TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Synchronsprecher von Homer Simpson ist gestorben



Er war die deutsche Stimme von Homer Simpson. Nun ist der Schauspieler und Synchronsprecher Norbert Gastell tot. Er starb am Donnerstag Zuhause im Münchner Stadtteil Ramersdorf, wie seine Witwe der Nachrichtenagentur DPA am Samstag bestätigte. Gastell wurde 86 Jahre alt.

Gastell hatte seine Stimme zahlreichen Figuren aus Film und Fernsehen geliehen, darunter dem Zauberei-Minister Cornelius Fudge (gespielt von Robert Hardy) in den «Harry Potter»-Verfilmungen sowie dem Nachbarn Trevor aus der Serie «Alf».

Bild

wikipedia

Gastells bekannteste Sprechrolle war aber wohl die des Homer aus der Zeichentrickserie «Die Simpsons»: Seit 1991 synchronisierte er den launischen Familienvater und liess ihn jammern, wutentbrannt herumbrüllen, jubeln und mit zusammengekniffenen Augen «Nein!» stöhnen.

Doch Gastell, der 1929 in Buenos Aires geboren wurde, arbeitete auch als Schauspieler. So stand er unter anderem für den «Tatort» und die Fernsehserie «Forsthaus Falkenau» vor der Kamera.

Die Theaterarbeit war ihm ebenfalls nicht fremd: Nach seinem ersten Bühnenengagement in Tübingen spielte er an verschiedenen Münchner Häusern. In der bayerischen Landeshauptstadt lebte Norbert Gastell bis zu seinem Tod. Er hinterlässt seine Ehefrau Karin und zwei Töchter. (lhr/sda/dpa)

Ein Best-of-Homer:

abspielen

YouTube/3aufKraut

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gromith 29.11.2015 10:23
    Highlight Highlight Als die Synchronsprecherin von Marge 2006 start und ersetzt wurde war es am Anfang auch ganz komisch. Mittlerweile kann ich damit leben. Aber eine Marge ist kein Homer!

    Die letzten paar Jahre habe ich mir immer gedacht bitte bitte stirb nicht lieber Norbert und nun ist das unausweichliche doch passiert. ER war Homer und man kann ihn nicht einfach so ersetzen. :'(

    R.I.P. und DANKE für all die Jahre in denen du mich zum lachen gebracht hast!

    _____
    // + \
    ||RIP |
    || |
    || |
    \||/\/\//\|/
  • Tobias K. 29.11.2015 10:13
    Highlight Highlight Schade um ihn. Aber man hat deutlich gemerkt, dass er im Laufe der Staffeln immer schwächer wurde (stimmlich). Die Vielfältigkeit und Emotionalität hat in den letzten Staffeln gefehlt. Gastell klang da nur noch jammernd.
  • TheDude10 28.11.2015 17:29
    Highlight Highlight Nukular. Rette mich jebus. Er ist gezeichnet. Nein!
  • Matrixx 28.11.2015 16:53
    Highlight Highlight Zum Andenken an ihn schliessen wir jetzt für eine Minuten die Augen und schreien dann in Homer-Manier "Nein!"
  • Tiny Rick 28.11.2015 16:15
    Highlight Highlight Möge er in Frieden ruhen. Eine Stimme der Popkultur ist gegangen aber bleibt uns durch die Simpsons auf ewig
  • Hackphresse 28.11.2015 16:12
    Highlight Highlight 😢
  • MyAnusIsBleeding 28.11.2015 16:07
    Highlight Highlight -_-
    Benutzer Bildabspielen
  • Nameless Hero 28.11.2015 16:03
    Highlight Highlight Das tut weh... Erst gerad letztens eine Doku über ihn geschaut...
    Grosser Mann..
  • atomschlaf 28.11.2015 15:43
    Highlight Highlight R.I.P.
    Aber eine gute Gelegenheit mit dem Synchronisierungs-Unsinn aufzuhören und die Simpsons nur noch im Original-Ton mit Untertiteln zu senden.
    • dä dingsbums 28.11.2015 16:23
      Highlight Highlight Synchronisierung ist doch kein Unsinn, vor allem nicht wenn sie so gut ist wie bei den Simpsons.
    • kloeti 28.11.2015 18:11
      Highlight Highlight Die frühen Übersetzungen sind tatsächlich nicht immer gelungen, haben uns aber auch Perlen wie diese hier geschenkt:
      Play Icon
    • sambeat 28.11.2015 23:58
      Highlight Highlight Meiner Meinung nach hat Gastell mit seiner Stimme dem deutschsprachigen Homer mehr Tiefe, Umfang und Inhalt verliehen als Dan Castellaneta im Originalton. Natürlich ist die sinngetreue Übersetzung nicht immer einfach, aber im Englischen wirkt Homer vergleichsweise einfach wie ein dumpfer, blöder Idiot (Matt Groening hat aber möglicherweise genau das beabsichtigt). Im Deutschen ist er ein echt liebenswerter, trotteliger Dödel. Übrigens fiel mir beim Schreiben die Ähnlichkeit der Namen der beiden Synchronsprecher auf. Manchmal gibts ja Zufälle, da könnte man stundenlang drüber sinnieren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • StealthPanda 28.11.2015 15:06
    Highlight Highlight Ruhe in Frieden. Du hast meine Kindheit, meine Jugend und mein jetzt um so vieles Bereichert. Eine Minute Ha Ha! bitte. Es ist gezeichnet.
    • Androider 28.11.2015 15:15
      Highlight Highlight Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Amen.
    • Slant 28.11.2015 16:35
      Highlight Highlight *Er ist gezeichnet.
      Play Icon

«Simpsons» werden in US-Wahlkampf hineingezogen – jetzt kontert Marge

Die Zeichentrick-Familie «Die Simpsons» ist in den US-Präsidentschaftswahlkampf hineingezogen worden – und findet das offenbar gar nicht lustig. Eine Beraterin von US-Präsident Donald Trump, Jenna Ellis, hatte die Stimme der demokratischen Vize-Kandidatin Kamala Harris am Mittwoch in einem Tweet mit der von Marge Simpson verglichen.

«Die Simpsons» reagierten am Freitag auf Twitter mit einem Video-Clip, in dem sich die Mutter der Figuren Lisa, Bart und Maggie über den Vergleich beschwert. …

Artikel lesen
Link zum Artikel