DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fieses Fernsehen

Amerikanische Junggesellinnen werden im TV dafür verspottet, dass sie IHN für Prinz Harry halten



Harry Double

Matthew Hicks ist (fast) Prinz Harry. Bild: FOX

Das Rezept für die neuste Realityshow des US-Senders FOX ist einfach: Man nehme einen Fast-Prinzen und zwölf Frauen, die in ihrem Leben offenbar noch nie das englische Königshaus gegoogelt haben. 

Die etwas detailliertere Fassung: Zwölf hübschen Junggesellinnen wird in der Dating-Realityshow «I Wanna Marry ‹Harry›» vorgegaukelt, sie würden um ein Date mit Prinz Harry kämpfen. Dass die naiven Frauen in Wahrheit «nur» um das Lookalike des rothaarigen Prinzen kämpfen, wird erst am Schluss aufgelöst – wenn sich die Damen womöglich schon jämmerlich blamiert haben. 

Der Hauptgewinn ist dann vielleicht etwas enttäuschend. Aber diejenige, die sich wirklich in Harry-«Zwilling» Matthew Hicks verliebt hat, wird sich auch über das Date mit einem Prinz Charming ohne Adelstitel freuen.

Die Häme-Show soll noch in diesem Sommer ausgestrahlt werden.

(sim)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Technische Pannen, Schreibfehler, Missgeschicke: Der neue Sender GB News hat alles

Am vergangenen Sonntag ist der neue britische Fernsehsender GB News zum ersten Mal auf Sendung gegangen. Leider lief bisher noch nicht ganz alles wie geplant ...

Die Missgeschicke, Schreibfehler und technischen Pannen sind bereits so zahlreich, dass direkt ein Twitter-Kanal eröffnet wurde, der sich ausschliesslich den «GB News»-Fails widmet. Mit Erfolg: Innert 4 Tagen gewann der Kanal bereits über 60'000 Follower.

Schauen wir uns doch einige der gesammelten Perlen an. «Apropos» schauen:

Hier wartet Moderatorin Michelle Dewberry nach ihrem «Hello to you» vergeblich auf ihren Interviewpartner:

Schliesslich taucht er auf, nur um sofort wieder zu verschwinden. …

Artikel lesen
Link zum Artikel