Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alt, aber gut

Wer hätte gedacht, dass selbst Kühe dem Rausch der Freiheit verfallen?



Der deutsche Verein Kuhrettung Rhein-Berg hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Huftieren einen schönen Lebensabend zu ermöglichen, wenn sie nicht mehr fit genug für die Milchproduktion sind. 

Normalerweise treten diese Tiere dann die letzte Reise in den Schlachthof an, doch der Verein ermöglicht einigen, ihre Rente auf einer Wiese abzugrasen. Zur grossen Freude der Kühe, wie man sieht.

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So kam es zum Tod des Elefäntchens im Zoo Zürich

Das Elefantenkalb, das im August im Zoo Zürich nach der Geburt von der Herde totgetreten wurde, war offenbar sehr schwach und bewegte sich kaum. Die Herde wollte es zum Aufstehen animieren und verletzte es dabei tödlich. Dies ergab die Analyse des Todesfalls.

Zusätzlich zu den pathologischen Untersuchungen wertete der Zoo Zürich unter Beizug externer Zoologen und Elefantenexperten des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes (EEP) die Videoaufnahmen der Geburt aus, wie er am Montag mitteilte.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel