TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du fällst in ein Loch bis zur 7. Staffel «Game of Thrones»? Mit diesen 6 Tipps überlebst du die Höllenqualen

Am Sonntag strahlt HBO die zehnte und letzte Folge der sechsten Staffel von «Game of Thrones» (GoT) aus. Dann heisst es für «GoT»-Fans wieder: Warten, warten und noch mehr warten. Hier sechs Anregungen, wie du das kommende Jahr bewältigen kannst.



Es ist so weit: Auch die sechste Staffel von Game of Thrones (GoT) geht zu Ende. Was erwartet uns? Ein Jahr voller Tristesse, während dessen uns am Montagabend keine neue GoT-Folge erwartet. Hier einige Vorschläge, wie du es trotzdem unbeschadet bis zum Staffelauftakt im nächsten Frühling schaffst. Wenn diese Staffel dann auch zu Ende geht, dann gnade uns Gott.

Du schaust alle Folgen nochmal

Schaffst du es nochmals, dich durch alle 60 Episoden zu kämpfen? Wenn du es richtig anstellst und gleich diese Woche beginnst, kannst du jeden Sonntag eine Folge schauen, bevor die Neuen kommen! Also ran an den Speck.

Animiertes GIF GIF abspielen

Ausserdem stösst man immer wieder auf Story-Zweige, die man vergessen oder erfolgreich verdrängt hat. Kannst du dich zum Beispiel noch an alles aus der fünften Staffel erinnern?

Oder noch besser: Du ziehst dir die Bücher rein

Bild

Alle zehn Bücher auf Deutsch.
weltbild.de

Es sind knapp 7'000 Seiten auf Deutsch. Du kannst also jeden Tag 20 Seiten lesen und dann geht's wieder los. Die Story in den Büchern ist viel breiter gefächert als in der Serie, weshalb es nicht nur eine Wiederholung von schon Bekanntem wäre, sondern eine ganz neue Welt! Für Lese-Muffel gibt's alternativ auch Hörbücher.

Für alle, die mit den Büchern schon durch sind: Auf der Website von George R. R. Martin ist bereits ein kleiner Teil des neuen Buches aufgeschaltet. 

So stark werden wie «The Mountain»

Du hast etwa 365 Tage Zeit, um dich fit zu machen. So fit, dass du vielleicht schon nächstes Jahr gegen Hafthor Julius Björnsson «The Mountain» im Strongman-Contest antreten kannst. Etwa 1'000 Push-Ups pro Tag sollten reichen.

Und so wirst du fit:

Was du im Internet legal herunterladen darfst – und was definitiv nicht

Eine Reise zu all den Drehorten von «Game of Thrones»

Na, Ferien gefällig? An den meisten Drehorten von Game of Thrones gibt es geführte Touren. So zum Beispiel in Kroatien, Island, Marokko, Nordirland oder auf Malta. Dann kannst du dich nach dem Schlussfurioso der sechsten Staffel erholen und siehst erst noch neue Länder.

This Oct. 4, 2014 photo shows the Dubrovnik old town from a hill. Despite surging opposition to pumping crude in the waters of one of Europe's fastest-growing summer travel destinations, the Croatian government is determined to boost the state's poor finances by offering several exploration licenses to foreign energy companies. (AP Photo/Darko Bandic)

Die kroatische Stadt Dubrovnik ist einer der Drehorte von «Game of Thrones».
Bild: Darko Bandic/AP/KEYSTONE

Statistiken und weitere Features

Es gibt Unmengen an Material im Internet, an dem man sich das nächste Jahr abarbeiten kann, um im «GoT»-Hype-Modus zu bleiben. Unter Anderem:

Von diesen Serien wünschen sich die watson-User ein Remake

Ähnliche Serien schauen:

Einige Vorschläge:

Spartacus:

abspielen

YouTube/Starz

Black Sails:

abspielen

YouTube/Machinima

Das Beste zu Game of Thrones

Pervers, aggro und unwiderstehlich: Das sind die Ladys in «Game of Thrones»

Link zum Artikel

«Game of Thrones» als Hochglanz-Porno? Hier kommt der Trailer 😂

Link zum Artikel

«Game of Thrones» in den 90s, 80s oder 50s? So grossartig würde das Serien-Intro aussehen

Link zum Artikel

6 TV-Tabus von 1949 und 6 Nacktszenen aus «Game of Thrones» zum Vergleich

Link zum Artikel

Mit diesen 13 (recht absurden) «GoT»-Fanartikeln überbrückst du die Wartezeit

Link zum Artikel

In diesen 18 «Game of Thrones»-Szenen wurde mit Effekten getrickst, ohne dass du's gemerkt hast

Link zum Artikel

Endlich wissen wir, warum Jon Snow immer so traurig dreinschaut: Es liegt an seinem Stink-Mantel

Link zum Artikel

13 Beweise, dass Jon Snow alias Kit Harington auch lächeln kann

Link zum Artikel

11 Hinter-die-Kulissen-Gucker von «Game of Thrones» – ACHTUNG SPOILER FÜR STAFFELN 1-4 UND EIN BISSCHEN NACKTHEIT FÜR ALLE

Link zum Artikel

Emilia Clarke über «Game of Thrones»: «Die Sexszenen sollten subtiler sein»

Link zum Artikel

Hätten Sie diese 14 «Game of Thrones»-Schauspieler von ihren vorherigen Filmen erkannt?

Link zum Artikel

Warum ich bei der inzestuösen Vergewaltigung neben einer Leiche nicht wegschauen konnte

Link zum Artikel

Und der Emmy für die beste Serie des Jahres geht an … (Spoiler: Das Bild verrät es. Ups.)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

TV-Serie «Outcast»: Spektakuläre Teufelsaustreibungen

«Game of Thrones»-Spiel: Hier steppt der Zwerg

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • OkeyKeny 23.06.2016 18:50
    Highlight Highlight Also ich bin auch in einem loch und zwar wegen orphan black 😭
  • Mr. Riös 23.06.2016 14:01
    Highlight Highlight Der letzte Link: http://got.show führt ins nichts...
  • Hans der Dampfer 23.06.2016 13:07
    Highlight Highlight Ich hätte lieber TWD als Game of Thrones. Aber das geht noch bis Herbst :-(
  • w'ever 23.06.2016 12:49
    Highlight Highlight marco polo ist auch nicht so schlecht als übergangslösung.

    ach was sag ich... es gibt gar keine übergangslösung );
  • Raembe 23.06.2016 12:44
    Highlight Highlight Danke Watson, mein Ziel ist es ab heute der neue Mountain zu werden! Könnte zwar knapp werden bis zur nächsten Staffel, aber egal. Freu mich schon auf die 500g Rindfleisch und die 8 Eier morgens.
  • Matthias Studer 23.06.2016 12:19
    Highlight Highlight Netflixen... Penny Dreadful, Sense8, OITNB, Dardevil, Jessica Jones... Doch, bringe das Jahr durch.
    • Kyle C. 23.06.2016 12:43
      Highlight Highlight Häng noch Bloodline, Broadchurch, London Spy, The Killing, Love, Fargo und Sherlock ran, und das Jahr geht im Nu vorbei.... ;) Nebst HoC, WD und BB natürlich....

      Sense8 war für mich die Enttäuschung schlechthin. Fängt vielversprechend an, kommt aber mMn einfach nicht in die Gänge. Leider.
  • Caprice 23.06.2016 11:55
    Highlight Highlight Aaaah Rome war so eine tolle Serie!! Verstehe bis heute nicht, warums davon nur zwei Staffeln gab :-(
    • Apireon 23.06.2016 12:31
      Highlight Highlight Weil die komplette Kulisse bei einem Unfall abbrannte und es enorm teuer war wieder alles aufzubauen :(
    • Apireon 23.06.2016 12:32
      Highlight Highlight HBO wollte die Serie eigentlich bereits nach der ersten Staffel einstellen. Man entschied sich dann zwar für eine zweite kürzere Staffel (zehn Episoden), entließ aber unmittelbar nach dem Dreh die Darsteller und begann die Sets abzureißen. Als am 10. August 2007 der Rest des Drehsets einem Brand zum Opfer fiel, schien die Fortsetzung der Serie endgültig ausgeschlossen. Pläne für einen Kinofilm oder eine weitere Staffel wurden nicht mehr weiterverfolgt
    • Caprice 23.06.2016 13:57
      Highlight Highlight aaah das wusste ich tatsächlich nicht. Wie schade, ich fands grossartig.
  • fimo 23.06.2016 11:49
    Highlight Highlight Oder einfach warten... Das schöne Wetter geniessen weil: Winter ist coming so oder so ;-)

«Dummi huere Ruederer» und «Schiiss-Ponys» machen Hans Jucker zur Legende

30. Januar 2011: Nach mehr als 40 Jahren beim Fernsehen geht der Sportreporter Hans Jucker in Pension. Nur ein paar Wochen später stirbt er – doch dank YouTube lebt er ewig weiter.

Ein Mann, viele Worte. Als Hans Jucker am 30. Januar 2011 seinen letzten Arbeitstag beim Schweizer Fernsehen hat, geht eine Ära zu Ende. Der rotblonde Säuliämtler war die Allzweckwaffe der Sportabteilung, stets zu Diensten, wenn es wieder einmal über eine Sportart zu berichten galt, die in der Redaktion keiner kannte oder niemand mochte.

Überaus beliebt wie ein Beni Thurnheer war Jucker nie, allenfalls respektiert bei Rennvelo- und Pferdesport-Anhängern, die sein Fachwissen zu würdigen …

Artikel lesen
Link zum Artikel