Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Hans Wallson trainiert momentan noch den schwedischen Klub Skelleftea.
bild: skellefteaaik.se

Crawford-Nachfolger offenbar gefunden: Wallson/Johansson übernehmen bei den ZSC Lions



Das Gespann Lars Johansson (41) und Hans Wallson (49) vom schwedischen Topteam Skelleftea ist laut «Tages-Anzeiger» das künftige Trainer-Duo bei den ZSC Lions

Die Trainer-Nachfolge des Kanadiers Marc Crawford bei den Zürchern soll demzufolge hinter den Kulissen schon vor Wochen geregelt worden sein. Skelleftea ist aktuell in Schweden noch in den Playoff-Halbfinals (aktuell 2:2 gegen Växjö) engagiert, weshalb die offizielle Bestätigung der Verpflichtung des Duos noch aussteht.

Johansson ist bei Skelleftea, das in der Champions League in den Viertelfinals am letztjährigen Schweizer Meister Davos gescheitert war, als General Manager tätig. Walsson ist Headcoach.

Bild

Lars Johansson war bei Skelleftea als «General Manager» tätig.
bild: skellefteaaik.se

Parallelen zum ZSC offensichtlich

Zudem gilt der Verein in Schweden als Vorzeigeklub mit einer in Europa führenden Aus- und Weiterbildung von Spielern. Die Parallelen zur hierzulande ebenfalls bestens aufgestellten Organisation der ZSC Lions sind in dieser Beziehung offensichtlich.

Als Johansson 2008 seine Tätigkeit beim langjährigen Zweitligisten Skelleftea begann, startete der nachhaltige Eishockey-Aufschwung im 30'000-Einwohner-Städtchen: Viertelfinal, Halbfinal, Halbfinal, Final, Final, Meister, Meister und Final.

Der aktuelle Headcoach Walsson wiederum war im Klub auf diversen Stufen als Junioren-Trainer tätig, ehe er zum Chefcoach aufstieg. In dieser Position fungiert er seit 2013. Sein Vertrag würde noch ein Jahr bis 2017 laufen. Doch es besteht eine Ausstiegsklausel fürs Ausland. Erst im letzten November hatte er noch ein Angebot als Nachwuchs-Chef im russischen Verband abgelehnt. (pre/sda)

Die Strafenkönige in der NLA seit 2001

Eishockey-Quiz

Finde es ein für alle Mal heraus: Wie viel Eismeister steckt in dir?

Link zum Artikel

Bist du bereit für die Playoffs? Dann musst du die Hockey-Spieler auch als Emojis kennen

Link zum Artikel

Kopf oder Zahl? Das 50:50-Quiz zum Schweizer Eishockey Cup 

Link zum Artikel

Erkennst du diese Hockeyaner nur anhand ihres Karriereverlaufs? – Teil 2

Link zum Artikel

Wenn du diese Hockey-Slang-Begriffe nicht kennst, musst du heute für Schweden sein

Link zum Artikel

Erkennst du diese NHL-Stars anhand ihrer Kinderfotos?

Link zum Artikel

Kennst du die kuriosen Namen der AHL-Teams? Wenn nicht, musst du ab ins Farmteam!

Link zum Artikel

Kennst du dich aus in Hockey-Nordamerika oder suchst du Roman Josi in Näschwil?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Hockeyaner nur den Karriereverlauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel

Du darfst auch so jubeln – wenn du das Topskorer-Quiz bestehst

Link zum Artikel

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Link zum Artikel

Zum Saisonstart: Wie viel Prozent Eishockey steckt wirklich in dir? Stelle dich unserem knallharten Psychotest

Link zum Artikel

Erkennst du die NLA-Spieler auch ohne Helm?

Link zum Artikel

Hockey-Stars ohne Helm: Kennst du die Schweizer NHL-Spieler auch abseits des Eisfelds?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • supi 09.04.2016 11:42
    Highlight Highlight Scheint zu passen ... wichtiger ist aber, dass so ein Supergau wie in diesem Jahr nicht einfach unter den Teppich gekehrt wird.
    Das ist man den eigenen Fans schuldig ... die 50 Runden darauf gewartet haben, dass endlich die Play-Off's beginnen und jetzt wieder 50 Spiele warten müssen bis es los geht .... :-(
    • sir_Harald 09.04.2016 14:20
      Highlight Highlight Supergau? Es hat ganz simpel und einfach das bessere Team gewonnen (und bei 4:0 Siegen kann man nun wirklich nicht von einem glücklichen Sieger sprechen, der SCB war überlegen)

Eismeister Zaugg

Joe Thornton kann nächste Saison mit Davos spielen – wenn er will

Am Samstag ist NHL-Star Joe Thornton (41) in Davos eingetroffen. Er kann nächste Saison für den HC Davos spielen. Sofern er das wünscht. Er hat den Schweizer Pass und würde keine Ausländerlizenz beanspruchen.

Seit der Saison 2004/05 ist Joe Thornton ein Teil der HCD-Kultur. Er verbrachte damals die verlorene NHL Saison («Lockout») zusammen mit Rick Nash und Niklas Hagmann bei Davos, feierte den Meistertitel und den Spengler Cup-Triumph. In 40 Partien produzierte er 54 Punkte und in den Playoffs schwebte er über dem Eis: 29 Punkte in 14 Partien. Beim zweiten Lockout (2012/13) kehrte er erneut zum HCD zurück (33 Spiele/36 Punkte).

Seither gehört Joe Thornton sozusagen zum HCD. Jedes Jahr «pilgert» er …

Artikel lesen
Link zum Artikel