Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Engländer befinden sich ausserhalb des Spielfeldes, also führen die Panamaer den Anstoss aus.

Kann jemand den Panamaern die Regel, die es gar nicht gibt, erklären?

24.06.18, 15:42


Panama hat in den letzten Tagen wohl nie watson gelesen, sonst wäre ihnen dieser Fauxpas nicht passiert. Nach dem 2:0 durch Harry Kane für England schnappt sich der Panamaer Gabriel Gomez den Ball, spurtet zum Mittelkreis und führt sofort den Anstoss aus. Wieso? Weil sich alle England-Spieler beim Torjubel ausserhalb des Feldes befinden. Die Panamaer denken, dass der Schiedsrichter in diesem Fall das Spiel freigeben kann.

Video: streamable

Nur blöd, beziehen sich die Panamaer auf einen Irrglauben:

Es ist also tatsächlich passiert. Während Teams wie Portugal und Australien wegen des Irrglaubens jeweils einen Spieler auf dem Feld stehen liessen, haben sich die Engländer weitergebildet und wissen, dass die «schnelle Mitte» im Fussball nicht existiert.

Die Idee der Panamaer war ja ganz gut. Gebracht hat's aber nichts. Momentan steht es sogar bereits 6:1 für England. Kane sticht dabei als dreifacher Torschütze heraus.

(qae)

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

Abonniere unseren Daily Newsletter

10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Freilos 24.06.2018 19:30
    Highlight Hahaha herrlich😂
    49 0 Melden
  • Openyourmind 24.06.2018 15:49
    Highlight Regel #1: Dass hier ist kein Foul
    91 208 Melden
    • Segi 24.06.2018 15:56
      Highlight Richtig
      155 15 Melden
    • ingmarbergman 24.06.2018 15:57
      Highlight höchstens stürmerfoul
      159 12 Melden
    • Rellik 24.06.2018 15:59
      Highlight Doch wenn du das Video schaust, siehst du klar das Mitrovic als erstes Schär foult. Deshalb Entlastungsfreistoss
      163 17 Melden
    • Hoppla! 24.06.2018 16:04
      Highlight Regel #2: Der Fussballfan ist mindestens genau so weinerlich wie die Fussballer selbst (und das ist viel, sehr viel!).
      173 7 Melden
    • Openyourmind 24.06.2018 16:09
      Highlight sry bro‘s&sis‘s... hab‘s natürlich sarkastisch gemeint 🎯
      22 36 Melden
    • Joe Smith 24.06.2018 16:51
      Highlight Da beklagen alle das mangelhafte Schweizertum der Nationalmannschaft, aber wenn sie dann zeigen, dass sie sogar die Nationalsportart Schwingen beherrschen, ist es auch wieder nicht recht.
      138 6 Melden
    • zettie94 25.06.2018 00:14
      Highlight Stürmerfoul...
      4 0 Melden
    • ujay 25.06.2018 04:15
      Highlight Doch....ist ein klares Stürmerfoul.
      5 0 Melden

Er ist der erste Schweizer «FIFA»-Profi – SFL plant ab Frühling eine eigene eSports-Liga

Der FC Basel verlängert mit allen drei «FIFA»-Gamern auf einmal. Luca Boller wird dadurch gar zum ersten Schweizer «FIFA»-Profi. Dahinter stecken die Pläne der Schweizer Fussball-Liga. Jetzt kann es ganz schnell gehen, auch in Sachen Neuzugänge beim FCB.

eSports – Spaltpilz. So könnte man das auf ein Minimum reduzieren, wenn man vom Verhältnis der FCB-Fans zum Engagement ihres Lieblingsklubs im Bereich eSports schreibt. Die einen sind hellauf begeistert, die anderen sehen das Ende des Fussballs nahen – des Fussballs, wie wir ihn heute kennen. Egal, ob positiv oder negativ gestimmt, vor dem Hintergrund der sportlichen Krise der ersten Mannschaft denken viele Fans: Und warum investiert ihr nicht mehr Geld in die erste Mannschaft?

Roland Heri, …

Artikel lesen