DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
via YouTube.com/CNN
Wegen stereotypen

Shitstorm auf Twitter: So schnell wird «How I Met Your Mother»zu #HowIMetYourRacist

Was lustig gemeint war, ging ganz schnell nach Hinten los: Die aktuelle Folge erhitzt nicht nur asiatische Gemüter.
16.01.2014, 21:4717.01.2014, 09:19

In der neuesten Episode der US-Serie «How I Met Your Mother» wurde offensichtlich zu tief in die Klischee-Kiste gelangt. Zahlreiche Zuschauer können über die übertriebene asiatische Darstellung von Ted, Lilly, Robin und Co. nicht mehr lachen, sondern bezeichnen die aktuelle Folge «Slapsgiving 3: Slappointment in Slapmarraals» als «rassistisch». Auf Twitter zeigen zahlreiche Fans unter #HowIMetYourRacism ihre Enttäuschung:

Nach dem enormen Shitstorm fühlten sich die Macher zu einer Entschuldigung via Twitter gezwungen. Die Episode sollte eigentlich nur eine Homage an Kung-Fu-Filme sein ...

Trotz der Entschuldigung-Tweets von Carter Bays prasselt es immer noch im Sekundentakt Kritik in Richtung der Kultserie. (lis)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unser aller Gesicht, die ganzen 95 Minuten lang
Jetzt ist schon wieder was passiert.

Erkan, Luft ist durchsichtig.

Zur Story