DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Heiraten im Live-TV

In den USA geht das Märchen vom «Bachelor» auf

27.01.2014, 11:02

• Die 17. Staffel der amerikanischen Version vom «Bachelor» hat ein Happy End gefunden: Am Sonntag gaben sich Sean Lowe und Catherine Giudici das Ja-Wort.

• Wie es sich für ein anständiges Finale einer Reality-Show gehört, wurde die Hochzeit natürlich live im Fernsehen übertragen.

• Das glückliche Paar ist nicht das erste, das sich im Anschluss an die Kuppelshow traute: Unter den Gästen tummelten sich zahlreiche weitere «Bachelor»-Pärchen, die inzwischen den Bund der Ehe eingegangen sind.

Weiterlesen bei The Huffington Post (engl.)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

20 Frauen wollen nicht nur die Eine! So ist die erste lesbische Datingshow

«Princess Charming» ist die entspannte queere Variante der «Bachelorette». Willkommen in einem nicen Paradies unterm Regenbogen.

Sie ist Rechtsanwältin. Spielt Fussball. Redet, wie man eben so redet, und nicht, wie es ein holperiges Skript vorgibt. Sie gleicht Kristen Stewart an ihrem bestgelaunten Tag. Sie ist hübsch, natürlich, sozial gewandt. Eine Traumfrau. Ihr Makel ist höchstens, dass sie Paulo Coelho liest. Aber vielleicht liest sie den auch gar nicht, sondern hat das Buch bloss in der Bibliothek ihrer Villa gefunden. Sie heisst Irina Schlauch, ist 30, kommt aus Köln und sucht dort nach der grossen Liebe, wo …

Artikel lesen
Link zum Artikel