Thema Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: etsy

Thema Food

Welcher Käse bist du?

Präsentiert von

Du magst das jetzt vielleicht eine komische Frage finden. Aber auch Käse haben einen Charakter. Also los, finde heraus, welcher sich in dir versteckt. 

Quiz
1.Mal angenommen, du wärst ein Mensch, wie würdest du aussehen? (Natürlich ist das geschlechtsunabhängig zu verstehen, Käse hat kein Geschlecht)
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
2.Wie würdest du deinen Charakter umschreiben?
Bild zur Frage
Speziell (aber im guten Sinn, imfall).
Ich liege irgendwo zwischen weich und hart.
Was ist? Ich glaub, ich bin betrunken.
Sehr, sehr deftig.
Ich bin etwas für jeden!
Vielleicht ein bisschen ungelüftet, aber gleichzeitig unheimlich edel.
3.Woher kommst du?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
4.Wie würde Werbung für dich aussehen?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Frontispice d'une des douze editions originales du
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
5.Gibt es Vorbehalte gegen dich?
Bild zur Frage
Gewisse Leute weigern sich, mich zu transportieren wegen meines Charakterduftes.
Manche behaupten, ich hätte es nicht verdient, in diesem Quiz überhaupt vorzukommen.
Einige Menschen denken, ich sei das Dekadenteste, was es auf dem Käsemarkt gibt.
Es gibt welche, die sich vor mir ekeln, weil ich sozusagen ein lebendiger Käse bin.
Die zwei Wörter, aus denen mein Name besteht, stehen für ein paar Einheimische im Widerspruch.
Womöglich glauben vereinzelte Individuen, ich sei ein primitiver Käse.
6.Wie siehst du innen aus?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
7.Wer mag dich?
Bild zur Frage
Die sehr, sehr Reichen!
Die Lustigen!
Alle! (Oder keiner, kommt darauf an, wie man das sieht).
Die Mutigen!
Der Durchschnitts-Käse-Esser!
Menschen mit erlesenem Geschmack!
8.Was trinkt man zu dir?
Bild zur Frage
Einen spritzigen Weisswein vielleicht?
Ich würde einen Marc de Champagne empfehlen (Schnaps aus den Rückständen der Traubenpressung, das «Eau de vie»).
Bier.
Da, wo man mich herstellt, kriegt man auch wunderbaren Weisswein. Zum Beispiel den äusserst aromatischen Bacchus.
Das ist ziemlich wurscht. Kann auch ein Cola sein.
Selbstverständlich Portwein.
Resultat

Herzhaftes aus den Schweizer Bergen

Coop Pro Montagna, das sind authentische, feine Spezialitäten aus dem Schweizer Berggebiet. Mit Pro Montagna gönnen Sie sich etwas Gutes und tun dabei noch Gutes, denn mit dem Kauf dieser Produkte unterstützen Sie die Schweizer Berggebiete.

Jetzt mehr entdecken>>

 

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zwiebelbrot 10.08.2015 18:42
    Highlight Highlight Also am liebsten wär ich den unbekannten, direkt von der Alp stammenden, feinen Käse. Ohne jegliche gewinnorientierung und direkt vom Senn. Gereift auf mindestens 1500 m.ü.m und fast auschliesslich von Einheimischen konsumiert. Ach ja, zu kaufen gibts mich nur direkt vor Ort oder beim Bauern. Und für die Nachfrage gilt natürlich "es het solangs het" ;)
  • La Bee 21.07.2015 15:02
    Highlight Highlight Bier-Käse. Passt!
  • Bess Wiss 19.07.2015 19:33
    Highlight Highlight ich wäre lieber ein Chaource gewesen, als ein Epoisses. Aber wenigstens nicht la vache qui rit ...
  • Maya Eldorado 18.07.2015 19:34
    Highlight Highlight Du bist: Der Aargauer Traum.
    Vielleicht weil ich im Aargau geboren und aufgewachsen bin. Ist aber schon sehr lange her.
  • SVRN5774 18.07.2015 18:41
    Highlight Highlight Du bist: Der Sandwich-Scheiben-Käse
    Das kann jedem passieren.
    :3 ich liebe diese Art von Käse.
    • arpa 06.08.2015 14:02
      Highlight Highlight das ist kein käse!

Pünktlich zur Grillsaison: Diese Länder essen am meisten Fleisch (es ist viel!)

Trotz dem Druck der Klimabewegung kommen in der Schweiz immer noch jährlich über 400'000 Tonnen Fleisch auf den Teller. Der Blick über den Tellerrand zeigt: In anderen Ländern wird ein Vielfaches davon verzehrt.

In der Schweiz isst eine Person im Schnitt 52 Kilogramm Fleisch pro Jahr. Das entspricht täglich etwa dem Gewicht einer St.Galler Bratwurst. Und diese Zahl blieb in den letzten Jahren laut Branchenorganisation Proviande in einem ähnlichen Rahmen.

Am meisten vertilgen die Schweizer Schweinefleisch (22 kg), gefolgt von Geflügel (14 kg) und Rindfleisch (11 kg).

Weltweit liegt die Schweiz mit diesen Werten gemäss Angaben der UN im Mittelfeld. Ganz andere Werte gibt es an der Tabellenspitze. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel