Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Germany's Mario Goetze hugs his girlfriend Ann-Kathrin Brommel after extra time in the 2014 World Cup final between Germany and Argentina at the Maracana stadium in Rio de Janeiro July 13, 2014.   REUTERS/Darren Staples (BRAZIL  - Tags: ENTERTAINMENT SOCCER SPORT WORLD CUP)

Mario Götze jubelt mit Freundin Ann-Kathrin Brömmel. Bild: DARREN STAPLES/REUTERS

Götze wie ein Phoenix aus der Asche

Ungeliebtes Wunderkind? WM-Held! Manchmal genügt eben ein Tor zum richtigen Zeitpunkt

Vom grossen Verlierer zum gefeierten Helden: Mit seinem Siegtor verzaubert Mario Götze ganz Deutschland. Ausgerechnet der Vielgescholtene, der nach seinem Wechsel von Dortmund zu den Bayern der grosse Buhmann und nach der WM-Vorrunde bereits der grosse Verlierer war.



25 Minuten ist Mario Götze auf dem Feld, als er sich seinen Eintrag in die Geschichtsbücher sichert. In der 113. Minute schiesst der 22-jährige Mittelfeldspieler Deutschland mit dem 1:0-Siegtreffer gegen Argentinien zum vierten WM-Titel. Nach Vorarbeit von André Schürrle bugsierte der Münchner den Ball halb im Fallen an Gaucho-Keeper Sergio Romero vorbei ins Tor. Natürlich wird er nach der Partie zum «Man of the Match» gewählt. 

Künftig wird Götze mit den früheren deutschen WM-Helden Helmut Rahn (1954), Gerd Müller (1974) und Andreas Brehme (1990) in einem Atemzug genannt. Auch sie sicherten den Deutschen mit ihren Final-Treffern den WM-Titel. Dass in Brasilien ausgerechnet Götze das goldene Tor erzielen würde, hatte sich in den vergangenen Wochen nicht abgezeichnet.

Bei der WM glänzt der nur 1,71 Meter grosse Jungstar eigentlich überhaupt nicht. In den 90 Minuten gegen Portugal zum Auftakt bleibt Götze trotz dem 4:0-Sieg blass. Beim 2:2 gegen Ghana im zweiten Vorrunden-Spiel erzielt er zwar das 1:0, es ist aber eher ein Zufallstreffer mit dem Knie.

Danach verliert Götze seinen Stammplatz. Im Achtelfinal gegen Algerien darf er zwar noch einmal von Beginn an, nach der schwachen Vorstellung zieht ihm Bundestrainer Joachim Löw aber Miroslav Klose vor. Von den 570 Minuten bis zum Endspiel darf er nur 225 bestreiten, und auch im Final kommt er erst in der 88. Minute für Klose ins Spiel.

Hätte sich Christoph Kramer nicht verletzt, dann wäre der Teenieschwarm wohl nicht  mehr zum Einsatz gekommen, denn im Angriff ist eigentlich Flügelstürmer Schürrle erste Option, der von der Bank aus eine starke WM spielt.

Aus Götze wird Super Mario

Schwierige Zeit vor der WM

Die Kritiken für Götze sind vor dem Final niederschmetternd, dabei wäre Götze doch vorgesehen gewesen, dem Turnier zusammen mit Neymar den Stempel aufzudrücken. Weit gefehlt: Günter Netzer bezeichnet ihn vor dem Final als «einzige Enttäuschung» im deutschen Team. Wäre Mesut Özil nicht gewesen, die Kritik wäre wohl noch heftiger ausgefallen. 

«Es war bis hierhin nicht das Turnier von Mario Götze», sagt DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. Götze, dieses aussergewöhnliche Talent, dessen Ballgefühl die Zuschauer bei jedem Training in Staunen versetzt, wirkt in Brasilien bis zum Final oft wie ein Fremdkörper.

Während man seine Mitspieler lachen und flachsen sieht, bewegt sich Götze häufig ein Stück weit abseits. Vieles wirkt ein wenig schnöselig bei ihm. Von Götzes Vertrauten ist zu hören, dass dies Selbstschutz sei. Götze neige nach aussen zu einer aufgesetzten Arroganz, wenn es ihm nicht gut gehe.

epa04315063 German player Mario Goetze holds the World Cup trophy after the FIFA World Cup 2014 final between Germany and Argentina at the Estadio do Maracana in Rio de Janeiro, Brazil, 13 July 2014. Germany won 1-0 and Goetze scored the winning goal. 

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/Marcelo Sayao   EDITORIAL USE ONLY

Götze jubelt mit Teamkollegen und WM-Pokal. Bild: EPA/EFE

Dem 22-Jährigen scheint in Brasilien nach den ersten schwachen Auftritten dann auch alles über den Kopf zu wachsen. Dabei scheint Götze schon 2011 auf dem Weg zum Weltstar. Nach einem 3:2-Sieg im Testspiel gegen Brasilien überschlagen sich die Experten vor Begeisterung. Doch es sollte anders kommen.

2013 verpasste Götze wegen einer Verletzung den Champions-League-Final mit Borussia Dortmund gegen Bayern München. Kurz zuvor wird bekannt, dass er auf die kommende Saison zum Erzrivalen wechseln wird, was ihm Anfeindungen im ganzen Land einbringt. Weil er sich gerne selbst in Szene setzt und seinen Status als Superstar immer leicht zelebriert, kommt er nicht überall gut an.

Mit Popstar Rihanna

«Zeig der Welt, dass du besser bist als Messi»

Im München erlebt er unter Pep Guardiola prompt eine schwierige erste Saison. Der erklärte Wunschspieler des Spaniers sitzt oft nur auf der Bank, ist zweite Wahl. Bundestrainer Löw hält trotzdem zu seinem grössten Talent und wird an der WM spät belohnt. «Zeig der ganzen Welt, dass du besser als Messi bist», flüstert er Götze vor der Einwechslung gegen Argentinien ins Ohr. Der Rest ist bekannt. 

Photo provided by Germany soccer federation DFB shows Germany's Mario Goetze with the trophy during the party of the German soccer federation after Germany beat Argentina 1-0 after extra-time in the soccer World Cup final to win its fourth title in Rio de Janeiro, Brazil, Sunday, July 13, 2014. (AP Photo/DFB, Markus Gilliar, pool)

Nochmals mit dem Ding. Bild: AP/GES/pool

Götze kann sein Glück nach der Partie kaum fassen. «Ich begreife gar nicht, was passiert ist. Das letzte Jahr war nicht leicht für mich, diese WM nicht einfach. Ich bin einfach nur überglücklich.» Nun ist der Knoten genau zum richtigen Zeitpunkt geplatzt und Deutschland feiert seinen neuen Helden, der auch in Zukunft noch für die eine oder andere Sternstunde sorgen soll.

Für Götze, der seit seinen Kindertagen immer wieder zu hören bekommt, dass er ein Supertalent sei, wird der Druck nach diesem Treffer nicht kleiner. Aber er wird Götze wieder etwas mehr Vertrauen in sich und seine sportlichen Fähigkeiten geben.

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der grösste Spassvogel der Champions League – so entzückt uns Atalantas de Roon

Atalanta Bergamo spielt heute Abend bei Dinamo Zagreb zum ersten Mal in der Klubgeschichte in der Champions League. Aus Schweizer Sicht ist das vor allem wegen Remo Freuler interessant. Der Natispieler hat bei den Lombarden einen Stammplatz im zentralen Mittelfeld.

Neben ihm spielt regelmässig der Holländer Marten de Roon. Warum wir dir das erzählen? Weil dieser de Roon ein echter Spassvogel ist.

Auf ein für ihn unglückliches Foto, welches der offizielle Champions-League-Account postete, …

Artikel lesen
Link zum Artikel