TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Applaus: Viel Lob und knapp 9 Millionen deutsche Zuschauer für die Luzerner Kommissare Flückiger und Ritschard (Mitte).
bild: srf

Stell dir mal vor, es gibt einen Schweizer Rekord-«Tatort» – und die Twitter-Welt dreht sich bloss um «Saturn»



Alle Augen auf die TV-Kommissare Reto Flückiger und Kollegin Liz Ritschard: Der erste «Tatort» nach der Sommerpause mit dem Titel «Ihr werdet gerichtet werden» kam aus Luzern – und stellte dann mit 8,96 Millionen Zuschauern in Deutschland auch gleich mal den bisherigen Schweizer Quoten-Rekord ein.

Die Reaktionen: überwiegend positiv!

Aber richteten sich wirklich alle Augen auf die Schweizer Ermittler? Keinesfalls. Zumindest auf Twitter beherrschte ein ganz anderes Thema die Diskussion:

Der Grund: Scharfschützen-Schauspieler Antoine Monot Jr. war als «Tech-Nick» auch Kopf der Werbung für das Technik-Kaufhaus «Saturn». Eine Welle von Kalauern überrollte prompt das Netz.

Bild

Die Twitter-Gemeinde nimmt «Tatort»-Schütze Monot ins Visier.
bild: srf

Zur Erklärung: Saitenbacher, ein schwäbisches Biokost-Unternehmen, dessen Chef in der Reklame für die Firma selbst auftritt.

Bild

bild. pr

Bild

Humor ist, wenn man trotzdem ... Ach, egal!
bild: srf

Die Witze-Welle zu «Tech-Nick» artete regelrecht in einen Tsunami aus, um im Bild zu bleiben. Nur mit Mühe konnten sich die Wogen glätten.

Dabei war Monot erst in der Vorwoche in einer «Tatort»-Wiederholung zu sehen: Der Schauspieler war als Kommissar in Bremen aktiv, bevor er den Bildschirm-Tod sterben musste.

«Tech-Nick»-Witze hin oder her: Die Leistung des Schweizer «Tatort»-Teams schmälert das natürlich nicht. Wer die Folge verpasst hat, kann sie auf der entsprechenden SRF-Seite ansehen, wo auch Sendungs-Chats mit Liz-Ritschard-Darstellerin Delia Mayer und dem deutschen Regisseur Florian Froschmayer nachzulesen sind.

Und auch Monot bekam neben Kalauern auch Komplimente zu hören.

Das Schlusswort, die letzte Weisheit des «Tatort»-Tages, kommt aber (natürlich) vom Feuilleton der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung»:

Meine Meinung: Seine beste Rolle hatte der Mann 1999. In dem ausnehmend grossartigen deutschen Film «Absolute Giganten». Gibt's in ganzer Länge auf YouTube. Check it!

abspielen

YouTube/Kilkenny1978

Umfrage

Wie fandest du den Luzerner «Tatort»?

  • Abstimmen

351

  • Sehr gut.47%
  • Naja, war okay.16%
  • Der war schlecht.4%
  • Hab ihn nicht gesehen.33%

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

Das könnte dich auch interessieren:

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Wetter: Nächste Woche wird's heiss

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Brasilianische Spielerin schafft neuen Rekord

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TanookiStormtrooper 07.09.2015 15:52
    Highlight Highlight Ist doch eigentlich schade, wenn Schauspieler nur auf eine "Rolle" reduziert werden. Antoine Monot ist ein wirklich guter Schauspieler der vermutlich irgendwann in einem Hollywood-Film mitspielen darf, dann aber vermutlich als ein Nazi... *seufz*
  • El Homo 07.09.2015 14:26
    Highlight Highlight Wenn Saitenbacher schon mitspielen darf, dann würde ich auch Ernst Fischer (
    Play Icon
    ) eine Chance geben. Die Beiden wären ein tolles Duo.

Sayana oder Simone? Heidi Klum hat die nächste GNTM-Siegerin gekürt

Simone aus Stade bei Hamburg ist «Germany's Next Topmodel» 2019. Die 21-jährige ehemalige Leistungssportlerin gewann am Donnerstagabend das Live-Finale der auch in der Schweiz beliebten 14. Staffel von Heidi Klums ProSieben-Show.

Simone setzte sich im Casting in Düsseldorf gegen ihre Rivalinnen Cäcilia aus Freiburg im Breisgau und Sayana aus Grevenbroich bei Düsseldorf durch.

«Ich habe so hart auf diesen Tag hingearbeitet», sagte Simone. Mit dem Topmodel-Titel sei ihr zweiter Traum wahr …

Artikel lesen
Link zum Artikel