Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Germany's Niklas Suele reacts after Germany was eliminated during the group F match between South Korea and Germany, at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena in Kazan, Russia, Wednesday, June 27, 2018. (AP Photo/Michael Probst)

Deutschland wird Gruppenletzter und scheidet zum ersten Mal überhaupt an einer WM-Vorrunde aus. Bild: AP/AP

Mission Titelverteidigung kläglich gescheitert: Deutschland ist raus



Südkorea – Deutschland 2:0

Titelhalter Deutschland scheitert an der WM in Russland in der Gruppenphase als Gruppenletzter. Er verliert das letzte Gruppenspiel gegen Südkorea durch zwei Gegentreffer in der Nachspielzeit 0:2.

abspielen

Sejong's 1:0 in der 94. Minute. Video: streamable

Alle Bemühungen halfen dem Weltmeister nicht mehr aus der Bredouille. Er rannte an, erarbeitete sich Chance um Chance, je näher das Ende rückte. Doch im Abschluss konnte er die Verkrampfung nicht ablegen. Die grösste Chance zum benötigten einen Treffer zum 1:0 vergab Mats Hummels in der 87. Minute. Der aufgerückte Innenverteidiger kam aus sechs Metern unbedrängt zum Kopfball, verfehlte das Tor aber.

«Wir haben die Chancen nicht genutzt, das hat uns das Genick gebrochen.»

Mats Hummels nach der Partie srf

abspielen

Son's 2:0 in der 97. Minute. Video: streamable

Als die Deutschen in der Nachspielzeit auch die letzten defensiven Absicherungen aufgaben, erzielten Kim Young-Gwon (94.) und Son Heung-Min (96.) die Tore für die ebenfalls ausgeschiedenen Südkoreaner. Kim staubte nach einem Gewühl ab, Son schloss einen Konter in das von Manuel Neuer verlassene Gehäuse ab.

Deutschland schied damit sogar als Gruppenletzter aus, Südkorea als Dritter. Schweden und Mexiko zogen in die Achtelfinals ein. Einer der beiden trifft auf die Schweiz, sollte diese sich heute Abend für die K.o.-Runde qualifizieren.

epa06844819 Goalkeeper Manuel Neuer (C) of Germany reacts after the FIFA World Cup 2018 group F preliminary round soccer match between South Korea and Germany in Kazan, Russia, 27 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/ROBERT GHEMENT   EDITORIAL USE ONLY

Grosse Leere bei den deutschen Spielern. Bild: EPA/EPA

Ähnlich wie Hummels war es zuvor schon Leon Goretzka (48.) und Mario Gomez (68.) in vergleichbaren Situationen ergangen. Zudem scheiterten Timo Werner mit einem Volley aus guter Position (51.) und Toni Kroos (88.) mit einem Flachschuss aus rund 18 Metern.

In seinem zweiten Endspiel nach dem Last-Minute-Sieg gegen Schweden war der Weltmeister hoch überlegen, in der Defensive bis zur absoluten Verzweiflung in den letzten Minuten stabil, aber in der Offensive zu schwach. «Heute lag es an der Chancenverwertung. Wir brachten den Ball einfach nicht ins Tor», befand Hummels in den Sekunden nach dem historischen ersten Scheitern der Deutschen in einer Gruppenphase. (sda)

Mexiko – Schweden 0:3

Schweden hat sich mit einem verdienten 3:0-Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Mexiko für die Achtelfinals qualifiziert. Auch Mexiko ist trotz der Niederlage eine Runde weiter.

abspielen

Das 1:0 durch Augustinsson. Video: streamable

Die Schweden zeigten sich in Jekaterinburg gut erholt von den Turbulenzen der letzten Tage, von der bitteren Niederlage gegen Deutschland und den Hasstiraden gegen Jimmy Durmaz, den vermeintlichen Hauptschuldigen für die Pleite. Mit viel mehr Offensivgeist als in den ersten beiden Partien traten sie gegen Mexiko an und überraschten die mit zwei Siegen in die Vorrunde gestarteten Mittelamerikaner.

abspielen

Granqvist's Penaltytreffer zum 2:0. Video: streamable

Lange Zeit verhinderte die fehlende Effizienz, dass Schweden in Führung ging. Noch vor der Pause vergab die Mannschaft von Janne Andersson vier mehr oder weniger gute Möglichkeiten. Die Erlösung kam durch Aussenverteidiger Ludwig Augustinsson, der in der 50. Minute von der schwachen mexikanischen Abwehr alleine gelassen wurde und Goalie Guillermo Ochoa mit etwas Glück überwand. Zehn Minuten später stellten sich die mexikanischen Verteidiger erneut schlecht an. Hector Moreno foulte im eigenen Strafraum Marcus Berg, und Andreas Granqvist erzielte seinen zweiten Treffer mittels Penalty.

abspielen

Das 3:0 für die Schweden, ein Eigentor von Alvarez. Video: streamable

Mexiko, das gegen Deutschland so überzeugend in die WM gestartet war und gegen Südkorea zumindest die Pflicht erfüllt hatte, zeigte einen nervösen Auftritt, tat bis zum 0:1 viel zu wenig fürs Spiel, wohl auch weil «El Tri» ein Remis zum Weiterkommen sicher gereicht hätte. Wie wenig bei den Mexikaner an diesem Tag zusammen passte, veranschaulicht das 0:3, das Edson Alvarez mit einem Eigentor erzielte. Am Ende konnte es ihnen egal sein: Weil Deutschland patzte schafften auch sie den Vorstoss in den Achtelfinal. (sda)

Die Statistiken

Bild

Südkorea links, Deutschland rechts.

Die Tabelle

Bild

Die Tabelle der Gruppe F. srf

Die Telegramme

Südkorea - Deutschland 2:0 (0:0)
Kasan. - 41'835 Zuschauer. - SR Geiger (USA).
Tore: 94. Kim Young-Gwon 1:0. 96. Son 2:0.
Südkorea: Jo; Lee Yong, Yun, Kim Young-Gwon, Hong; Lee Jae-Sung, Jung Woo-Young, Jang Hyun-Soo, Moon (69. Ju); Koo (56. Hwang/79. Go), Son Heung-Min.
Deutschland: Neuer; Kimmich, Hummels, Süle, Hector (78. Brandt); Khedira (58. Gomez), Kroos; Goretzka (63. Müller), Özil, Reus; Werner.
Bemerkungen: Deutschland ohne Boateng (gesperrt) und Rudy (verletzt). Verwarnungen: 9. Jung Woo-Young (Foul). 23. Lee Jae-Sung (Foul). 48. Moon (Foul). 65. Son (Schwalbe).

Mexiko – Schweden 0:3 (0:0)
Jekaterinburg. - 33'061 Zuschauer. - SR Pitana (ARG).
Tore: 50. Augustinsson 0:1. 62. Granqvist (Foulpenalty) 0:2. 74. Alvarez 0:3.
Mexiko: Ochoa; Alvarez, Salcedo, Moreno, Gallardo (65. Fabian); Guardado (75. Corona), Herrera; Layun (89. Peralta), Vela, Lozano; Hernandez.
Schweden: Olsen; Lustig, Lindelöf, Granqvist, Augustinsson; Claesson, Larsson (57. Svensson), Ekdal (80. Hiljemark), Forsberg; Berg (68. Thelin), Toivonen.
Bemerkungen: Beide Mannschaften komplett. Verwarnungen: 1. (0:13) Gallardo (Foul). 26. Larsson (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 60. Moreno (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 86. Layun (Foul). 88. Lustig (Foul).

Schicke uns deinen Input
Lionel Baumgartner
Samurai Gra
Asmodeus
TheMan
Gaskaidjabeaivváš
Ralf Meile
demian
el_bengalo
Oberon
Willy Tanner
MacB
Adrian Buergler
Südkorea
2:0
Deutschland
H. Son 90+7'
J. Sejong 90+4'
Die Rangliste ...
... der Gruppe F nach 3 Spieltagen.
Fragen über Fragen
von Samurai Gra
2:0 Gewinnt Südkorea gegen den amtierenden Weltmeister, was war da los?
90+9' - Spielende
Die Partie ist aus. Südkorea verbucht seinen ersten Sieg an dieser Weltmeisterschaft und stürzt Deutschland ins Tal der Tränen. Wahnsinn. Zum ersten Mal scheidet Deutschland an einer Weltmeisterschaft in der Gruppenphase aus, und dies gleich als Gruppenletzter! Was ist nur geworden aus der Turniermannschaft Deutschland?
Wohlbemerkt!
von Asmodeus
Nicht nur ist Deutschland ausgeschieden. Sie sind sogar GRUPPENLETZTER!
90+9'
Nochmals kommt Hummels zum Kopfball, auch der streift drüber.
90+9'
Elf Deutsche im Korea-Strafraum, nochmals Eckball.
90+8'
Klasse Abschluss von Brandt, doch Cho pariert heute einfach alles.
90+7'
Unfassbar. Deuschland scheidet zum ersten Mal in der Gruppenphase einer Weltmeisterschaft aus.
90+7' - Tor - 2:0 - Südkorea - Heung-min Son
Son trifft ins verlassene Tor!
Hier sind sie auch angebracht ;-)
von TheMan
Weiter so Südkorea. Übrigens schön werden hier meine Kommentare Freigeschaltet. Bei den anderen Blockiert Ihr mich.
90+5'
Deutschland wirft alles nach vorn. Neuer steht am Mittelkreis.
90+4' - Tor - 1:0 - Südkorea - Ju Sejong
Der Treffer zählt! Damit ist Deutschland Gruppenletzter!
Mexiko – Schweden 0:3*
In Jekaterinburg ist das Spiel vorbei. Und ganz Mexiko bedankt sich bei Südkorea, dass sie gegen Deutschland getroffen haben. Damit wären die Mexikaner dennoch für den Achtelfinal qualifiziert.
90+2'
Wahnsinn! Südkorea würgt den Ball rein, doch das Tor zählt nicht. Ju stand jedenfalls nicht im Abseits. VAR überprüft die Szene.
Mexiko – Schweden 0:3*
In Jekaterinburg gibt es vier Minuten Nachspielzeit. Davon ist eine bereits verstrichen. Es sieht nicht danach aus, als würden die Südamerikaner hier noch treffen.
90+1'
Sechs Minuten gibt's obendrauf. Kroos' Siegtreffer gegen Schweden fiel in der 95. Minute. Noch wird ein Südkoreaner gepflegt.
90'
Die nächste Ecke für Südkorea.
von Gaskaidjabeaivváš
Wenn es so bleibt, ist Schweden mit verantwortlich dass Holland und Italien nicht dabei sind und Deutschland in der Gruppenphase raus muss. Wer kommt als nächstes? 😂
89'
Ein weiteres Mal gehen die Südkoreaner fahrlässig mit den Chancen um. Süle klärt den Flügelwechsel per Kopf, Son wäre ganz alleine gestanden.
88'
Özil versuchts mit dem nächsten Laserpass, doch auch der wird abgefangen. Kroos will profitieren, doch auch diesen Flachschuss pariert Cho.
87'
Da war er, der erste Matchball. Flanke Brandt von rechts, Hummels nimmt gefühlt Anlauf am eigenen Strafraum – und setzt den Ball mit der Schulter neben das Tor. Wahnsinn.
TheMan ist ganz ein gemeiner
von TheMan
Bier ist bereit, falls Deutschland rausfliegt. Das muss gefeiert werden.
86'
Özil verliert den Ball und dann geht's ganz schnell. Hong bringt den Ball zur Mitte, doch Süle klärt in extremis. Das wär's gewesen. Ecke Südkorea.
85'
111 Ballkontakte für Toni Kroos, der jetzt wieder abzieht. Doch auch dieser Fernschuss geht drüber.
Ist schon Zeit für Schadenfreude?

Die Deutschen recken und strecken sich ... Vergeblich?
epa06844620 Goalkeeper Manuel Neuer of Germany in action during the FIFA World Cup 2018 group F preliminary round soccer match between South Korea and Germany in Kazan, Russia, 27 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/DIEGO AZUBEL   EDITORIAL USE ONLY  EDITORIAL USE ONLY
83'
Reus versuchts von der Strafraumgrenze aus, doch Cho muss nicht eingreifen. Wertvolle Sekunden verstreichen.
82'
Die Koreaner machen die Räume sehr eng, gehen zu dritt auf den Ballführenden los. Das wird kompliziert für Deutschland in den Schlussminuten.
Mexiko – Schweden 0:3*
Carlos Vela kommt frei zum Kopfball, doch er schafft es irgendwie, den Ball neben dem Tor zu platzieren. Dabei bräuchten die Mexikaner dringend ein Tor, um wieder etwas mehr Sicherheit zu gewinnen.
80'
Son ist auf sich alleine gestellt im Angriff der Südkoreaner, doch der macht seine Aufgabe gar nicht so schlecht. Ein weiterer Abschluss zischt knapp am Pfosten vorbei.
79'
Auswechslung - Südkorea
rein: Yo-Han Go, raus: Hee-Chan Hwang
Erster Einsatz für Go. Er ersetzt Hwang, der erst gerade eingewechselt wurde.
78'
Auswechslung - Deutschland
rein: Julian Brandt, raus: Jonas Hector
Hector macht Platz, einer aus der Viererkette. Noch mehr Platz für Son und Co. Brandt traf bereits zwei Mal Aluminium, macht ers heute besser?
75'
Neuer muss wiedermal Libero spielen, klärt technisch geschickt gegen den losgespurteten Lee.
74'
Der nächste Eckball. Nummer sieben. Auch der bringt nichts ein.
Mexiko – Schweden 0:3*
Schweden erhöht auf 3:0. Mexiko fällt hier komplett auseinander. Nach einem weiten Einwurf der Nordländer befördert Alvarez den Ball ins eigene Tor.
72'
Özil und Kroos sind jetzt gefordert, die kreativen Köpfe müssen für Geniestreiche im Angriff sorgen. Die beiden haben jedoch einen schweren Stand, werden laufend gedoppelt und sehen eine rot-schwarze Wand vor sich.
71'
Gefährlicher Ball zur Mitte, Gomez kommt zum Abschluss, doch auch den haben die Koreaner im Griff.
Welches das wohl sein mag?
von Ralf Meile
Deutschland erinnert mich als Ostschweizer grad an ein anderes Team, das in Grün-Weiss spielt ...
70'
Zwanzig Minuten bleiben dem Weltmeister, um eine Staatskrise abzuwenden.
Mexiko – Schweden 0:2*
Mexiko ist auf der Suche nach einer Antwort. Doch wenn die Schweden etwas können, dann ist es Mauern. Das haben sie schon im Barrage-Rückspiel gegen Italien bewiesen.
69'
Auswechslung - Südkorea
rein: Ju Sejong, raus: Seon-min Moon
Der Moon verschwindet. Noch nicht für die Deutschen am Nachthimmel, aber für Südkorea auf dem Feld. Und das ist wohl besser so.
von TheMan
Es wird wieder 5-6 Minuten Verlängerung geben und dan Gewinnt Deutschland. Wetten.
66'
Das gibt es nicht! Südkorea mit dem nächsten Konter, doch dann will keiner schiessen. Irgendeiner verstolpert dann den Ball, da war mehr drin.
65'
Gelbe Karte - Südkorea - Heung-min Son
Son will mit dem Kopf durch die Wand und fällt etwas gar leicht, vom Schiri wird das gar als Schwalbe taxiert.
von demian
Hoffentlich wird endlich mal gemüllert!
64'
Auswechslung - Deutschland
rein: Thomas Müller, raus: Leon Goretzka
Noch mehr Offensive: Müller soll es richten.
von Gaskaidjabeaivváš
Sieht ja super aus! Wäre super wenn Schweden, dass über die Zeit bringen würde.

Auch wenn es mir meinen Tipp versaut.. 😂
63'
Son mit dem nächsten Abschluss, Neuer braucht nicht einzugreifen.
61'
Werner legt den Ball an der Strafraumgrenze ab für Özil, der auf Reus weiterleitet. Der hat viel Platz – und schiesst Teamkollege Goretzka ab. Meine Güte.
Mexiko – Schweden 0:2*
Granqvist läuft an und versenkt in der linken, oberen Ecke. Souverän.
Mexiko – Schweden 0:1*
Der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Gibt es Penalty für Schweden? Der Schiedsrichter schaut sich das Video nicht an. Aber es sieht schon stark nach Penalty aus.
59'
Auswechslung - Deutschland
rein: Mario Gomez, raus: Sami Khedira
Es muss etwas gehen: Löw nimmt den schwachen Khedira raus, für ihn kommt ein Stürmer. Gomez nimmt den Platz von Werner ein, der auf den Flügel wechselt.
57'
Noch haben die Deutschen Glück, dass die Südkoreaner die Konter nicht sauber fertig spielen. Ob dies lange gut geht?
57'
Auswechslung - Südkorea
rein: Hee-Chan Hwang, raus: Jae-Cheol Koo
Koo scheint sich in einem Zweikampf mit Hummels verletzt zu haben, für ihn geht's nicht mehr weiter.
55'
Deutschland gibt offensiv mehr Gas, dies schafft Räume für die Südkoreaner. Die nehmen die Kontermöglichkeiten ernst, doch noch gewinnen die grossen und kräftigen deutschen Verteidiger die wichtigen Zweikämpfe.
54'
Die Deutschen scheinen die Nachricht von der schwedischen Führung bekommen zu haben, drücken jetzt vehement auf das Tor. Kim blockt ein Gewaltsschus von Khedira mit dem Kopf!
52'
Huii und jetzt haben die Deutschen noch Glück! Son wird lanciert, Süle wünscht sich den Abseitspfiff, doch der kommt nicht. Son ist vorbei an Neuer, mag den Ball aus spitzem Winkel jedoch nicht mehr ins Tor spitzeln.
51'
Die nächste deutsche Topchance! Timo Werner, den musst du machen. Hector auf Reus, der legt ab für Özil, der auf Werner chippt. Dieser nimmt den Ball direkt, haut die Kugel jedoch abermals auf die Tribüne.
Mexiko – Schweden 0:1*
Schweden geht in Führung! Augustinsson kommt am linken Pfosten an den Ball und haut diesen in die Maschen. Aktuell wären die Skandinavier Gruppensieger – vor Mexiko und Deutschland.
49'
Gelbe Karte - Südkorea - Seon-min Moon
Moon vertändelt an der Strafraumgrenze den Ball, mäht dann anschliessend Kroos um.
48'
Was für ein Auftakt in die zweite Hälfte. Zuerst prüft Kim Neuer aus der Distanz, im Gegenzug flankt Kimmich butterweich auf Goretzka, doch der sieht seinen Kopfball von Cho abgewehrt. Die beste Chance der Deutschen bisher.
46'
Weiter geht's. Finden die Deutschen nun besser in die Partie? Keine Wechsel auf beiden Seiten.
Eindrücke aus der Kazan-Arena
«Nein, Mats. Nimm du ihn!»
epa06844126 Toni Kroos of Germany (front-L), Mats Hummels of Germany (R) and Son Heung-min of South Korea (back-L) in action the FIFA World Cup 2018 group F preliminary round soccer match between South Korea and Germany in Kazan, Russia, 27 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/DIEGO AZUBEL   EDITORIAL USE ONLY
«Tamminomal, wo isch de Ball?»
South Korea's Son Heung-min, center, is tackled by Germany's Mats Hummels, left, and Germany's Sami Khedira during the group F match between South Korea and Germany, at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena in Kazan, Russia, Wednesday, June 27, 2018. (AP Photo/Thanassis Stavrakis)
Manuel Neuer ganz einsam ...
Germany goalkeeper Manuel Neuer walks on the pitch during the group F match between South Korea and Germany, at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena in Kazan, Russia, Wednesday, June 27, 2018. (AP Photo/Lee Jin-man)
... umso mehr Betrieb dafür bei Hyun-woo Cho.
epa06844361 Mats Hummels of Germany (2-R) in action during the FIFA World Cup 2018 group F preliminary round soccer match between South Korea and Germany in Kazan, Russia, 27 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/SERGEY DOLZHENKO EDITORIAL USE ONLY  EDITORIAL USE ONLY
«Voll troffe hät er mi, genau da!»
Referee Mark Geiger speaks with Germany's Jonas Hector during the group F match between South Korea and Germany, at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena in Kazan, Russia, Wednesday, June 27, 2018. (AP Photo/Frank Augstein)
Die Statistiken zur Pause


von el_bengalo
Brasilien-Deutschland
Schweiz-Mexiko

wetten?
Was meint ihr?
Wer kommt weiter?
45+3' - Ende erste Halbzeit
Halbzeitpause, der Schiedsrichter bittet zum Pausentee. Die Deutschen werden mit Pfiffen in die Katakomben begleitet.
Was sie auch verdient haben, die Edeltechniker um Kroos, Özil und Reus bleiben bislang vieles schuldig. Sie dominieren zwar die Partie, doch die beste Gelegenheit der Deutschen war ein Dribbling von Innenverteidiger Hummels nach einer Standardsituation. Das kann nicht der Anspruch des Weltmeisters sein, in einem Spiel gegen den 57. der Weltrangliste.
Südkorea spielt mit seinen limiterten Möglichkeiten einigermassen gut mit, Superstar Heung-min Son hätte bereits zwei Tore erzielen können.
Stand jetzt stünde das Team von Jogi Löw in den Achtelfinals, doch sollten die Schweden oder gar die Südkoreaner treffen, wird es ganz heiss. Es dürfte einiges gehen in der Halbzeitpause.
45+3'
Nächster Stockfehler von Kimmich, seine Flanke landet hinter dem Tor.
epa06844261 A German fan watches the FIFA World Cup 2018 match between Germany and South-Korea at the public viewing area in front of the Brandenburg Gate in Berlin, Germany, 27 June 2018.  EPA/OMER MESSINGER
Mexiko – Schweden 0:0*
Marcus Berg lässt kurz vor der Pause das Aussennetz noch einmal erzittern. Da hat wenig gefehlt zur schwedischen Führung. Kurz darauf ist Pause in Jekaterinburg.
von Oberon
Es gibt wieder eine hoch explosive 2. Halbzeit. ;O
45+2'
Südkorea scheint bereits in der Pause zu sein, Kimmich ist's egal. Er bringt den Ball scharf zur Mitte, ein Verteidiger ist vor Özil am Ball. Özil's Nachschuss aus spitzem Winkel wird geblockt.
45+1'
Drei Minuten werden nachgespielt.
45'
Gleich ist Pause in Kazan, noch immer fehlt ein Tor. Die Deutschen bleiben geduldig, hoffen wohl auf ein Kroos-Freistosstor in der 112. Minute der Nachspielzeit.
42'
Gutes Direktpassspiel der Deutschen. Özil und Goretzka spielen sich da frei. Schliesslich landet der Ball im Strafraum bei Hector, der auf Werner ablegen will, stattdessen jedoch den Gegenspieler trifft. Entlastungsfreistoss für Südkorea. Den Schuss hätte Werner übrigens an den Pfosten geknallt.

39'
Und plötzlich wirds gefährlich. Der darauffolgende Eckball landet bei Hummels, der auf engstem Raum zwei Gegner vernascht. Dann jedoch ist Endstation beim Torwart.

Mexiko – Schweden 0:0*
Nach dem zwischenzeitlichen Schock traut sich auch Mexiko wieder vermehrt in den Angriff. Guardados Schuss zischt übers Tor.
38'
Der nächste Fehler der Südkoreaner im Spielaufbau. Werner legt zurück auf Özil, der ein paar Schritte geht und wieder rauslegt für Werner. Dessen Abschluss wird zur Ecke geklärt.
Blatter motzt über den VAR

35'
Die Asiaten gehen immer wieder hart in die Zweikämpfe. Die scheinen nicht zu registrieren, dass der Schiedsrichter auch Kleinigkeiten pfeift. So verursachen sie immer wieder unnötige Freistösse.
Germany's Leon Goretzka fights for the ball with South Korea's Lee Jae-sung, right, during the group F match between South Korea and Germany, at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena in Kazan, Russia, Wednesday, June 27, 2018. (AP Photo/Sergei Grits)
33'
Nächste gute Chance für Deutschland. Reus zieht aus 18 Metern zentraler Position ab, doch ein Verteidiger hat den Fuss dazwischen. Dann mischt sich Hector ein, bringt den Ball per Kopf zu Werner, doch der haut den Ball aus fünf Metern neben die Kiste. Kann ihm jetzt egal sein, der Referee hat die Partie unterbrochen. Warum, weiss jedoch auch keiner.
32'
Die Deutschen kontrollieren zwar die Partie, doch die Südkoreaner können vereinzelt Nadelstiche setzen. Neuer und Co. sind gewarnt.
28'
Kroos steht bei der Ecke, und alle so: Hau ihn direkt rein! Er entscheidet sich für die Flanke, die jedoch ins Nirgendwo segelt.

Wir erinnern uns:
Germany's Toni Kroos, far left, scores his side's second goal during the group F match between Germany and Sweden at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Saturday, June 23, 2018. (AP Photo/Sergei Grits)
27'
Zurück zum Spiel, da geht's nämlich rund. Özil legt den Ball von rechts in den Rücken der Abwehr, jedoch auch in den Rücken aller Mitspieler. Da muss er mehr draus machen. Schliesslich gibt's doch noch Eckball.
Mexiko – Schweden 0:0*
Es müsste Penalty für Schweden geben. Chicharito spielt den Ball im Strafraum mit der Hand. Der Schiedsrichter konsultiert das Video, bleibt aber dann bei seinem Entscheid. Eckball nicht Penalty. Die Schweden können es nicht fassen.
Wie hättest du entschieden?
...
von Willy Tanner
Deutschland Bashing (was für ein Unwort) wäre, wenn man sie gar nicht herzen könnte. Alles über 5 % Zuspruch ist schon fast......Mitleid? ;-)
24'
Der nächste Dusel im Deutschland-Sechzehner. Fehlt da Boateng? Nach einem Abpraller landet der Ball bei Son, der volley aus 8 Metern abzieht – und den Ball unters Stadiondach hämmert.
21'
Gelbe Karte - Südkorea - Yong Lee
Zum wiederholten Male foult er da Hector an der Aussenbahn, jetzt reicht es dem Schiri.
Und warum sollte man Deutschland unterstützen wollen?
von MacB
54% unterstützen hier Südkorea? Come on, das ist eher Deutschland-Bashing... Warum soll man Südkorea unterstützen wollen?
18'
Wow, da hat sich die Gruppenbesprechung vor dem Freistoss beinahe ausbezahlt! Jung bringt den Ball direkt auf Neuer, der jedoch Mühe hat, den Ball zu kontrollieren. Son rauscht heran, doch der Keeper klärt gerade noch zur Ecke. Beste Chance der Partie bisher.
17'
Khedira hat sein Fuss auf Höhe von Jung's Nase. Klare Sache, Freistoss.
14'
Und da strafen mich die Deutschen beinahe eiskalt Lügen! Reus schnappt einem Koreaner im Aufbauspiel die Kugel weg und schickt sofort Goretzka in die Tiefe, der den Ball flach vor's Tor bringt. Da kann Yun jedoch zur Ecke klären. Werner regt sich fürchterlich auf, der wäre einschussbereit gestanden, hätte den Ball lieber hoch gehabt. Wäre die sinnvollere Option gewesen, jap.

Etwa so hätte der Timo den Ball reindonnern wollen:
epa06839155 Germany's Timo Werner attends a team training session in Vatutinki sport base outside Moscow, Russia, 25 June 2018. Germany will face South Korea in the FIFA World Cup 2018 Group F preliminary round soccer match on 27 June.  EPA/YURI KOCHETKOV EDITORIAL USE ONLY  EDITORIAL USE ONLY
Mexiko – Schweden 0:0*
Die Schweden sind hier in Jekaterinburg deutlich besser gestartet, Berg versucht sich gar mit einem Fallrückzieher und verfehlt das Tor nur knapp.
12'
Deutschland hat deutlich mehr Ballbesitz, wirkliche Torchancen schauen jedoch auch bei der Mannschaft von Jogi Löw nicht heraus. Reus macht zwar immer wieder gute Ansätze, doch noch steht die Südkorea-Abwehr bombensicher.
Währenddessen: Kroos und Sung im Laserraum
Germany's Toni Kroos, right, challenges for the ball South Korea's Lee Jae-sung, left, during the group F match between South Korea and Germany, at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena in Kazan, Russia, Wednesday, June 27, 2018. (AP Photo/Lee Jin-man)
9'
Gelbe Karte - Südkorea - Woo-Young Jung
Die erste Verwarnung der Partie geht an die Adresse von Jung, der mit gestrecktem Bein in Hector hineinrast. Jung wäre in einem allfälligen Achtelfinalspiel gesperrt.
7'
Özil schüttelt seinen Gegenspieler ab und spielt dann blitzschnell auf den Flügel, doch der war etwas zu steil für Hector, Korea-Keeper Cho holt sich die Kugel.
Mexiko – Schweden 0:0*
Im Parallelspiel wurde zudem ein interessanter Rekord aufgestellt. Die schnellste gelbe Karte der WM-Geschichte.
Mexiko – Schweden 0:0*
Beinahe geht Schweden in Führung. Nachdem Torhüter Guillermo Ochoa den Ball knapp ausserhalb des Strafraums in die Hand genommen hat, gibt es Freistoss für die Nordländer. Den frechen Schuss kann Ochoa gerade noch so parieren.
5'
Reus mit einem ersten Energieanfall über seine linke Seite, doch der Verteidiger hat aufgepasst. Heute spielt der BVB-Star ja wieder auf dem Flügel, weil Özil.
3'
Beinahe kommt Son zu seiner ersten Chance. Auf der rechten Seite tankt sich Koo durch und legt ab auf den Premier League-Superstar, doch Hummels spitzelt diesem gerade noch den Ball weg.
2'
Niklas Süle stapft heute in die Fussstapfen des Abwehrhaudegens Jerome Boateng, der sich in der Partie gegen Schweden eine rote Karte abgeholt hat. Ob auch Süle eine Säule ist?
epa06844066 Niklas Suele of Germany warms up prior the FIFA World Cup 2018 group F preliminary round soccer match between South Korea and Germany in Kazan, Russia, 27 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/DIEGO AZUBEL   EDITORIAL USE ONLY  EDITORIAL USE ONLY
1'
Spielbeginn
Auf geht's, der Ball rollt.
Es herrschen ...
... angenehme 28 Grad in Kasan, der Spielstätte der Partie. Geleitet wird die Begegnung übrigens vom amerikanischen Unparteiischen Mark Geiger. Ja, das ist der, der im Marokko-Spiel diverse Male auf die Hinweise des Videoassistenten verzichtet hatte.
In 15 Minuten ist es soweit ...
... müssen Özil, Reus und Co. heute die Koffer packen? Oder zieht der Weltmeister wiedermal gerade noch so den Kopf aus der Schlinge? Wer ist auch aufgeregt? Ich so:
Animiertes GIFGIF abspielen
Heung-min Son
Auch heute lastet wieder die Last einer ganzen Nation auf den Schultern des 25 Jahre alten Offensivmanns der Tottenham Hotspur. Zweifellos ist er der Talentierteste seiner Truppe, was auch der Transferwert unterstreicht: Gemäss Transfermarkt beläuft sich der Wert des gesamten südkoreanischen Kaders auf 87 Millionen Euro, 50 davon macht Heung-min Son aus. Deshalb die Frage, reicht es, einen Superstar in den Reihen zu haben, oder kann er heute für einmal auf die Unterstützung seiner Teamkollegen zählen?
epa06835114 South Korean President Moon Jae-in (R) comforts a teary-eyed Son Heung-min (L) in the locker room after the South Korean national team's loss to Mexico in their the FIFA World Cup 2018 group F preliminary round soccer match in Rostov-On-Don, Russia, 23 June 2018 (issued 24 June 2018).  EPA/YONHAP SOUTH KOREA OUT
So überraschend kommt Müllers Aus

Die Ausgangslage
Sollten die Schweden im Parallelspiel gegen Mexiko gewinnen, brauchen die Deutschen einen Sieg, der mindestens gleich hoch ist, wie derjenige der Schweden, um in die Achtelfinals einzuziehen.
Südkorea dagegen hat es nicht mehr in der eigenen Hand: Sollten Heung-min Son und Co. tatsächlich die Deutschen besiegen, brauchen die Asiaten zusätzlich noch ein Sieg Mexikos gegen Schweden. Ausserdem muss einer der Siege mit zwei Toren Differenz ausfallen.
Oder für die, die es gern einfach mögen:
Die bisherigen Duelle
#DieMannschaft und Südkorea sind bisher drei Mal aufeinandergetroffen. An den Weltmeisterschaften 1994 und 2002 gewannen die Deutschen jeweils knapp, bei einem Freundschaftsspiel 2004 siegten die Koreaner mit 3:1.
Goretzka vor WM-Debüt
Es ist soweit. Leon Goretzka kommt zu seinem ersten WM-Spiel im Dress der deutschen Nationalmannschaft. Nach dem Wechsel von Schalke zu Bayern somit bereits das nächste Highlight in der Karriere des 23-Jährigen.
epa06842639 Germany national team player Leon Goretzka during a training session at the Kazan Arena stadium in Kazan, Russian Federation, 26 June 2018. Germany will face South Korea in the FIFA World Cup 2018 Group F preliminary round soccer match on 27 June.  EPA/DIEGO AZUBEL
Müller draussen
An den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 hat Thomas Müller je fünf Tore erzielt – mehr als Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. In Russland müllert es bislang noch nicht. Die Konsequenz: Müller muss gegen Südkorea vorerst auf der Bank Platz nehmen.
Deutschland hofft und zittert
Deutschland schien schon auf dem Heimweg, doch der Freistosstreffer von Toni Kroos lässt dem Titelverteidiger wieder alle Optionen offen. Gegen Südkorea soll heute die Achtelfinal-Qualifikation sichergestellt werden. Im Parallelspiel bekämpfen sich Mexiko und Schweden.

Alle vier Teams können noch den Achtelfinal-Einzug schaffen. Hier seht ihr wie:

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

Unvergessene WM-Geschichten

Ampel inspiriert Schiri zu Gelben und Roten Karten – ein Chilene spürt die Folgen zuerst

Link zum Artikel

08.07.1982: Das brutalste WM-Foul aller Zeiten: Toni Schumacher streckt Patrick Battiston nieder

Link zum Artikel

27.06.1994: Effenberg zeigt seinen berühmten Stinkefinger – leider hat ihn fast niemand gesehen

Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

Link zum Artikel

07.06.1970: England-Goalie Gordon Banks wehrt mit der grössten Parade aller Zeiten den Kopfball von Pelé ab

Link zum Artikel

16.06.1938: Was man hier nicht sieht: Dem Penalty-Schützen riss das Gummiband der Hose, der Goalie lachte sich krumm

Link zum Artikel

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

Link zum Artikel

30.06.2006: Jens Lehmann hext Deutschland gegen Argentinien in den WM-Halbfinal – dank einem unnützen Spickzettel im Stulpen

Link zum Artikel

12.06.1998: José Luis Chilavert wird beinahe zum ersten Goalie, der an einer WM ein Tor erzielt

Link zum Artikel

09.07.2006: Weil Materazzi Zidanes Schwester beleidigt, kommt es zum berühmtesten Kopfstoss der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

04.07.1954: «Aus, aus, aus, aus! Das Spiel ist aus! Deutschland ist Weltmeister …»

Link zum Artikel

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn

Link zum Artikel

17.06.1970: Fehler über Fehler und Beckenbauers an den Körper geklebter Arm sorgen für das Jahrhundertspiel

Link zum Artikel

02.07.1994: Kolumbiens Andrés Escobar wird nach seinem Eigentor gegen die USA mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

06.07.2010: «Ik probeer het maal», denkt sich Giovanni van Bronckhorst im WM-Halbfinal und erzielt aus 37 Metern dieses Traumtor

Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

Link zum Artikel

12.07.1998: Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt bis heute ein Rätsel

Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

Link zum Artikel

25.06.1982: Die «Schande von Gijon» – Deutschland und Österreich schliessen einen Nichtangriffspakt

Link zum Artikel

31.05.1934: Goalie Zamora war Kettenraucher, sass im Knast und landet an der WM fast im Rollstuhl

Link zum Artikel

15.06.1958: Von wegen krummbeinig – Garrincha dribbelt die Sowjets schwindlig und gelangt zu Weltruhm

Link zum Artikel

03.07.1974: Ganz Polen gibt der deutschen Feuerwehr die Schuld für die Niederlage in der «Wasserschlacht von Frankfurt»

Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

Link zum Artikel

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

Link zum Artikel

28.06.1994: Der Russe Oleg Salenko erzielt als bisher einziger Spieler in einem WM-Spiel fünf Tore

Link zum Artikel

16.07.1950: Ein Uru bringt das Maracanã zum Schweigen und sorgt dafür, dass Brasilien nie mehr in Weiss spielt

Link zum Artikel

01.07.1990: Unglaublich, aber wahr: Dank cleverer Taktik und zwei verwandelten Penaltys darf England vom WM-Titel träumen

Link zum Artikel

20.06.1982: Schiedsrichter Lund-Sörensen gibt bei Spanien gegen Jugoslawien einen Penalty, der keiner ist, und lässt ihn auch noch wiederholen

Link zum Artikel

05.07.1982: Italiens Rossi kehrt nach zweijähriger Sperre zurück und versenkt «unbesiegbare» Brasilianer im Alleingang

Link zum Artikel

Aus «Dico» wird «Pelé» und dieser wird dank zwei WM-Finaltoren zum Weltstar

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fast jeder fünfte Profifussballer kämpft mit Langzeitfolgen des Coronavirus

Müde Fussballer und ein Bundesligaspieler mit Atemproblemen: Auch für Profifussballer können die Langzeitfolgen des Covid schlimme Folgen haben – nicht nur bei schweren Verläufen. Ein Experte fordert deshalb mehr Tests.

Irgendwann geht es nicht mehr. Wolfsburg-Verteidiger Marin Pongracic stützt die Arme in die Knie, versucht nach Luft zu ringen. Es sind Bilder, die man sonst vielleicht in einer Verlängerung sieht. Gespielt in dieser Bundesligapartie sind aber erst 15 Spielminuten. Pongracic beisst weiter, stützt sich auch in den folgenden Minuten bei Unterbrüchen immer wieder auf seine Knie. Zur Pause muss er raus. Seine Atemnot ist eine Folge einer überstandenen Coronavirus-Erkrankung.

Pongracic ist kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel