purses of $20,000. REUTERS/Eric Thayer (UNITED STATES - Tags: FOOD SOCIETY)
Men's division winner Joey Chestnut competes in the annual Nathan's Famous Fourth of International July Hot Dog-Eating Contest at Coney Island in the Brooklyn borough of New York July 4, 2014. While Hurricane Arthur dampened many Independence Day plans, the prospect of wet weather created a silver lining at Nathan's Famous Fourth of July International Hot Dog-Eating Contest in Coney Island, New York, where competitors said soggy buns make for faster swallowing.  REUTERS/Eric Thayer (UNITED STATES - Tags: SOCIETY FOOD)
Miki Sudo competes at the Nathan's Famous Fourth of July International Hot Dog Eating contest at Coney Island, Friday, July 4, 2014, in New York. Sudo defeated the reigning champion Sonya Thomas by eating 34 hot dogs and buns. (AP Photo/John Minchillo)
(Impressionen vom jährlichen Hot-Dog-Wettfressen in New York, das wie zuletzt immer der Amerikaner Joey Chestnut gewann.)
5:20
Schöne Unterstützung
Das Spiel zwischen Deutschland und Frankreich war mit Sicherheit kein Reisser – was man vom Blick auf die Tribünen nicht unbedingt behaupten kann. Dort war mächtig etwas los. Einige Partnerinnen der deutschen Spieler drückten im Maracaña die Daumen:
epa04299100 Sarah Brandner, girlfriend of Germany's Bastian Schweinsteiger, on the stands during the FIFA World Cup 2014 quarter final match between France and Germany at the Estadio do Maracana in Rio de Janeiro, Brazil, 04 July 2014. 

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/OLIVER WEIKEN   EDITORIAL USE ONLY
Sarah Brandner, Freundin von Bastian Schweinsteiger
RIO DE JANEIRO, BRAZIL - JULY 04:  Lena Gercke, girlfriend of Sami Khedira of Germany, looks on during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between France and Germany at Maracana on July 4, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil.  (Photo by Martin Rose/Getty Images)
Lena Gercke, Freundin von Sami Khedira
RIO DE JANEIRO, BRAZIL - JULY 04:  (L-R) Montana Yorke, girlfriend of Andre Schuerrle of Germany, Ann-Kathrin Brommel, girlfriend of Mario Gotze of Germany, and Cathy Fischer, girlfriend of Mats Hummels of Germany, take a selfie during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between France and Germany at Maracana on July 4, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil.  (Photo by Martin Rose/Getty Images)
Montana Yorke, Freundin von André Schürrle und Cathy Fischer, Freundin von Mats Hummels. Und verdeckt in der Mitte …
RIO DE JANEIRO, BRAZIL - JULY 04: Ann-Kathrin Brommel (L), girlfriend of Mario Gotze of Germany, and Cathy Fischer, girlfriend of Mats Hummels of Germany, look on during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between France and Germany at Maracana on July 4, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil.  (Photo by Martin Rose/Getty Images)
… Ann-Kathrin Brommel, Partnerin von Mario Götze.
4:42
Die FIFA und das Bier
In Brasilien gibt es seit einigen Jahren keinen Alkohol mehr in den Fussballstadien. Für die WM setzte die FIFA indes durch, dass Bier ausgeschenkt wird. Dass die Marke Budweiser einer der grössten WM-Sponsoren ist, sei hier nur nebenbei erwähnt.

Nun ist FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke davon überrascht, wie viele betrunkene Fans er in den Stadien antrifft. In brasilianischen Sender «SportTV» sagte er gemäss dem «Wall Street Journal», «vielleicht waren es etwas gar viele Betrunkene.» Valcke schloss nicht aus, dass die FIFA ihre Praxis ändern wird.
BERLIN, GERMANY - JUNE 12:  A worker moves kegs of beer at the construction site of the Berlin Fan Mile (Fanmeile) World Cup public viewing area near the Brandenburg Gate on June 12, 2014 in Berlin, Germany. The 2014 Wold Cup kicks off tonight in Berlin and German fans are preparing for the first Germany game, scheduled to take place June 16.  (Photo by Sean Gallup/Getty Images)
Ausserhalb der Stadien hat die FIFA (noch) nichts zu melden: Fanmeile in Berlin.
4:01
Neymars Ersatz?
Mit Sicherheit überlegt sich Trainer Felipe Scolari bereits, welchen Brasilianer er anstelle des verletzten Neymars im Halbfinal gegen Deutschland in die Startelf beruft. Vielleicht ist der Offensivspieler mit dem Künstlernamen «Melancia» («die Wassermelone») ein würdiger Ersatz gegen die als kopfballstark bekannten DFB-Spieler?
Wassermelone Brasilien
3:40
Neymar-Fans vor Spital
Vor dem Sao-Carlos-Spital in Fortaleza haben sich brasilianische Fans eingefunden, um ihrem verletzten Superstar Neymar beizustehen:
A Brazil soccer fan wearing a Neymar jersey waves a Brazilian flag outside Sao Carlos Hospital where Brazil's soccer player Neymar was taken after being injured during the World Cup quarterfinal soccer match against Colombia in Fortaleza, Brazil, Friday, July 4, 2014. Brazil's team doctor says Neymar will miss the rest of the World Cup after breaking a vertebrae during the team's quarterfinal win over Colombia. (AP Photo/Renata Brito)
Brazilian football fans stand outside the Sao Carlos hospital  waiting for news on the condition of Neymar  in Fortaleza on July 5, 2014. Brazil star Neymar was ruled out of the World Cup after that with a back injury, team doctor Rodrigo Lasmar said. Lasmar told reporters Neymar suffered a fracture in the third verterbra of his back during Brazil's bruising 2-1 quarter-final victory over Colombia.. AFP PHOTO / ODD ANDERSEN
Brazil football fans stand outside Sao Carlos Hospital where superstar striker Neymar was treated after being injured during the quarter-final football match between Brazil and Colombia at the Castelao Stadium in Fortaleza during the 2014 FIFA World Cup on July 4, 2014. Brazil star Neymar was ruled out of the World Cup after that with a back injury, team doctor Rodrigo Lasmar said. Lasmar told reporters Neymar suffered a fracture in the third verterbra of his back during Brazil's bruising 2-1 quarter-final victory over Colombia.  AFP PHOTO / VANDERLEI ALMEIDA
2:23
Natürlich war's wieder einmal …
… der Schiedsrichter. So sah's jedenfalls Kolumbiens verletzter Goalgetter Radamel Falcao nach dem Viertelfinal-Out gegen Brasilien:
«Wir müssen beim nächsten Spiel den Schiedsrichter anrufen, denn heute vergass er, zu kommen.»
1:10
Selfies from Hell
Thomas Müller steht mit Deutschland im WM-Halbfinal. Die Freude darüber schreit der Bayer nicht in die ganze Welt hinaus, er fletscht lieber die Zähne und blockiert einen verfrühten Jubel. Für den Schrei muss wohl der Titel her.
Verblüffend: Unter der Dusche ist die Grimasse nicht verschwunden, im Mannschafts-Car sieht Thomas Müller noch genau gleich aus:
Vielleicht lag's an den sehr warmen Bedingungen in Rio de Janeiro:
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Mega-Talent Camavinga vor Verlängerung bei Rennes +++ Isco vor Abgang bei Real?

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zinedine Zidane scheint bei Real Madrid nicht länger auf die Dienste von Isco zählen zu wollen. Wie «El Confidencial» berichtet, habe der Franzose einem Verkauf im Winter bereits zugestimmt. Arsenal und Everton seien am Mittelfeldspieler interessiert. (zap)

Isco 🇪🇸Position: Offensives MittelfeldAlter: 28Marktwert: 30 Mio. EuroBilanz 2020/21: 6 Spiele

Eduardo Camavinga …

Artikel lesen
Link zum Artikel