Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der treueste Vogel der Welt: Storch Klepetan kehrt jedes Jahr zu seinem behinderten Weibchen zurück



Mit einer anrührenden Geschichte aus dem Liebesnest eines Storchenpaars will der kroatische Tourismusverband die Gästezahlen an der Adriaküste erhöhen. Unter dem Titel «Wahre Liebe kehrt im Frühling immer wieder zurück» veröffentlichte der Verband einen kurzen Film.

abspielen

Die rührende Geschichte von Klepetan und Malena.
YouTube/Croatia Full Of life

Das von Einheimischen Klepetan getaufte treue Männchen kehrte nämlich diese Woche aus seinem mehr als 13'000 Kilometer entfernten südafrikanischen Winterquartier zu seinem behinderten Weibchen Malena zurück, wie örtliche Medien am Samstag berichteten. Er sei sich sicher gewesen, dass Klepetan zurückkehren werde, sagte Stjepan Vokic, der sich um das Weibchen kümmert.

abspielen

Guck mal, Malenas Flügel ... die arme! Und guck mal, wie sie sich freuen ... die glücklichen! 
YouTube/Jana

Malena habe mehrere Männchen, die sich ebenfalls für sie interessiert hätten, aus dem Nest gejagt. «Sie hat auf Klepetan gewartet.» Der frühere Grundschulhausmeister hatte sich vor mehr als zwei Jahrzehnten Malenas angenommen, nachdem Jäger ihr den Flügel gebrochen hatten. Jedes Jahr setzten demnach Malena und Klepetan Junge in die Welt, denen der Vater das Fliegen beibringt. (cma/sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

Scharen flüchten aus Aleppo – dieser Mann bleibt und kümmert sich um die verlassenen Katzen

Tausende Menschen verlassen das verwüstete Kriegsgebiet um Aleppo, doch Mohammad Alaa Aljaleel denkt gar nicht an die Flucht. Solange man ihn braucht, hilft er überall, wo seine Hilfe nötig ist. 

Aleppo wird derzeit von einem fürchterlichen Bürgerkrieg gezeichnet. Die Zivilbevölkerung ergreift die Flucht. Obwohl auch seine Freunde die Stadt unlängst verlassen haben, bleibt Alaa Aljaleel bei all jenen, die man zurücklassen musste.

Wenn er nicht gerade menschliche Kriegsgeschädigte behandelt, findet der Sanitäter immer noch Zeit und Energie, den weniger bekannten Opfern des Syrien-Konflikts zu helfen – den Katzen.

Alles begann damit, dass er bemerkte, dass sich immer mehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel