TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Robäääääärt, Carmääääääään

Darum hat Carmen Geiss keinen Sex

Image

Hier kündigt Carmen Geiss bei RTL an, sie werde später ihren Mann «flachlegen». Screenshot: RTL

Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt! Erst fliegt Robert Geiss extra aus Monaco ein, um seine Carmen bei «Let's Dance» anzufeuern, doch dann versagen seiner 49-jährigen Braut die Nerven und die Füsse. Sie war so aufgeregt, lamentiert sie bei RTL: Nicht mal Baldrian habe geholfen.

Image

Der Robert Geiss sah danach aus, als verleihe ihm dieser Gedanke Flügel. Screenshot: RTL

Während diese «Fakten» nicht bezweifelt werden, gibt es in Sachen Sex bei Familie Geiss unterschiedliche Aussagen. In der Show selbst kündigte Carmen an, ihren Robert nach der Show «flachlegen» zu wollen, so dass er eine Mund-zu-Mund-Beatmung brauche. Der Gatte wiederholte danach brav, er wisse nicht, was nun auf ihn zukäme, weil seine Frau ja gesagt hat, sie werde ihn «umlegen».

Am Tag danach bringt Bild Einzelheiten aus dem Ehebett. Das Wichtigste zuerst: Das Tor der Lust blieb laut Carmen verschlossen. «Ich trainiere am Tag acht Stunden wie eine Geisteskranke, habe Muskelkater von den Haarspitzen bis in den dicken Zeh. Da denke ich doch nicht mehr an Sex!» 

Oooooh, wie fies! Aber wenn der Muskelkater vorbei ist, so verspricht die «Dame», dann wird auch «wieder auf dem Matratzen-Ball getanzt». Hauptsache, wir bleiben über alle Einzelheiten informiert.

(phi)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Mister Hitparade» Dieter Thomas Heck ist gestorben

Der Fernsehmoderator Dieter Thomas Heck ist tot. Heck starb am Donnerstag im Alter von 80 Jahren, wie der Medienanwalt Christian Schertz am Freitag mitteilte. Heck moderierte jahrelang die ZDF-Hitparade.

Er wurde als Schnellsprecher eine Legende des deutschen Fernsehens. Bis zu 27 Millionen Menschen sahen Heck regelmässig zu und liebten ihn für sein rasendes Sprechtempo.

In der von ihm zwischen 1969 und 1984 moderierten Hitparade hatte er alle Grössen des deutschen Schlagers zu Gast. Zuletzt war …

Artikel lesen
Link to Article