Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So sehen Sieger aus: Die Young Boys im Freudentaumel mit 7000 Fans



Einen Tag nach dem offiziellen Gewinn der Meisterschaft haben tausende YB-Fans ihrer Mannschaft am Sonntagabend im Stade de Suisse in Bern einen euphorischen Empfang bereitet.

Unter dem Jubel von rund 7000 Fans traf der Car mit der Meisterteam an Bord gegen 21.30 Uhr im Wankdorf ein. Der Buschauffeur fuhr direkt durch das grosse Tor auf den Kunstrasen und liess die Spieler vor dem frenetisch jubelnden Anhang im Heimsektor aussteigen.

So feiern 7000 Fans ihren Meister

Spieler und Staff, die direkt vom Auswärtsspiel aus Zürich kamen, verschwanden zunächst in der Garderobe, bevor jeder Einzelne – vom Materialwart bis zum Meistertrainer – aufs Feld gerufen und mit einer Welle beehrt wurden.

Die Party hatte bereits Ende Nachmittag im Zürcher Letzigrund begonnen, wo tausende YB-Fans die siegreiche Mannschaft angefeuert und gefeiert hatten. Der Empfang im Stade de Suisse war der Höhepunkt einer ersten Meistersause in Bern. Die Behörden haben eine Freinacht bewilligt.

Der Meisterpokal wird aber erst anlässlich des letzten Heimspiels der Saison am 25. Mai übergeben. Geplant ist auch eine erneute Meisterfeier in der Stadt. Die Details sind noch offen.

Das Stade de Suisse war bereits am Nachmittag für ein Public Viewing geöffnet worden. Rund 2000 Personen hatten den Auswärtssieg gegen den FC Zürich auf den Stadion-Bildschirmen mitverfolgt. Sie mussten sich aber nach dem Abpfiff über drei Stunden bei winterlicher Kälte gedulden, bis der Meistercar aus Zürich einfuhr. (sar/sda)

So feiert Bern den Meistertitel der Young Boys

YB feiert den Titel auf dem Sofa

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und es ist ziemlich spektakulär

Link zum Artikel

16 Fakten, die wir viel zu spät (ODER ERST JETZT!) gecheckt haben 🤯

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

25 geniale Erfindungen, die beweisen, dass wir schon in der Zukunft leben

Link zum Artikel

Über Nacht blind – die Geschichte vom Aushängeschild des Zürich Marathons

Link zum Artikel

Tödlicher Hefepilz – warum Candida auris so gefährlich ist

Link zum Artikel

«Die unendliche Geschichte» wird 35 – das wurde aus den Darstellern

Link zum Artikel

Stell dir vor, du bist Anwältin für Menschenrechte und die «Bunte» schreibt über deine Haare

Link zum Artikel

Samsung will nicht, dass du diesen Bericht zum Galaxy Fold siehst

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nelson Muntz 15.04.2019 07:01
    Highlight Highlight Nur 7000 Fans? Die Sättigung setzt ja immet schneller ein 😉
    • Enliro89 15.04.2019 08:11
      Highlight Highlight Na ja. Hängt wohl auch zusammen das man am Samstag bereits Meister wurde und ein Auswärtsspiel hatte. Gestern in Zürich und am Montag in Neuchâtel wird es mehr YB -Fans haben als manch ein Team in der RSL bei Heimspiele hinbekommt und die restlichen Heimspiele sind praktisch ausverkauft. Von Sättigung kann kaum die rede sein.😉
    • Jiri Lala 15.04.2019 08:34
      Highlight Highlight Hey sorry dass sind riesen viel Leute, die da in der enorm klirrenden Kälte ausharrten.. soviel bringen die meisten ja nicht mal ins Stadion und bei warmen Temperaturen an Festivitäten... die 7000 sind eine um 21.30 in den Frühlingsferien und Sonntagabend grossartige Zahl... die Meisterfestspiele sind noch lange nicht zu Ende.. die Maladière ist bereits ausverkauft..
    • Amboss 15.04.2019 08:45
      Highlight Highlight Gibt es echt nur einen einzigen Kommentar, wo Nelson Muntz nicht am rummotzen ist?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Muselbert Qrate 15.04.2019 06:17
    Highlight Highlight 7000.... 🤭🤭🤭😂😂😂
    • Jiri Lala 15.04.2019 10:53
      Highlight Highlight Nur so zum Vergleich der FCZ feierte damals seinen Cupsieg an einem frühlingshaften Abend gemäss Watson vor 1500 Fans, notabene an keinem spontanen Titelfest, sondern an einem Abend, den man sich schon lange freihalten konnte
      (s. Watson so feiert der FC Zürich den Cupsieg 2018).

Hier werfen FCL-Fans mit Eiern auf den eigenen Torhüter – und TV-Journalisten

Haben die Luzerner Spieler zu wenig Eier? Wohl kaum. Die Fans des FCL protestierten kurz nach Beginn des Heimspiels gegen YB gegen die frühe Anspielzeit. Die Vereinbarung der UEFA mit den höchsten Ligen Europas verlangt, dass keine Partien gleichzeitig mit der Champions League angesetzt werden dürfen.

Nicht der FCL hat also zu wenig Eier, sondern der Schweizer Fussballverband. Und deshalb haben die Heimfans einige mitgebracht.

Während des Pausengesprächs kriegten dann auch die Experten des …

Artikel lesen
Link zum Artikel