Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wenn es nach Xherdan Shaqiri geht, dann spielt er bereits am kommenden Samstag gegen Tottenham. bild: screenshot youtube

Alle wollen ein Trikot und Tickets für das nächste Spiel: Stoke bereits im Shaqiri-Fieber – und der sagt: «Ich bin bereit zu spielen»

Seit dem Transfer von Xherdan Shaqiri zu Stoke City ist in der Arbeiterstadt Mittelenglands nichts mehr wie zuvor. Der Klub wird mit Trikot- und Ticketanfragen förmlich überrannt. Alle – inklusive Shaqiri selbst – hoffen, dass er bereits im nächsten Spiel gegen Tottenham auflaufen wird.



Kaum da, sind die Stoke-City-Fans bereits voll im Shaqiri-Fieber. Sein Trikot mit der Rückennummer 22 ist der Renner und bereits zu dem am schnellsten verkauften Replica-Shirt in der 152-jährige Geschichte der «Potters» geworden. Innert 24 Stunden sind so viele Bestellungen für ein Shaqiri-Trikot eingegangen wie für kein anderes zuvor.

Auch die Nachfrage für Saisonkarten ist seit der Verkündung des Transfers in die Höhe geschnellt und unzählige Fans wollen jetzt auch plötzlich Tickets fürs Auswärtsspiel am kommenden Samstag bei Tottenham Hotspur. Ob Shaqiri da bereits auflaufen wird, ist allerdings noch unklar.

Der 23-jährige Schweizer Nati-Spieler ist nach eigenen Angaben aber bereit. «Ich kann es kaum erwarten zu spielen. Ich fühle mich fit», sagte Shaqiri im ersten Interview auf der Klub-Homepage. «Ich habe im Sommer viel und hart mit meinem vorherigen Klub gearbeitet, ich fühle mich gut und kräftig. Am Ende wird aber der Coach entscheiden.»

abspielen

Das erste Interview mit Stoke-Neuzugang Shaqiri. YouTube/Stoke City FC

Shaqiri gibt aber auch zu, dass die letzten Tage anstrengend waren. «Es waren drei, vier lange Tage, weil ich den Transfer möglichst schnell über die Bühne bringen und offiziell machen wollte», so der Mittelfeldspieler. Bei seinem neuen Klub sieht er viel Potenzial. «Das Spiel am Sonntag gegen Liverpool war richtig gut. Ja, Stoke verlor am Ende, aber ich habe Dinge gesehen, die mir Mut gegeben haben. Ich bin sicher, dass wir guten Fussball spielen werden und viele Spiele gewinnen werden. Das Potenzial hier ist riesig.»

Jetzt freut sich Shaqiri, endlich seine Teamkollegen kennenzulernen und auf das erste Training. Dort wird der Neuzugang auch auf Peter Crouch treffen, der sich bereits im Juli auf den neuen Teamkameraden gefreut hatte. Dass er im Oberschenkel-Vergleich mit Shaqiri keine Chance haben wird, stört den 2,01-Meter-Schlaks nicht. «Oberschenkel sind überbewertet», twitterte er auf einen fiesen Vergleich von «TheSPORTbible».

Die 11 teuersten Schweizer Fussball-Transfers

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel