DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Federer lässt Dimitrov keine Chance und steht im 50. Grand-Slam-Viertelfinal der Karriere



Liveticker: 10.07. Federer – Dimitrov

Schicke uns deinen Input
Quentin Aeberli
Nici
Was für eine Bilanz
Carlo Janka witzelt schon
Entry Type
6:4 6:2 6:4 - Match - Roger Federer
Da ist der Sieg! Das war's. Eine Machtdemonstration des grossen Federers gegen den kleinen Federer.

Das Break im dritten Satz war ein kleiner Kosmetik-Fehler, Federer in allen Belangen besser als Grigor Dimitrov. Im ersten Satz reichte ein Break, im zweiten und dritten sahen wir sogar zwei Breaks. Dimitrov heute zu unkonstant, um dem Maestro Paroli zu bieten.

Somit steht Federer in seinem 50. Grand-Slam-Viertelfinal seiner Karriere. Crazy! Dort trifft er auf Alexander Zverev oder Milos Raonic.
Entry Type
40:15 - Matchball
Serve and Volley misslingt.
Entry Type
40:0 - Matchball
Matchball Federer!
30:0
Ok, ich bin raus. Da hat gerade jemand FC Basel gerufen. Und trotzdem holt sich Federer den Punkt.
15:0
Noch drei Punkte zum Match-Gewinn.
Entry Type
6:4 6:2 5:4 - Break - Roger Federer
Da freut sich Federer lautstark. Dimitrovs Ball zu lang, das Re-Break bereits wieder Tatsache. So spielt ein Champion.
Entry Type
30:40 - Breakball
Da zieht er die Rückhand voll durch und zeigt einen Longline-Winner. Dimitrov bleibt dran.
Entry Type
15:40 - Breakball
Danke, Grigor. Federer spurtet Hin und Her, dann hat Dimitrov das Feld offen vor sich und haut die Kugel ins Netz.
15:30
Jetzt Dimitrov wieder von der Rolle. Nächster Fehler, nächstes Break?
15:15
Starker Return von Federer, Dimitrovs Ball macht am Netz Halt.
15:0
Der Aufschlag kratzt die Linie, 15:0 für Dimitrov.
Entry Type
6:4 6:2 4:4 - Break - Grigor Dimitrov
Ja das gibt es ja nicht. Dimitrov ist zurück im Satz. Da kommen plötzlich keine Fehler mehr.
Entry Type
Vorteil Dimitrov - Breakball
Oder doch nicht? Ein brutaler Return-Winner.
40:40
Ein weiteres Geschenk von Dimitrov und seine vielleicht letzte Chance ist dahin.
Entry Type
30:40 - Breakball
Der erste Breakball ist weg dank eines klasse zweiten Aufschlags.
Entry Type
15:40 - Breakball
Und wie wir den sehen! Aus dem vollen Lauf passiert der Bulgare unseren Schweizer und bringt das Publikum zum Toben.
15:30
Diese Rückhand zu lang. Sehen wir hier tatsächlich den ersten Breakball für Dimitrov in dieser Partie?
15:15
Wobei, eigentlich schon. An eine Wende ist nicht zu denken, wenn es so weiter geht.
0:15
Dimitrov wieder mit einem Winner. Das Ding ist noch nicht gegessen ...
Entry Type
6:4 6:2 4:3 - Game - Grigor Dimitrov
Und Dimitrov zeigt einen weiteren krassen Rückhand-Winner und verkürzt wieder.
40:30
Federer hat keine Angst, Fehler zu machen, haut drauf was das Zeugs hält und zeigt deshalb auch mal einen Fehler.
30:30
Wooooosh – ein Return wie aus einem Guss von Dimitrov, Federer kommt nicht mehr ran.
15:30
«Das ist einfach viel zu gut!», meint Bürer. Und wie Recht er hat.
15:15
Nöd nur gemein, richtig fies! Ein Return als Stoppball, Dimitrov bleibt einfach stehen.
15:0
Harter Service des Bulgaren.
Entry Type
6:4 6:2 4:2 - Game - Roger Federer
Und so bekommen wir weiterhin keinen Breakball von Dimitrov zu sehen. Federer betätigt das Break.
Vorteil Federer
Doch ein Ass beruhigt die Gemüter wieder.
40:40
Ist er ... ? Ja, er ist. Solch einen Ball verzieht der Schweizer eigentlich nicht.
40:30
Service-Winner zum Spielball.
30:30
Bekommen wir hier doch noch etwas mehr Tennis zu sehen? Die Zuschauer im Stadion würden es sich wünschen.
30:15
Dimitrov eigentlich am Drücker. Doch Federer haut dem Bulgaren den Ball in die Füsse.
15:15
Für einmal auch Federer mit einem unforced Error.
15:0
Nur einer hat kein Mitleid: Federer, der hier sein siebtes Ass in den Rasen haut.
Entry Type
6:4 6:2 3:2 - Break - Roger Federer
Er kann einem fast schon leid tun. Dimitrov verzieht einen Ball nach der anderen und zieht einen riesigen Lätsch. Da bekommt man auch als Schweizer ein wenig Mitleid.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Der Schweizer ballt die Faust, weiterer Breakball.
Deuce
Ein Ass zum Deuce.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Dimitrov mit einem zittrigen Händchen. Diesen Ball darf er nicht verziehen.
40:40
Jetzt hat Federer auch noch Glück. Sein Ballon-Return landet noch auf der Linie, in der Folge Dimitrov mit dem Fehler.
40:30
Wuaaa, mit einem Halb-Volley von der Grundlinie aus passiert Federer den Bulgaren. Herrlich.
40:15
Mit dem fünften Ass holt er sich zwei Spielbälle.
30:15
Dimitrov will das entscheidende Break abwenden.
15:15
Ein Winner aus dem Halbfeld.
0:15
Dimitrov spielt je länger je schwächer, ein Rückhand-Fehler aus dem Nichts.
Entry Type
6:4 6:2 2:2 - Game - Roger Federer
Noch ein Fehler beim Return, Federer auf dem Weg in den Viertelfinal.
40:15
Der Return im Aus. Dimitrov wirkt ein wenig frustriert.
30:15
Das ist schlichtweg weltklasse. Aus dem Halbfeld haut Federer einen Winner mit der Rückhand ins Feld.
15:15
Backhand-Fehler vom Schweizer. Darf er nach solch einem Punkt.
15:0
Jetzt zeigt Federer noch Winner, die gar nicht möglich sind. Wie David Beckham zirkelt er die Kugel am Netz mit viel Effet in den Winkel.
Entry Type
6:4 6:2 1:2 - Game - Grigor Dimitrov
Ein Ass auf die Linie, Dimitrov legt wieder vor. Muss er, sonst ist hier bald Feierabend.
40:30
Dimitrov hält sich über Wasser.
30:30
Zu weit, schade.
15:30
Ein Return auf die Linie, gefolgt von einem Schlag hinter die Linie. Federer schnuppert am Break.
15:15
Dieser Return kommt nicht im kleinen Halbfeld an.
0:15
Jetzt will Federer die Entscheidung und drückt aufs Tempo.
Entry Type
6:4 6:2 1:1 - Game - Roger Federer
Mit einem weitere Service-Winner holt sich Federer das 1:1. Zu stark, der Schweizer Aufschlag.
40:15
Dimitrov rückt auf beim Return, Federer sieht es und schlägt auf den Körper auf.
30:15
Gefolgt von einem Ass.
15:15
Service-Winner.
0:15
Federer lässt sich am Netz düpieren, Dimitrov mit der Vorhand erfolgreich.
Statistik des zweiten Satzes
Entry Type
6:4 6:2 0:1 - Game - Grigor Dimitrov
Wunderbarer Punkt von DImitrov. Er kann es ja eigentlich schon. Aber heute nicht immer.
40:0
Ass.
30:0
Da sucht Federer den Winkel, verpasst diesen jedoch.
15:0
Dimitrov beginnt den Satz der Entscheidung mit einem Service-Winner.
Entry Type
6:4 6:2 - Satz - Roger Federer
Das war es. Auch der zweite Satz holt sich der Schweizer. Und das in einer überragender Manier, Dimitrov hat keine Chance gegen den Maestro. Und zeigt dazu auch noch Nerven.
Entry Type
40:30 - Satzball
Dimitrov hat noch Bock auf mehr. Krasser Return.
40:15
Eine legere Wand sozusagen.
Entry Type
40:0 - Satzball
Wie eine Wand, aber trotzdem leger wie kein anderer spielt er den Volley ins Feld.
30:0
Gefolgt vom Service-Winner.
15:0
Ass.
Entry Type
6:4 5:2 - Break - Roger Federer
Was war denn das bitte sehr? Dimitrov wirft dem Schweizer das Break nur so hinterher. Kläglicher Fehler des Bulgaren.
Entry Type
30:40 - Breakball
Es ist kaum zu glauben. Mit dem siebten Doppelfehler schenkt Dimitrov seinem Vorbild einen Breakball.
30:30
Sehen wir doch noch ein Break? Irgendwie scheint mir Dimitrov etwas nervös.
30:15
Da geht ein Raunen durch meine Stube. Dieser Return putzt die Linie.
30:0
Service-Winner.
15:0
Ein weiteres Break wäre die Entscheidung in diesem Break. Aber es sieht noch nicht danach aus.
Entry Type
6:4 4:2 - Game - Roger Federer
Das Break ist bestätigt. Es sieht gut aus.
40:15
«Chum jetze», das kann nur Gutes bedeuten.
30:15
Zu bescheidene Returns des Bulgaren bisher.
15:15
Zu weit, diese Rückhand. Ein kleiner Stolperer auf dem Weg zur Breakbestätigung.
15:0
Fünfzehn – Liebe.
Entry Type
6:4 3:2 - Break - Roger Federer
Und diese Chance lässt sich Federer natüüürlich nicht nehmen. Mit einer Vorhand ins weite Eck zwingt er seinen Gegner zum Fehler.
Entry Type
15:40 - Breakball
Das ist ja unglaublich. Der sechste (!) Doppelfehler von Dimitrov bringt Federer zwei Breakbälle.
15:30
Federer sprintet in der Defensive über den Platz, doch Dimitrov schenkt ihm den Punkt mit einem Fehler.
15:15
Immerhin macht Dimitrov den Faux-Pas mit einem Ass wett.
0:15
Wieder ein Doppelfehler, das gibt es ja nicht.
Entry Type
6:4 2:2 - Game - Roger Federer
Wobei die Spieler natürlich auch nicht ohne sind.
40:15
Was für ein Winkel. Eine Augenweide – also nicht die Spieler, liebe Damen.
30:15
Für einmal bleibt ein Passierball von Federer an der Netzkante hängen.
30:0
Service-Winner.
15:0
Federer wieder am Netz, doch da braucht er nicht mehr einzugreifen.
Entry Type
6:4 1:2 - Game - Roger Federer
Da ballt der 27-jährige Dimitrov die Faust. Ein ganz wichtiges Game für den Bulgaren.
40:30
Der vierte Doppelfehler. Unglaublich.
40:15
Ich muss es nochmal sagen: Dimitrov spielt keineswegs schlecht. Im Gegenteil. Auch er zeigt Tennis der Extraklasse.
30:15
Und wie beim 15:0 zeigt uns der Bulgare einen genialen Passierball cross-court mit der Rückhand.
15:15
Bereits der dritte Doppelfehler von Dimitrov? Sind das die Nerven, Manni?
15:0
Federer stösst ans Netz vor, Dimitrov haut einen Passierball auf die Linie. Grande.
Entry Type
6:4 1:1 - Game - Roger Federer
Ein klasse Halbvolley von Federer, ein ungenügender Lob von Dimitrov und es steht 1:1.
40:0
Nur selten kommt ein Return zurück.
30:0
Im Rückwärtsgehen einen Winner schlagen? Kein Problem.
15:0
Bei eigenem Aufschlag macht Federer da weiter, wo er aufgehört hat.
Entry Type
6:4 0:1 - Game - Grigor Dimitrov
Das erste Game übersteht Dimitrov ohne Mühe.
40:0
Ein weiterer Fehler von Federer, drei Spielbälle für DImitrov.
30:0
Die Zuschauer im Stadion müssen an einem Tinnitus leiden, so hart wie Dimitrov die Kugel schlägt.
User Avatar
Danke Nici <3
von Nici
Ein Bier für das Tickertier!
15:0
Federer beginnt Satz 2 mit einem Schlag ins Netz.
Die Statistik zu Satz 1
Entry Type
6:4 - Satz - Roger Federer
War ja klar. Mit einem Ass holt er sich den Satz. Das war ein putzestarker Auftritt von Federer. Dimitrov spielt eigentlich richtig gut. Aber der Maestro halt guter. Oder so.
Entry Type
40:0 - Satzball
Service-Winner, drei Satzbälle!
30:0
Dieser Ball bleibt am Netz hängen. Noch zwei Punkte zum Satz.
15:0
Wuaaa, da muss sich Federer richtig lang machen am Netz – und spielt den Ball auf die Linie. Bravo.
Entry Type
5:4 - Break - Roger Federer
Jawohl! Das Break ist da und das zum richtigen Moment. Jetzt kann Fedi zum Satzgewinn aufschlagen.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Ein Ballwechsel als Nerventest! Beide hauen die Kugeln in Linien-nähe, doch Dimitrov beendet den längsten Ballwechsel der Partie mit einem Fehler. Chum jetze.
Deuce
Hawk Eye vom Bulgaren, doch der Ball ist im Aus. Deuce.
Vorteil Dimitrov
Ein Service-Winner, gefolgt von einem lauten «Come on» von Dimitrov.
Deuce
Doch ein weiterer guter Aufschlag des Bulgaren rettet ihn.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Da geht Dimitrov beim zweiten Aufschlag auf Alles. Es endet in einem Doppelfehler.
40:40
Federer-like wehrt Dimitrov den Breakball mit einem Ass ab.
Entry Type
30:40 - Breakball
Und siehe da: Dimitrov haut den Filzball weit ins Aus, Breakball Federer.
30:30
Federer bleibt dran! Das Break wäre natürlich zur perfekten Zeit.
30:15
Da muss Deimitrov sein bestes Tennis auspacken, um den Punkt zu gewinnen. Und er tut dies genial.
15:15
Federer hat den Ball im Aus gesehen, und das Hawk Eye gibt ihm Recht!
15:0
Gopfeteli, schon wieder ein Rahmenball des Schweizers. Da muss er vielleicht ein wenig Tempo aus dem Spiel nehmen.
Entry Type
4:4 - Game - Roger Federer
Das zweite Ass des Maestros beendet dieses Game.
40:30
Dimitrov zeigt es an, der Ball von Federer zu lang.
40:15
Dimitrov immer am Verteidigen, der Lob segelt ins Aus.
30:15
What a return, meint mein Kollege. Recht hat er.
30:0
Aufschlag und ein perfekter Volley.
15:0
Aufschlag auf den Körper.
Entry Type
3:4 - Game - Grigor Dimitrov
209 km/h kommen da auf Federer geflogen, der Return deshalb ungenügend, Dimitrov legt wieder vor.
40:15
Da steht Dimitrov zu weit vom Ball weg und haut ihn ins Netz.
40:0
Erneut ein Rahmenball von Federer. Aber er ist gewillt, aufs Tempo zu drücken. Auch jetzt.
30:0
Erneut ein Rahmenball von Federer. Aber er ist gewillt, aufs Tempo zu drücken.
15:0
Dimitrov am Netz erfolgreich.
Entry Type
3:3 - Game - Roger Federer
Oder wie es Kommentator Bürer sagt: «Souveräner geht es nicht mehr.»
40:0
Federers Aufschlagspiele vergehen wie im Flug. Sackstarch.
30:0
Erstes Ass der Partie.
15:0
Da stimmt einfach alles. Aufschlag in den Winkel, perfekte Läng bei der Vorhand.
Wirklich schönes Tennis, das wir zu sehen bekommen
Entry Type
2:3 - Game - Grigor Dimitrov
Nun bringt auch Dimitrov ein Aufschlagspiel ohne Probleme durch. Immer noch alles in der Reihe.
40:15
Da spickt der Ball komisch vom Racket des Schweizers weg. Wohl ein wenig mit dem Rahmen gespielt.
30:15
Service-Winner.
15:15
Doch was Federer kann, kann Dimitrov auch. Gleiches Bild, einfach mit der Vorhand.
0:15
Wuaaa, eine satte Rückhand von Federer longline gezogen. Wunderschöner Winner.
Entry Type
2:2 - Game - Roger Federer
Ein Rahmenball von Dimitrov beendet dieses Game. Wer ist bereit für ein Break? Meine Kollegen und ich auf jeden Fall.
40:15
Hat Federer ein Loch im Racket? Dieser Ball bleibt hinter der eigenen Linie.
40:0
Serve and Volley und schon steht es 40:0. Was Serve and Volley ist? Fragt doch Mischa Zverev.
30:0
Auch einen zweiten Aufschlag kann Dimitrov nicht retournieren.
15:0
Federers Aufschlag bisher souverän.
Entry Type
1:2 - Game - Grigor Dimitrov
Ach schade, Federer verzieht eine einfache Vorhand. Dimitrov hält.
40:30
Bäääm. Federer aus dem Lauf mit einem klasse Passierball, Dimitrov kommt nur ungenügend an den Ball.
40:15
Dimitrov haut drauf, was das Zeugs hält, nur leider dieses Mal neben die Linie.
40:0
Da geht Federer beim Return auf Tutti, und scheitert.
30:0
Der kleine Federer spielt wie der grosse. Winner mit der Vorhand aus der gleichen Ecke wie zuvor.
15:0
Dimitrov mit einer herrlichen Vorhand cross-court aus der Rückhand-Ecke.
Entry Type
1:1 - Game - Roger Federer
Problemlos bringt Federer mit einem weiteren Service-Winner sein Aufschlagspiel durch.
40:15
Zwei Spielbälle für Federer nach Dimitrovs Netzball.
30:15
Lecks mich, was für ein Return von Dimitrov. Federer geht ans Netz und wird eiskalt passiert.
30:0
Service-Winner zum 30:0.
15:0
So macht man das. Kaum hat Federer Aufschlag, nimmt er das Zepter in die Hand und zeigt einen Winner.
Entry Type
0:1 - Game - Grigor Dimitrov
Und auch dieser Return findet den Weg nicht zurück. Jänu, Federer ist da, das Break kommt schon noch.
Vorteil Dimitrov
Ein erneuter Returnfehler, somit heisst es jetzt Spielball Dimitrov.
Deuce
Schade, Federer bringt den Return leider nicht ins Feld.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Doppelfehler! Zweimal lenkt das Netz den Ball hinter die Linie.
40:40
Der erste längere Ballwechsel, bis Dimitrov den Ball neben die Linie schlägt. Deuce ...
Entry Type
40:30 - Game - Grigor Dimitrov
Dimitrov muss weiter kämpfen für sein erstes Game.
40:15
Dieses Mal meint es das Netz weniger gut mit dem Schweizer.
30:15
Federer dank dem Netz mit dem ersten Punktgewinn.
30:0
Auch der zweite Punkt gehört dem Bulgaren.
15:0
Und Dimitrov beginnt mit einem Service-Winner.
Entry Type
Dimitrov beginnt - Erster Aufschlag des Spiels - Grigor Dimitrov
Es geht los!
Tennis vom Feinsten!
Bevor es losgeht, müsst ihr unbedingt den Punkt von Nadal (der gerade auch den zweiten Satz gegen Gilles Müller verloren hat) sehen! UNGLAUBLICH, ich sag es euch! Hier geht's zum Video.
Und hier zum Wimbledon-Ticker mit all den neusten News zum Turnier.
Murray weiter
Der Brite Andy Murray hat soeben seinen Achtelfinal in drei Sätzen überstanden. Dabei musste er etwas mehr kämpfen als erhofft, musste auch zwei Break hinnehmen, konnte sich jedoch dennoch mit 7:6 (7:1), 6:4, 6:4 durchsetzen. Somit geht es auf dem Centre Court bald los mit Maestro gegen Dimitrov.
epa06079601 Andy Murray of Britain returns to Benoit Paire of France in their fourth round match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 10 July 2017.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Dimitrov nächste Hürde
In seinem 58. Grand-Slam-Achtelfinal duelliert sich Federer mit Grigor Dimitrov (ATP 11). Der Bulgare profitierte in seinem Spiel der 3. Runde beim Stand von 6:1, 6:1 von der Aufgabe seines Gegners Dudi Sela aus Israel. Dimitrov verlor alle fünf bisherigen Partien gegen Federer, gab aber in Wimbledon bislang erst 18 Games ab. (sda)
epa06075679 Grigor Dimitrov of Bulgaria celebrates winning against Dudi Sela of Israel (who retired) during their third round match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 08 July 2017.  EPA/GERRY PENNY EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Erkältung ja, Gegner nein
Die erste Wimbledon-Woche brachte im Turnier der Männer mit Ausnahme des Ausscheidens des angeschlagenen Stan Wawrinka keine Überraschungen. Roger Federer erreichte bei seiner 19. Teilnahme am Turnier im Südwesten Londons zum 15. Mal die Achtelfinals, zum achten Mal ohne Satzverlust. Er sei sehr zufrieden und froh, dass er die erste Woche ohne grösser Probleme überstanden habe, so Federer. «Die Erkältung hat mir fast mehr Mühe bereitet, als meine Gegner.»
Roger Federer of Switzerland after a training session at the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 09 July 2017. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

SRF 2 - HD - Live

Die One-Slam-Wonders im Herren-Tennis

Unvergessene Tennis-Geschichten

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel