bedeckt
DE | FR
39
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
WM 2022

WM 2022: Die «Katar-Ultras» kommen gar nicht alle von Katar

epa10316242 Supporters of Qatar cheer during the FIFA World Cup 2022 group A Opening Match between Qatar and Ecuador at Al Bayt Stadium in Al Khor, Qatar, 20 November 2022. EPA/Noushad Thekkayil
Fans des Gastgebers beim Eröffnungsspiel zwischen Katar und Ecuador.Bild: keystone

«Wir sind Ägypter, aber wir sind alle für Katar» – das sind die «Ultras» des Gastgebers

21.11.2022, 10:1421.11.2022, 14:36

Die gut 67'000 Zuschauerinnen und Zuschauer, die sich beim Eröffnungsspiel zwischen Katar und Ecuador im Al-Bayt-Stadion befanden, machten vor allem auf sich aufmerksam, indem sie die Ränge bereits ab der 60. Minute in Strömen verliessen.

Doch es gab auch Fans, die weiter Stimmung machten. Und das waren nicht nur die Bier fordernden Südamerikaner. Auch einige im für Katar typischen burgunderrot gekleidete Fans machten auf sich aufmerksam.

In ihrem Auftreten erinnerten sie ein bisschen an die Fankurven aus dem europäischen Fussball. Ein Vorsänger gab Ton und Takt vor, der Rest stimmte mit ein. Dabei seien diese Fans gar nicht alle aus Katar, wie unter anderen Sport1 herausfand. «Ich bin Gastarbeiter, wohne hier und bin Äthiopier», sagte ein Fan aus jenem Block, der ein Schild mit der Aufschrift «I love Qatar» mit sich trug. Weitere Fans kämen aus Bangladesch, Nepal oder Ägypten.

Doch weshalb unterstützen diese Katar? Zwei Anhänger des Gastgebers sprachen darüber mit T-Online. Auf ihren T-Shirts stand «All for Al Annabi». Das bedeute «Alle für die Burgunder». Die Fans im Block kämen alle aus arabischen Ländern, aber nicht unbedingt aus Katar. «Wir beide sind zum Beispiel Ägypter. Aber wir sind alle für Katar.»

ein ganzer Block katarischer Fans,Fussballfans sorgt gekuenstelt fuer Stimmung. Spiel 1,Gruppe A Qatar - Ecuador 0-2, am 20.11.2022, Al Bayt Stadium. Fussball Weltmeisterschaft 20122 in Katar vom 20.1 ...
Der katarische Fanblock hinter dem Tor.Bild: www.imago-images.de

Sportlich kamen die Fans nicht auf ihre Kosten. Katar war beim 0:2 gegen Ecuador deutlich unterlegen und kam nicht einmal zu einem Torschuss. Immerhin dürfen die katarischen «Ultras» noch zweimal auf ein unterhaltsameres Spiel hoffen. Am Freitag geht es gegen Senegal, am Dienstag darauf gegen die Niederlande. (nih)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Fussball-WM 2022 in Katar

1 / 88
Die besten Bilder der Fussball-WM 2022 in Katar
quelle: keystone / ashley landis
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Einmaliger Gebrauch: Ecuador Fan geht viral

Video: twitter

Das könnte dich auch noch interessieren:

39 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
D13G0R
21.11.2022 10:39registriert Juni 2014
Und wo ist jetzt die Erklärung warum sie für Katar sind?
884
Melden
Zum Kommentar
avatar
marzgi2nd
21.11.2022 10:57registriert Juli 2020
Wie wenn ein Ultra mit den Medien sprechen würden, erst recht nicht mit einem ausländischen...
576
Melden
Zum Kommentar
avatar
JonSerious
21.11.2022 12:23registriert Februar 2015
Ägypter sehen sich halt kulturell mit Katar verbunden. Die Pyramiden wurden ja auch von fair bezahlten Gastarbeitern, die unter humanen Bedingungen arbeiteten, aufgebaut...
4710
Melden
Zum Kommentar
39
Südkorea schafft in Extremis den nötigen Sieg und ist im Achtelfinal

Portugal, schon als Gruppensieger und Achtelfinalist feststehend, beeinflusst mit einer matten Leistung den Aufgang in der WM-Gruppe H – zur Genugtuung der Südkoreaner. Die Portugiesen verlieren 1:2, die Asiaten ziehen in die Achtelfinals ein.

Zur Story