Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06869562 Neymar (R) of Brazil in action during the FIFA World Cup 2018 quarter final soccer match between Brazil and Belgium in Kazan, Russia, 06 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/TATYANA ZENKOVICH   EDITORIAL USE ONLY

Neymar macht's vor: Brasilien fliegt nach Hause. Bild: EPA/EPA

Wegen solcher Szenen freuen sich (fast) alle, dass Brasilien draussen ist

«Geheimfavorit» Belgien macht aus Brasilien den Geh-Heim-Favoriten. Die Seleção ist draussen. Der Rekordweltmeister und diesjährige Titelfavorit muss die Segel streichen und nach Hause rollen – und fast niemanden scheint dies zu stören.



95% der watson-User drückten im zweiten Viertelfinalspiel den Belgiern die Daumen. Fünf Prozent nur den favorisierten Brasilianern. Ein Wert, den man sonst nur bei Spielen von Roger Federer, dem Maestro himself, zu sehen bekommt.

Bild

Ein Verhältnis, das in unseren Livetickern sonst nur bei Federer-Spielen herrscht.

Es zeigt, wie sich das Bild der Brasilianer in den letzten Jahren verändert hat. Die Zeiten von Ronaldinho und Co. sind vorbei. Die Realität heisst Neymar. Und dieser Neymar hat mit seinen theatralischen Einlagen den Unmut vieler Fussballfans auf sich und die ganze brasilianische Nationalmannschaft gezogen. So sehr, dass man sich nur wegen dem schreienden Neymar freut, dass Brasilien nach Hause fahren muss.

epa06858312 Neymar of Brazil reacts on the pitch the FIFA World Cup 2018 round of 16 soccer match between Brazil and Mexico in Samara, Russia, 02 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/SERGEY DOLZHENKO   EDITORIAL USE ONLY

Das Bild, das uns von den Brasilianern bleiben wird: Neymar schreiend am Boden. Bild: EPA/EPA

Dirk schreibt, was viele denken.

Es scheint kaum jemanden zu stören, dass Neymar nach Hause rollt.

Im Viertelfinal gegen Belgien scheint sich Neymar etwas zurückzuhalten. Selten sieht man den PSG-Star am Boden. Und trotzdem zeigt uns Brasiliens Aushängeschild, warum niemand wirklich traurig ist, dass Brasilien draussen ist.

In der 53. Minute zieht Neymar von links in den Strafraum. Noch bevor es zum Rencontre mit Marouane Fellaini kommt, ist klar: Neymar wird den Penalty suchen. Und so kommt's. Die Nummer 10 sucht mit seinem rechten Fuss den Kontakt mit dem belgischen Mittelfeldspieler und fällt. Der Pfiff bleibt zu Recht aus. 

abspielen

Neymar fliegt, kriegt den Penalty aber nicht. Video: streamable

Es vergehen keine Sekunden, da hagelt es auf Twitter Neymar-Kommentare. Obwohl sich der Millionenmann nach dem Abflug ziemlich schnell wieder aufrichtet – der Geduldsfaden bei den Fans ist schon lange gerissen. Neymar kann tun und machen was er will, Sympathien für den eigentlich begnadeten Fussballer sind keine mehr vorhanden.

Zu viel Theatralik und der Pfiff bleibt aus

Was die Theatralik eines Neymars neben kritischen Stimmen auch noch auslösen kann, ist im Spiel gegen Belgien zu sehen. Die Schiedsrichter scheinen nach den vergangenen Partien ebenfalls genug von seinem Auftreten zu haben. Der serbische Unparteiische Milorad Mazic macht dem Brasilianer von Sekunde eins an klar, dass es heute nichts zu holen gibt mit seinen Mätzchen.

Referee Milorad Mazic from Serbia, left, gestures as he speaking to Brazil's Neymar during the quarterfinal match between Brazil and Belgium at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena, in Kazan, Russia, Friday, July 6, 2018. (AP Photo/Frank Augstein)

Klare Geste: Mazic sagt Neymar, dass er ein Auge auf ihn hat. Bild: AP/AP

Und so ist es. Mazic lässt viel laufen und denkt bei heiklen Szenen im belgischen Strafraum gar nicht erst daran, auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Einmal allerdings hätte er dies wohl tun sollen. Ob Brasilien-Kritiker oder nicht: Das Tackling von Vincent Kompany an Gabriel Jesus in der 56. Minute hätte mit einem Penalty geahndet werden müssen. Doch so blieb es beim 2:1 für Belgien, womit die «Roten Teufel» im Halbfinal auf Frankreich treffen. Brasilien hingegen muss nach Hause ... rollen.

abspielen

Das Tackling von Vincent Kompany gegen Gabriel Jesus. Video: streamable

Weil Neymar so schön fliegt, es die watson-Bauernregeln gibt

Unvergessene WM-Geschichten

07.06.1970: England-Goalie Gordon Banks wehrt mit der grössten Parade aller Zeiten den Kopfball von Pelé ab

Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

Link zum Artikel

15.06.1958: Von wegen krummbeinig – Garrincha dribbelt die Sowjets schwindlig und gelangt zu Weltruhm

Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

Link zum Artikel

12.07.1998: Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt bis heute ein Rätsel

Link zum Artikel

28.06.1994: Der Russe Oleg Salenko erzielt als bisher einziger Spieler in einem WM-Spiel fünf Tore

Link zum Artikel

09.07.2006: Weil Materazzi Zidanes Schwester beleidigt, kommt es zum berühmtesten Kopfstoss der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

08.07.1982: Das brutalste WM-Foul aller Zeiten: Toni Schumacher streckt Patrick Battiston nieder

Link zum Artikel

30.06.2006: Jens Lehmann hext Deutschland gegen Argentinien in den WM-Halbfinal – dank einem unnützen Spickzettel im Stulpen

Link zum Artikel

31.05.1934: Goalie Zamora war Kettenraucher, sass im Knast und landet an der WM fast im Rollstuhl

Link zum Artikel

03.07.1974: Ganz Polen gibt der deutschen Feuerwehr die Schuld für die Niederlage in der «Wasserschlacht von Frankfurt»

Link zum Artikel

04.07.1954: «Aus, aus, aus, aus! Das Spiel ist aus! Deutschland ist Weltmeister …»

Link zum Artikel

01.07.1990: Unglaublich, aber wahr: Dank cleverer Taktik und zwei verwandelten Penaltys darf England vom WM-Titel träumen

Link zum Artikel

Ampel inspiriert Schiri zu Gelben und Roten Karten – ein Chilene spürt die Folgen zuerst

Link zum Artikel

05.07.1982: Italiens Rossi kehrt nach zweijähriger Sperre zurück und versenkt «unbesiegbare» Brasilianer im Alleingang

Link zum Artikel

16.07.1950: Ein Uru bringt das Maracanã zum Schweigen und sorgt dafür, dass Brasilien nie mehr in Weiss spielt

Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

17.06.1970: Fehler über Fehler und Beckenbauers an den Körper geklebter Arm sorgen für das Jahrhundertspiel

Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

Link zum Artikel

16.06.1938: Was man hier nicht sieht: Dem Penalty-Schützen riss das Gummiband der Hose, der Goalie lachte sich krumm

Link zum Artikel

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

Link zum Artikel

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

Link zum Artikel

12.06.1998: José Luis Chilavert wird beinahe zum ersten Goalie, der an einer WM ein Tor erzielt

Link zum Artikel

27.06.1994: Effenberg zeigt seinen berühmten Stinkefinger – leider hat ihn fast niemand gesehen

Link zum Artikel

25.06.1982: Die «Schande von Gijon» – Deutschland und Österreich schliessen einen Nichtangriffspakt

Link zum Artikel

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn

Link zum Artikel

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

Link zum Artikel

06.07.2010: «Ik probeer het maal», denkt sich Giovanni van Bronckhorst im WM-Halbfinal und erzielt aus 37 Metern dieses Traumtor

Link zum Artikel

29.06.1958: Aus «Dico» wird «Pelé» und dieser wird dank zwei WM-Finaltoren der Weltstar

Link zum Artikel

20.06.1982: Schiedsrichter Lund-Sörensen gibt bei Spanien gegen Jugoslawien einen Penalty, der keiner ist, und lässt ihn auch noch wiederholen

Link zum Artikel

02.07.1994: Kolumbiens Andrés Escobar wird nach seinem Eigentor gegen die USA mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene WM-Geschichten

07.06.1970: England-Goalie Gordon Banks wehrt mit der grössten Parade aller Zeiten den Kopfball von Pelé ab

1
Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

0
Link zum Artikel

15.06.1958: Von wegen krummbeinig – Garrincha dribbelt die Sowjets schwindlig und gelangt zu Weltruhm

0
Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

0
Link zum Artikel

12.07.1998: Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt bis heute ein Rätsel

0
Link zum Artikel

28.06.1994: Der Russe Oleg Salenko erzielt als bisher einziger Spieler in einem WM-Spiel fünf Tore

0
Link zum Artikel

09.07.2006: Weil Materazzi Zidanes Schwester beleidigt, kommt es zum berühmtesten Kopfstoss der Fussball-Geschichte

1
Link zum Artikel

08.07.1982: Das brutalste WM-Foul aller Zeiten: Toni Schumacher streckt Patrick Battiston nieder

0
Link zum Artikel

30.06.2006: Jens Lehmann hext Deutschland gegen Argentinien in den WM-Halbfinal – dank einem unnützen Spickzettel im Stulpen

0
Link zum Artikel

31.05.1934: Goalie Zamora war Kettenraucher, sass im Knast und landet an der WM fast im Rollstuhl

1
Link zum Artikel

03.07.1974: Ganz Polen gibt der deutschen Feuerwehr die Schuld für die Niederlage in der «Wasserschlacht von Frankfurt»

0
Link zum Artikel

04.07.1954: «Aus, aus, aus, aus! Das Spiel ist aus! Deutschland ist Weltmeister …»

0
Link zum Artikel

01.07.1990: Unglaublich, aber wahr: Dank cleverer Taktik und zwei verwandelten Penaltys darf England vom WM-Titel träumen

2
Link zum Artikel

Ampel inspiriert Schiri zu Gelben und Roten Karten – ein Chilene spürt die Folgen zuerst

0
Link zum Artikel

05.07.1982: Italiens Rossi kehrt nach zweijähriger Sperre zurück und versenkt «unbesiegbare» Brasilianer im Alleingang

0
Link zum Artikel

16.07.1950: Ein Uru bringt das Maracanã zum Schweigen und sorgt dafür, dass Brasilien nie mehr in Weiss spielt

0
Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

1
Link zum Artikel

17.06.1970: Fehler über Fehler und Beckenbauers an den Körper geklebter Arm sorgen für das Jahrhundertspiel

0
Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

0
Link zum Artikel

16.06.1938: Was man hier nicht sieht: Dem Penalty-Schützen riss das Gummiband der Hose, der Goalie lachte sich krumm

0
Link zum Artikel

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

0
Link zum Artikel

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

0
Link zum Artikel

12.06.1998: José Luis Chilavert wird beinahe zum ersten Goalie, der an einer WM ein Tor erzielt

0
Link zum Artikel

27.06.1994: Effenberg zeigt seinen berühmten Stinkefinger – leider hat ihn fast niemand gesehen

3
Link zum Artikel

25.06.1982: Die «Schande von Gijon» – Deutschland und Österreich schliessen einen Nichtangriffspakt

2
Link zum Artikel

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn

0
Link zum Artikel

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

0
Link zum Artikel

06.07.2010: «Ik probeer het maal», denkt sich Giovanni van Bronckhorst im WM-Halbfinal und erzielt aus 37 Metern dieses Traumtor

1
Link zum Artikel

29.06.1958: Aus «Dico» wird «Pelé» und dieser wird dank zwei WM-Finaltoren der Weltstar

0
Link zum Artikel

20.06.1982: Schiedsrichter Lund-Sörensen gibt bei Spanien gegen Jugoslawien einen Penalty, der keiner ist, und lässt ihn auch noch wiederholen

0
Link zum Artikel

02.07.1994: Kolumbiens Andrés Escobar wird nach seinem Eigentor gegen die USA mit 12 Schüssen hingerichtet

5
Link zum Artikel

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

0
Link zum Artikel

Unvergessene WM-Geschichten

07.06.1970: England-Goalie Gordon Banks wehrt mit der grössten Parade aller Zeiten den Kopfball von Pelé ab

1
Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

0
Link zum Artikel

15.06.1958: Von wegen krummbeinig – Garrincha dribbelt die Sowjets schwindlig und gelangt zu Weltruhm

0
Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

0
Link zum Artikel

12.07.1998: Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt bis heute ein Rätsel

0
Link zum Artikel

28.06.1994: Der Russe Oleg Salenko erzielt als bisher einziger Spieler in einem WM-Spiel fünf Tore

0
Link zum Artikel

09.07.2006: Weil Materazzi Zidanes Schwester beleidigt, kommt es zum berühmtesten Kopfstoss der Fussball-Geschichte

1
Link zum Artikel

08.07.1982: Das brutalste WM-Foul aller Zeiten: Toni Schumacher streckt Patrick Battiston nieder

0
Link zum Artikel

30.06.2006: Jens Lehmann hext Deutschland gegen Argentinien in den WM-Halbfinal – dank einem unnützen Spickzettel im Stulpen

0
Link zum Artikel

31.05.1934: Goalie Zamora war Kettenraucher, sass im Knast und landet an der WM fast im Rollstuhl

1
Link zum Artikel

03.07.1974: Ganz Polen gibt der deutschen Feuerwehr die Schuld für die Niederlage in der «Wasserschlacht von Frankfurt»

0
Link zum Artikel

04.07.1954: «Aus, aus, aus, aus! Das Spiel ist aus! Deutschland ist Weltmeister …»

0
Link zum Artikel

01.07.1990: Unglaublich, aber wahr: Dank cleverer Taktik und zwei verwandelten Penaltys darf England vom WM-Titel träumen

2
Link zum Artikel

Ampel inspiriert Schiri zu Gelben und Roten Karten – ein Chilene spürt die Folgen zuerst

0
Link zum Artikel

05.07.1982: Italiens Rossi kehrt nach zweijähriger Sperre zurück und versenkt «unbesiegbare» Brasilianer im Alleingang

0
Link zum Artikel

16.07.1950: Ein Uru bringt das Maracanã zum Schweigen und sorgt dafür, dass Brasilien nie mehr in Weiss spielt

0
Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

1
Link zum Artikel

17.06.1970: Fehler über Fehler und Beckenbauers an den Körper geklebter Arm sorgen für das Jahrhundertspiel

0
Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

0
Link zum Artikel

16.06.1938: Was man hier nicht sieht: Dem Penalty-Schützen riss das Gummiband der Hose, der Goalie lachte sich krumm

0
Link zum Artikel

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

0
Link zum Artikel

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

0
Link zum Artikel

12.06.1998: José Luis Chilavert wird beinahe zum ersten Goalie, der an einer WM ein Tor erzielt

0
Link zum Artikel

27.06.1994: Effenberg zeigt seinen berühmten Stinkefinger – leider hat ihn fast niemand gesehen

3
Link zum Artikel

25.06.1982: Die «Schande von Gijon» – Deutschland und Österreich schliessen einen Nichtangriffspakt

2
Link zum Artikel

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn

0
Link zum Artikel

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

0
Link zum Artikel

06.07.2010: «Ik probeer het maal», denkt sich Giovanni van Bronckhorst im WM-Halbfinal und erzielt aus 37 Metern dieses Traumtor

1
Link zum Artikel

29.06.1958: Aus «Dico» wird «Pelé» und dieser wird dank zwei WM-Finaltoren der Weltstar

0
Link zum Artikel

20.06.1982: Schiedsrichter Lund-Sörensen gibt bei Spanien gegen Jugoslawien einen Penalty, der keiner ist, und lässt ihn auch noch wiederholen

0
Link zum Artikel

02.07.1994: Kolumbiens Andrés Escobar wird nach seinem Eigentor gegen die USA mit 12 Schüssen hingerichtet

5
Link zum Artikel

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

140
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

207
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

140
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

207
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

38
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TanookiStormtrooper 07.07.2018 10:32
    Highlight Highlight Neymar ist jetzt einfach der Junge, der immer "Wölfe" schreit. Jetzt glaubt ihm kein Schiri mehr und dann heisst es einfach: "im Zweifel gegen Neymar". Das hat er sich durch sein Jahrelanges verhalten selbst zuzuschreiben.
    Karma is a bitch..
  • El-Flaco 07.07.2018 09:07
    Highlight Highlight And the Oscars goes to Neymar
    • kupus@kombajn 07.07.2018 09:17
      Highlight Highlight Wäre das so, hätte es ja Elfer und Karten gehagelt. Wohle eher "The Razzie goes to Neymar!"
    • El-Flaco 07.07.2018 09:48
      Highlight Highlight Hast ja recht..
      Benutzer Bild
    • FrancoL 07.07.2018 09:54
      Highlight Highlight Richtig @kupus! Es war eine bewusst klare Benachteiligung der Brasilianer und sie war, so unsportlich es klingen mag, gerechtfertigt.
      Wenn ein Verband es nicht fertig bringt alle diese Schwalben im Vorfeld zu unterbinden, dass kann es solche Abrechnungen geben und eine Mannschaft wird benachteiligt so wie sie es eben verdient.
  • arpa 07.07.2018 08:59
    Highlight Highlight Ich war lange Jahre ein Fan der Brasilianer.. sympathien hatte ich noch bis vor kurzem.. aber seit dieser WM wünschte ich mir stets dass die Gegner gewinnen und das grösstenteils wegen Neymar.. ich hoffe sein Verhalten zieht für ihn persönliche Konsequenzen, auch im Club. Ich meine welcher Sponsor möchte so eine Lachnummer unter Vertrag? Wollen Kinder wirklich solch eine Memme als Vorbild? Wir werden sehen..
  • roger_dodger 07.07.2018 08:42
    Highlight Highlight Jetzt weiss ich auch warum Neymar 220 Millionen wert ist. 200'000 Spielergage und 219'800'000 Schauspielgage!
    • Bloody Mary 07.07.2018 11:50
      Highlight Highlight Oder seine Krankenkasseprämie ist so exorbitant hoch 🤣
  • Ketchum 07.07.2018 07:43
    Highlight Highlight Zumindest gegen Belgien setzte Neymar auch sportlich kaum Glanzlichter. 2, 3 gute Aktionen stehen unzählige Fehlpässe und sonstige Ballverluste gegenüber. Zudem war null Interesse an Defensivarbeit zu erkennem
    • FrancoL 07.07.2018 09:58
      Highlight Highlight Aber einen Penalty hätten die Brasilianer zu Gute gehabt, wenn nicht alle diese Neymarschwalben im Vorfeld die Beuteilungslatte verfälscht hätten. Man kann fast sagen des Neymar die Hälfte des Heimfahrtticktes in den vorherigen Spielen bereits gelöst hatte.
  • Joe Smith 07.07.2018 00:26
    Highlight Highlight Spätestens nach dem 100sten Artikel zum ist jedes Thema ausgelutscht. Da kommen dann beim Lesen ganz neymarsche Gefühle auf.
  • Luca Brasi 06.07.2018 23:51
    Highlight Highlight Die Brasilianer wirken sowieso immer unsympathischer. Sie machen einen auf Superpatrioten seit 2014 und singen noch die 2. Strophe ihrer Hymne (Kompensation für irgendwas?). Doch ganz peinlich ist ihre taktische Ausrichtung. Da fehlt Casemiro wegen einer Gelben Karte und sein Ersatz Fernandinho ist komplett überfordert.
    Das Spiel der Brasilianer wurde erst besser mit dem Wechsel zu Renato Augusto. Schon bei der letzten WM hatte ich das Gefühl, dass die Brasilianer erhebliche taktische Defizite aufweisen.
    • Platonismo 07.07.2018 01:24
      Highlight Highlight Eigentlich erstaundlich, wenn man bedenkt, wo die überall spielen. Vielleicht was Belgien heute einfach cleverer.
  • Beggride 06.07.2018 23:47
    Highlight Highlight Neymars Blick im Bild mit dem Schiri spricht Bände...
  • Peter Panther 06.07.2018 23:43
    Highlight Highlight Zschüsd Gränni!
  • Tekkudan 06.07.2018 23:33
    Highlight Highlight War das wirklich ein Penalty für Jesus? Er spielt den Ball klar ins Aus, keine Chance irgendetwas noch hinzukriegen...
    • Simon Müller (1) 07.07.2018 01:11
      Highlight Highlight Wo der ball herkommt oder hingeht, hat mit der Beurteilung ob foul oder nicht, nichts zu tun.
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen 06.07.2018 23:25
    Highlight Highlight Ich werde Naymar vermissen 😄

    Play Icon
  • Patrick59 06.07.2018 23:24
    Highlight Highlight Das Karma vergisst nicht. Wie haben sich die Brasilianer gefreut wie Deutschland (zurecht) ausgeschieden ist..
    • abuladze 07.07.2018 08:08
      Highlight Highlight Gleiches gilt wohl nicht minder für viele Schweizer...
  • Pafeld 06.07.2018 23:19
    Highlight Highlight Hätte Neymar das auf dem Boden Rumrollen am Stück durchgezogen, wäre er eh schon halb wieder in Brasilien angekommen.
  • McStem 06.07.2018 23:11
    Highlight Highlight Eigentlich interessant: Neymar und Konsorten machen bessere Werbung für "harte" Sportartwn wie Eishockey oder Rugby, als diese Sportarten selbst. Zumindest hat man diesen Eindruck, wenn man die Kommentarapalten schaut.

    Eventuwll kriwchwn aber auch einfach alle Anhänger aus ihren Höhlen (so wie ich).
  • Yakari 06.07.2018 23:10
    Highlight Highlight Neymar fliegt nach Hause!
    • Belzebuub 07.07.2018 10:21
      Highlight Highlight Nein, er rollt nach Hause!
  • Nick Name 06.07.2018 23:10
    Highlight Highlight Interessant auch das Verhalten von Neymars Kniegelenk, schon aufgefallen? Da wieselt er los mit Ball und die Knie biegen sich natur- oder gar gottgegeben, dass es eine Freude ist. Kaum aber kommt ein gegenerisches Bein ein wenig in die Nähe der eigenen – hoppla! Blitzartig will das Knie so gar nicht mehr funktionieren, schon gar nicht mehr einfach normal nach hinten klappen, nein! des Athleten Bein versteift sich, und schon fliegt er und liegt und es schmerzt und schreit zum Himmel.
    ...
    Diomio, wenn er dann wenigstens noch etwas besser schauspielern würde. Aber so – Gottseidank hats ein Ende.
  • Willy Tanner 06.07.2018 23:01
    Highlight Highlight Dann seid ihr alle auch furchtbar froh wenn mbappe und sterling endlich nach hause müssen? Und dann nur noch die holzhacker aus belgien, schweden und russland da sind? Ganz in putins sinn!
    • Blutgrätscher 07.07.2018 01:19
      Highlight Highlight Die Holzhacker aus Belgien?? 😂
      Hast du die selben Spiele geschaut wie ich? Torverhältnis 11-3 nach vier Spielen mit de Bruyne und Hazard ist mMn nicht das Unattraktivste, dass es gibt.
    • Platonismo 07.07.2018 01:27
      Highlight Highlight Belgien Holzhacker? Hazard, de Bruyne, Mertens...
    • FrancoL 07.07.2018 08:22
      Highlight Highlight Von Verhältnismässigkeit hälst Du nicht viel, zum Glück sehen es Gang viele andere nicht so wie Du.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fanta20 06.07.2018 22:53
    Highlight Highlight Neymar steht stellvertretend für das aus sportlicher Sicht aktuell grösste Problem im Fussball. Betrugsversuche mittels Simulieren. Es ist so lächerlich, wenn anschliessend die Zeitlupe solche Aktionen entlarvt. Praktisch in jedem Spiel gibt es eine solche Szene. FIFA und UEFA täten gut daran, hier alsbald rigoros durchzugreifen und halt auch nachträglich Sanktionen auszusprechen.
    • Robi14 07.07.2018 00:07
      Highlight Highlight Neymar steht stellvertretend für Fussball
  • Pokefan 06.07.2018 22:51
    Highlight Highlight Das Foul an Gabriel Jesus war quasi das brasilianische Wembley.
    • Tartaruga 06.07.2018 23:13
      Highlight Highlight @Gulag
      Dann müsste man nach deiner Theorie ja nie pfeiffen, wenn der Ball ausser Reichweite ist und einer von den Beinen geholt wird.
    • A B Ce min Name chasch nöd gse 06.07.2018 23:15
      Highlight Highlight Du sagst es!! "Als das Foul gescha"

      Der Ball war auch unerreichbar für Kompany!

      11Meter
    • fabsli 06.07.2018 23:23
      Highlight Highlight Auch wenn der Ball unerreichbar ist darf man nicht jemanden so umholzen. Grenzwertig nicht zu pfeifen.
    Weitere Antworten anzeigen

Was in deinem Leben als Fussballprofi abgeht, wenn pro Woche zwei Topspiele anstehen

Wie ich es als Fussballprofi schaffe, Woche für Woche mental und körperlich für Topspiele bereit zu sein und welche Aufgabe Jadon Sancho und ich uns in der Kabine teilen.

Am Dienstag hiess der Gegner noch Inter Mailand, morgen steht das Duell der Superlative gegen Bayern München an. Seit einigen Wochen habe ich mit EM-Qualifikation, Champions League, dem DFB-Pokal und der Bundesliga jeweils zwei Partien pro Woche.

Während solch intensiven Phasen gibt es drei für den Erfolg massgebliche Komponenten. Das Mentale, die Regeneration sowie die Spielvorbereitung.

Mental ist es vor allem dann anspruchsvoll, wenn du mal eine schwere Phase durchmachst, wie das bei uns der …

Artikel lesen
Link zum Artikel