Thema Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Thema Food

So einfach ist Kochen mit watson: Heute gibt's Spaghetti al Pesto fresco

Einfache, leckere Alltagsrezepte aus dem watson-Kochbuch: Heute liefern wir den Grund, nie wieder eine Fertig-Pesto kaufen zu müssen.



Präsentiert von

Shopping-Liste: 

- ca. 400g Spaghetti (oder Trofie, Trenette, Fusilli)
- eine Handvoll Pinienkerne
- eine grosse Handvoll frisches Basilikum (1-2 von diesen 20g-Packungen vom Grossverteiler)
- eine halbe Zehe Knoblauch
- 4-5 EL geriebener Parmesan
- gehörig viel gutes Olivenöl
- etwas Zitronensaft

Video: watson.ch

Ja, schon klar ...

Eigentlich sollte man Pesto von Hand in einem Mörser zerstossen (daher auch der Name; vom italienischen «pestare» = zerstampfen) und eigentlich sollte man den Parmesan mit etwas Pecorino Sardo mischen. Ebenfalls gibt es die urtümlichere Büezer-Variante des Gerichts, bei der man Kartoffelstücke und grüne Bohnen dem Pastawasser beifügt ... aber wir liefern hier die einfachere Hausfrauen-Version, wie sie in zahllosen italienischen Haushalten gekocht wird (und jetzt auch von euch!) und die garantiert besser ist als alle Fertig-Saucen! 

Und so gehts:

  1. Die Teller vorwärmen! Weshalb? Deshalb!
  2. In einer Bratpfanne die Pinienkerne trocken anrösten. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  3. So und jetzt nimmst du das Mixgerät! Da kommt das Basilikum, die halbe Zehe Knoblauch (nein, es braucht nicht so viel, wie du meinst, aber wenn du trotzdem willst – nur zu), die Pinienkerne und ordentlich viel Olivenöl. Pürieren. 
  4. Den Parmesan mit nochmals etwas Olivenöl untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ein Löffelchen voll probieren. Braucht es mehr Parmesan? Braucht es mehr Olivenöl? Dein Gaumen entscheidet.
  5. Derweil: Die Pasta nach Packungsangaben in leicht gesalzenem Wasser kochen.
  6. Wenn die Pasta al dente sind, einen Spritzer Zitronensaft, sowie 3 bis 4 EL Pastawasser der Pesto untermischen. Pastawasser ableeren, die Spaghetti auf die vorgewärmten Teller verteilen und die Pesto darüber. 

ESSEN!

Vielfältige Rezepte

Die umfassende Rezeptdatenbank von Coop bietet Ihnen für jeden Geschmack und Anlass das passende Rezept. Sie können nach unterschiedlichen Kriterien Ihr Wunschgericht selektionieren. Einfach und treffsicher.

Jetzt mehr entdecken>>

 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Benenne diese Gerichte aus den Siebziger- und Achtzigerjahren und wir sagen dir, ob du so ein Generation-Z-Hipster bist oder ein alter Sack.

Wann hast du zum letzten Mal Pastetli mit Brätkügeli gekocht? Oder «Sulzkuchen» auf der Speisekarte eines Restaurants entdeckt? Wohl nie. Denn Zeiten ändern sich, Geschmäcker auch, und wenn man ganz ehrlich ist: Das ist zum Teil ganz okay so.

Trotzdem: Einige unter uns mögen sich knapp noch an solche Gerichte aus der Kindheit erinnern. Deshalb: Wie viele der folgenden Retro-Gerichte kannst du richtig benamsen? Los!

Artikel lesen
Link zum Artikel