DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wegen Suarez-Sperre

Maradona beschimpft Beckenbauer und Pelé als «zwei Idioten»

29.06.2014, 12:1629.06.2014, 13:03

Die Beissattacke von Uruguays Luis Suarez gegen Giorgio Chiellini im WM-Spiel gegen Italien erhitzt noch immer die Gemüter. Nach der harten Bestrafung des Stürmers durch die FIFA sind allerdings nicht alle Fussball-Experten derselben Meinung, ob diese auch gerecht sei.

In einer wüsten Schimpftirade hat Argentinens Fussballgott Diego Armando Maradona die beiden Fussball-Legenden Pelé und Franz Beckenbauer für ihre Verteidigung der Bestrafung von Suarez beschimpft. 

Mehr zu Suarez

«Diese beiden kommen aus dem Museum und sagen dumme Dinge, weil sie zwei Idioten sind», sagte der frühere argentinische Weltstar am Samstag in seiner Sendung «De Zurda» im venezolanischen TV-Sender Telesur. Dass sich der Brasilianer Pelé und Beckenbauer nicht gegen den Weltverband FIFA stellen würden, sei «eine Schande».

Maradona unterstützt Suarez nicht nur mit Worten.
Maradona unterstützt Suarez nicht nur mit Worten.
Bild: Screenshot Youtube

Pelé hatte die Sperre für Suárez von neun Pflicht-Länderspielen und die viermonatige Verbannung aus dem Fussball nach dessen Beissattacke bei der WM als «gut» und «richtig» bezeichnet. Beckenbauer erklärte in einer Kolumne, die Strafe sei «mehr als gerecht». Es sei «geradezu unglaublich und ich musste die Wiederholung dreimal anschauen, um es zu glauben», schrieb Beckenbauer. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel