Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Jubel war keine Message» – Xhaka und Shaqiri provozieren mit dem Doppeladler



Play Icon

Xhakas Tor und der Jubel. Video: streamable

Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri lassen die Schweizer jubeln – nur um wenige Sekunden später landesweites Kopfschütteln auszulösen. Nach ihren sensationellen Treffern gegen Serbien zeigten nämlich beide den Doppeladler-Jubel. 

Der Doppeladler ist auf der Flagge Albaniens zu sehen. Dass Xhaka und Shaqiri mit ihren albanischen Wurzeln diesen Jubel gegen Serbien zeigen, ist eine Provokation für das gegnerische Team und dessen Fans. In der Hitze des Gefechts lässt sich die Geste allerdings zu einem gewissen Teil erklären, da die Schweizer von den serbischen Fans das ganze Spiel durch mit Pfiffen eingedeckt wurden. 

«Der Jubel war bestimmt keine Message an den Gegner, die sind mir scheissegal. Der war für die Leute, die mich immer unterstützt haben. Für die Leute in meiner Heimat und meine Eltern.»

Granit Xhaka

Zudem steckt bei Xhaka auch noch eine persönliche Geschichte dahinter. Gegenüber dem «Guardian» erklärte der Arsenal-Spieler, dass sein Vater während des Kosovo-Konflikts von Serbien ins Gefängnis gesteckt wurde.

Im Schweizer Nationalteam wurde dieser Jubel bereits 2014 zum Thema. Als Xhaka und Pajtim Kasami damals den Doppeladler zeigten, wurde gar der Mannschaftsrat einberufen, um die Sache zu regeln. Verboten wurde die Geste nicht, da «sie nicht politisch ist», wie SFV-Sprecher Marco von Ah erklärte. Dennoch versprachen die Spieler, dass sie künftig darauf verzichten würden – bis heute. 

Die Reaktionen zu Xhakas Jubel

(abu)

Alle WM-Torschützenkönige seit 1930

Fussball-WM 2018 in Russland

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link to Article

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link to Article

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link to Article

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link to Article

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link to Article

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link to Article

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link to Article

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link to Article

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link to Article

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link to Article

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link to Article

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link to Article

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link to Article

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link to Article

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link to Article

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link to Article

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link to Article

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link to Article

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link to Article

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link to Article

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

233
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
233Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ulmo 23.06.2018 12:18
    Highlight Highlight Das Thema kommt mir irgendwie bekannt vor:
    «Diese Soldaten begehen einen groben Loyalitätsbruch. Im Kriegsfall muss ein Soldat bereit sein, sein Leben für die Schweiz herzugeben – und nicht für ein anderes Land», sagt Addor gegenüber watson. Solche Vorfälle liessen zumindest Zweifel daran aufkommen, ob diese Bereitschaft da sei.

    Nur geht es in diesem Fall um Fussball, was soll also die Aufregung?
    Oder gehts bei Fussball doch vor allem um Nationalismus?
    2 2 Melden
  • Bijouxly 23.06.2018 11:40
    Highlight Highlight Doppeladler zeigen, aber keine Schweizer Hymne singen. Sorry aber... Peinlich, undankbar und völlig deplatziert.
    13 8 Melden
    • Citation Needed 23.06.2018 16:33
      Highlight Highlight Undankbar? Wenn Du als Kosovare (und nicht als Schweizer) provoziert wirst, dann antwortest Du auch als Kosovare.
      Übrigens ist Deine Konjunktion falsch. Ist ja kein Widerspruch ('aber'), sondern beides passt (also wäre 'UND' richtig ;-)).

      Ich fände es verdächtig, wenn jemand eine Nationale Identität einfach so mir-nichts-Dir-nichts annähme. Migranten müssen sich nun mal mind. zwei Kulturen zurechtfinden, das prägt.
      Mir geht dieser Adler am A vorbei, ich finde höchstens Nörgler wie Dich peinlich und deplatziert.
      6 9 Melden
    • Bijouxly 23.06.2018 17:49
      Highlight Highlight Das 'aber' zeigt einen Gegensatz an, ist also richtig.
      Ohne klugscheissern zu wollen - ich doziere in diesem Fach, also da kann man mir leider nicht ungenügende Kenntnis vorwerfen.

      Hymne singen UND Adler --> niemand hat etwas zu motzen. Ein bisschen Nationalgefühl darf man in einer Nati erwarten.
      5 3 Melden
    • Citation Needed 23.06.2018 23:19
      Highlight Highlight Natürlich zeigt aber Gegensatz an. Aber wo ist der Gegensatz zwischen nicht mitsingen und Doppeladler zeigen? Das ist ziemlich gleiche Linie für mich. Im Sinne von: wenn ich schon keinen CH-Nationalstolz herauskehre beim Singen, dann erwarte ich beim Adler auch wenig(er) Hemmungen.
      Schon etwas an den Haaren herbeigezogen, wie ich finde. Dozieren hin oder her..
      1 2 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • ayyyyyyyyy 23.06.2018 09:55
    Highlight Highlight Patriotismus ist Scheisse. Das Konzept Nationalstolz sollte uns allen heute egal sein, schliesslich haben wir genügend andere Möglichkeiten, um uns zu verwirklichen. Sollen sie mit der Adlergeste jubeln? Nein. Sollen wir uns darüber aufreden? Nein.
    10 10 Melden
    • goldmandli 23.06.2018 13:59
      Highlight Highlight Genau so. Dass wir uns immernoch so krass mit dem stück land identifizieren, auf dem wir durch zufall geboren wurden, ist kaum noch nachvollziehbar.
      4 4 Melden
  • TheGoon 23.06.2018 09:47
    Highlight Highlight #MIMIMI
    Mich stört die Empörtheit wegen eines Torjubels, notabene, für das eigene Team. Die Treffer waren beide Top und weit über dem Niveau vom Ruefer, den Serbischen Fans im Stadion, den Medien vor dem Match oder Köppels xenophobem Müll.

    Drum da s Video vom Samy Deluxe
    Play Icon
    6 10 Melden
  • Luke1879 23.06.2018 09:23
    Highlight Highlight Klar diese Aktion hätte es nicht gebraucht und ja es nervt mich auch, dass einige bei der Hymme nicht mitsingen. Aber was wollt ihr denn lieber?
    A: 11 ,,anständige Eidgenossen“, welche sich korrekt verhalten und die Nationalhymme singen, aber in der FIFA-Weltrangliste wohl in der Region von Litauen und Zypern wären?
    B: 11 Siegertypen, die fast alle in internationalen Topligen spielen, gemeinsam für die Schweiz kämpfen, sich zwar nicht immer vorbildlich verhalten, aber in einer sehr schwierigen Gruppe kurz vor der Achtelfinalqualifikation stehen?
    8 9 Melden
    • disentis 23.06.2018 09:41
      Highlight Highlight bei dieser hymne würde ich auch nicht mitsingen, ich glaube nicht, ich weiss und ich will nicht einen jemanden verehren, den es nicht gibt
      12 10 Melden
    • Yotanke 23.06.2018 10:24
      Highlight Highlight Der Erfolg rechtfertigt alles? Wollen wir das? Was wäre das für eine Welt?
      8 6 Melden
    • rodolofo 23.06.2018 14:35
      Highlight Highlight @ Yotanke
      Nein, aber an einer Weltmeisterschaft können nur die Besten mitspielen.
      Da dominiert das Leistungs-Prinzip über andere Präferenzen, wie Aussehen, Stil und "Schweiz-Gehalt" an Schweiss und Geiz.
      Ich glaube, der Fussball-Verband setzt da schon die richtigen Akzente, indem sie nicht so genau auf den Akzent der Spieler beim Sprechen achten.
      1 1 Melden
  • aloe 23.06.2018 09:22
    Highlight Highlight Die haben doch Einsiedeln gemeint. 😂
    User Image
    19 0 Melden
  • AdiB 23.06.2018 08:05
    Highlight Highlight als frankreich die wm 98 gewann, lief zidan mit der algerischen flagge herum. in frankreich hat kein hahn deswegen gekräht, es wurde nicht mal thematisiert. die franzosen sind immer noch stolz auf ihn und brüsten sich damit dass zidan franzose ist.
    die büenzlis könnten sich eine scheibe von den franzosen abschneiden und auch stolz sein auf die zwei torschützen und sich mit ihnen brüsten.
    22 12 Melden
    • disentis 23.06.2018 09:42
      Highlight Highlight danke, super
      5 5 Melden
    • Chesus80 23.06.2018 21:12
      Highlight Highlight Nicht dass ich diese Aktion von Zidane schlimm fand, aber die Aktion wurde vom FN sehr wohl breit und lange diskutiert
      0 0 Melden
  • mator 23.06.2018 07:38
    Highlight Highlight Bei aller Toleranz und Gelassenheit... die Spieler repräsentiert die Schweiz. Sie sollten über politische / persönliche Motive stehen.
    11 6 Melden
    • disentis 23.06.2018 09:42
      Highlight Highlight <sie repräsentieren den schweizer fussball und nicht die schweiz
      8 3 Melden
  • rodolofo 23.06.2018 07:13
    Highlight Highlight ...
    Die Polizei sorgte mit zurückhaltender Präsenz dafür, dass das Ganze nicht ausartete.
    Als "Gaffer" am Rande, der sich natürlich über den Sieg unserer Mannschaft mit freute, aber dem solche Stammes-Kriegs-Tänze eigentlich eher fremd sind, konnte ich mich der Magie der ganzen Szenerie doch nicht ganz entziehen.
    Insbesondere das Kampf-Lied der Kosovaren mit dem Refrain "Ku Tsche Sim! Ohe! Ohe!" hat es mir angetan.
    Ich habe es aus dem Internet runtergeladen, auf CD gebrannt und höre es beim Autofahren immer wieder.
    Auf dem Schweizer Kreuz sitzt jetzt ein Doppeladler, und das ist gut so!
    14 17 Melden
    • The IT Guy 23.06.2018 09:23
      Highlight Highlight Ich finde das Lied nicht :-( Link?
      1 1 Melden
    • Rej Cooper 23.06.2018 11:06
      Highlight Highlight Haha Kampflied :)
      Du meinst: Kuq e zi, ohe ohe!
      Song: Elvana Gjata - Kuq e zi je ti
      1 2 Melden
    • Ueli der Knecht 23.06.2018 13:43
      Highlight Highlight
      Play Icon

      1 0 Melden
  • rodolofo 23.06.2018 07:06
    Highlight Highlight Was für ein hochgradig spannendes, mitreissendes und begeisterndes Spiel gestern Abend!
    Das war wieder Balkan-Drama vom Feinsten!
    Solche Emotionen kann die Schweiz -auch nach vielen Jahren der emotionalen Entwicklungshilfe aus dem Süden (vor allem durch die Italiener)- sehr gut gebrauchen.
    Nach dem Matsch begannen an meinem Wohnort die irren Triumph-Konvois mit PS-starken Boliden, die laut hupten und ihre Motoren aufheulen liessen.
    Am Strassenrand war eine Meute von meist jugendlichen "Secondos", welche Schweizerische- und Kosovarische Fahnen schwenkten und Parolen skandierten.
    ...
    8 14 Melden
    • disentis 23.06.2018 09:45
      Highlight Highlight ist doch cool, in einem solchen land zu wohnen. herrlich.
      5 7 Melden
    • why? 23.06.2018 14:17
      Highlight Highlight emotionale entwicklungshilfe aus den Süden 😂
      Ja das können wir echt gut gebrauchen!
      5 0 Melden
  • quarzaro 23.06.2018 07:03
    Highlight Highlight Teil 2:
    Wohin wollt ihr eigentlich Lichtsteiner abschieben, der hat den Adler auch gemacht? (Schmerzt sicher einige, ist er doch ungewollt der Vorzeigespieler der "richtigen Eidgenossen".)
    Vielleicht sollten in Zukunft alle Natifans den Doppeladler machen bei einem Tor, dann ist der endlich gut integriert und gehört auch zu unserer Kultur.
    Wir sollten Stolz auf unsere Mannschaft sein, die eine Einheit ist und sich jedesmal für den Sieg verreisst.
    16 12 Melden
    • disentis 23.06.2018 09:46
      Highlight Highlight genau. danke!
      1 6 Melden
  • quarzaro 23.06.2018 07:03
    Highlight Highlight TEIL 1:
    Ist mir als "Schweizer" total egal ob sie den Adler machen, vorallem nach den ganzen Provokationen von serbischer Seite.
    Wir alle sind die Schweiz auch unsere Mitbürger mit kosovarischen Wurzeln, auch wenn das einige nicht akzeptieren wollen. An der Langstrasse haben alle zusammen gefeiert mit beiden Landesflaggen und da wurde niemandem was von dem tollen Sieg genommen.
    20 9 Melden
  • Pasionaria 23.06.2018 06:43
    Highlight Highlight Wie kleinlich man wegen einem Doppelvogel sein kann….
    Also die religioesen, fast hysterischen, stupiden Gesten gen Himmel und Hoell…. eh Rasen nach einem Torerfolg stoeren mich weit mehr.
    Voegel gibt es in jeder Art (!), einen Fussballgott eher weniger!
    Schade ist einfach, dass nicht mehr 'normal' > freudig, darf auch euphorisch sein, ein Tor zelebriert werden kann, muss es denn wirklich patriotisch oder religioes sein?
    Da lob ich mir die Saltis, mit denen uns gewisse afrikanische Spieler als Torjubel erfreuen.
    Politik und Religión haben auf Sportplaetzen nichts zu suchen!
    7 7 Melden
    • disentis 23.06.2018 09:50
      Highlight Highlight genau.... Auch bei der Nationalhymne könnt ich heulen, trittst im Morgenrot daher du hoch erhabener ... häää?
      4 3 Melden
  • ujay 23.06.2018 06:33
    Highlight Highlight Topleistung und grosse Moral gezeigt. Doppeladler hin oder her. Der 90 Min. Auspfeifferei durch die serbischen Zuschauer die richtige Antwort gegeben. Dass sich hier wieder die üblichen Superschweizer darüber künstlich aufregen, ist unwichtig.
    15 10 Melden
    • disentis 23.06.2018 09:51
      Highlight Highlight danke, genau!
      2 5 Melden
  • Soelevan 23.06.2018 03:54
    Highlight Highlight Ganz ehrlich?
    Lieber verlieren als auf tore von solchen menschen angewiesen zu sein. Mir egal wer in der schweizer nati spielt und egal woher sie kommen, aber wenn sie für die schweiz spielen sind solche gesten eine absolute frechheit!
    17 29 Melden
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 23.06.2018 03:37
    Highlight Highlight Shakiri ist nicht einfach ein Albaner. Es ist UNSER Albaner.
    18 8 Melden
  • el heinzo 23.06.2018 02:34
    Highlight Highlight Es ist doch einfach „viel egal“.
    2 2 Melden
  • kisimirö 23.06.2018 02:07
    Highlight Highlight red bull verleit flügel.... unnötig aber wenigstens gewonnen
    2 4 Melden
  • alex DL 23.06.2018 01:08
    Highlight Highlight Die Jungs wurden 90 min. wegen ihrer albanischen Herkunft ausgepfiffen, im Vorfeld darauf reduziert. Schon klar, dass die beiden das nicht kalt liess. Absolut nachvollziehbare Reaktion und in keinster Weise ein Angriff auf die Schweiz, denn um die gings grad in dem Moment nicht.
    97 37 Melden
    • Citation Needed 23.06.2018 01:29
      Highlight Highlight Verständlich, dass man auf eine solche Provokation reagiert. Huggel sagte alles im Interview nach dem Spiel. Für mich Case closed.
      43 10 Melden
    • lily.mcbean 23.06.2018 07:21
      Highlight Highlight Ich würde mir nur wünschen das die Medien heute nicht noch mehr Tamtam drum machen. Letztendlich wollen wir uns an das gewonnene Spiel erinnern und nicht an diese "unglücklichen" Torjubel.
      7 3 Melden
  • Randy Orton 23.06.2018 01:08
    Highlight Highlight Wenn man 90 Minuten bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen wird, von den Gegenspielern bei jeder Möglichkeit blöd angegangen wird und alles nur, weil man ursprünglich aus Albanien/Kosovo kommt, dann verstehe ich die Reaktion als Antwort auf diese Provokation. Lichtsteiners Geste zeigt es schön: jeder darf Stolz sein auf seine Herkunft, aber alle sind Teil der Nationalmannschaft und kämpfen für die Schweiz.
    User Image
    71 24 Melden
    • rodolofo 23.06.2018 07:18
      Highlight Highlight Super Aktion von Lichtsteiner!
      Das sage ich als notorischer Lichtsteiner-Kritiker.
      17 7 Melden
    • Citation Needed 23.06.2018 16:24
      Highlight Highlight Rodolofo: same here, ich mag Lichtsteiner auch nicht sehr, der motzt mir zu oft, spielt aber oft ziemlich gut. Hier aber auch HUT AB. Die Nörgler sollten sich schämen.
      4 1 Melden
  • cada momento 23.06.2018 00:56
    Highlight Highlight Lieber den Adler in den Händen als die Taube auf dem Dach.
    53 13 Melden
    • Citation Needed 24.06.2018 21:16
      Highlight Highlight Lieber Doppeladler als Schwalben!
      :-)
      2 1 Melden
  • Hernd Böcke 23.06.2018 00:49
    Highlight Highlight Meine Güte... Ich hatte grosse Freude dieser Mannschaft zuzuschauen und ich bin stolz auf diese Mannschaft! "Die Schweiz ist für alle."
    55 28 Melden
  • Kunibert der fiese 23.06.2018 00:43
    Highlight Highlight Mir eigentlich scheiss egal, wer wie jubelt. Hauptsache die schiessen die tore für die schweiz. Sie haben sich ja entschieden, für die schweiz zu spielen. Eine entscheidung für eine möglichkeit, ist immer auch eine absage an eine andere.
    54 17 Melden
  • Yann 23.06.2018 00:41
    Highlight Highlight Uiuiui ganz schlimm! Habe sogar gesehen, wie sich einer bekreuzigt hat. Die Schweiz ist ein säkularer Staat. Der sollte mal dankbar sein.
    Im Ernst, das Ganze ist völlig absurd. Einfach peinlich, wie man sich darüber aufregen kann. Die zwei laufen für die Schweiz auf. Trainieren hart, um für sich und für uns solche Tore zu erzielen. Sie sind gar niemandem etwas schuldig, schon gar nicht allen Wutbürgern, die nicht verstehen können, dass man mehr als eine Heimat haben kann
    69 29 Melden
  • smota 23.06.2018 00:39
    Highlight Highlight wer respektiert denn meinen serbischen migrationshintergrund in dem moment? sorry, aber ich kann micj nicht mit der albanischen flagge identifizieren, die btw auch an der langstrasse starer verbreitet ist als die schweizer flagge..
    39 43 Melden
    • Hernd Böcke 23.06.2018 00:51
      Highlight Highlight Warum wird dein serbischer Migrationshintergrund nicht respektiert, wenn jemand den Doppeladler macht?
      46 20 Melden
    • Sapien 23.06.2018 03:01
      Highlight Highlight Haha Du kannst ja auch deine serbische Flagge raushängen,m. :-) Leben und leben lassen, solange niemandem geschadet wird:-)
      6 2 Melden
    • FrancoL 23.06.2018 07:03
      Highlight Highlight Die Pfiffe waren was genau? Der Respekt den Dein Migrationshintergrund den Schweizern mit Albanischen Wurzeln entgegen bringt?
      Respekt muss man sich verdienen auch die Serben.
      8 4 Melden
  • JonathanFrakes 23.06.2018 00:38
    Highlight Highlight Klar dürfen Xhaka & Shaqiri stolz sein auf ihre Herkunft und sich auch mit Albanien verbunden fühlen. Trotzdem ist es eine Schande, nach einem Tor an einer WM im 🇨🇭Trikot den Adler zu zeigen. Und dies, nachdem es schon einmal Diskussionen über diesen Jubel gegeben hatte. Die 2 sollten im nächsten Spiel aussetzen.
    65 51 Melden
  • Steddybär 23.06.2018 00:31
    Highlight Highlight Ach, lasst die doch Stolz auf ihre Herkunft sein 😊
    49 37 Melden
  • ed lover dance 23.06.2018 00:28
    Highlight Highlight Sorry, aber ich hatte schon bei unwichtigen 3.Liga-Spielen Aussetzer beim Torjubel. Man kann da nicht klar denken. Verzeihen wirs doch einfach den Jungs, die es für uns an der WM gerichtet haben und freuen uns darüber.
    59 26 Melden
  • TodosSomosSecondos 23.06.2018 00:14
    Highlight Highlight Ein Weltsport wie Fussball kann seine politischen Dimensionen nun mal nicht einfach verleugnen. Die Serben haben dieses Thema vor dem Spiel bearbeitet, wo es nur ging. Die schweizerisch-kosovarischen Spieler gaben ihre Antwort auf die blöden Provokationen auf dem Platz - richtig so!
    70 24 Melden
  • Rockabilly 23.06.2018 00:13
    Highlight Highlight Chillt mal, glaub nicht das er auch ein Kosovare ist
    User Image
    109 20 Melden
  • cero 22.06.2018 23:52
    Highlight Highlight Auf dem deutschen Sender war der Adler bei der Live-Übertragung keine Erwähnung wert. Auf dem Westschweizer Sender ebenfalls nicht.
    Ist das Doppeladlerproblem einfach ein Deutschweizer-Problem?
    Die Schweiz ist farbig multikulturell und wie die Nationalmannschaft bringen uns nicht die Angepassten weiter, sondern die, die mit 1,2 oder auch drei ganzen Herzen voll bei der Sache sind. Das ist nicht einfach, aber diese Leute haben die Energie, die das Land weiterbringen. Angepasste Einfamilienhausmitzaunumsgärtchenund grillverbotweildernachbargestörtwerdenkönnteleute haben wir genug.
    107 40 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 23.06.2018 03:43
      Highlight Highlight Zu viel Deutsch.
      1 2 Melden
  • Narzyss 22.06.2018 23:44
    Highlight Highlight Ich fand das Spiel toll. Ich habe vor Freude Zuhause auf dem Sofa auch den Adler gemacht.

    Meine lieben Mitbürger, ihr benehmt euch wie ein eifersüchtiger Teenager.

    Ja die beiden haben wie etwa 1/3+aller Leute hier Migrationshintergrund. Kommt damit klar!
    96 47 Melden
    • Citation Needed 23.06.2018 01:31
      Highlight Highlight Love your comment!
      25 12 Melden
    • dding (@ sahra) 23.06.2018 09:55
      Highlight Highlight Narziss
      Nein, die Geste symbolisiert letztendlich gescheiterte Integration.
      Daher ist sie so mühsam.
      7 7 Melden
    • Citation Needed 23.06.2018 16:22
      Highlight Highlight dding: Du meinst Totalassimilation, nicht Integration.
      Nur Leute, die keine Ahnung haben, was es heisst, wenn eine Familie in zwei Ländern verwurzelt ist, kann in solchen Fällen von gescheiterter Integration labern.
      Wenn jemand schafft, die Sprache spricht, Steuern zahlt und Gepflogenheiten kennt und respektiert, dann bin ich sehr zufrieden.
      Es gibt ja auch Schweizer, die schmarotzen, das Land verfluchen, sich daneben benehmen... nur kann man dies nicht mit einer Geste zum Ausdruck bringen, darum kratzt es Dich nicht, dding.
      Dabei ist es kein Dreck besser...
      3 1 Melden
  • Yonko 22.06.2018 23:43
    Highlight Highlight Solange die Jungs Tore machen, können sie von mir aus auch ums Stadion fliegen😂
    71 20 Melden
  • Torkar 22.06.2018 23:40
    Highlight Highlight Naja, zuerst hat es mich auch etwas gestört. Etwa so, wie wenn ich einen 12jährigen sehe der auf dem Pausenhof provoziert. Jedoch hat es zum Niveau der serbischen Fans gepasst. Schade finde ich es für die Schweizer mit serbischer Herkunft, welche sie unterstützen.
    Schlussendlich haben sie tolle Tore gemacht.
    HOPP SCHWIIZ (für alli)
    41 18 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 23.06.2018 03:46
      Highlight Highlight Wieso ist das Schade für Serben? Genauso unnachvollziehbar wie Ehepärchen die sich bedroht fühlen, weil Schwule heiraten können. Das eine nimmt dem anderen Nichts. Stellt höchstens klar wie wenig es von Beginn wert war.
      4 1 Melden
  • dillinger 22.06.2018 23:40
    Highlight Highlight So wies ausgesehen hat haben die Beiden in ihrem innersten nicht ein Tor für die Schweiz geschossen sondern eines für Albanien. Kann man gut finden oder auch nicht. Wenn man bedenkt welches Land ihnen ihre Karriere ermöglicht hat, und sie über Jahre gefördert und umterstützt hat finde ich es sehr irritierend und peinlich.
    65 77 Melden
    • Kunibert der fiese 23.06.2018 00:48
      Highlight Highlight Spielt ja keine rolle. Sie tragen das trikot der schweizer nationalmannschaft, und schiessen die tore für ebendiese. Wenn sie so albanienfanatiker wären, wie hier alle behaupten, hätten sie sich kaum für die schweiz entschieden. Raketic hat sich damals dagegen entschieden, aber da macht niemand ein fass auf. Lasst die doch mit dem doppeladler jubeln, es gibt wenig, das mir als schweizerfan gleichgültiger sein könnte.
      33 19 Melden
  • Still N.1.D.1. 22.06.2018 23:33
    Highlight Highlight Es war eines der geilsten Spiele der Nationalmannschaft. Was für eine 2te Halbzeit, was für eine Dramatik, was für eine Willenskraft, was für ein Tor in der 90ten Minute.

    Wenn jeder von uns 3-4 Generationen zurück geht wird er feststellen das er kein reiner Eidgenosse ist. Und nun regen sich hier die Meisten über eine Geste auf, die wir weder verstehen noch nachvollziehen können, da Krieg und Not uns seit sehr langer Zeit verschont haben und wir nur noch in unsere Sessel furzen.

    Wann habt ihr zuletzt Euch mit so einem Willen für Euer Land eingesetzt? Beim ausfüllen der Steuererklärung?
    81 36 Melden
    • Genital Motors 23.06.2018 07:09
      Highlight Highlight Doch bin ich. 6 generationen. Aber spielt ja keine rolle. Hopp schwiiz!!
      2 1 Melden
  • Decke 22.06.2018 23:29
    Highlight Highlight Freut euch doch einfach, jeder Italo läuft stolz im Trikot seines Heimatlandes rum, niemanden stört das (obwohl sie in der x-en Generation sind) lass die Adler fliegen, in 20 Jahren wird der Albaner wie der Italiener akteptiert sein. Da wird es eine andere Feindfigur geben, cool bleiben Freunde, alles wird gut
    70 31 Melden
  • Konzeptionist 22.06.2018 23:26
    Highlight Highlight Dass sämtliche Doppelbürger ihre Herkunft verleugnen müssen fordert niemand. Aber, dass man als NATIONALspieler im Training und im Match zu 110% hinter der NATION steck von welcher man das Trikot überstreift das darf man erwarten - die spielen auf dieser Bühne weil das der schweizer Verband so will und sie dadurch gefördert hat. Wenn die den doppeladler im europapark Rust auf der EuroMir beim Foto machen ist mir doch egal, aber nicht im Trikot der Nationalmannschaft.
    59 45 Melden
    • Kunibert der fiese 23.06.2018 00:49
      Highlight Highlight Sie spielen ja nicht für albanien oder den kosovo, ich versteh ihre aufregung nicht.
      23 19 Melden
    • ponebone 23.06.2018 06:09
      Highlight Highlight ???
      Sie spielen nicht auf dieser Bühne weil der Verband es will, sondern weil sie es wollen. Wollten sie nicht, würden sie für Albanien oder den Kosovo auflaufen. Diese würden sie mit Handkuss nehmen.
      5 4 Melden
    • Konzeptionist 23.06.2018 08:38
      Highlight Highlight in einem ersten Schritt werden Sie vom Verband kontaktiert und das Interesse wird ausgesandt. Und auf diesen ersten Schritt hat ein Schönes Spieler kein Einfluss, er kann lediglich beweisen dass er gut genug wäre
      2 1 Melden
  • Nick Name 22.06.2018 23:24
    Highlight Highlight Ach kommt, esst doch alle mal ein Snickers. Oder raucht was.
    Und freut euch ein bisschen, vielleicht? Wär doch was, was?
    Gruss von einem Urschweizer
    57 23 Melden
  • Neruda 22.06.2018 23:22
    Highlight Highlight Nachdem ich stark vermute, dass der Serbe Embolo kurz vor Schluss noch rassistisch Beleidigt hat (sonst reagiert Embolo nicht so wütend, musste ja noch zurückgehalten werden) finde ich es nichts als recht, wurden sie noch mit dem Adler vorgeführt. Ja, ist nicht so erwachsen, aber wir reden ja von Fussball 😉
    Das einzige was mich wirklich stört an der Aktion ist, dass Xhaka im Interview gross dem Kosovo dankt, aber nicht dem Land, das ihn ausgebildet hat. Aber vieleicht ist das zu viel Gespür gefordert von einem Fussballer.
    44 17 Melden
    • Kunibert der fiese 23.06.2018 00:51
      Highlight Highlight Er hat gesagt: " meine familie verdankt der schweiz alles". Das ist für mich unmissverständlich
      30 6 Melden
    • Neruda 23.06.2018 08:19
      Highlight Highlight War das nicht nur Shaqiri?
      0 0 Melden
  • Crecas 22.06.2018 23:15
    Highlight Highlight Wer ein Patriot ist, reisst sich für sein Land (🇨🇭) den Arsch auf und vergisst seine Wurzeln nie nie nie (🇦🇱).

    Je suis 🦅🦅
    72 52 Melden
    • AdiB 23.06.2018 07:57
      Highlight Highlight je suis einsiedeln!
      User Image
      4 0 Melden
  • Büetzer 22.06.2018 23:15
    Highlight Highlight ????
    Typisch schweizerisch... nicht mal einen Sieg können wir gemeinsam feiern....
    Eigentlich traurig find ich
    93 67 Melden
  • Maracuja 22.06.2018 23:14
    Highlight Highlight Den pfeifenden Serbiensupporter den Vogel zu zeigen, eine verständliche Reaktion, aber ob es gleich der Doppeladler sein musste? Der typische Schweizervogel ist doch der Globi 😇
    123 8 Melden
  • why? 22.06.2018 23:11
    Highlight Highlight Mich stört nicht dass sie den Adler gezeigt haben, Albanien ist nun mal ein Teil von ihnen.
    Mich nervt dass, es jetzt das Hauptthema wird die nächsten Tage und nicht wie toll und Leidenschaftlich sie gespielt haben.
    Denn das waren echt zwei Hammer Kisten!
    155 58 Melden
    • Jol Bear 22.06.2018 23:37
      Highlight Highlight Da haben Sie ja durchaus recht. Nur haben sich Xhaka und Shaqiri dieses "Hauptthema" selber eingebrockt, nicht nur in der Schweiz, auch in Serbien und Albanien, Kosovo. Und manch einer wird sich fragen, ob diese "tolle und leidenschaftliche" Spielweise künftig auch gegen andere Teams als Serbien zu sehen ist...
      29 20 Melden
    • San_Fernando 23.06.2018 00:20
      Highlight Highlight Die beiden Spieler haben das zum Thema gemacht. Deshalb wird jetzt darüber diskutiert. Die Spieler sind schuld...
      26 16 Melden
    • why? 23.06.2018 07:36
      Highlight Highlight Ach ich kanns nicht so gut Ausdrücken 🙈
      Was ich meine ist:
      Ich dachte bei beiden, ach warum machst du das?
      Nicht weil ich etwas dagegen habe, sondern weil es mir für die zwei leidtut dass, das nun das Hauptthema wird.
      Klar sind sie da mitschuldig aber ich hätte ihnen trozdem gewünscht dass sie einfach gefeiert werden denn das haben sie verdient!
      Merci Granit, Merci Xherdan
      🇨🇭🇦🇱❤️
      3 2 Melden
  • davej 22.06.2018 23:09
    Highlight Highlight Die Serbischen Fans, haben wärend der Schweizerhymne gepfiffen!! Respektloser geht es nicht!! Vor dem Spiel hat ganz Serbien provoziert, inklusive Politiker. Und jetzt heult ihr rum, weil die zwei den Adler zeigen? Lachhaft!!!
    156 63 Melden
    • Barsukas 23.06.2018 06:32
      Highlight Highlight Ich als Schweizer habe much im Vorfeld kein bischen von Serbien provoziert gefühlt. Da ich Schweizer bin. Merken Sie was?
      7 6 Melden
  • Rockabilly 22.06.2018 23:09
    Highlight Highlight Moment, wenn ich es richtig verstehe:
    - Serbische Medien kritisieren schon im Vorfeld die Spieler mit kos. Hintergrund. Machen sich über die Schweiz lustig und meinen sie spielen gegen Albanien
    - Buhen/pfeifen die Schweizer Spieler (vorallem die mit kos. Hintergrund) aus. Buhen die Schweizer Nationalhymne aus.

    Und nun die Schweizer Fans: „mimimi haben den Adler gezeigt.“

    159 44 Melden
    • Pisti 22.06.2018 23:26
      Highlight Highlight Die Provokationen waren Gegenseitig. Shaqiri hat auch schön provoziert. Das kann er gerne im Trikot vom Kosovo machen, in der schweizer Nati will ich so etwas nicht sehen.
      38 51 Melden
    • quarzaro 23.06.2018 06:41
      Highlight Highlight Fake news, Shaqiri hat gar nicht provoziert. Die Reihenfolge der Länder auf dem Inänstagrambild war die der vier Töpfe.
      Und wenn eine Kosovoflagge auf dem Schuh eine Provokation ist, an wem liegt dann wohl das Problem?
      6 3 Melden
  • Paedu87 22.06.2018 23:06
    Highlight Highlight Ach kommt, jeder der regelmässig Fussball spielt und sei es 5. Liga hat schon mal den Gegner provoziert... und das auch auf unterstem geistigen Niveau.

    Ich weiss die Moralisten kommen jetzt und sagen "das tut man nicht... Vorbildfunktion... blablabla". Fussball ist Proletensport. Da wird Fussball gespielt und nicht politisiert. Jeder der sagt politische Gesten gehören nicht in den Fussball nimmt Fussball zu ernst. Lasst die Leute spielen und auch provozieren und gebt eure intellektuellen Ergüsse zu Themen ab, welche die Welt tatsächlich bewegt...

    60 25 Melden
  • Kramer 22.06.2018 23:05
    Highlight Highlight Hört bitte auf den Spielern vorzuschreiben wie sie zu jubeln haben.
    Wenn Embolo oder Akanji einen afrikanischen Freudentanz aufführen hätte auch niemand ein Problem damit.
    130 61 Melden
    • MaskedGaijin 22.06.2018 23:44
      Highlight Highlight Der wäre aber nicht politisch.
      33 11 Melden
    • Vanessa_2107 23.06.2018 01:57
      Highlight Highlight Oh Bombenjunge, schon einmal etwas gehört von Toleranz und Offenheit gegenü ber anderen Kulturen? Du wohnst einfach im falschen Land und hier in der Schweiz kommentierst du im falschen Medium. Schreib doch deine Kommentare in der Weltwoche, unter Deinesgleichen. Was bist du doch für ein Bünzli. Sogar beim Thema Fussball drückt der Trumpist bei dir durch.
      8 7 Melden
    • Barsukas 23.06.2018 06:34
      Highlight Highlight Und ein Tänzchen sähe auch schlner aus.😀
      5 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • kupus@kombajn 22.06.2018 23:03
    Highlight Highlight Ok, wollen wir ihm mal glauben, dass es keine Provokation an die serbische Adresse war. Aber was ist mit den Schweizern?

    Sie haben sich für die CH-Nati entschieden. Das Jubeln mit nationalen Symbolen Albaniens wenn man ein Tor für die CH geschossen hat, ist respektlos der CH gegenüber.

    Ich bin selber Doppelbürger vom Balkan und kenne das Gefühl der 2 Herzen in der Brust. Aber das geht zu weit.
    137 61 Melden
    • saja 22.06.2018 23:25
      Highlight Highlight Das sehe ich als Schweizerin nicht so. Die zwei Herzen in der Brust sollen ihren Platz und Ausdruck haben, denn das ist nichts weiter als authentisch.
      Sie spielen für die Schweiz, das ist der Beweis, dass sie sich hier zugehörig fühlen. Wenn sie den Adler machen wollen als Anspielung auf ihre Wurzeln, dann sollen sie das machen dürfen, ohne dass man daraus eine Staatsangelegenheit macht.
      37 31 Melden
    • San_Fernando 23.06.2018 00:23
      Highlight Highlight Nein, bin nicht der gleichen Meinung. Politische Statements gehörwn nicht aufs Spielfeld. Und nur weil Serbien etwas im Vorfeld gemacht hat, ist es keine Gerechtfertigung!
      29 12 Melden
    • Barsukas 23.06.2018 06:36
      Highlight Highlight Ja, als Vertreter der Schweiz sollte man auf solch doofe Provokationen nicht eingehen.
      5 1 Melden
  • zeromg 22.06.2018 23:03
    Highlight Highlight Das Goal war für Albanien, Kosovo und die Schweiz. War überrascht, dass die Schweiz überhaupt erwähnt wurde.
    82 27 Melden
  • RacKu 22.06.2018 23:03
    Highlight Highlight Mimimimimi heult doch. Stolz auf meine Multi-Kulti-Nati!
    101 99 Melden
  • Chili5000 22.06.2018 22:59
    Highlight Highlight Serbien ist der Grund wieso wir alle hier sind...
    30 52 Melden
    • DerRabe 22.06.2018 23:22
      Highlight Highlight Kapier‘ ich nicht. Bitte elaborieren.
      6 10 Melden
    • Chili5000 23.06.2018 08:01
      Highlight Highlight Den Krieg auf dem Balkan haben wir den serbischen Regierung von damals zu verdanken...
      0 2 Melden
    • dding (@ sahra) 23.06.2018 09:43
      Highlight Highlight Der Krieg ist schon lange vorbei.
      3 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pbel 22.06.2018 22:58
    Highlight Highlight Kann schon mal passieren im Sport, dass man nicht mehr weiss für wen man spielt. Hamilton in der Formel 1 so :
    Play Icon
    13 8 Melden
  • Tatwort 22.06.2018 22:57
    Highlight Highlight So what?
    32 34 Melden
  • Smiley99 22.06.2018 22:54
    Highlight Highlight Jodel am eskaliere😂😂
    User Image
    133 9 Melden
  • Valon Behrami 22.06.2018 22:53
    Highlight Highlight Bitte immer wieder den Adler zeigen! Die Kleinkarierten können sich aufregen. Danke für die Tore!
    52 98 Melden
  • Silent_Revolution 22.06.2018 22:51
    Highlight Highlight Ich finde nicht, dass man erwarten kann, dass Nationalspieler patriotische Gefühle hegen und eine Hymne mitsingen.

    Ich kann aber noch weniger verstehen, wenn Spieler nationalistisches Gedankengut offen zur Schau stellen währenddem sie für eine andere Nation auflaufen.
    88 20 Melden
    • Hans_Olo 23.06.2018 00:12
      Highlight Highlight Und was sagst du dazu?
      User Image
      17 9 Melden
    • Silent_Revolution 23.06.2018 00:27
      Highlight Highlight Was soll ich dazu sagen?

      Halte immer noch nichts von Patriotismus und nationalistischer Symbolik.
      17 5 Melden
  • Crecas 22.06.2018 22:50
    Highlight Highlight Die beiden haben für die Schweiz ihren Arsch aufgerissen und uns zum Sieg geführt. Ich bin 100% bei ihnen. 👐🏻🦅🦅
    83 89 Melden
    • fandustic 22.06.2018 23:18
      Highlight Highlight Haben sie sich für die Schweiz den Arsch aufgerissen oder einfach nur das Schweizer Trikot getragen und ihre wahre „Liebe“ gezeigt? Überraschen tut es ja eigentlich niemanden....und nein, ich bin nicht 100% bei ihnen, denn sie sind auch nicht 100% hier.
      25 28 Melden
    • Klaus07 22.06.2018 23:18
      Highlight Highlight Uns zum Sieg geführt? Hätten Sie verloren, schreiben Sie dann auch, die haben verloren. Sie haben gar nichts für diesen Sieg der Nati geleistet.
      9 23 Melden
    • Crecas 23.06.2018 05:26
      Highlight Highlight Sich Patriot nennen, aber wenn jemand patriotisch ist, für die Schweiz und sein zweites Heimatland ihn als Verräter beschimpfen... das macht ihr beide @Klaus, @ fandustic
      5 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • herpderpschlerp 22.06.2018 22:50
    Highlight Highlight mich stört das nicht, ich bin stolz auf die mannschaft und den hart erkämpften sieg, well done!
    60 36 Melden
  • Fly Boy Tschoko 22.06.2018 22:47
    Highlight Highlight Lieber für die Schweiz spielen und mit Doppeladler jubeln als für Albanien zu spielen und dem Kreuz zu jubeln.
    30 76 Melden
  • Scott 22.06.2018 22:42
    Highlight Highlight Einfach respektlos!

    Gegenüber Serbien, der Schweiz und vorallem gegenüber den anderen Spielern im Team.
    80 61 Melden
    • sams 23.06.2018 09:43
      Highlight Highlight Ich denke lichtsteiner hat es nicht allzu respektlos empfunden....
      User Image
      0 0 Melden
  • sansibar 22.06.2018 22:40
    Highlight Highlight Heult nicht so rum. Ohne alle die Doppelbürger wären wir alle 20-30 Jahre mal an einer WM. Sportlich mussten sie sich entscheiden und wir können froh sein!
    41 64 Melden
  • Der Mann im Mond 22.06.2018 22:36
    Highlight Highlight Ob mit Adler oder Swissair haupsache wir haben gewonnen.
    40 29 Melden
  • die 200 22.06.2018 22:36
    Highlight Highlight ... und wenn Rakitic das Schweizer Kreuz beim Jubeln zeigen würde, dann würden sie sich vor Freude ins Höschen machen beim SRF...
    191 100 Melden
    • Bababobo 22.06.2018 23:10
      Highlight Highlight Leider wahr..
      16 14 Melden
    • DerRabe 22.06.2018 23:29
      Highlight Highlight Ja klar, warum denn auch nicht? Wäre doch angemessen und ein schönes Zeichen.
      10 6 Melden
  • fcsg 22.06.2018 22:34
    Highlight Highlight Das Schweizer Shirt abziehen und den Doppeladler zeigen, wirklich tolle Leistung. Sorry, das geht einfach nicht, wenn man für eine Nationalmannschaft spielt, völlig egal wie der Gegner heisst und wie stolz man auf seine Herkunft ist.
    625 347 Melden
    • Charlie84 22.06.2018 22:56
      Highlight Highlight Xhaka macht den muotathaler Mäusebussard, nicht gemerkt?!😉
      77 20 Melden
    • RacKu 22.06.2018 23:04
      Highlight Highlight ...und wie stolz man auf seine Herkunft ist. Hä? Im ernst? Dann schau doch weg.
      19 32 Melden
    • Hans_Olo 23.06.2018 00:07
      Highlight Highlight Du hast schon gesehen das lichtsteiner, warum auch immer, ebenfalls den doppeladler gezeigt hat nach dem tor? Was nun?
      19 8 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jol Bear 22.06.2018 22:33
    Highlight Highlight Sie tragen das Trikot der Schweiz, machen das Team erfolgreich, bleiben im Herzen aber Albaner. Kein Vorwurf, wir können diese Jubelgesten nicht vollumfänglich nachvollziehen, aber als Nachfolger für die Captainsbinde sind diese zwei aus dem Rennen.
    196 57 Melden
    • Saraina 22.06.2018 22:42
      Highlight Highlight Immerhin lässt sich mit dem albanischen Herzen eine Partie gewinnen!
      21 48 Melden
    • Connor McSavior 22.06.2018 23:09
      Highlight Highlight Sommer oder Schär 👍🏼
      19 3 Melden
    • dding (@ sahra) 22.06.2018 23:20
      Highlight Highlight Wohl eher mit Schweizer Ausbildung.
      11 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Yotanke 22.06.2018 22:32
    Highlight Highlight man muss sich schon fragen, was sich die überlegen. und shakiri ist noch so bekloppt und zieht shirt aus und macht auf ronaldo. auch wenn sie etwas anderes sagen: das war gegen serbien gerichtet. und wieso denn eigentlich nie ein kleiner dank an die schweiz? lichtsteiner scheint damals mit seiner aussage von unterschiedlichen schweizern halt schon recht gehabt zu haben. das ist einfach völlig unsportlich was die abgeliefert haben und trübt die stimmung - leider. ich bleib dabei: eishockey nati macht mehr spass: nix unsportlich, kein simulieren. swissness und dankbarkeit. habe fertig.
    543 253 Melden
    • die 200 22.06.2018 22:46
      Highlight Highlight Reicht je ein Tor in unserem Trikot denn nicht?
      35 37 Melden
    • RacKu 22.06.2018 23:05
      Highlight Highlight Schau doch Hockey.
      38 29 Melden
    • Yann 22.06.2018 23:59
      Highlight Highlight Immer dieser Dankbarkeits-Scheiss. Die haben ihr ganzes Leben lang gekrampft, um jetzt dort zu sein, wo sie sind und schiessen dabei für die Schweiz solche Tore. Ihr ganzer Körper ist tapeziert mit Schweizerkreuzen. Was willst du noch mehr? Wenn dich ihre Herkunft stört, glaub mir, dann bist du das Problem
      41 16 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • amore 22.06.2018 22:31
    Highlight Highlight Wenn man im Herzen nicht Schweizer ist, passiert so was.
    169 117 Melden
    • Scott 22.06.2018 22:49
      Highlight Highlight Doppelbürger halt...
      16 40 Melden
    • williforelle 22.06.2018 23:04
      Highlight Highlight Wie fühlt sich das an? So ein Schweizer im Herz?
      Gruss, so ein „richtiger“ Schweizer ;)
      54 19 Melden
    • Kramer 22.06.2018 23:11
      Highlight Highlight Das wirft die Frage auf, was es heisst „im Herzen Schweizer zu sein“, und inwiefern das wichtig ist. Und auch was der Unterschied ist, zwischen integrieren und assimilieren.
      26 10 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sir Konterbier 22.06.2018 22:30
    Highlight Highlight ich hab kein problem damit. ich denke sie mussten in ihrer heimat viel kritik dafür ertragen, dass sie nicht für den kosovo aufgelaufen sind. ich denke mit dieser einen Geste sind sie zuhause rehabilitiert. ich mag es ihnen gönnen...
    146 110 Melden
  • My Senf 22.06.2018 22:25
    Highlight Highlight Es isch gnueg mit dem Doppeladler
    144 66 Melden
  • Harpist 22.06.2018 22:25
    Highlight Highlight Sorry, ich finde beide sollte Disziplinarstrafen bekommen und im Wiederholungsfall nicht mehr aufgeboten werden. Lieber verlieren als solche Aktionen...
    233 179 Melden
    • dding (@ sahra) 22.06.2018 22:45
      Highlight Highlight Voll deiner Meinung!
      46 51 Melden
    • marcfranke95 22.06.2018 22:47
      Highlight Highlight Und für was genau? Provokation? Alabanien ist ihre Heimat. Das ist dir schon klar! Das ist den Serben ihr Problem, wenn sie sich durch das provoziert fühlen. Wieso müssen sie jetzt auf das Rücksicht nehmen?!
      30 49 Melden
    • Barsukas 23.06.2018 06:44
      Highlight Highlight Ihre Heimat ist nicht die Schweiz, sodern Albanien? Ja, aber, warum spielen sie dann für die Schweiz?
      5 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Influenzer 22.06.2018 22:24
    Highlight Highlight Ich denke wir sollten die Spieler auch als Individuen akzeptieren die einen (multi-) kulturellen Hintergrund haben. Deshalb stört mich der Torjubel mit dem Doppeladler gar nicht. Niemand soll seine Herkunft verleugnen müssen, und der berechtigte Stolz bei so einer Leistung soll jeder so zeigen können wie er will.
    584 404 Melden
    • Sissi Macheath 22.06.2018 22:45
      Highlight Highlight Dann soll er doch nicht für die Schweizer Mannschaft spielen, wenn er sich nicht schweizerisch fühlt
      61 56 Melden
    • fcsg 22.06.2018 23:02
      Highlight Highlight Nein, Verleugnen muss man seine Herkunft auf keinen Fall. Aber diese zwei Spieler spielen für die Schweiz, sie wurden durch den Schweizer Verband und nicht durch den Albanischen gefördert. Dann erwarte ich aber auch, dass man sich 90 Minuten mit dem Land, das man vertritt identifiziert. Das Verhalten ist einfach nur respektlos gegenüber der Schweiz und die politische Botschaft hinter dem Zeichen macht es nicht besser.
      74 31 Melden
    • meliert 22.06.2018 23:05
      Highlight Highlight richtig, niemand soll seine Herkunft verleugnen müssen, doch wenn man freiwillig für die Schweiz spielt, hat man den Anstand zu wahren und die eigenen Bedürfnisse zurück zu stellen!
      56 15 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • marcfranke95 22.06.2018 22:24
    Highlight Highlight Was regen sich auch alle auf?! Sie haben doch schon für die Schweiz den Match gewonnen und ihre Wurzeln sind nun halt in Albanien, dann dürfen sie das doch wohl auch zeigen. Wenn die Serben sich durch das proviziert fühlen, dann ist das ihr Problem.
    Wie Xhaka gesagt hat, war es ein Zeichen an die Familie und selbst wenn es ein politisches Statement wäre, dann wäre es freie Meinungsäusserungen.
    134 146 Melden
    • Sissi Macheath 22.06.2018 22:47
      Highlight Highlight das hat nicht mit wer proviziert hier wen zu tun. Sondern mit fehlendem Dank gehenüber dem Land zu tun, dass sie gross gemacht hat.
      39 48 Melden
    • Yann 23.06.2018 00:34
      Highlight Highlight @Sissi, das Land hat sie gross gemacht? Ich denke das waren sie selber, die tagtäglich auf dem Platz trainiert haben. Sie spielen für die Schweiz. Laufen mit unserer Flagge auf das Spielfeld. Schiessen für die Heimat Tore. Das sollte reichen und so ein Doppeladler ändert nichts daran. Undankbar sind höchstens die, welche sich über unsere Torschützen aufregen
      17 9 Melden
  • MyPersonalSenf 22.06.2018 22:24
    Highlight Highlight So.. jetzt kommt die Bombe! Ich versteh sie. Das heisst nicht, dass ich es gutheisse, aber ich versteh sie. Sorry an alle dass ihr dies lesen musstet..
    148 62 Melden
    • Kramer 22.06.2018 23:13
      Highlight Highlight Ich weiss was du meinst. Es sind Schweizer mit albanischen Wurzeln; warum wollen einige sie zwingen ihre Wurzeln zu verleugnen?

      Freut euch doch, dass wir gewonnen haben!
      31 18 Melden
  • Rumbel the Sumbel 22.06.2018 22:23
    Highlight Highlight Der Jubel war bestimmt keine Message an den Gegner, die sind mir scheissegal. Der war für die Leute, die mich immer unterstützt haben. Für die Leute in meiner Heimat und meine Eltern.».....Granit Xhaka, da haben sie wohl jemand noch vergessen....
    145 24 Melden
    • Openyourmind 22.06.2018 23:12
      Highlight Highlight Schweiz? Fussballverband? Trainer? Teamkollegen?
      28 4 Melden
  • R10 22.06.2018 22:22
    Highlight Highlight Die Aktion war sicher unnötig und auch unpassend als Schweizer Nationalspieler.

    Trotzdem, auf eine Art ist das verständlich.
    Die Eltern und Verwandten der beiden sind vor dem Krieg geflohen, haben im Falle vom Vater von Xhaka die ganze Existenz verloren und nun werden Shaqiri und Xhaka bereits im Vorfeld so provoziert...
    Wie gesagt, unbedacht, aber für mich in gewisser Weise verständlich.
    117 66 Melden
    • Sissi Macheath 22.06.2018 22:49
      Highlight Highlight Serbien wurde ‘99 bombardiert und trotzdem feiert keiner so. Weil hier geht es um den Sport und das Land, das man repräsentiert. Und das ist weder Albanien noch Kosovo
      38 19 Melden
  • DerKommentarSezierer 22.06.2018 22:22
    Highlight Highlight Xhaka & Shaqiri sollten doch die Rechnung kennen: ⛑+👐=💣

    ...vor allem in der Kommentarspalte der roten Konkurrenz 😂
    26 34 Melden
  • Cillit Bang 22.06.2018 22:18
    Highlight Highlight Meine Fresse heulen die Leute wieder rum. Die Schweiz wurde durchgehend ausgepfiffen, vorallem als die kosovaren den Ball hatten. Natürlich nicht schön, aber auf eine Aktion folgt eine Reaktion. Tschüss schöne Abig.
    133 79 Melden
    • Saraina 23.06.2018 07:58
      Highlight Highlight Wer sagt denn, dass sie vergessen haben welches ihr Land ist für das sie spielen?
      3 0 Melden
    • Sissi Macheath 23.06.2018 08:27
      Highlight Highlight naja ich sehe keinen Adler in unserer Flagge, du etwa schon?!
      2 3 Melden
    • Saraina 23.06.2018 12:59
      Highlight Highlight Weisst du, es gibt Menschen, die können sich an zwei Dinge gleichzeitig erinnern. Die haben vielleicht eine vielfältigere Identität als Andere. Die wissen, dass man sich über die Tore nicht nur in Bottmingen und Dübendorf freut, sondern auch in Prishtina und Skodra.
      1 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • mrlila 22.06.2018 22:17
    Highlight Highlight Spielt das echt eine Rolle?

    50% der Mannschaft kommt aus dem Ausland, von mir aus können sie jubeln wie sie wollen, solange sie gewinnen und gemeinsam Spass haben.

    Diese Jungs haben sich für unsere Nati entschieden. Gemeinsam sind wir stark, so wie wir es heute gesehen haben.

    WICHTIG IST DAS ES 2:1 ENDETE!! <3
    132 95 Melden
    • marcfranke95 22.06.2018 22:50
      Highlight Highlight Meine Rede!
      15 21 Melden
    • Eine_win_ig 22.06.2018 22:58
      Highlight Highlight Nein. Die kommen ALLE aus der Schweiz. Vielleicht haben sie die Wurzeln anderswo als im Appenzell oder Oberland, aber sie kommen alle aus der Schweiz. Es sind Schweizer.
      50 13 Melden
    • mrlila 23.06.2018 00:00
      Highlight Highlight Lustig, wenn ich sage, dass ich Schweizer bin, da meinen sehr viele das ich kein Eidgenosse sei. Hmmmmm.... Bitches... #doppelmoral

      Welch Ironie, werde als Schweizer akzeptiert aber bin kein Eidgenosse.

      Mir redet alli Schwiizerdütsch, also bitte, mir müend doch die Jungs unterstütze.
      9 5 Melden
  • dr.gore 22.06.2018 22:15
    Highlight Highlight Wer nicht versteht, dass der Doppeladler reine Provokation den Serben gegenüber war, hat es nicht verstanden.
    141 44 Melden
    • Yo_Mo 22.06.2018 23:03
      Highlight Highlight wer nicht versteht, hat es nicht verstanden.
      18 5 Melden
    • Onlinecrowd 22.06.2018 23:08
      Highlight Highlight Macht es das besser?
      1 2 Melden
    • Enrico Palazzo 22.06.2018 23:16
      Highlight Highlight Sorry, aber wenn sich die Serben durch einen Doppeladler provoziert fühlen, sollen sie mal ihre eigenen Ansichten überdenken! Die Vergangenheit wird nie mehr zurückkommen!
      Die Geste ist Pro Albanisch aber NICHT Anti-Serbisch!
      19 21 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • dany1991 22.06.2018 22:14
    Highlight Highlight Schweizer Medien spaltet doch die Nation nicht. Brauchen kein zweites Deutschland. Sie wurden über 90 Minuten ausgepfiffen. Das Spiel war von Anfang an ein Auswärtsspiel für die Jungs. Jeder der Doppelbürger ist würde das machen. #SRBSUI #HoppSchwiiz #lasstmallabambele
    116 67 Melden
  • MaskedGaijin 22.06.2018 22:14
    Highlight Highlight Ja klar war es keine Message an den Gegner. Haltet wohl die ganze Welt für blöd.
    112 30 Melden
  • Lavaro 22.06.2018 22:14
    Highlight Highlight Naja, die Erklärung machts nicht besser...
    104 21 Melden
  • nick11 22.06.2018 22:13
    Highlight Highlight Fürs Tore schiessen sind sie gut genug, aber ihre wurzeln sollen sie bitte vergessen? Sie wurden das ganze Spiel ausgepfiffen, im Vorfeld gab es etlich Sticheleien, will gar nicht wissen was während dem Spiel gestichelt wurde. Aus meiner Sicht geht das in Ordnung. Und ich habe nur Schweizer Wurzeln...
    134 84 Melden
    • dding (@ sahra) 22.06.2018 22:48
      Highlight Highlight Nein stimmt nicht.
      ich verliere lieber, als der Torjubel einer fremden Nation.
      41 40 Melden
    • Sissi Macheath 22.06.2018 22:51
      Highlight Highlight Sport ist kein Politikum. Darum war die Aktion daneben
      44 19 Melden
    • Ah-Jah 22.06.2018 23:05
      Highlight Highlight Also ich habe grenzenloses Mitleid!!!! Habe auch nur Schweizer Wurzeln ich armer!!!
      4 13 Melden
  • nilly 22.06.2018 22:13
    Highlight Highlight Das war echt überflüssig! Wir (mit Migrationshintergrund) haben uns sehr aufs Spiel gefreut. Das jemand dieses Spiel so Missbraucht, hat unsere freude getrübt. Hassen ist das falsche weg. Sie haben die Gelegenheit verpasst grösse zu zeigen.
    157 25 Melden
  • Rockabilly 22.06.2018 22:12
    Highlight Highlight Serbien hat auch einen DOPPELKÖPFIGEN ADLER auf der Flagge. Vielleicht wollten beide nur dem Gegner Respekt zollen 😂
    71 37 Melden
  • Dragonlord 22.06.2018 22:11
    Highlight Highlight Wann hören wir endlich auf mit diesem Mist? Wurzeln sind Wurzeln. Spart Euch die Energie fürs Feiern! Wir werden Weltmeister!!!
    66 71 Melden
    • Saraina 22.06.2018 22:44
      Highlight Highlight So ist es!
      13 17 Melden
  • Lümmel 22.06.2018 22:10
    Highlight Highlight Ach komm, regt euch nicht künstlich auf! Als ob irgend jemand was anderes erwartet hätte.
    43 37 Melden
    • Asmodeus 22.06.2018 22:42
      Highlight Highlight Aufregen ja.
      Anderes erwarten. Nein
      25 4 Melden
  • paddyh 22.06.2018 22:10
    Highlight Highlight Ich versteh die Kritik nicht. Ist doch geil, wenn einer seine Wurzeln kennt und vor allem den Stinkefinger gegen die serbischen Medien hebt, die aus diesem Match ein Kampf zwischen Serbien und Albanien machen wollten. Cooler Match, schöne Tore, viel Leidenschaft. Was wollt ihr mehr?
    74 63 Melden
  • Madmessie 22.06.2018 22:09
    Highlight Highlight Naja, ich kanns bei diesem Spiel irgendwie verstehen. Klar ist es unreif, aber bei der 90 Minuten langen Provokation seitens der serbischen Fans und möglicherweise auch der Spieler nicht verwunderlich. Und sonst machen sie den Doppeladler ja nicht mehr.
    67 34 Melden
    • Sissi Macheath 23.06.2018 08:30
      Highlight Highlight Und trotzdem war es unprofessionel. Weil alle Sportler sind und keine Politiker.
      1 0 Melden
  • Stinkender Wookie 22.06.2018 22:09
    Highlight Highlight Verstehe die beiden vollkommen und finde das auch ok. Hopp schwiiz 😀🇨🇭🍻
    66 68 Melden
  • Plöder 22.06.2018 22:09
    Highlight Highlight Sie haben die Bartgeier Kolonie im Alpstein gemeint und werden ihre Torprämie der Vogelwarte Sempach spenden!

    Es lasst Adler Adler sein. Je mehr wir darüber reden umso mehr wird es immer wieder vorkommen.
    71 24 Melden
  • Forrest Gump 22.06.2018 22:09
    Highlight Highlight Der Adler hat mich auch schon gestört, heute war's mir einfach nur scheissegal.. Emotionen pur, da schaltet man manchmal halt das Hirn ein wenig aus.
    42 33 Melden
  • Warumdennnicht? 22.06.2018 22:08
    Highlight Highlight Nach all der verbalen Prügel, die das Schweizer Nationalteam einstecken musste von Serbien, verstehe ich diese Reaktion.
    Dies bedeutet aber nicht, das ich das befürworte oder es mir gefällt. Er spielt für die Schweiz und nicht Albanien!
    61 18 Melden
  • pd90 22.06.2018 22:08
    Highlight Highlight Huere schlimm weg eimal
    20 41 Melden
  • Hoscheho 2049 22.06.2018 22:06
    Highlight Highlight Verdammt noch mal, sie sind Teil von Uns, wir Teil von ihnen, get over it!
    96 75 Melden
  • chnobli1896 22.06.2018 22:05
    Highlight Highlight Freut euch über den Sieg. Freut euch über unsere Diversität im Land und im Team.

    Immerhin sind wir 2018 so weit, dass an der WM (nach Spielen gegen Brasilien und Serbien) unser grösstes Problem ist wie die Tore gefeiert werden 🙈
    104 39 Melden
    • Saraina 22.06.2018 22:45
      Highlight Highlight 😂
      13 8 Melden
  • fabinho 22.06.2018 22:04
    Highlight Highlight Schön starten sie diese Diskussion mitten in der WM wieder... Hätte echt nicht sein müssen...
    53 15 Melden
  • Naraffer 22.06.2018 22:03
    Highlight Highlight Schöne Geste der Albano-Schweizer mit der doppelköpfigen Friedenstaube, die beweisen Charakter 👍
    53 30 Melden
  • Cubbie 22.06.2018 22:03
    Highlight Highlight Und ich dachte vor einigen Tagen, dass die Aktion von Gündogan und Özil an Peinlichkeit nicht zu überbieten wären.

    Die beiden haben es heute geschafft. :(
    88 58 Melden
  • Eine_win_ig 22.06.2018 22:02
    Highlight Highlight Ich kenne das Diskussionsthema Nummer 1 morgen in den Medien....
    48 4 Melden
  • Scott 22.06.2018 22:01
    Highlight Highlight Die sollen für Albanien spielen...
    84 44 Melden
  • goonerch 22.06.2018 21:59
    Highlight Highlight :)
    User Image
    93 15 Melden
    • SBP 22.06.2018 22:44
      Highlight Highlight Der ist gut! An alle Engstirnpatrioten ohne Emotionen 😋
      11 14 Melden

«In der Nati ist keiner so klug wie du» – offener Brief an Valon Behrami

Der gestrige Tag ist ein trauriger für den Schweizer Fussball. Du bist nicht mehr unser Nationalspieler. «Meine internationale Karriere ist zu Ende», hast du geschrieben. Dein Bild dazu ist schwarz-weiss.

Nie mehr werden wir uns an deinen grandiosen Tacklings erfreuen dürfen. Nie mehr dürfen wir erleben, wie du dich zerreisst für die Schweiz. Für das Land, das du so lieb gewonnen hast. Der Gedanke daran schmerzt. Und gleich noch mehr, wenn wir uns die Bilder von dir in Erinnerung rufen, wie …

Artikel lesen
Link to Article