Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das wahrscheinlich erste Päckli mit WM-Bildern, das 2014 in der Schweiz geöffnet wird – und die anderen 99 der Schachtel. Video: watson

Welcher Nati-Star im Album fehlt

Ab morgen gibt's Panini-Bilder – wir haben sie schon und zeigen Ihnen alle Schweizer

Daran wird Panini keine Freude haben. Schon einen Tag vor dem offiziellen Verkaufsstart konnte die watson-Sportredaktion eine Schachtel mit Bildern ergattern. So sehen Shaqiri, Benaglio und Co. aus.



Es braucht wenig, um erwachsene Männer aus dem Häuschen zu bringen. Sehr wenig. Im Prinzip bloss: eine Schachtel. Gefüllt ist sie mit einem Schatz: 100 Päckli Panini-Bilder.

Einen Tag vor dem Verkaufsstart der Ausgabe für die WM 2014 in Brasilien gelingt es watson-Sportredaktor Alex Dutler – völlig legal an einem Kiosk – bereits, an Bilder zu kommen. Dass er auf der Redaktion so beliebt ist wie noch nie, versteht sich von alleine.

Alle Nati-Spieler haben wir schon

Sofort werden die Päckli nach ihrer Ankunft in der Redaktion aufgerissen. Schön glänzende Wappen werden begutachtet, Stars wie Lionel Messi und Cristiano Ronaldo gesucht und natürlich werden die Schweizer Spieler gesammelt.

Die Nati haben wir schon vollständig, nur das Teamfoto fehlt noch. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir diese Lücke bis zum WM-Anpfiff in knapp drei Monaten füllen können.

So sehen die Schweizer aus – Sturmhoffnung Drmic fehlt

Panini Teamfoto Schweiz

Lob für unseren Praktikanten: Die hat er aber schön eingeklebt! Bild: watson

Die Stadien in Brasilien sind zum Teil tatsächlich erst halb gebaut…

Panini Stadion

Die sind nicht schräg eingeklebt, das muss so sein. Bild: watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Mein Körper ist mein Kapital – was ich alles mache, um fit zu bleiben

Als Fussballer macht mir nichts so viel Spass wie das Spiel mit dem Ball. Doch es gehört noch vieles mehr dazu, damit ich die Robustheit, das Tempo und die Form habe, meine beste Leistung abzurufen.

Mit 25 Jahren gehöre ich zwar noch lange nicht zum alten Eisen. Mir geht es zum Glück wirklich gut. Trotzdem spiele ich schon viele Jahre Fussball und ich spüre, dass in meinem Körper nicht mehr alles so ist, wie es einmal war. Deshalb arbeite ich mit Spezialisten zusammen, damit ich auf dem Platz weiterhin meine Leistung bringen kann.

Man ist sich als Spieler zwar schon früh bewusst, dass der eigene Körper das Arbeitsinstrument ist. Wie sehr man tatsächlich von einem gesunden Körper …

Artikel lesen
Link zum Artikel