DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07413599 (FILE) -  Luke Perry speaks during a panel presentation at Comic Con International in San Diego, California, USA, 22 July 2018 (reissued 04 March 2019). According to media reports, Luke Perry has died aged 52 on 04 March 2019 after suffering a stroke.  EPA/DAVID MAUNG

Wurde nur 52 Jahre alt: Luke Perry. Bild: EPA/EPA

Beverly-Hills-Star Luke Perry ist tot



Der Schauspieler Luke Perry von der früheren TV-Kultserie «Beverly Hills, 90210» und der Show «Riverdale» ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Er starb am Montag nach einem «massiven Schlaganfall», bestätigte sein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Umgeben war er zuletzt von seinen Kindern, seiner Verlobten, seiner Ex-Frau, seiner Mutter sowie weiteren engen Familienmitgliedern und Freunden.

«Die Familie dankt für die Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus aller Welt erreicht haben, und bittet um Schutz ihrer Privatsphäre in dieser Zeit grosser Trauer», hiess es.

Perry war vergangenen Mittwoch ins Spital gebracht worden und stand dort «unter Beobachtung», wie es hiess. Einige Medien gaben sein Alter zuvor mit 53 Jahren an.

Luke Perry, a cast member in the CW series

Luke Perry starb im Beisein seiner Familie. Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/Invision

Der Sender Fox hatte erst vergangene Woche ein Comeback der Serie «Beverly Hills, 90210» bekanntgegeben. Demnach sind die Original-Darsteller Jason Priestley, Jennie Garth, Ian Ziering, Gabrielle Carteris, Brian Austin Green und Tori Spelling dabei. Nur Shannen Doherty und Perry fehlten.

Die Schauspieler sollen überspitzte Versionen von sich selbst spielen, die knapp 20 Jahre nach Ende der Original-Soap aus den 1990er Jahren aufeinandertreffen. Ob die Serie nach dem Tod Perrys weiterhin starten soll, war am Montag zunächst unklar.

Die Original-Serie um eine Clique von jungen Leuten in Südkalifornien lief in den USA von 1990 an zehn Jahre lang in knapp 300 Episoden. «90210» - die Postleitzahl der reichen Stadt Beverly Hills mitten in Los Angeles - wurde zu einer der bekanntesten Postleitzahlen der Welt.

Produziert wurde sie von Tori Spellings Vater Aaron Spelling (1923-2006), einem der erfolgreichsten TV-Produzenten in Hollywood.

Die Kollegen trauern

Kollege Charlie Sheen trauert um Luke Perry.

«Mein Herz ist gebrochen»: Molly Ringwald war bei «Riverdale» Perrys Ehefrau.

Marisol Nichols, die ebenfalls bei «Riverdale» mitspielte, postet ein Selfie mit Perry und schreibt: «Ich habe keine Worte dafür. Vielleicht später.»

Ross Butler: «Obwohl wir nicht viel zusammen gearbeitet haben, begrüsste er mich immer mit einem Lächeln, hatte einen Witz parat und eine Geschichte zu erzählen.»

(cma/sda/dpa)

Diese Persönlichkeiten haben uns 2019 schon verlassen

1 / 80
Sie alle sind 2019 verstorben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 überragende Filme mit hochkarätigem Cast, die kaum jemand kennt

Die Gesichter der ersten Garde Hollywoods sind uns allen aus zahlreichen, üppigen Blockbustern geläufig. Umso erfrischender ist es, diese omnipräsenten Antlitze in teils überraschend kleinen Produktionen zu sehen.

Wenn das Wetter draussen wieder mal nichts anderes macht, als zum Filmeschauen einzuladen, muss man sich diesem Umstand hie und da einfach auch mal beugen. Die Frage ist dann bekanntlich selten, ob man einen Film schaut, sondern welchen.

Da hätten wir diese, die wir schon ein paar Mal gesehen haben, jene die interessant klingen, aber irgendwie doch nicht triggern und dann noch all die Filme, die uns von Freunden vorgeschlagen und angepriesen wurden. Wir sind in diesem Falle dein Freund – und …

Artikel lesen
Link zum Artikel