Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zuercher Seeueberquerung stuerzen sich bei hochsommerlichen Temperaturen in das erfrischende Wasser des Zuerichsees, aufgenommen am Mittwoch, 3. Juli 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Auf Los geht's los! Bild: KEYSTONE

So sieht es aus, wenn 8447 Schwimmer den Zürichsee überqueren

Im Zürichsee hat es am Mittwoch ein Meer aus Badekappen gegeben: 8447 Schwimmer wagten sich bei hochsommerlichen Temperaturen in den See, um die 1500 Meter lange Strecke zwischen Mythenquai und Tiefenbrunnen zu meistern.



Die Teilnehmerzahl war in diesem Jahr mit 8447 Schwimmerinnen und Schwimmern wieder etwas höher als 2018. Damals wurde das neue Ticketsystem eingeführt, das spontanes Mitmachen erschwerte. Diesen kleinen Beliebtheits-Knick konnte der Anlass aber überwinden.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zuercher Seeueberquerung stuerzen sich bei hochsommerlichen Temperaturen in das erfrischende Wasser des Zuerichsees, aufgenommen am Mittwoch, 3. Juli 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Wie es bei den Organisatoren auf Anfrage hiess, verlief die Seeüberquerung 2019 ohne Zwischenfälle. Wie jedes Jahr waren alle 50 bis 70 Meter Boote mit Rettungsschwimmern postiert. Diese mussten einige entkräftete Schwimmer herausziehen und per Boot ans Ziel bringen. Grössere Probleme gab es jedoch keine.

In diesem Jahr fand die Seeüberquerung bereits zum 31. Mal statt. Die Organisatoren haben ausgerechnet, wie viele Schwimmer sich bereits an diese Strecke wagten. Insgesamt waren es 125'770.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zuercher Seeueberquerung stuerzen sich bei hochsommerlichen Temperaturen in das erfrischende Wasser des Zuerichsees, aufgenommen am Mittwoch, 3. Juli 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Die erste Seeüberquerung fand im Jahr 1985 statt. Nicht jedes Jahr konnte der Breitensportanlass allerdings durchgeführt werden. Einige Male spielte das Wetter nicht mit, so dass der Anlass aus Sicherheitsgründen abgesagt werden musste. (ram/sda)

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zuercher Seeueberquerung stuerzen sich bei hochsommerlichen Temperaturen in das erfrischende Wasser des Zuerichsees, aufgenommen am Mittwoch, 3. Juli 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Für eine Abkühlung: Die 21 schönsten Seen der Welt

Wir versuchen die #bottlecapchallenge

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

105
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

67
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

180
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

53
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

105
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

67
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

180
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

53
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ReziprokparasitischerSymbiont 03.07.2019 23:09
    Highlight Highlight Auf dem See gibts ja zum Glück genug Platz für alle Schwimmer. Nur wenn Du im Wasser schwimmend warten musst, weil vor dir ein Schiff die Schwimmstrecke quert und hinter dir so viele Schwimmer aufschliessen, dass du dich nicht mehr richtig bewegen kannst, dann wirds etwas ungemütlich.
  • Mamasita 03.07.2019 20:17
    Highlight Highlight Optisch durauchs harmlos wenn ich an den Watson-Artikel "Falls du dachtest, deine Badi war am Wochenende voll: Schau dir DIESE Bilder an!" denke 😂
    Benutzer Bild
  • Yakari9 03.07.2019 20:15
    Highlight Highlight Sieht aus wie im Sommer am Meer, Llordt, Mallorca, Rimini...

Aargauer Fussballer nach Steinwurf auf Schiri über zwei Jahre gesperrt

Nachdem ein 3.-Liga-Spieler einen Schiedsrichter mit einem Stein attackiert hat, verhängt der Schweizer Fussballverband eine happige Strafe. Der betroffene Spieler reagiert mit Ironie auf das Urteil. Erfreut ist der Präsident des Aargauischen Fussballverbands.

Es passiert am 4. September, im Anschluss an das 3.-Liga-Spiel zwischen dem SV Würenlos und dem FC Würenlingen, das die Gäste 3:2 gewinnen. Ein Spieler der Gäste-Mannschaft verliert die Beherrschung und wirft auf dem Parkplatz einen Stein in Richtung des Unparteiischen. Der Stein trifft ihn zwar nicht, dennoch rapportiert der Schiedsrichter den Vorfall. Der Spieler habe mit der Aktion eine rote Linie überschritten.

Während des Spiels war der Spieler des Feldes verwiesen worden – wegen übler …

Artikel lesen
Link zum Artikel