DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: Getty Images South America
Die neuen Frisuren der Brasil-Stars

«Wie ein explodierter Kakadu» – Neymar und Dani Alves haben die Haare schön

Das auffälligste am zweiten Auftritt Brasiliens war neben den ungewohnten Trikots der Mexikaner, die statt in üblichem Grün in einem knalligen Rot aufliefen, die neuen Frisuren von Dani Alves und Neymar.
17.06.2014, 22:5518.06.2014, 09:06

Das zweite Gruppenspiel zwischen Brasilien und Mexiko, ein mageres 0:0, sorgte bis auf die spannende Schlussphase für wenig Aufregung. Auf Twitter ging aber trotzdem die Post ab. Der Grund: Dani Alves und Neymar spielen nicht nur beide beim FC Barcelona, sondern teilen offensichtlich auch denselben Coiffeur. Die besten Tweets zu den neuen Frisuren gibt's hier zu lesen. Die neue Haarpracht der Superstars erinnert die Leute an ... 

Bild: SERGIO MORAES/REUTERS

Mehr zur WM

... Freistossschaum

... George Michael

... Asche

Die Brasilianer haben noch Steigerungspotenzial: Die Rumänen färbten sich an der WM 1998 in Frankreich allesamt die Haare blond.
Die Brasilianer haben noch Steigerungspotenzial: Die Rumänen färbten sich an der WM 1998 in Frankreich allesamt die Haare blond.
Bild: Getty Images Europe

... Kim Jong-un

Bild: SERGEY DOLZHENKO/EPA/KEYSTONE

... einen Vulkanausbruch

Als Social-Media-Partner des Hiltl Public Viewing tickern wir direkt aus der Maag Event Hall in Zürich. Dabei können Sie uns beim Arbeiten über die Schulter schauen, via User-Input und Twitter mitdiskutieren und dabei sogar Gratis-Bier gewinnen!

Das Hiltl Public Viewing wird mit bis zu 5000 Fussballfans pro Spiel das grösste WM-Erlebnis der Stadt Zürich. Kostenlos kann bei allen 64 Spielen live In- und Outdoor auf diversen Big Screens mitgefiebert und gefeiert werden. Dazu gibt’s Bier, Drinks, Grill und Hiltl-Spezialitäten.


DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rodriguez und Gavranovic: Der Sommer, der vieles veränderte

Der EM-Achtelfinal gegen Frankreich war für Ricardo Rodriguez und Mario Gavranovic prägend. Rodriguez spricht über seine Penaltys und Torino. Und Gavranovic über sein Tor und Dinamo Zagreb, mit dem er nicht mehr glücklich war.

Eben erst war Sommer. Als die Schweiz Geschichte schrieb an der paneuropäischen EM mit dem historischen Einzug in den Viertelfinal, ist also nur eine gefühlte Ewigkeit her. Mittendrin im Geschehen standen Ricardo Rodriguez und Mario Gavranovic.

In Bukarest prägten sie auf eigene Weise gegen «les Bleus» die schicksalhafte Partie. Hätte sie einen Knick in die Karriere bei dem Einen geben können, erwartete man bei dem Anderen: einen Schub, womöglich den letzten in einem zeitlich begrenzten …

Artikel lesen
Link zum Artikel