Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Corinthians's and Botafogo players listen to the national anthem prior to a Brazilian soccer league match at the Itaquerao, the stadium that will host the World Cup opener match between Brazil and Croatia on June 12, in Sao Paulo, Brazil, Sunday, June 1, 2014. (AP Photo/Andre Penner)

28'000 Plätze mussten bei der «extrem positiven» Generalprobe im WM-Stadion in Sao Paulo aus Sicherheitsgründen leer bleiben. Bild: Andre Penner/AP/KEYSTONE

Wettlauf gegen die Zeit

Verspätet und erst noch mit Mängeln: Brasilien droht das Stadion-Chaos

Neun Tage vor WM-Beginn häufen sich die Hiobsbotschaften von Brasiliens Stadion-Baustellen. FIFA-Generalsekretär Jérôme Walcke wurden bei seiner jüngsten Besichtigungs-Tour bei gleich vier Stadien eklatante Verspätungen oder Baumängel offenbar.



Mal ist eine Tribüne noch nicht freigegeben, mal prägen überall kleinere Baustellen das Bild, mal müssen die Matchbesucher viel zu lange Warteschlangen in Kauf nehmen.

Sorgen macht den Verantwortlichen vor allem die Arena in São Paulo, wo in einer guten Woche das Eröffnungsspiel stattfinden soll. 28'000 Schalensitze blieben bei der Generalprobe zwischen Corinthians und Botafogo leer, beziehungsweise: mussten leer bleiben. Aus Sicherheitsgründen waren die Zusatztribünen gesperrt worden. Die Erlaubnis der Feuerpolizei war noch ausstehend. 

FILE- In this March 20, 2014, file photo, released by Portal da Copa shows an aerial view of the Arena das Dunas in Natal, Brazil. The arena will host matches during the 2014 World Cup soccer tournament.  (AP Photo/Jobson Galdino, Portal da Copa,File) - SEE FURTHER WORLD CUP CONTENT AT APIMAGES.COM

Arena das Dunas in Natal: Schickes Teil – auf den ersten Blick. Bild: AP/Portal da Copa

Auch die Stadien in Natal, Salvador (wo die Schweiz das zweite Gruppenspiel gegen Frankreich austragen wird) und Porto Alegre entsprechen noch nicht dem, was man sich seitens der FIFA erhofft hat. Die Abschlussarbeiten laufen derweil auf Hochtouren.

Workers work on areas of infrastructure next to the construction site of the Arena das Dunas stadium, in Natal May 10, 2014. When Brazil drafted plans to host the upcoming World Cup, this Atlantic beach destination was exactly the type of city it wanted to show off. Five years later, and four weeks before kickoff, little besides the arena and a remote, untested airport are complete. Picture taken on May 10, 2014. To match Insight BRAZIL-WORLDCUP/LEGACY         REUTERS/Nuno Guimaraes (BRAZIL - Tags: TRAVEL SPORT SOCCER WORLD CUP BUSINESS CONSTRUCTION)

In und um das Stadion in Natal wird noch fleissig gewerkelt und nachgebessert. Eine Aufnahme vom 10. Mai. Bild: STRINGER/BRAZIL/REUTERS

Die Stadien sind indes längst nicht die einzigen Baustellen, die in den kommenden Wochen in den Fokus der Weltöffentlichkeit geraten werden. Auch bei der restlichen Infrastruktur, insbesondere bei den Flughäfen, gibt es offenbar erhebliche Mängel.

Immerhin wertete das lokale Organisationskomitee LOC den Stadiontest in São Paulo als «extrem positiv». Der LOC-Verantwortliche Tiago Paes sagt: «Wir gehen davon aus, dass am 12. Juni alles funktionieren wird».

(spon/tom)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Shaqiri nach positivem Corona-Test symptomfrei – Spiele sollen wie geplant stattfinden

Xherdan Shaqiri wird positiv auf Covid-19 getestet. Der 28-Jährige, der in den kommenden Tagen sein Comeback im Nationalteam hätte geben sollen, befindet sich in Isolation.

Xherdan Shaqiri wurde positiv auf Covid-19 getestet. Dies gab der Schweizerische Fussballverband per Communiqué bekannt. Der bald 29-jährige Spieler des FC Liverpool befindet sich nun in Isolation.

Shaqiri war am Montag ins Camp der Nationalmannschaft eingerückt. Der Verband betont, dass die für Nationalteams geltenden strengen Schutzmassnahmen und Vorgaben der UEFA seit Beginn des Zusammenzugs strikte eingehalten wurden.

Gemäss Teamarzt Martin Maleck sollen die Spiele gegen Kroatien, Spanien …

Artikel lesen
Link zum Artikel