Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06844819 Goalkeeper Manuel Neuer (C) of Germany reacts after the FIFA World Cup 2018 group F preliminary round soccer match between South Korea and Germany in Kazan, Russia, 27 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/ROBERT GHEMENT   EDITORIAL USE ONLY

Am meisten geschossen, nichts genützt: Deutschland ist bereits wieder nach Hause gereist. Bild: EPA/EPA

Die besten Statistiken zur WM-Gruppenphase (die Deutschen werden sich noch mehr ärgern)

Das ging fix! Nach zwei Wochen ist die Gruppenphase der WM 2018 bereits vorbei. Zeit, wieder einmal einen Blick auf die offiziellen FIFA-Statistiken zu werfen – wir haben Erstaunliches gefunden.



Kurzer Überblick

epa06840161 Goalkeeper Ali Beiranvand of Iran saves a penalty of Cristiano Ronaldo (L) during the FIFA World Cup 2018 group B preliminary round soccer match between Iran and Portugal in Saransk, Russia, 25 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup).  EPA/RUNGROJ YONGRIT   EDITORIAL USE ONLY

Cristiano Ronaldo scheitert gegen den Iran vom Penaltypunkt. Bild: EPA/EPA

Die Torschützenliste

Bild

Bild: fifa.com

Interessant:

England's Harry Kane celebrates after he scored his side's second goal during the group G match between England and Panama at the 2018 soccer World Cup at the Nizhny Novgorod Stadium in Nizhny Novgorod , Russia, Sunday, June 24, 2018. (AP Photo/Antonio Calanni)

Harry Kane führt die Torschützenliste an. Bild: AP/AP

Die meisten Tore

Bild

Bild: fifa.com

Interessant:

Die meisten Schüsse

Spieler:

Bild

Bild: fifa.com

Team:

Bild

Bild: fifa.com

Interessant:

abspielen

Auch das zählt als Schuss: Harry Kanes drittes Tor gegen Panama. Video: streamable

Die meisten Paraden

Bild

Bild: fifa.com

Interessant:

epa06811399 Goalkeeper David de Gea of Spain reacts during the FIFA World Cup 2018 group B preliminary round soccer match between Portugal and Spain in Sochi, Russia, 15 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/RONALD WITTEK   EDITORIAL USE ONLY

Ist David De Gea der Pechvogel des Turniers? Bild: EPA/EPA

Die meisten Fouls begangen

Spieler:

Bild

Bild: fifa.com

Teams:

Bild

Bild: fifa.com

Interessant:

Argentina's Javier Mascherano touches his face after an injuring during the group D match between Argentina and Nigeria, at the 2018 soccer World Cup in the St. Petersburg Stadium in St. Petersburg, Russia, Tuesday, June 26, 2018. (AP Photo/Petr David Josek)

Javier Mascherano teilt am meisten aus. Bild: AP/AP

Die meisten Fouls erlitten

Spieler:

Bild

Bild: fifa.com

Teams:

Bild

Bild: fifa.com

Interessant:

Weitere spannende Fakten

Josip Drmic nach Tor wie beflügelt

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

Unvergessene WM-Geschichten

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

Link zum Artikel

25.06.1982: Die «Schande von Gijon» – Deutschland und Österreich schliessen einen Nichtangriffspakt

Link zum Artikel

30.06.2006: Jens Lehmann hext Deutschland gegen Argentinien in den WM-Halbfinal – dank einem unnützen Spickzettel im Stulpen

Link zum Artikel

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

15.06.1958: Von wegen krummbeinig – Garrincha dribbelt die Sowjets schwindlig und gelangt zu Weltruhm

Link zum Artikel

20.06.1982: Schiedsrichter Lund-Sörensen gibt bei Spanien gegen Jugoslawien einen Penalty, der keiner ist, und lässt ihn auch noch wiederholen

Link zum Artikel

03.07.1974: Ganz Polen gibt der deutschen Feuerwehr die Schuld für die Niederlage in der «Wasserschlacht von Frankfurt»

Link zum Artikel

08.07.1982: Das brutalste WM-Foul aller Zeiten: Toni Schumacher streckt Patrick Battiston nieder

Link zum Artikel

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn

Link zum Artikel

19.06.1958: Just Fontaine schiesst im Viertelfinal zwei seiner total 13 Tore an einer WM – ein Rekord für die Ewigkeit

Link zum Artikel

09.07.2006: Weil Materazzi Zidanes Schwester beleidigt, kommt es zum berühmtesten Kopfstoss der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

12.07.1998: Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt bis heute ein Rätsel

Link zum Artikel

07.06.1970: England-Goalie Gordon Banks wehrt mit der grössten Parade aller Zeiten den Kopfball von Pelé ab

Link zum Artikel

16.07.1950: Ein Uru bringt das Maracanã zum Schweigen und sorgt dafür, dass Brasilien nie mehr in Weiss spielt

Link zum Artikel

28.06.1994: Der Russe Oleg Salenko erzielt als bisher einziger Spieler in einem WM-Spiel fünf Tore

Link zum Artikel

06.07.2010: «Ik probeer het maal», denkt sich Giovanni van Bronckhorst im WM-Halbfinal und erzielt aus 37 Metern dieses Traumtor

Link zum Artikel

16.06.1938: Was man hier nicht sieht: Dem Penalty-Schützen riss das Gummiband der Hose, der Goalie lachte sich krumm

Link zum Artikel

01.07.1990: Unglaublich, aber wahr: Dank cleverer Taktik und zwei verwandelten Penaltys darf England vom WM-Titel träumen

Link zum Artikel

04.07.1954: «Aus, aus, aus, aus! Das Spiel ist aus! Deutschland ist Weltmeister …»

Link zum Artikel

31.05.1934: Goalie Zamora war Kettenraucher, sass im Knast und landet an der WM fast im Rollstuhl

Link zum Artikel

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

12.06.1998: José Luis Chilavert wird beinahe zum ersten Goalie, der an einer WM ein Tor erzielt

Link zum Artikel

27.06.1994: Effenberg zeigt seinen berühmten Stinkefinger – leider hat ihn fast niemand gesehen

Link zum Artikel

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

Link zum Artikel

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

Link zum Artikel

05.07.1982: Italiens Rossi kehrt nach zweijähriger Sperre zurück und versenkt «unbesiegbare» Brasilianer im Alleingang

Link zum Artikel

Ampel inspiriert Schiri zu Gelben und Roten Karten – ein Chilene spürt die Folgen zuerst

Link zum Artikel

17.06.1970: Fehler über Fehler und Beckenbauers an den Körper geklebter Arm sorgen für das Jahrhundertspiel

Link zum Artikel

29.06.1958: Aus «Dico» wird «Pelé» und dieser wird dank zwei WM-Finaltoren der Weltstar

Link zum Artikel

02.07.1994: Kolumbiens Andrés Escobar wird nach seinem Eigentor gegen die USA mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • birdiee 29.06.2018 13:45
    Highlight Highlight Kann man ein Tor machen auch ohne zu schiessen oder Tor = Schuss (frage insb. wegen dem lustigen Tor von Kane dass ihr oben habt)...
    und wisst ihr, was als key pass gewertet wird?
    das sieht man ab und zu eingeblendet und wurde noch nicht so schlau daraus...
    • Adrian Buergler 29.06.2018 13:48
      Highlight Highlight @birdiee: Leider sind die offiziellen FIFA-Statistiken ziemlich undurchsichtig. Man erfährt nicht, was als Schuss gewertet wird, aber vermutlich wird Kanes Ablenker schon als Schuss gezählt.

      Als Key Pass wird vermutlich ein Pass gewertet, aus dem eine Torchance entsteht. Aber auch hier: Die FIFA gibt dazu leider keine genauen Angaben.
    • birdiee 29.06.2018 13:49
      Highlight Highlight danke für die schnellen Auskünfte (auch zum Fedi-Match :) )
  • Fanta20 29.06.2018 11:59
    Highlight Highlight Schon krass! Lichtsteiner begeht in drei Spielen gerade mal zwei Fouls - nicht mal brutale - und ist nun trotzdem gesperrt. Klar, so sind die Regeln, aber ich finde dies mit der zweiten gelben Karte = Sperre irgendwie doof (zumal bspw. zahlreiche, extrem unsportliche Schwalben nicht sanktioniert wurden).
    • Pana 29.06.2018 14:19
      Highlight Highlight Ja, diese Regel nervt extrem. In ner Liga nach 5 Karten oder so geht es in Ordnung, aber an einem kurzem Turnier? Völlig idiotisch.
  • eBart! 29.06.2018 10:52
    Highlight Highlight Interessant: Sanchez hat die einzige, direkte rote Karte erhalten - und spielte dann gegen Senegal wieder - wo er auch rot hätte sehen müssen.
  • Keller101 29.06.2018 10:47
    Highlight Highlight „Die Deutschen werden sich noch mehr ärgern“🙄🙄 wie unglaublich tief muss der Minderwertigkeitskomplex sein, wenn man sich so lange in Schadenfreude wälzen kann.....man stelle sich die umgekehrte Reaktion vor, die Empörung über die arroganten Deutschen wäre grenzenlos....
    • jjjj 29.06.2018 12:00
      Highlight Highlight mimimimi
    • Adumdum 29.06.2018 12:51
      Highlight Highlight Ist doch nur ein Fakt, bin deutscher, find ich nix Schlimmes am Titel (eher an unserem lahmen Spiel... 😜). Hopp Schwiiz, und in vier Jahren machen wir das auch wieder besser.
    • droelfmalbumst 29.06.2018 13:52
      Highlight Highlight die Deutschen haben sich über die Italos wochenlang lächerlich gemacht... das nennt man Karma...
  • Sprudli 29.06.2018 10:04
    Highlight Highlight hat Panama nicht 13 Gegentore erhalten?
    • Adrian Buergler 29.06.2018 10:14
      Highlight Highlight @Sprudli: Nein. 3 gegen Belgien, 6 gegen England und 2 gegen Tunesien.
    • Hashtag 29.06.2018 10:25
      Highlight Highlight Die meisten Tore in einem Spiel wurden in der Gruppe G erzielt. Dort gab es zwei Mal sieben Tore in einer Partie (England – Panama 6:1 und Belgien – Panama 5:2).

      Also etwas stimmt nicht...
    • Adrian Buergler 29.06.2018 10:27
      Highlight Highlight @Hashtag: Da hast du natürlich Recht: Das 5:2 war bei Belgien gegen Tunesien. Ist korrigiert.
    Weitere Antworten anzeigen

Herr und Frau Mötzli, können wir uns nicht einfach mal freuen?!

Die Schweiz schlägt Serbien hochdramatisch 2:1. Schlagzeilen machen aber die Doppeladler beim Jubel von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri. Die Gesten waren unüberlegt und unnötig. Aber auch verständlich für Spieler, bei denen sich so viel um Identität und Zugehörigkeit dreht.

Als sich Xherdan Shaqiri nach seinem 2:1 in der 90. Minute gegen Serbien dazu entschied, seine Hände zum Doppeladler zu formen, da wurde er innert Sekunden vom Helden zum Deppen. 

Zumindest für ganz viele Schweizer Fans. Die Freude über den Sieg wurde schnell gedämpft. Dürfen sich Schweizer da überhaupt noch freuen? Das war doch Hochverrat!

Zum Glück, so muss man fast sagen, haben Shaqiri und Xhaka mit dem Doppeladler für einen kleinen Skandal gesorgt. Sonst, man stelle sich vor, hätten …

Artikel lesen
Link zum Artikel